komischer Geschmack....

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von imbann, 3. August 2016.

  1. imbann

    imbann Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2016
    Beiträge:
    168
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Größe:
    176
    Gewicht:
    94,6
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    zZ. Ketogen, danach Low Carb Hight Fat
    Hallo!

    Mir fällt auf, das ich seit Umstellung (ein paar Tage danach) einen komischen Geschmack im Mund habe, der auch nach dem Zähneputzen und der Mundspülung wieder kommt.

    Kann das wirklich von der Ernährungsumstellung kommen??
    Kann den Geschmack aber nicht beschreiben, kann nichts vergleichen. Aber Mundgeruch habe ich wohl nicht, mein Freund hätte schon geschrien.....:p
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. NiciS

    NiciS Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    1.230
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Remscheid
    Name:
    Nicole
    Größe:
    175
    Gewicht:
    73
    Zielgewicht:
    ???
    Diätart:
    LC


    Geht vorbei, kommt durch die Umstellung auf Ketose- Treibstoff:)
     
    wisgard gefällt das.
  4. imbann

    imbann Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2016
    Beiträge:
    168
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Größe:
    176
    Gewicht:
    94,6
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    zZ. Ketogen, danach Low Carb Hight Fat
    OK, habe ich mir ja gedacht, hätte aber nicht gedacht, das man es doch so spürt...
     
  5. Chibby

    Chibby Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    1.560
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    187
    Gewicht:
    106
    Zielgewicht:
    95
    Ja der Geschmack lässt nach, teilweise habe ich ihn immernoch, ich nehme ihn als Zeichen was zu trinken ;)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. imbann

    imbann Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2016
    Beiträge:
    168
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Größe:
    176
    Gewicht:
    94,6
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    zZ. Ketogen, danach Low Carb Hight Fat
    Oh ja, habe heute auch nur 2 Liter und ein bißchen,aber ich muss jetzt ins Bett ! Gute Nacht...
     
  8. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    ich fand den Geschmack immer so leicht metallisch.... :p

    geht wieder weg.... :cool:
     
  9. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF


    Naja... Es kann auch länger dauern bis es vorbei geht. Ich bin seit mehreren Wochen in Ketose und der andersartige Geschmack im Mund ist immer noch da. Insbesondere morgens. Stört mich aber nicht.
     
  10. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Nach ein paar Wochen ist man ja auch noch in der Umstellung.
    Nach Monaten hat man sich daran gewöhnt oder der Geschmack ist verschwunden.
     
  11. WOSCHU

    WOSCHU Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2017
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ich bin Neuling hier im Forum, aber nicht unerfahren mit kohlehydratarmer Ernährung. Schon vor 40 Jahren habe ich einige Monate nach Atkins gelebt und dies mit beeindruckender Abspeckerfahrung. Leider hatte ich im Lauf der Zeit starke Gichtprobleme, so dass ich die Ernährung nach Atkins einstellte.

    Bezüglich der unangenehmen Begleiterscheinung "Mundgeruch" möchte ich folgendes bemerken:

    Die Ausscheidung von Ketonkörpern ist bei Atkins eine "systemrelevante" Eigenschaft und dürfte somit auch bei Fortdauer dieser Ernährungsweise den damit verbundenen Mundgeruch kaum abschwächen lassen. Das teuflische daran ist, dass er selbst nicht zu riechen ist. Um sich dennoch einigermaßen parkettfähig unter die Menschheit zu mischen, sind einige wichtige Pflegemaßnahmen sinnvoll:

    Putzen Sie sich nach jeder Mahlzeit die Zähne. Putzen Sie auch Ihr Zahnfleisch soweit sie mit der Bürste hinreichen. Unterstützt wird die Zahnreinigung mit einer Munddusche, welche Fleischreste sehr gut aus dünnen Zahnabständen spült. Festgeklemmte Fleischfasern sind mit die unangenehmsten Verursacher von Mundgeruch. Reinigen Sie mit der Zahnbürste - besser noch mit einer Zungenbürste die Zunge. Achten Sie dabei, nicht zu weit zum Rachen zu kommen, da Sie sonst Geschmacksnerven reizen, die Ihnen Bittergeschmack verursachen könnten. Spülen und gurgeln Sie mehrmals am Tag mit etwas Obstessig in Wasser gelöst. Praktizieren Sie dieses besonders vor intimen Kontakten oder vor Besprechungen. Halten Sie eine getrocknete Nelkenblüte bei sich, auf der Sie unauffällig kauen können. Für alle Fälle sind kleine rautenförmige Halspastillen ebenfalls eine komplettierende Maßnahme, wenn die vorher genannten Methoden unterstützt werden sollen.
    Bei vielen Menschen besteht eine chronische Sinusitis, an welche man sich gewöhnt hat und die deshalb nicht mehr als Ursache von Mundgeruch erkannt wird. Um ein Zusammenwirken von Nasennebenhöhlensekret und Ketonkörpern zu verhindern, ist eine abendliche Salzdampfinhalation sehr förderlich (hilft übrigens auch gegen Schnarchen).

    NS. Es wird zuweilen geäußert, dass der Mundgeruch nach einigen Wochen der Ernährungsumstellung nachlässt. Mich würde interessieren, womit diese Feststellung gestützt wird.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Willkommen hier :)

    Erfahrungen :)


    Wie kommst Du darauf, daß man es selber nicht merkt?
    (klar, wahrscheinlich nicht immer - aber oft kann man es doch selber erkennen.... z.b. am leichten Metallgeschmack der oft in Kombiniation damit auftritt.... )

    Gruß!
     
  14. WOSCHU

    WOSCHU Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2017
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Liebe runningmaus,

    Sie schreiben von Metallgeschmack. Geschmack ist aber nicht Geruch. Sie wissen doch, riechen und schmecken sind zwei verschiedene Sinne. Leider bin ich kein Fachmann, der Ihnen die Ursache der Unfähigkeit des Riechens von eigenem Mundgeruch erklären kann. Dennoch ist er da und wie ! Ich selbst wurde in nahestehenden Kreisen darauf aufmerksam gemacht und zwar von Leuten die sich nicht zufällig kannten. Sowas ist peinlich. Noch peinlicher ist es, wenn es einem des Anstands wegen nicht gesagt wird. Seitdem bin ich innerhalb meiner Low Carb - Ernährung sehr behutsam.

    Freundliche Grüße
     
  15. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Hallo woschu,
    Ich beschrieb einen Hinweis auf eigenen Mundgeruch.
    Dieser ist meiner Erfahrung nach manchmal selbst bemerkbar und dann mit kaugummi oder bonbon oder anderen Maßnahmen dann auch vermeidbar.
    Gruß
     
  16. WOSCHU

    WOSCHU Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2017
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo runningmaus,

    ich poste hier meine Auffassung. Selbstverständlich darf jede/r verfahren wie er / sie es für ausreichend erachtet. Nachstehend nochmal mein Text, etwas eindeutiger ausgearbeitet.
    Beste Grüße und guten Erfolg.


    Halten Sie stets Zahnputzzeug in Reichweite und putzen Sie sich nach jeder Mahlzeit die Zähne. Putzen Sie dabei auch Ihr Zahnfleisch und zwar überall im Mundraum, wo sie mit der Bürste hinreichen. Reinigen Sie mit der Zahnbürste - besser noch mit einer Zungenbürste, die Zunge. Achten Sie dabei, nicht zu weit zum Rachen zu kommen, da Sie sonst Geschmacksnerven reizen, die Ihnen Bittergeschmack verursachen könnten. Unterstützt wird die Zahnreinigung mit einer Munddusche, welche Fleischreste sehr gut aus dünnen Zahnabständen spült. Festgeklemmte Fleischfasern sind (mit) die unangenehmsten Verursacher von Mundgeruch. Man wundert sich, wie viel Speisereste sich hartnäckig - selbst nach gründlichem Zähneputzen, noch zwischen den Zähnen befindet. Wählen Sie einen Spüldruck der Ihr Zahnfleisch nicht zum Bluten bringt. Als mindestens gleichwertigen Effekt erzielen Sie hierbei eine Zahnfleisch-Pflege die der Parodontose vorbeugt.

    Soweit die „normale“ Mundpflege – egal bei welcher Ernährung.

    Bei Ketose-basierenden Ernährungsformen sollten Sie zusätzlich nach dem Zähneputzen – wie auch in größeren Zeitabständen mehrmals am Tag mit etwas Obstessig- in Wasser gelöst, gurgeln. Alternativ können Sie auch einen TL Natron in lauwarmes Wasser einrühren. Wichtig ist, dass Sie angesammelten Schleim aus dem Rachen bekommen. Praktizieren Sie dieses besonders vor intimen Kontakten oder vor Besprechungen. Halten Sie eine getrocknete Nelkenblüte bei sich, die Sie unauffällig lutschen können. Für alle Fälle sind kleine rautenförmige Halspastillen ebenfalls eine komplettierende Maßnahme, welche die vorher genannten Methoden unterstützen werden. Ohne die genannten Mund-pflegemaßnahmen, würden aber die Anwendung von – meist Pfefferminz- oder Menthol-betonten Geschmacksträgern, nur eine unzureichend, überdeckende Wirkung auslösen !!!


    Bei vielen Menschen besteht eine chronische Sinusitis, an welche man sich gewöhnt hat und die deshalb nicht mehr als Ursache von Mundgeruch erkannt wird. Um ein Zusammenwirken von Nasennebenhöhlensekret (Schleim, Rotz) und Ketonkörpern zu verhindern, ist eine Salzdampfinhalation sehr förderlich; sie hilft zudem gegen Schnarchen.
     
  17. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.611
    Diätart:
    Slow Food
    WARUM SCHREIBST DU DEINEN NICKNAME IN GROẞBUCHSTABEN?
    HAT DAS EINE BEDEUTUNG, WEIL DU DAMIT DER EINZIGE IM GANZEN
    FORUM BIST?
     
  18. WOSCHU

    WOSCHU Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2017
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    guter,

    einer muss ja mal anfangen ;-) Aber was hat das mit dem Thema zu tun?
     
  19. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.611
    Diätart:
    Slow Food
    einer muß ja damit anfangen, zu sagen, daß das
    unangenehm ins Auge fällt und einen komischen Geschmack hinterläßt
     
  20. WOSCHU

    WOSCHU Neuling

    Registriert seit:
    5. Juni 2017
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    guter,

    wobei wir also beim komischen Geschmack wären. Insofern hat dein Eintrag doch etwas mit dem Thema zu tun.

    Ansonsten denke ich, nicht gegen die Regeln des Forums verstoßen zu haben. Sollte dem dennoch so sein, würde ich unwidersprochen ändern. Bitte verständige dich in dieser Sache mit dem Admin.

    Ansonsten fällt mir auf, dass du der einzig bist, der hier im Forum ein Fahrrad als Avatar veröffentlicht. Aber das nur so nebenbei.


    Freundlichen Gruß
     
  21. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Hi woschu,
    Deine Ausführung war schon beim ersten mal verständlich und ist eher zu ausführlich ;)
    Danke für deine Mühe.

    Dennoch scheint es mir, du hättest meinen Hinweis nichtverstanden, dass deine Aussage, alle hier hätten Mundgeruch, nicht für alle gilt.
    Gruß!
     
  22. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.371
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Es gibt keine Regel wie man seinen Nickname schreiben soll.
    Im Internet werden Texte in GROSSBUCHSTABEN als schreien interpretiert.
    Von daher ist die Frage warum du deinen Namen schreist?
     
  23. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.927
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    *gähn*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Komischer Nachgeschmack nach Quark,Sahne,Käse etc.. Erfahrungen 3. August 2011
Komischer geschmack im mund!?! Atkins-Diät-Gruppe 20. Mai 2011
Komischer Traum Plauderstübchen 14. September 2010
Kennt ihr Massengeschmack.tv? Plauderstübchen 7. September 2014
Eiweißpulver (neutraler Geschmack) Lebensmittel 15. März 2014