Kokosöl vs. Kokosfett

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft" wurde erstellt von wisgard, 17. November 2016.

  1. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    368
    Geschlecht:
    weiblich
    Da ich immer bemüht bin meine Familie gesund zu halten, stehe ich jetzt vor einem Dilemma. Mein Sohn (13 Jahre) ekelt sich vor dem Kokosgeschmack. Er bekommt früh einen Drink aus Haferflocken, Banane, Milch (oder Wasser, oder Joghurt, wie er will) UND Fett.
    Wäre da das Kokosbratfett in Würfeln besser als gar nichts, oder sollte ich mich da nach einer anderen Alternative umsehen? Wäre Butter eine Möglichkeit?

    Den Rest des Tages ißt er MEIN Essen mit. Also wenig Kohlenhydrate, dafür mehr Fett und Eiweiß. Das macht er freiwillig, es schmeckt ihm einfach.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC


    Hallo Wisgard,
    Du, dann mach Dich und ihn nicht verrückt mit dem Kokos-Zeug - und gib einfach bei ihm einen Schluck Leinöl rein :p
    Butter wäre auch OK - Leinöl, zb. vom Alnatura (das schmeckt uns am besten ;) ) besser, wegen Omega 3 und so
    Grüße!
     
  4. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    368
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich versuchs mal mit dem Leinöl von Alnatura. Das aus der Kaufhalle schmeckt er raus und findet es genauso widerlich, wie Kokosöl :p
     
  5. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Ich würd das zusätzliche Fett/Öl bei dem Drink ganz weg lassen. KH in Kombination mit Fett sollte man eher meiden und mit Banane und Haferflocken hat der Drink ordentlich KH. Da reicht das natürliche Milchfett/Joghurtfett für die Aufnahme der fettlöslichen Vitamine.

    Wenn er den Rest des Tages dein Essen mitisst, nimmt er sicherlich genug Fett auf.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    das Leinöl von real und Rewe ging bei uns auch nicht :think: ...
    das hat so einen hm... ranzigen ?! ... Beigeschmack ....

    Ich habe den Rest dann zum Versiegeln eines Motorradauspuffs verwendet (das brennt sehr schön samtschwarz ein, leider stinkt es etwas dabei... ;) ) . Für das Versiegeln eines Ölbildes eignet es sich auch :nerd: , aber wer malt heute schon in Öl :makeup:
     
  8. yvstol

    yvstol Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    3.260
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    söckchen
    Größe:
    163
    Gewicht:
    91,2 am 26.11.2016
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    weitestgehend LC
    Für das Versiegeln eines Ölbildes eignet es sich auch :nerd: , aber wer malt heute schon in Öl :makeup:

    Aha! Ich habe viele Ölgemälde in allen Größen. Aber zieht das Leinöl den Staub nicht umso schneller an? Ich entstaube meine Bilder immer nur mit einem Spezialpinsel.
     
  9. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC


    Fortsetzung des Offtopic: Das Leinöl braucht ein paar Wochen zum Eintrocknen aufm Ölbild, dann schützt es wohl ganz gut.
    Aber wenn Du einen anderen Firniss-Lack wasauchimmer hast.... auch gut.
    :happy:
     
    yvstol gefällt das.
  10. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.430
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Leinöl ist ja an Ekeligkeit kaum zu toppen.
    Nimm einfach irgend ein Fett, dass ihm schmeckt
     
    Sanduhr und wisgard gefällt das.
  11. yvstol

    yvstol Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    3.260
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    söckchen
    Größe:
    163
    Gewicht:
    91,2 am 26.11.2016
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    weitestgehend LC
    OT: ich habe Firnis zu Hause, aber noch keine Zeit gehabt...
    Danke Dir.

    Zum Leinöl: da schließe ich mich Tiga an. Habe damit - als ich noch in Berlin wohnte - meine Massivholz-Küchenarbeitsplatten eingeölt ..., um es nicht zu entsorgen.
    Aber die Geschmäcker sind verschieden, und es ist ohne Zweifel auch gesund. Aber ich ziehe andere Alternativen vor.
    Lieben Gruß
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. peter9999

    peter9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    75
    also ich hab die erfahrung gemacht, dass das "native" kokosfett (ausm bio laden) stark nach kokos riecht (das geht aber beim erhizten weg) und das nicht native kokosfett, das genauso aussieht (aber ausm chinesischen supermarkt kommt) überhaupt gar nicht weder riecht noch schmeckt. ich glaube daher das raffinierte kokosfett is geruchsneutral. und die würfel, sieh mal nach ob die "gehärtet" sind, weil wenn ja, finger weg, wegen der transfette.
     
    Straßenbauer gefällt das.
  14. yvstol

    yvstol Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    3.260
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    söckchen
    Größe:
    163
    Gewicht:
    91,2 am 26.11.2016
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    weitestgehend LC
    Die Würfel, die ich beim Kaufland hole (250g ca. 70 Cent) haben weder Eigengeschmack noch Eigengeruch und eignen sich wunderbar zur Herstellung von Schokoladen, Pralinen, Überzug oder Füllung von Keksen, Bounties, Tortendekor etc.
     
    wisgard und runningmaus gefällt das.
  15. trigril69

    trigril69 Neuling

    Registriert seit:
    13. Januar 2017
    Beiträge:
    22
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    161
    Gewicht:
    66
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Ketogene Ernährung
    Wie sieht es mit Palmin, 100% Kokosfett aus? Das Öl schmeckt sehr nach Kokos, daher habe ich mir noch dieses Fett zum Braten gekauft. Laut Palmin keine Transfettsäuren. Es werden aber gehärtete Fette benutzt, aber

    "Palmin® besteht zu 100 % aus raffiniertem Kokosfett. Das Kokosfett, das für Palmin® verwendet wird setzt sich aus ungehärteten und gehärteten Fetten zusammen.
    Von Natur aus weist Kokosfett ca. 90 % gesättigte Fettsäuren auf, lediglich 10 % sind ungesättigt. Bei der Fetthärtung werden die Doppelbindungen der ungesättigten Fettsäuren vollständig mit Wasserstoff gesättigt und es entstehen gesättigte Fettsäuren.
    Transfettsäuren können nur dann als Zwischenprodukt der Fetthärtung entstehen, wenn die Fette teilweise gehärtet werden. Demgegenüber setzen wir für Palmin® nur vollständig gehärtete Fette ein, bei deren Herstellung keine Transfettsäuren entstehen. Deshalb weist Palmin® auch einen geringen Transfettsäurengehalt von weit unter 1% - in der Regel sogar unter 0,5 % auf. Transfettsäuren in dieser Größenordnung finden Sie beispielsweise auch in nativen Ölen.
    Für die Herstellung von Palmin® werden das ungehärtete und das gehärtete Kokosfett getrennt aufbereitet und nach der Raffination gemischt. Deshalb steht das Kokosfett auch zwei Mal in der Zutatenliste (Kokosfett (ganz gehärtet), Kokosfett, Luft). Unsere Analysenergebnisse geben für Palmin® einen Anteil von ca. 96 % an gesättigten Fettsäuren wieder. Der gehärtete Anteil liegt bei einer Größenordnung von ca. 4 %."
    Zitat von der Palmin-Seite.

    Stimmt das?
     
    wisgard gefällt das.
  16. Straßenbauer

    Straßenbauer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2016
    Beiträge:
    176
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    198
    Gewicht:
    122
    Zielgewicht:
    100
    Diätart:
    ketogene Diät
    Also ich kaufe meins bei MyProtein oder im Kaufland.
    Gibt da so Dosen mit nativem Kokosfett, schmeckt ganz gut finde ich.
    Hatte auch schon fraktioniertes Kokosfett also Kokosöl, auch ausm Kaufland, das find ich nicht so toll...
    Ich mag den Kokosgeschmack

    Palmin oder diese anderen Kokosfettwürfel die es bei den Fetten gibt nehm ich nicht, weiß nicht, trau diesem Kram nicht. Dann lieber Butterschmalz
     
    Sanduhr gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Reines MCT anstelle von Kokosöl ? Irgendwelche Empfehlungen ? Bin neu hier und habe schon Fragen 29. Juni 2016
Unterm Messer: Kokosöl Linksammlung und Presse 31. Mai 2014
Kokosöl: Alleskönner oder überbewertet? - Kokosnuss; Kokosmilch - Erfahrungen Lebensmittel 19. Mai 2014
Kokosöl Bin neu hier und habe schon Fragen 13. Juni 2013
Kokosöl als Bratfett in Phase 1? Atkins-Diät-Gruppe 31. März 2011