LC-Kara'age (japanisches frittiertes Hühnchen) Phase1-Variation

Dieses Thema im Forum "Fleisch" wurde erstellt von Seephice, 24. Februar 2013.

  1. Seephice

    Seephice Neuling

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    7
    Dies ist ein Gericht, welches ich oft in Japan gegessen hab und was, wie ich finde, sehr lecker ist. Die abgewandelte Version schmeckt etwas anders als das Original, hat dafür aber kaum KH.

    Also ihr braucht:

    2 Hühnchenbrustfilet (etwa 1 Filet/Person, ca. 180g)
    1 Stück Ingwer (etwa walnussgroß)
    2 Zehen Knoblauch
    3EL Sojasauce
    3EL Mirin/Sake/Reiswein
    Guarkernmehl
    Öl zum Frittieren

    Im Originalrezept nimmt man statt Guarkernmehl Kartoffelstärke, aber das Guarkernmehl kann man prima als Stärkeersatz nehmen, da es keine KH enthält. Auch in allen anderen Speisen. Gibt's zu kaufen im Reformhaus und natürlich im Internet :)

    Zubereitung:

    Zuerst für die Marinade den Ingwer und Knoblauch hacken,
    mit Sojasauce und dem Reiswein vermischen. Vorerst stehen lassen.
    Dann das Hühnchen in nuggetgroße, mundgerechte Stücke schneiden.
    Im Sojasaucengemisch 10-15min marinieren lassen.

    Öl erhitzen, derweil die Hühnchenstücke in dem Guarkernmehl marinieren. (ich hab 3 gehäufte TL gebraucht, einfach auf einen Teller und Hühnchen darin wälzen, Ei wird in der Originalversion nicht verwendet, aber wer probierfreudig ist, kann das auch versuchen, dann werden das eher chickennuggets nach McD-Art denke ich ^^)
    Und frittieren bis Goldbraun.

    In Japan werden die Nuggets mit Weißkohl und Mayonaise gereicht. Hier empfehle ich Spitzkohl zu verwenden.
    Einfach etwas Mayo auf ein Stück Weißkohl, Nugget einwickeln, unglaublich lecker genießen. :)

    Ist sehr fettig und eventuell nicht für jeden Tag geeignet, aber bevor man von Heißhunger getrieben zu KFC rennt, ist das eindeutig die bessere Alternative. Viel Spaß beim Nachbrutzeln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2013
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.932
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood


    AW: LC-Kara'age (japanisches frittiertes Hühnchen) Phase1-Variation

    Das hört sich lecker an. Bei welcher Temperatur und wie lange fritiertst du so in etwa?
     
  4. Seephice

    Seephice Neuling

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    7
    AW: LC-Kara'age (japanisches frittiertes Hühnchen) Phase1-Variation

    Da hab ich keine Ahnung.
    Ich frittiere im Topf, Herd auf höchste Stufe gestellt. Aber unser Modell ist schon älter, also kann ich mir gut vorstellen, dass bei anderen die höchste Stufe schon zu viel ist. Das muss man indiv. ausprobieren und währenddessen die Hitze anpassen.

    Und auch die Frittierzeit ist 'Augenmaß'. Daneben stehen und rausnehmen, wenn sie gut sind. Bei diesem Rezept dauert das aber nicht lange. 30-60sek würde ich schätzen. Kommt halt auch auf die Größe der Nuggets an.

    Tut mir leid, da kann ich also gar keine genauen Angaben machen. :(
    Wenn du eine Fritteuse benutzt, dann würde ich vielleicht die Werte auf Tiefkühlprodukten recherchieren und mich danach richten. LG. :)
     
  5. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.932
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    AW: LC-Kara'age (japanisches frittiertes Hühnchen) Phase1-Variation

    Habe ich mir irgendwie schon gedacht, danke. Ich bin Fritteusenneuling und Hähnchennuggets waren noch nicht dran, also weitertesten. :D
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Seephice

    Seephice Neuling

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    7
    AW: LC-Kara'age (japanisches frittiertes Hühnchen) Phase1-Variation

    Mir ist da noch was eingefallen... Da ich mich selbst nicht mit Fritteusen auskenne, weiß ich nicht, ob oder ob es nicht zu einem Problem wird, aber:

    Beim Frittieren löst sich eine Menge des Guarkernmehls von dem Fleisch. Da Öl trübt sich ziemlich und wenn man nach dem Frittieren etwas wartet, sinkt das dann zu Boden und bildet eine Schicht. Beim Topf kann man das Öl dann einfach abgießen und den Rest entsorgen.
    Tja, und ich weiß nicht, wie das bei Fritteusen mit der Reinigung ist. Vielleicht auch alles kein Problem, aber ich wollts mal erwähnt haben. ^^
     
  8. Ritchi

    Ritchi Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2015
    Beiträge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Nach dem Frittieren (egal ob in der Fritteuse oder im Topf) empfehle ich das Öl jedes mal zu filtern. Hierzu wartet man bis das Öl auf 50 und 80 °C abgekühlt ist und gießt es dann durch ein Küchensieb (aus Metall), das mit einem Küchentuch (Zewa) ausgelegt ist.
    Wer etwas tiefer in die Tasche greifen will, nimmt Reisöl zum frittieren. Dieses Öl ist sehr hitzestabil und geschmacksneutral.