Ketose- check, Sport - check - trotzdem keine Abnahme....

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von msbraiin, 29. November 2016.

  1. msbraiin

    msbraiin Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    47
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Karlsruhe
    Größe:
    169
    Gewicht:
    70
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Hi Leute,

    habe in der Zwischenzeit noch einiges gelesen, was ich falsch gemacht habe. (Carb Nite Solution)

    Leider muss ich feststellen, dass sich auf meiner Waage trotzdem nichts tut. Auch an meinem Schwabbel nicht.

    Meine Makros:

    30 KH
    114 EW
    100 Fett

    Insgesamt bis zu 1517 kcal/Tag (Wochendurchschnittswert)

    Mein Gewicht bleibt aber trotzdem bei 70 kg +/-. Ich habe die fddb App (premium) mit der ich alles schön scanne, wiege, eintippe etc pp und es passiert einfach NICHTS. Vor allem nach der Carb Nite stehe ich wieder auf Anfang und brauche wieder 4 Tage in die Ketose hinein. Funktioniert das bei manchen einfach nicht? Ich muss dazu sagen, dass ich jetzt nach Tag 5 (also gestern) so einen üblen Schwindel hatte, dass ich das Training ausfallen lassen musste und eine Carb-Nite eingelegt habe (einen Tag vorgezogen).

    Hat irgendwer einen Tip für mich?

    Edit: Achja: 170 cm groß, ernähre mich hauptsächlich von Gurken, Tomaten, sonstigem KH armen Gemüse, Fleisch und Fisch. Fette ziehe ich aus Olivenöl, Leinöl und Mayo (die ich früher immer gemieden habe lach). Milchprodukte sind im Moment ohnehin etwas schwierig, weil ich grade Penicillin nehmen muss, danach esse ich aber auch gerne mal Brie, Hirtenkäse oder Quark (und natürlich das hochprozentige).

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2016
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC


    hi,
    könnte es sein, daß dieses Freitags-Carbo-Loading kontraproduktiv ist?


    Erhöhe lieber das RHT 3x pro Woche - davon nimmt man zwar nicht ab,
    aber das bisschen (es kann nicht viel sein, denn Du bist dicht am Idealgewicht)
    Schwabbel verschwindet dann noch.
    Grüßle!
     
  4. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Was ist denn eine Carb night?
    Sich abends mit Kohlenhydraten versorgen? Wenn ja solltest du das mal weglassen. Nach einem Kohlenhydrat reichen abend fliegst du aus der Kethose und brauchst wieder einige Tage, bis du wieder drin bist. Ich selber brauchte am Anfang unter 20 g KH um rein zu kommen, vieleicht solltest du die auch etwas reduzieren. Und achte darauf, das du immer mehr Fett als Eiweiß isst.
     
  5. msbraiin

    msbraiin Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    47
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Karlsruhe
    Größe:
    169
    Gewicht:
    70
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Hi,

    also ich muss da glaube vorher erst noch ein paar Erklärungen abgeben:

    https://nobrainnogain.wordpress.com/2013/04/19/carb-nite-solution-fazit/

    CarbNiteSolution zielt darauf hin, den Stoffwechsel hin und wieder zu pushen, damit er nicht einschläft. In der Theorie hat der Körper in der Ketose schließlich "verlernt" Kohlehydrate abzubauen und hat stattdessen andere Enzyme (um das Fett als Energiequelle zu nutzen). Bei der CarbNite versucht man an die 400 g KH zu sich zu nehmen - diese werden ähnlich wie Ballaststoffe wieder ausgeschieden (das ist jetzt stark vereinfacht), während gleichzeitig die Leptinproduktion angekurbelt wird. Habe da auch ewig gebraucht, um mich einzulesen - letztes Jahr habe ich LC ohne irgendwelchen Firlefanz gemacht und ab und zu Cheat Days, das hat um einiges besser funktioniert.

    Die CN findet einmal alle 5-7 Tage statt, je nach Intensität und Häufigkeit des Trainings - anders als BackLoading, das den Bodybuildern vorbehalten ist und wo man jeden Abend KH futtert.

    Ich brauche unter 30 KH um in die Ketose zu kommen, das habe ich schon ausprobiert (und letztes Jahr war ich mit Sicherheit bei 50 KH und es hat auch geklappt).

    Und zum letzten Punkt mit Fett größer EW - laut Kiefer ist damit nicht gemeint 2g Fett zu 1g Eiweiß, sondern es sollte sich eher die Waage halten an Gramm. Es geht mehr um die Energie, die Fett im Gegensatz zu Eiweiß hat. Außerdem soll man 1-2g EW pro Ziel-Körpergewicht zu sich nehmen (wären bei mir 130 g, da bin ich knapp drunter). Ich finde den Beitrag dazu nicht mehr, da hat sich jemand alle Podcasts von Kiefer angehört und das erklärt.

    Zu dem Idealgewicht: ich habe eine KF-Messung machen lassen und habe angeblich 41% Körperfett... wo das sein soll bei meinem Gewicht und meiner Größe ist mir schleierhaft. Aber ich will nicht einfach nur Gewicht verlieren - ich will wieder meine 67 kg, bei denen man die Muckis sehen konnte xD.

    Was ist RHT?
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Das klingt wie eine form der Anabolen Diät. Da gibt es hier auch ein paar Leute, die dieser folgen. 1-2 g Eiweiß pro KG? Bist du dir sicher? Das klingt echt viel oder machst du auch Kraftsport, das du so viel Eiweiß brauchst?

    Bei Low Carb kommt es in erster Linie darauf an, das der Körper seine Energie aus Fett zieht, nicht aus KH wie wir ihm das lange angewöhnt haben. Damit ist auch das körpereigene Fett gemeint. Daher sollte man darauf achten, immer genug Fett als Energielieferant zu haben, damit der Körper weiterhin Energie aus Fett gewinnt und nicht auf Eiweiß umstellt.
     
  8. Chibby

    Chibby Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    1.560
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    187
    Gewicht:
    106
    Zielgewicht:
    95
    Das hört sich alles etwas merkwürdig bis kontraproduktiv an.
    Bei 1500kcal sind 30g kh schon sehr viel zudem die enorme Menge an Eiweiß, aus Käse die Quark. Dazu alle 5-7 Tage refeed :think:
    Bei Mega viel Sport, in der Art von vollzeit Leistungssport kann das funktionieren.

    Hast du mal probiert einfach einer strikten ketogenen Diät zu folgen?
    Max. 20g kh und 1-1,2g pro kg körpergewicht Eiweiß, Rest fett, ohne refeed, das musst du mindestens 14Tage bis 4 Wochen durchziehen um Erfolge zu sehen.
     
  9. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC


    @msbraiin : seit wievielen Wochen verfolgst Du denn diese Carb-Nite -Sache mit den wöchentlichen Ladetagen?

    Gruß!
     
  10. Boejchen

    Boejchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    173
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenbach
    Name:
    Klaus
    Größe:
    174
    Gewicht:
    90
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Ketogene Ernährung / Intermittierendes Fasten.
    Ich glaube ich hab das System nicht begriffen. Gibts da was zum nachlesen im Netz? Wenn ich 400g reine KH schaufle würde mich eher der Zuckerschock und Wochenlange Heisshungeratacken treffen. Was ist denn damit gemeint die KH würden Ausgeschieden?
     
  11. msbraiin

    msbraiin Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    47
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Karlsruhe
    Größe:
    169
    Gewicht:
    70
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Hallo allerseits,

    vielen Dank für die vielen Antworten. Erstmal eins nach dem anderen:

    @Linea Ich mache keinen Kraftsport, mache nur 5h Tanz die Woche (HipHop, Ballett, Modern etc...). Heißt ich sollte das EW reduzieren? Hatte gelesen 1-2g pro kg Zielgewicht - das wären dann 65-130g. Dann stelle ich das mal auf 65-78 g... vielleicht was dazwischen? 70? Ich wusste nicht, dass das nur für Kraftsport gilt :). Außerdem muss ich den Muskel irgendwie füttern, wenn ich nicht will, dass mein Körper die Muskelmasse angreift oder?

    @Chibby kein refeed o.O Ich versuche das gerne mal mit den 20kh für mehr als 10 Tage. hast du einen Tipp gegen die Schwindelattacken ab Tag 10? Spätestens da habe ich nämlich absolut keine Kraft mehr und kann mich nicht m:sweating:ehr konzentrieren.

    @runningmaus seit etwas über einem Monat würde ich sagen. Wie gesagt, letztes Jahr ging das alles viel einfacher und da habe ich nichtmal Kalorien gezählt... Da gab es z.b. Eine Gurke, ein Quark, 400 g Fleisch, Salat, Pilze, 1 körniger Frischkäse pro Tag. Muss dazu sagen, dass ich damals auch 9 h Sport die Woche gemacht habe, davon täglich 30 min Kraftsport und der Rest Fahrrad (bei ca. 20km/h)

    @Boejchen Hier ist die CNS in kurz und bündig erklärt: http://aesirsports.de/2012/10/der-carbnite-solution-guide/

    Sonst gibt es auch noch die Bücher, Podcasts und Blogs von Kiefer, aber das würde den Rahmen sprengen.

    Also ich rechne mal neu aus...

    OMG... 122 g Fett am Tag??? Muss man da nicht kotzen? Ich muss auch dazu sagen, dass ich bei 5 verschiedenen Bedarfsrechnern auch 5 verschiedene Ergebnisse bekomme, welchen Grundumsatz ich habe. Das ist eher geschätzt, dass ich so um die 2000 kcal pro Tag benötige (als Durchschnittswert aller Ergebnisse).

    Kalorien
    Kcal 1500

    Fett
    122 g (76%)

    KH
    20 g (6%)

    Eiweiß
    70 g (19%)

    Empfohlen wird aber zum abnehmen ca.:

    • Eiweiß: 50%
    • Kohlenhydrate: 5%
    • Fett: 45%
    Ich bin jetzt vollkommen verwirrt
    :sweating:
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2016
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. msbraiin

    msbraiin Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    47
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Karlsruhe
    Größe:
    169
    Gewicht:
    70
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Kohlenhydrate und Glykogenspeicher
    Die Glykogenspeicher sind die Energiereserven in der Muskulatur und der Leber und werden vom Körper als primäre Energiequelle bei Belastung genutzt.

    Wenn Kohlenhydrate konsumiert werden, werden diese in Form einer Aneinanderreihung von Glukosebausteinen in den Glykogenspeichern der Leber (1/3) und der Muskulatur (2/3) gespeichert.

    Sind die Speicher des Körpers voll und es werden weiterhin Kohlenhydrate zugeführt, werden diese als Depotfett gespeichert.

    Low-Carb-Diäten zielen darauf ab, die Glykogenspeicher zu entleeren, um das Körperfett als Energielieferanten heranziehen zu können.

    Mit diesem Mechanismus kann vor allem in der ersten Woche einer Diät viel Gewicht verloren werden, da Kohlenhydrate im Körper sehr viel Wasser im Körper binden und mit der Entleerung der Glykogenspeicher auch das Wasser aus dem Körper geht.

    Diese Methode greift allerdings nur über einen sehr kurzen Zeitraum auch das Fettgewebe an.

    Denn nach nur wenigen Tagen in einem Kaloriendefizit, fährt der Körper den Stoffwechsel mit Hilfe von Leptin runter. Dieser Prozess dauert länger, je dichter man sich an dem eigenen täglichen Kalorienbedarf befindet und je höher der Körperfettanteil ist, setzt aber bei jedem Kaloriendefizit irgendwann ein.

    Bei extremer Reduzierung der Kohlenhydratzufuhr und damit schnellen Entleerung der Glykogenspeicher kann die Leptinkonzenteation in der Blutbahn nach nur einer Woche um ca 50% reduziert worden sein.

    Einfache Regel, um den Stoffwechsel oben zu halten:
    Hier ist ein Ladetag ein sehr gutes Mittel – auch für Frauen -, um den Stoffwechsel wieder anzukurbeln.

    Dazu wird je nach Körperfettanteil an bestimmten Tagen der tägliche Bedarf gedeckt oder leicht über den täglichen Bedarf hinaus gegessen. Denn je höher der Körperfettanteil eines Menschen ist, desto langsamer sinkt die Leptinkonzentration im Blut ab.

    Als Richtwert für Frauen geben wir mit:

    • Körperfettanteil von über 25%: Ladetag einmal pro Monat
    • Körperfettanteil von 20-25%: Ladetag alle zwei Wochen
    • Körperfettanteil von 15-20%: Ladetag einmal die Woche
    • Körperfettanteil von 1-15%: Ladetag zweimal pro Woche
    Man spricht dabei von Ladetag, da diese extra Kalorien durch Kohlenhydrate zugeführt werden sollen, um die Gykogenspeicher wieder aufzufüllen.

    Der vermehrte Konsum von Kohlenhydraten führt dazu, dass der Körper seine Speicher füllen kann, den ‚Notzustand‘ deaktiviert und durch eine erneute Erhöhung der Leptinkonzentration im Blut der Stoffwechsel wieder angekurbelt wird.

    Nach diesem Tag wird die Kohlenhydratzufuhr wieder so angepasst, dass es zum erneuten Kaloriendefizit kommt und die Diät kann fortgesetzt werden.

    Wichtig ist dabei, dass die Protein- und Fettzufuhr an diesem Tag gleich bleibt, während die Kohenhydratzufuhr um bis zu 100% erhöht wird.

    Das erfreuliche an dieser Methode ist, dass es an diesem Tag egal ist, welche Kohlenhydratquellen man nutzt, da nach einer gewissen Zeit die Glykogenspeicher so entleert sind, dass der Körper die zugeführten Kohlenhydrate ausnahmslos in die Glykogenspeicher einlagert und nicht in Fett umwandeln wird.

    Das bedeutet, dass diese Kohlenhydrate auch in Form von Eiscreme oder Gummibärchen zugeführt werden können, wenn man besonderen Hunger darauf hat.

    Schokolade eignet sich dagegen nicht, da sie neben viel Zucker auch einen hohen Fettanteil enthält, der möglichst vermieden werden soll.

    Bedenken, dass bei geringerer Muskelmasse der Frauen und damit kleinerer Glykogenspeicher und niedrigerer Kapazität ein Ladetag zur Gewichtszunahme führen kann, können verworfen werden, weil das primäre Ziel dieses Tages die Stimulierung der Hormone ist, die für die Fettreduktion notwendig sind.

    So kann man sagen, dass man mit diesem Tag einen Schritt zurück und zwei Schritte vorwärts in der Diät geht.


    Quelle: https://www.karl-ess.com/abnehmen-fuer-frauen-so-funktionierts/

    Ergo: Ladetag nur einmal im MOnat xD (man muss nur mal die richtigen Stichworte bei Google angeben...)
     
  14. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Die Erklärung klingt ja ganz nett, bei LC ist es aber Gewollt die Kohlenhydratspeicher zu leeren und auf Fett als Energielieferant um zu steigen. Dabei fährt der Stoffwechsel nicht runter, da du ja immer genug Essen darfst, also Nahrung genug da ist. Du musst ja nicht Hungern. Nach ca. 1,5-2 Wochen hatte ich an ein Paar Tagen auch etwas schwindel. Ich habe an diesen Tagen viele Salzige Sachen gegessen, danach gings besser. Der Schwindel kommt auch nicht von Nährstofmangel, das sind eher Entzugserscheinungen, weil der Körper seinen geliebten Zucker nicht mehr bekommt. Da muss man einfach durch und nach 2-3 Tagen hatte sich das bei mir auch erledigt und alles war wieder normal :)
     
  15. msbraiin

    msbraiin Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    47
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Karlsruhe
    Größe:
    169
    Gewicht:
    70
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    @Linea alles klar, Dankeschön. Dann würde ich mal sagen lets fetz und auf ein Neues :)

    Vielen Dank an alle für den Input, für weitere Tipps bin ich jederzeit zu haben!
     
  16. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Hi ,
    Dann hast Du wohl recht damit, für Dich zu überprüfen, ob Du die Methode wechseln willst -
    oder Du einfach nur etwas nicht ganz richtig machst :)

    Die beiden Zitat hier sind aus dem Info-Text, den sich da wohl jemand über diese Methode, die Du benützt ausgedacht hat.
    Diesen Mechanismus habe ich (und einige andere hier) anders erfahren, .... allerdings war ich da noch im deutlichen Übergewichts-Bereich.....
    Bei mir und anderen funktioniert LowCarb auch über lange Zeiträume.

    Jedoch nahezu alle Veränderungen in der Nähe des Idealgewichts gehen langsam von statten ;)


    Klingt eher nach einer Anleitung für 2 Schritte zurück, und nur einen voran :(

    Eine Freundin hat mir auch so etwas vorgeschlagen. (auch mit der Begründung durch Ladetage den Stoffwechsel anzuregen) - Glücklicherweise habe ich es nicht probiert,
    sondern statt dessen diese Sache mit dem intermittierenden Fasten ausprobiert ....
    also habe ich 2 Tage die Woche kaum gegessen, sondern getrunken -
    im Prinzip das Gegenteil von Deinem Ladetag ;) ... und das hat mein Plateau durchbrochen -
    und meinen Stoffwechsel angeregt, statt ihn zu stoppen.
    (Allerdings ess' ich an den 5 normalen Tagen eher 2000kcal LowCarb, also etwas mehr als Du)



    RHT wäre übrigens Richtig Hartes Training und bezieht sich auf hartes Muskeltraining -
    also nicht etwa (stundenlanges) lockeres Radfahren oder herumtanzen ;)
    - und das betreibe ich auch nur maximal 2x pro Woche ;) -


    Gruß
     
  17. msbraiin

    msbraiin Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    47
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Karlsruhe
    Größe:
    169
    Gewicht:
    70
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    @runningmaus Intermittierendes fasten mache ich täglich (heißt ich lasse das Frühstück aus, da in der Zeit nach dem aufstehen die meisten Fette verbrannt werden. Gibt ein paar Studien dazu, auch bei aesirsports zu finden) und beginne erst mit dem Mittagessen.

    Sofern ich das Muskeltraining auch mit dem Eigengewicht machen kann, kann ich das dann FR und Sa noch zusätzlich machen (Dienstags haben wir immer Placement, das ist ein RHT auf den Tanz bezogen. Und mir tun hinterher min 2 Tage lang alle möglichen Muskeln weh. Und wenn ich alle meine, dann sind es alle. Der Trainer ist ein Tier). Das ist ein guter Tipp, das ist sowas wie HIIT oder? Jap, das mache ich dann Sa, die Pause von Do bis Mo ist mir ohnehin zu lang, danke.

    Und Ballett ist nicht herumtanzen o.O du hast deinen Körper 1 h lang KOMPLETT angespannt plus die jeweiligen Bewegungen (Modern auch) - das ist weniger Ausdauertraining als eher Muskeltraining. HipHop und Zumba ist schon herumtanzen, da gebe ich dir Recht xD Ich komme aber trotzdem ordentlich ins Schwitzen und ins Hecheln
     
  18. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Muss man nicht für Balett jeden tag üben? Und jede menge Dehnübungen und so machen?
    Da hast du noch zeit für was anderes?
     
  19. msbraiin

    msbraiin Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    47
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Karlsruhe
    Größe:
    169
    Gewicht:
    70
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    Professionelle Ballerinas sicher... ich mache das aus Hobby. Und für eine Ballerina hätte ich sowieso schon den falschen Körperbau, dazu bin ich viel zu breit. :(

    Irgendwann muss ich ja auch Geld verdienen :D hab nur 1 mal die Woche Ballett, 1 Mal Modern, 1 Mal HipHop, 1 Mal Zumba und 1 mal Placement - Tanz breit gefächert

    Das ist, als würdest du einem, der ins Fitnessstudio geht sagen, dass er doch als Kraftsportler viele Stunden am Tag trainieren muss und dann keine Zeit mehr für was anderes hat. Außerdem lassen sich Ballettübungen (zumindest bei mir) auch teilweise während der Arbeit durchführen. Wir haben höhenverstellbare Tische und dann mache ich z.B. Plié Übungen beim E-Mail schreiben.
     
    Linea gefällt das.
  20. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Du berichtest aber, dass dein intermittierendes fasten in Kombi mit deinem Sport und deinen ladetagen dich im Moment nicht weiterbringt.

    Ich berichtete nur über meine variante.
    Du entscheidest.
    Also könntest Du etwas ändern.

    Mach kein rht an 2 tagen direkt hintereinander. Das ist kontraproduktiv.
    Gruß
     
  21. msbraiin

    msbraiin Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2016
    Beiträge:
    47
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Karlsruhe
    Größe:
    169
    Gewicht:
    70
    Zielgewicht:
    65
    Diätart:
    Keto
    :wondering: häh? Hab doch geschrieben, dass ich dann RHT noch am Sa mache und die Ladetage weglasse und die Makros anpasse... hab also so gut wie alle Tips beherzigt?

    Ganzer Tag IF schaffe ich nicht, da kipp ich beim Training um. Hab ich schon probiert, war nicht so gut. Und ich habe mich auch ganz artig bedankt :)
     
  22. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Ok. Missverständnis meinerseits mit den pausen tagen . Sorry
     
  23. Chibby

    Chibby Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    1.560
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    187
    Gewicht:
    106
    Zielgewicht:
    95
    Um Himmels willen, glaube nicht den karl-ess, allgemein solltest du sehr skeptisch sein bei den was du auf Youtube findest.
    Wenn ich mich recht entsinne hat er bereits mit Youtube aufgehört, zum einen weil er bekannt dafür ist das Geld aus den Taschen zu ziehen und zum anderen weil seine erfundenen Methoden relativ wenig bringen.

    Das mit dem Schwindel am 10Tag ist normal, das bestimmt der Zeitpunkt an dem dein Körper sich an die Ketose anpasst. Das dauert durchaus 2 Wochen manchmal sogar länger.

    Einen refeed oder ladetag wie du ihn so schön nennst reichen wenn überhaupt alle 2-3Monate, und das nur wenn du wirklich ein Plateau hast.

    Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen, so habe ich sehr lange unterkalorisch gegessen und damit sehr gut, sehr viel abgenommen. Im Moment geht das ganze Wesentlich langsamer, habe aber auch nicht mehr viel zu verlieren und war nie dünner als jetzt.
    Wenn ich nun nach Hunger esse, auch nachts auch 1kg Fleisch am Tag, solange es ohne Kohlenhydrate ist, nehme ich nicht zu.

    Du musst ja nicht alles berücksichtigen, aber mit dieser Carb night, befürchte ich du tust deinem Körper mehr böses als gutes.
    Das würden sie dir aber auch in einem high carb Forum sagen, was natürlich genau so gut funktionieren kann :)

    Auf jedenfall viel Erfolg und ich hoffe du hältst uns auf den laufenden ;)
     
    runningmaus gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
wie nehmen non-ketose-menschen ab? Alles über die Ketose 4. September 2016
Liavanas Ketose-Tagebuch Statistik / Tagebücher 18. November 2013
Gilt die 30 Minuten Regel beim Sport auch für Ketose-Anhänger? Bin neu hier und habe schon Fragen 2. September 2013
Ketose-Hopping Alles über die Ketose 26. Juli 2010
Ketose-Zustand LowCarb Diät 6. Mai 2009