Kleine Workouts täglich oder 3 große Wöchentlich?

Dieses Thema im Forum "Sport" wurde erstellt von Chibby, 31. Juli 2016.

  1. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    den Link hab ich mir schon mal gespeichert :)
    warum denn nicht? Wenn du weiter dran bleibst, denk ich schon dass du das kannst :cool:
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Cookie

    Cookie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Diätart:
    Keto


    @Chibby, was ist deine Definition von einer sportlichen Figur? Wie sieht dein Idealbild aus?

    Ich denke mit starkem Willen, Disziplin und vorallem Geduld kann man durch Sport sehr viel erreichen und sein Körperbild stark verändern/formen.
    Je nachdem wie weit du von deinem Idealbild entfernt bist, muss dir eben klar sein, dass der Weg lang werden kann, je nach Zielsetzung durchaus mehrere Jahre. Das hängt wie gesagt davon ab, wie weit Realität und Wunsch auseinanderliegen und wie hart und effektiv man auf den Traum hinarbeitet.
     
    Sandydoo und runningmaus gefällt das.
  4. hennybenny

    hennybenny Neuling

    Registriert seit:
    4. November 2016
    Beiträge:
    4
    Generell, wenn es sich um kein hartes Training handelt, spricht absolut nichts dagegen, jeden Tag zu trainieren. Mit "nicht hart" meine ich z.B. ein Training, bei dem du nicht 2 Tage hintereinander an's totale Muskelversagen gehst.
    Bei einem 10 minütigem Training ist das normaleweise kein Problem.
    Und du wirst ja selbst merken, ob es von Tag zu Tag besser oder schlechter wird. Falls es schlechter wird, brauchst du vielleicht doch mehr Pause.

    Ansonsten hat ein tägliches Training natürlich einen weiteren Effekt: es fällt leichter dranzubleiben, weil es schneller zur Routine wird.
     
  5. Stahlfreund

    Stahlfreund Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    39
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Norddeutschland
    Größe:
    190
    Gewicht:
    80 kg
    Diätart:
    Eiweißreich
    Nicht sehr effektiv.

    Natürlich wird das bessere Ergebnisse bringen - noch besser wäre es, die Trainingszeit auf ca. eine Stunde zu erhöhen. Was ist Dein Primärziel: Kraftsteigerung oder maximaler Muskelaufbau?

    Möglicherweise ...

    Warum warten? Wenn Dein Herz für diesen Sport schlägt, fang' sofort damit an. :)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Stahlfreund

    Stahlfreund Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    39
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Norddeutschland
    Größe:
    190
    Gewicht:
    80 kg
    Diätart:
    Eiweißreich
    Die Mitgliedschaft in einem Schwerathletikverein kostet Dich um die zehn Euro im Monat - das ist auch mit kleinem Budget problemlos machbar.

    Keine Sorge, Du wirst ganz gewiß nicht so schnell Muskeln aufbauen, daß es Dir gleich die Kleidung vom Leibe sprengt. Außerdem geht es ja nicht um Gewichts- sondern um Fettverlust.

    Du spürst an den Muskeln nichts, weil sie kaum beansprucht werden - ergo: länger und anders trainieren.

    Das wiederum ist dann eine Frage der persönlichen Disziplin. Willst Du deutlich kräftiger und muskulöser werden? Dann tritt dem inneren Schweinehund immer wieder in den Allerwertesten. Ohne Schweiß kein Preis.
     
  8. Stahlfreund

    Stahlfreund Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    39
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Norddeutschland
    Größe:
    190
    Gewicht:
    80 kg
    Diätart:
    Eiweißreich
    Drum heißt's ja auch »Grundübung«.

    Hinderlich ist das nur für sehr fortgeschrittene Bodybuilder (seltener Kraftsportler), die bestimmte (»schwache«) Muskeln besonders herausarbeiten wollen; das spielt aber für den Freizeitathleten keine Rolle.

    Teilerfolge lassen sich auch ohne Gewichte erreichen - man muß jedoch erheblich mehr Zeit aufwenden und kommt recht schnell an die Grenze des Wachstums. Es hat schon seinen Grund, warum kein einziger - auch nur halbwegs erfolgreicher - Kraftsportler oder Bodybuilder ausschließlich Körpergewichtsübungen durchführt.

    Da hat Dir jemand aber gewaltigen Unfug erzählt. Eine saubere Gewichtheberkniebeuge belastet die Knie minimal - sie extrem nach vorn zu drücken ist audrücklich nicht erwünscht.

    In Sachen Koordination und Gleichgewicht hast Du recht - hingegen ist diese Variante - gerade am Anfang - ungleich schwerer durchzuführen und das Verletzungsrisiko weitaus höher (Stichwort u. a.: Seitwärtsbewegungen). Für gezielten Kraft- oder Muskelaufbau am Anfang absolut ungeeignet.

    Noch einmal: Bei Deiner Variante ist die Kniebelasung weitaus höher als bei einer korrekt ausgeführten Gewichtheberkniebeuge, zudem ist der Wachstumsreiz für den Muskel geringer. Solche Übungen führt man ggf. als fortgeschrittener Athlet durch, um z. B. das Gleichgewicht zu verbessern - sie ersetzen jedoch keinesfalls die normale Kniebeuge.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
12 Tage und erstes kleines Ziel erreicht Freu Ecke 6. Mai 2017
Atkins kleines Tagebuch Statistik / Tagebücher 25. April 2017
In kleinen Schritten zum Ziel Statistik / Tagebücher 26. Januar 2017
Lose it: Maze verkleinert sich. Statistik / Tagebücher 29. September 2016
Cholesterin LDL - große oder kleine Partikel? Wissenschaft 8. August 2016