Leben ohne Brot von Lutz - der 1. Schock

Dieses Thema im Forum "Frust Ecke" wurde erstellt von schlumpf73, 1. Januar 2010.

  1. schlumpf73

    schlumpf73 Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    26
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Ein gutes neues Jahr wünsche ich allen !!

    Das alte Jahr endete mit einem Schock und 24 Std. später sitzt er noch immer tief !

    Mein bestelltes Buch "Leben ohne Brot" kam gestern doch noch an und ich fing sofort mit lesen an aber die Freude hielt nicht lange und wandelte sich schnell in einen Schock um.

    Es ist sehr sehr detailiert und es werden viele Krankheitsbilder beschrieben, da ich nicht Medizin studiere, stieg ich am Ende des Buches ein und das trieb mir die Tränen in die Augen.

    72 g KH bzw. 6 BE pro Tag und da sagt einer man könne diese Diät ohne Verzicht durchführen, das ist doch Verzicht pur. Nur Kwasniewskis und Atkins sind da noch radikaler - oder ?
    Ich muss mein bisheriges Leben total umkrempeln !!

    o.k. - Cola, Pizza usw. hat nicts mit einer Diät zu tun aber wenn ich mir überlege das ich 2-3 ltr. Cola am Tag trank, das wären 180 - 270 g KH. Zum Frühstück ca. 3 Scheiben Brot, mittags evtl. mal eine Pizza vom Eismann (hat alleine schon 102 g KH), zwischendurch mal ein Erdbeer- oder Ananas Joghurt (30 g KH) und abends nochmal 2 Scheiben Brot, dann bin ich schon ohne Süssigkeiten beim 10, 12 oder gar 15 fachen von dem was erlaubt ist. Oder was sind schon 30 g Reis, wenn ich mittags ein Schnitzel mit Reis oder Nudeln gegessen habe, dann waren das eher 100 g oder sogar mehr. Kein Wunder passen mir keine Hosen mehr :(

    Jetzt habe ich aber ein riesiges Problem, 2 Sachen tauchen immer wieder besonders oft auf. Nämlich Eier und Käse.
    Ratet mal was ich bisher nicht gegessen habe ? Richtig, Eier und Käse :cry:

    Problem, ich rieche nichts, deshalb ist mein Geschmacksinn auch nicht gerade ausgeprägt. Ich unterscheide zwar schon zwischen süss, sauer, salzig, scharf oder wenn etwas fade ist und natürlich ob es mir schmeckt oder nicht aber Eier z.b. schmecken definitiv nach gar nichts (auch wenn es meine Frau immer behauptet), für mich ist das nur eine Geschmackneutrale weiche Masse und deshalb habe ich nie Eier gegessen.
    Und Käse, ist auch nicht sonderlich Geschmacksintensiv. Mit verbundene Augen würde ich ihn nicht erkennen aber schon etwas stärker als Eier, deshalb habe ich Käse auch nicht komplett weggelassen aber hier ist das Hauptproblem das ich es vom Magen/Darm her nicht vertrage, bekomme davon Krämpfe das es knallt.

    Ich stehe vor einer großen Hürde die es zu bewältigen gibt aber ich versuche es trotzdem !!

    Wecke nun meine Frau und ich versuche Rührei mit Schinken zu frühstücken und wenn ich es nicht runterkriege muss es halt meine Frau essen ;) und ich esse 1 Scheibe Brot mit Schinken...

    ...auf in den Kampf - der größte in meinem Leben !
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Dionaea

    Dionaea Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    641


    Guten Morgen und ein gutes Neues Jahr>:)

    Viel Spass mit deinem neuen Buch. Es ist ein sehr gutes Buch, das gut die Ursachen und gesundheitlichen Auswirkungen und Zusammenhänge vieler Krankheiten erklärt....und der gemeinsame Nenner lautet sehr oft Kohlehydrate.

    Les dich ein, mach dich mit den einzelnen Nahrungsmittel vertraut und Du wirst sehen wie viel und abwechslungsreich Du mit 72 KH essen kannst.

    Dass Du keinen Geschmacksempfinden hast ist natürlich nicht schön aber ich würde trotzdem immer wieder mal neue Gerichte und DInge probieren die vielleicht bisher noch nicht auf deinem Speiseplan standen.

    Gerade das Käseproblem kenne/kannte ich auch, meist bei gratinierten Gerichten....ich konnte die Sekunden zählen wie lange es dauert bis mein Magen sich in einen Betonklotz verwandelte. Interessanterweise, seit ich keine Kohlehydrate mehr dazu esse vertrage ich Käse bestens. Sogar wie gestern diesen Ofenkäse, ich hab statt Brot, Garnelen und Fleischwürfel genommen.

    Also mutig sein und testen, vielleicht entpuppen sich dann ganz andre Dinge als Übeltäter;)

    Viel Erfolg >:)

    LG
    Dio
     
  4. JBC08

    JBC08 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.182
    Man muss kein Arzt sein um das Buch von der ersten Seite an zu lesen und verstehen zu können. Am Ende anzufangen bringt relativ wenig.
    Natürlich ist es auch verzicht, wenn du weiter machen könntest wie bisher wäre es ja auch kein anderer Lebensstil, dann hättest du auch nie zugeommen.;)
    Wenn du das Buch komplett gelesen hättest wäre dir eine Stelle besonders aufgefallen. Ich habe mein Buch gerade nicht zur Hand, aber es wird erwähnt, dass die Darmschleimhäute sich während der Ernährung verstärken und man gewissen Nahrungsbestandteile, die man vorher nicht vertrug nach längerer Zeit wieder vertragen wird. Besonders wenn man das Fett schlecht verträgt wird es sich mit der Zeit bessern. Käse enthält neben Eiweiß auch recht viel Fett. Das ist auch gut so, denn eine KH-arme Ernährung muss fettreich sein ;).
     
  5. schlumpf73

    schlumpf73 Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    26
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Hi Dio,

    ja, mutig war ich heute und habe zum 1. Mal in meinem Leben ein Bauernfrühstück zu mir genommen, sprich Rührei mit Schinken *stolzbin*

    mir kam es fast zu den Ohren raus und ich war zum platzen voll, meine Frau meinte es gut und machte mir 5 Rühreier mit 75 g Hinterschinken in Würfel geschnitten und mit Salz und Pfeffer gewürzt, das war eine so riesige Portion, man war ich satt... mir werden in Zukunft wohl auch 2 Eier reichen - dazu 1 Glas Milch

    wenn ich mich nicht verechnet habe, sind das insgesamt ca. 1,17 BE >:)

    später kam noch 500 ml Pfefferminztee ohne Zucker dazu, kostet das Überwindung
    aber die Hauptmahlzeit war dann weniger vorbildlich aber immer noch besser als früher
    nur 500 ml Cola, 1 Spies mit Putenfilet Stückle, 1 gr. Portion Feldsalat und von gestern noch ein mini Rest Nudelsalat mit Erbsen, Fleischsalat und Geflügelfleischwurst

    die Cola schlägt mit 3,75 BE zu buche aber was den Nudelsalat angeht habe ich keine Ahnung, müsste nun aber inzwischen über 6 BE liegen aber für mich ein super guter Start denke ich, hoffentlich halte ich das durch...?

    der Abend wird noch sehr sehr lange werden, gucken nun in die Glotze und ich versuche keine Cola, keine Süssigkeiten oder sonst was zu essen - das wird nochmal hart werden aber ich will, will, will bzw. muss, muss, muss !!

    einen schönen Abend
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. schlumpf73

    schlumpf73 Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    26
    Ort:
    nähe Stuttgart
    N´Abend JBC08,

    da hast du wohl recht !!
    aber schade eigentlich das die Ernährungssünden und unser heutiger, falscher Ernährungsstil nicht gesünder ist als anders herum :lol:

    natürlich lese ich das Buch auch noch von vorne aber im ersten Moment waren es mir auf die schnelle zu viele Krankheitsbilder die mich nicht primär interessierten und ich fing bei den Bsp. und Tabellen an, um mir einen groben Einblick zu verschaffen was auf mich zukommt...

    dann kann es ja nur besser werden und ich hoffe, dass sich mein Körper und Magen/Darm daran gewöhnen wird, wobei ich seit 18 Jahren eine chronische Erkrankung habe mit unzähligen OP´s und ich diesbezüglich skeptisch bin aber ich lasse mich sehr gerne eines besseren belehren...!
    hätte ich evtl. vor den OP´s mit der Ernährungsumstellung begonnen, wäre mir vielleicht die eine oder andere OP erspart geblieben aber das weiss nur der liebe Gott
     
  8. Dionaea

    Dionaea Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    641

    Hallo Schlumpf>:)

    Vielleicht möchtest Du bissel was zu deiner Erkrankung schreiben. Hier sind einige, die ebenfalls chronische Magen/Darmerkrankungen haben. So könntest Du sicher gezieltere Hilfe bekommen.

    LG
    Dio
     
  9. Honeylein

    Honeylein Guest



    Ich bin auch angeschlagen in dem Bereich und merke immer wieder gemäßigtes LC hilft mir sehr.

    Extrem strenges wie Atkins Ph 1 oder Felix führt durch Konstipation zu Verschlechterung.

    Ich bin mir aber sicher dass einige Krankheiten bei mir hätten vermieden werden können und manches geheilt wurde durch LC.

    Und ich leide und vermisse nicht:rolleyes: ich darf mich wieder besser fühlen und wenn ich will sogar noch die 5 kg abnehmen die mir im Moment zuviel sind.

    Kommt immer auf die Betrachtung an, man ist kein armes Schwein weil man abnehmen "muß" sondern man hat einen Weg gefunden der es viel einfacher macht .
     
  10. Leningrad Cowboy

    Leningrad Cowboy Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Franken
    Größe:
    1,83
    Gewicht:
    79
    Zielgewicht:
    erreicht
    Sers,
    ich will jetz nicht schon wieder eine Diskussion diesbezüglich lostreteten. Aber warum probierst nicht mal coke zero aus wenn du so gerne Cola trinkst?
    Klar is die jetz auch net unbedingt gesund und bei manchen Leuten bremst dich auch die Abnahme aber ich trink die regelmäßig und hatte damit nie probleme, sind halt 0kh und 0kcal. Selbst wenn die die Abnahme bei dir bremsen sollte ist sie imho weniger kontraproduktiv als normale cola
     
  11. schlumpf73

    schlumpf73 Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    26
    Ort:
    nähe Stuttgart
    guten Morgen alle zusammen, danke für eure Zeilen !!

    eigentlich habe ich Morbus Crohn aber mein Verlauf ist nicht unbedingt "normal", mein Prof. meinte mal zu mir, mein Krankheitsverlauf müsste einen eigenen Namen bekommen
    denn wir haben die komplette Schulmedizin durch und 2-3 Alternativen habe ich auch probiert aber am Ende lief es immer auf eine OP raus

    mich ärgert nur die Aussage, "im Prinzip dürfen sie alles essen, eine Vorgabe gibt es nicht, alles was man mal verboten hatte wie z.b. kein Zucker wurde in spätere Studien widerlegt, sie finden schnell raus was sie vertragen und was nicht", der Hinweis auf KH-arme Ernährung wäre aber zumindest mal nicht schlecht gewesen und einen Versuch Wert - oder ?!!

    ich denke, eine strenge Ernährung egal von wem, ist für mich nicht umsetzbar bzw. könnte Probleme verursachen
    nach so viele OP´s ist meine Ausgangssituation eine andere und so wie es Doris auch sagt, gemäßigt... , dass ist das Zauberwort

    bzgl. dem Cola Hinweis, ja da kann man sich sicherlich streiten aber das tun wir jetzt nicht - auch hier gilt die Menge, ab und zu geht bestimmt beides

    eine Zeitlang habe ich nur Cola Light getrunken und tatsächlich sehr schnell abgenommen, trotz KH-reicher Kost und Süssigkeiten

    da ich nach einem TV Bericht kein Fan mehr von PET Flaschen bin und zusätzlich nicht schwer tragen darf, bekomme ich meine Getränke von Rapp ins Haus geliefert - die haben aber nur dies 0,5 ltr. Fläschle und keine Cola Light
    ich will versuchen, den Konsum einfach einzuschränken und auf ein absolutes Minimum zu reduzieren und dann geht das bestimmt schon, hey irgendwo will man ja auch noch Spass haben und sich mal was gönnen, wir leben doch nur einmal !!

    so, nachdem ich gestern nicht vorbildlich war, fange ich jetzt ganz konsequent an
    ich habe alles aufgegessen was nicht akzeptabel ist und mich gestern mit Naturjoghurt, Käse, Bio-Eier, Knäcke Brot und Alaska-Seelachsfilet unpaniert (ein Wunder) eingedeckt - jetzt geht es an den Speck...
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Honeylein

    Honeylein Guest

    Das klingt jetzt für mich als ob der Entzündungszustand im Darm so abartige Hungeranfälle auslösen könnte.

    Wenn ich bei Chiana (die auch Crohn hat) lese oder bei meinen Problemen und jetzt auch bei dir wieder, da kann es einen Zusammenhang geben.

    Der Darm ist kran kund arbeitet nicht richtig und der Körper schreit nach mehr Futter weil er offenbar wichtige Nährstoffe nicht erhält.

    Hilft jetzt natürlich nichts sich dahinter zu verstecken, nur als Hinweis noch mehr zu achten dass es dem Körper so optimal wie möglich geht.

    Ich habe übrigens kein Crohn, aber Divertikel und Reizdarm (der die meiste Zeit einfach nur abhängen will und nicht arbeitet aber dafür gerne mal richtig Schmerz und miese Stimmung in meinem Inneren austobt....:???:
     
  14. fussel

    fussel Guest

    Das habe ich nach dem Lesen des Buches freiwillig getan, obwohl ich recht gesund war und auch nicht sehr übergewichtig.
    Dieses Buch öffnete mir die Augen, dass es für mich kein Zurück zur "normalen" Ernährung geben KANN.

    Begonnen hatte ich fast 1 Jahr lang mit der Anabolen Diät + Fitness-Studio. Geblieben bin ich nun insgesamt 3,5 Jahre nahezu ketogen, ohne jetzt direkt Atkins zu machen.

    Der KH-Kram fehlte mir nur am Anfang, er schmeckte später auch nicht mehr so. Klar muss ich immer noch aufpassen, sonst krebse ich täglich um die "Lutz-Schwelle" herum, Ketogen ist nunmal nur knapp die Hälfte der KH davon ;-)
    Ich geh immer wieder freiwillig und GERN zurück in Ketose.


    Empfehlen würde ich dir noch das Buch von Lutz: "Kranker Magen, kranker Darm".
    Gibts auch online, also kostenlos.
     
  15. schlumpf73

    schlumpf73 Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    26
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Hallo alle zusammen !

    Heute habe ich ein kleines Problem und bräuchte Tips

    Ich versuche so wenig KH wie möglich zu mir zu nehmen. Allerdings ist es für mich noch recht mühsam, da ich noch nicht so richtig weiss, welche Nahrungsmittel welche Nährwerte haben. Ich schreibe mir alles auf was ich am Tag zu mir genommen habe und suche dann im Internet Nährwerttabellen.

    Nun zum Problem:
    Ich esse wirklich viel weniger als früher und viiiel weniger KH aber dennoch bin ich meilenweit entfernt von 72 g bzw. 6 BE. KH hat man so schnell zusammen :cry:
    Jetzt soll man ja auch nicht unter seinen Grundumsatz kommen und hier liegt das Problem. Wenn ich strikt KH meide, dann unterschreite ich diesen nämlich gewaltig.
    Bis auf meine Getränkewahl lebte ich heute recht gesund und komme gerademal auf ca. 1470 kcal - 52 g Fett - 73 g Eiweiß aber hammerharte 185 g KH :shock:

    Hätte ich meine Getränke weggelassen und nur Wasser oder Tee getrunken, wäre ich sogar nur bei 990 kcal, dafür wäre ich bei 70 g KH.

    Süsse Getränke sind halt mein Laster, die Ernährung ist weniger das Problem, ich könnte heulen...
    Wie soll ich den auf meinen Grundumsatz kommen oder geschweige denn auf meinen Tagesbedarf ohne KH ?

    Und dann lese ich hier von Leuten, die 1 Ei, halbe Orange, 1 Tomate usw. verzehren, so kommt man doch nichtmal auf 500 kcal - oder ?

    Wie haltet ihr sowas aus ? Ich bewundere euch dafür aber irgendwo will ich schon normal leben, essen und vor allem essen genießen aber mich halt im großen und ganzen gesund ernähren.

    Nehme ich jemals auch nur 100 g ab, ich zweifle so langsam, ich müsste noch viiiel strenger sein. Süssigkeiten weglassen und Cola reduzieren reicht wohl doch nicht aus um 20 kg loszuwerden...?

    Wie erreichen die Atkins oder Kwasniewskis Vertreter nur ihren Grundumsatz, 1kg Putenschnitzel und 2kg Salat ???

    Vielleicht kann mir dazu jemand was schreiben Verhältnis kcal zu KH
    Danke

    mal sehen was morgen die Waage sagt zu 185 KH :rolleyes:
     
  16. Mondkalb

    Mondkalb Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Wien
    Streich die Cola mal komplett - zumindest für eine begrenzte Zeit von einigen Wochen. Wenn du danach immer noch unbedingt Cola trinken willst, fang wieder mit kleinen Mengen an. Du wirst sie dann aber nicht mehr so brauchen.

    Du musst viel mehr Fett essen, deswegen kommst du nicht auf deinen Grundumsatz.
    Iss Fleisch - aber nicht unbedingt so Mageres wie Pute. Oder wenn, dann wenigstens einen Salat mit viel Öl-Dressing drauf.
     
  17. lady-dane

    lady-dane Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Vilshofen
    Hey,
    Du solltest Dir vielleicht erst mal den kalo24 runterladen, der enthält eine Tagebuchfunktion und eine riesige Datenbank, damit schon mal das mühselige Suchen nach Nährwerten entfällt. Er gibt Dir genaue Angabn über Fett, Eiweiß, Broteinheiten, Kalorien und Kohys. Zu finden hier:

    http://www.kalo24.de/50259795fc138e90f/index.php

    Dann müßte man natürlich etwas mehr über Deine tägliche Speisenabfolge wissen, eben durch ein Tagebuch hier im Forum oder so.
    Um auf Deinen Grundumsatz zu kommen gibt es bessere Lebensmittel, als grade Cola, das Dir bei Deinen Gastroproblemen ja noch zusätzlich in die Magenwände "beißt". Eier mit Speck war ja schon mal ein prima Anfang, wie wäre es z. B. mal mit ner leckeren Schwenelende in Butter gebraten und mit Champignons und etwas Eisberggsalat mit nem tollen Sahne-Olivenöldressing. Oder köstliche Lammfilets vom Grill mit Speckbohnen und Ratatouile. Ein schönes, dickes Brathähnchen mit lecker Bratensauce und Blumenkohlröschen in Buter gedünstet usw. Durch die Zugabe von gesunden Fetten wie Butter, Olivenöle und Ähnliches isst Du geschmackvoll, gehaltvoll und kommst so ratzfatz auf Deinen Grundumsatz mit einfach wenig Kohys. Wenn Du magst guck doch einfach mal in mein Tagebuch von November 2009,(ist Atkins Phase 1) da ist Alles erfaßt mit Mengen und Nährwertangaben.

    Jetzt laß den Kopf net gleich hängen. Rom wurde auch net an einem Tag erbaut (aber an einem abgebrannt heheehe). Btw wie wäre es denn mit Coke Zero statt "echtem" Cola, damit wäre schon ein großes Stück geholfen.

    Im Anhang wie gesagt ,mal die Liste von September bis Dezember mit sämtlichen Angaben.

    Ich drücke Dir die Daumen, daß Du net gleich die Flinte ins Korn schmeißt

    lg
    lady-dane
     
  18. logiman

    logiman Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    234
    @schlumpf 24
    Danke für den link zu "kalo 24"; den kannte ich noch nicht.
    Gruß Joachim
     
  19. schlumpf73

    schlumpf73 Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    26
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Ich danke euch allen für eure Tips und Ratschläge, auch wenn ich nicht immer auf jede mail direkt eingehen kann, hoffe das ihr mir net böse seid...?!!

    >> Streich die Cola mal komplett
    können vor lachen... versuche mein bestes aber 36 Jahre morgens-mittags-abends und nachts nur Cola, ihr könnt euch vorstellen das wird nicht leicht aber ich bewege mich zwischen 0,5 und 1,0 ltr. am Tag
    bisher mind. 2,0 - realistisch eher 3,0 ltr :(

    aber ich habe die heutige Rapp Cola Bestellung umgeändert in 4 Kisten Wasser (still), was glaubt ihr wie der Fahrer geguckt hat, ungefähr so----> :shock:
    und wenn ich doch zur Cola greifen muss/will, dann halt Light...

    >> Du solltest Dir vielleicht erst mal den kalo24 runterladen
    das werde ich auf jeden Fall tun - danke

    >> guck doch einfach mal in mein Tagebuch
    werde den morgigen Feiertag wohl mit Lesen verbringen, heute komme ich mal wieder zu nichts, darf das essen nicht vergessen...

    heute früh habe ich mir aus 3 Eier und 100g Schinken, gewürzt mit Salz und Pfeffer, Rühreier gemacht und 1,0 ltr Tee dazu getrunken, da ich auch zu wenig trinke...
    allerdings war der Tee mit 10 Löffel Zucker (was 50g entsprach) gesüsst, muss sagen mein Körper reagiert schon langsam, denn diesmal empfand ich ihn total versüsst, also morgen nur 8 Löffel und dann Step by Step weiter runter...

    einige Std. später kam dann doch der griff zum Cola Fläschle, hoffentlich reichen mir die 0,5 ltr. heute ?!!!

    und nun mache ich mir die schon vorgekochte Suppe warm
    weiss aber nicht wo ich die bzgl. Nährwerte einordnen soll, meine Frau hat 1,5 ltr. Gemüsebrühe gekocht und 1kg oder 1,5kg Karotten (so eine Schale halt) dazu püriert und mitrein und ein paar verschiedene Gewürze...
    tja und nun verhafte ich davon 1-2 Teller aber viel kcal wird die auch nicht haben, KH aber auch nicht :lol:

    und für später brauche ich noch was richtiges zwischen den Zähnen - aber was...?
    lass mich überraschen was meine Frau geplant hat und morgen schaue ich mir noch ein paar Sachen aus euren Tagebücher ab
     
  20. lady-dane

    lady-dane Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Vilshofen
    Aber laß Dich nicht entmutigen. Setz Dich mit Deiner Schlumpfine mal in Ruhe hin und macht nen schönen Speisenplan zusammen,dann klappt das schon.

    lg
    lady-dane
     
  21. Mondkalb

    Mondkalb Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Wien
    @lady-dane - er will ja nur 1-2 Teller davon essen ^^ Wieviel Karotten werden da drin sein? 100-200 Gr? Also bitte :)

    @Schlumpf: Ist ja nur für eine kurze Zeit, danach kannst du ja wieder Cola trinken, wenn dir danach ist. So eine drastische Umstellung ist oft sehr hilfreich - und ich glaub, du brauchst einfach mal den kalten Entzug.
    Ist wie mitm Rauchen aufzuhören - wenn mans nur reduziert, denkt man den ganzen Tag dran. Besser: schlagartig aufhören. Ist ein paar Tage lang sehr grausam, aber viel schneller überwunden.
     
  22. lady-dane

    lady-dane Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Vilshofen
    Hey,

    schon klar, aber wie man so schön sagt, wehret den Anfängen; als ich mit Atkins angefangen habe und mich dann immer mehr damit befaßt habe, bin ich fast hintenüber gekippt, wegen der nach und nach auftauchenden versteckten Kohys in den diversen Lebensmitteln. Bisserl hier, bisserl dort und schon war die Grenze gesprengt.

    Wichtig ist ja auch ein Erfolg, wegen der nötigen Motivation und wenn man dann ab und an mal mit dem Naserl draufgeditscht wird, finde ich es eher hilfreich als schlimm. Soooo [​IMG], hm ich glaube ich mache mir heute leckere Kalbsschnitzel [​IMG]

    ach bin wieder so schön böse heute

    lg
    lady-dane
     
  23. Mondkalb

    Mondkalb Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Wien
    Eh...
    aber übertreiben braucht mans mit der Panikmache ja wirklich nicht...
    V.a. wenn man mind. 0,5 l Cola am Tag schlürft - find ich 2 Karotterl eigentlich nicht erwähnenswert ;)

    Außerdem strebt der TE ja kein Atkins, sondern Lutz an..

    Nix für ungut, gelle
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Lutz: Leben ohne Brot Flohmarkt 21. September 2015
Ohne Weizenwampe ins bessere Leben Statistik / Tagebücher 22. Februar 2015
Functional Food: Lebensmittel ohne Mehrwert Linksammlung und Presse 11. Juli 2012
Leben ohne Diät Linksammlung und Presse 12. März 2012
Mein Leben ohne Schoki :o Statistik / Tagebücher 18. Januar 2012