Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

Dieses Thema im Forum "Lebensmittel" wurde erstellt von cinnamon, 28. September 2014.

  1. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    Dass man Leinöl nicht erhitzen soll, ist ja bekannt. Die ungesättigten fettsäuren sind nicht hitzestabil und würden durch Hitze sogar cancerogen, also kreberregend.

    Es gibt jedoch diverse brotrezepte, wo geschrotete Leinsamen die Grundlage sind.

    Habe eben nach dem sog. Rauchpunkt des leinöls gegoogelt und im Gegensatz zu hanfsamen, die zumindest bis 120 Grad erhitzbar sind, wird bei leinöl, das ja in den Samen enthalten ist, lediglich darauf hingewiesen: nicht erhitzen, und es wird keine Temperatur angegeben.

    Beim brotbacken wird ja auch erhitzt...


    Bin gespannt ob Rückmeldungen kommen!

    LG!
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1


    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    Zumindest in der Kruste wird es zu heiß und das Fett wird schädlich. Hier ist es wie bei jeglichem Gebäck. Weglassen ist besser. Auch wenns LC-Rezepte sind. Ich habe mir auch LC-Brot abgewöhnt.
     
  4. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    Ja, ich finds krass, dass manche Leute sogar damit ne panade machen und das zeug ins heiße fett schmeißen:shock:
     
  5. stelpa

    stelpa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    1.324
    Ort:
    Mitteleuropa
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    interessante Frage. ich weiß es nicht.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. yvstol

    yvstol Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    3.260
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    söckchen
    Größe:
    163
    Gewicht:
    91,2 am 26.11.2016
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    weitestgehend LC
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    Ich esse gerne Leinsamenknäcke - ähnlich unserem Forums-Leinsamenknäcke, und natürlich nach Sockenart aufgepimpt. Besteht nur aus Wasser, bisschen Salz und ganzen Leinsamen (wenn meine Kaffeemühle mal irgendwann in eimen der Umzugskartons auftaucht, dann auch mal eine Mischung aus ganzen und geschroteten Leinsamen). Kürbiskern- und Sonnenblumenkerne (bei denen dann ja wohl ebenso die Problematik des Erhitzens bestünde) sind auch drin.

    So eine Knäckebrotplatte ist bei mir insgesamt ca. 7 Minuten bei max. Temperatur in der Mikrowelle.

    Lieben Gruß

    söckchen
     
  8. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    Ich denke es kommt auch auf die Temperatur, die Dauer und den Kontakt mit Sauerstoff an.

    Ich habe eine Quelle gefunden, die den Rauchpunkt von Leinöl mit 107 °C angibt.
    Das muss aber nicht für ganze Körner oder Schrot gelten.

    Fritieren würde ich damit nicht, das Knäcke sehe ich nicht als Problem. Ist aber nur meine Meinung. :)
     
  9. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien


    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    bei neuerlichem googeln habe ich auch eine Seite gefunden, die den Rauchpunkt eines "bio-Speiseleinöls" mit 105-110Grad angibt.

    ich schätze, wenn man die geschroteten Leinsamen mit Butter oder Kokosfett (also mit gesättigten Fetten) mischt, könnte es sein, dass die ungesättigten Fettsäuren in den Leinsamen "stabilisiert" werden. Aber ich bin da mal prinzipiell skeptischer Natur :confused:
     
  10. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    Um schädliche Stoffe zu bilden, müssen die unges. Fettsäuren zerfallen und sich neu und anders verbinden (andere Bindungen bzw. an andere Stelle der Moleküle).

    Ob das nu im Knäcke genauso geht, wie wenn man Leinöl in der Pfanne erhitzen würde........? Vermutlich nicht, aber weiter reichen meine Chemiekenntnisse nicht.

    Ich verlasse mich da auf meine Nase. Bei Backwaren mit Leinsamen hat sie noch nie was angezeigt, aber ich merke es sofort, wenn irgendwo gehärtetes Fett drin ist.
     
  11. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    vlt entdecke ich mal wo ein Brotrezept, mit niedrigen Backtemperaturen.. da habe ich noch nicht so viel erfahrung.

    hier noch was zu dem Rauchpunkt; das ist von einer Seite rauskopiert.
    Wird ein Öl/Fett bis zum Rauchpunkt erhitzt, setzt eine sichtbare Rauchentwicklung ein. Vorweg muss gesagt werden, dass der Rauchpunkt eines Öles/Fettes grundsätzlich nicht überschritten werden sollte. Der Rauchpunkt für ein Öl/Fett gibt die jeweilige Temperatur an, bei welcher Höhe dieser Raucheffekt einsetzt. Wird dieser Wert erreicht oder gar überschritten, bilden sich in dem Öl/Fett schädliche Stoffe.
    Der Rauchpunkt eines Öles/Fettes ist hauptsächlich vom Anteil freier Fettsäuren abhängig. Umso höher der Anteil dieser freien Fettsäuren ist, desto niedriger ist der Rauchpunkt.


    Anscheinend hat uns meine damalige Fr.Doktor, die uns in Ernährungslehre und Chemie unterrichtet hat, keinen Schwachsinn erzählt.

    Wenn man ein Steak im Backrohr macht, kommt die volle Hitze ja zum Glück auch nicht bis zum Innersten. Also wie Matthias auch schon sagte, besser nicht noch extra was davon auf die Kruste bringen.
    Lieber nehme ich jedoch gleich was hitzestabileres, wie bspw geriebene Mandeln...


    NACHTRAG
    Quelle: http://shop.deliness.de/Allgemeines/Rauchpunkte
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2014
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    Wenn du von eine anderen Seite etwas kopierst, gib bitte die Quelle an. :)

    Backen bei niedrigen Temperaturen, dürfte eher trocknen sein. Kann man ja mal testen.
     
  14. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    sorry.. habs gleich nachgetragen

    dachte da an etwas mit 100-140Grad :confused: leider ist es dann auch doppelt so lange im Rohr... naja ich hab ja zeit :rotfl:
    ..denke das wird aber wohl eher nigs.. oder is noch immer zu heiß...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2014
  15. flo

    flo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.967
    Medien:
    12
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Diätart:
    vegetarisch ketogen
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    Kleine physikalische Betrachtung:
    Die Ofentemperatur ist die Umgebungstemperatur, die wesentlich höher sein muss, als die die Backgutes, damit überhaupt Wärmemengen in das Backgut fließen.
    Das Backgut enthält ja immer Wasser, dessen Verdunstung das Backgut kühlt.
    Diese Verdunstungswärme muss nachgeführt werden, deswegen stellen wir den Ofen auf über 100° .
    Solange das Backgut noch Wasser in flüssiger Form enthält, muss es eine Temperatur unter 100° haben. Kurz über 100° hat das komplette Wasser gasförmigen Zustand.
    Die Kruste kann recht Wasserarm werden, und damit geringfügig über 100°, aber da diese 100° heiße Kruste das darunterliegende Material zur Wasserverdampfung anregt, wird die Kruste von 100° heißem Wasserdampf durchströmt, was sie wiederum auf etwa 100° herunterkühlt.
    Damit sich die Kruste deutlich über 100° erhitzt, muss sie komplett wasserfrei sein. dann wäre sie steinhart. Wenn man mal genau ein Brot betrachtet (oder befühlt, vorsicht heiß!), wenn man es aus dem Ofen holt, ist es aber nicht hart, sondern knusprig wird es nach einiger Zeit, wenn das Brot draußen steht, und von innen weniger Wasser nachkommt, als an der Oberfläche verdunstet. Man könnte einfach mal die ein Thermometer nur in die Kruste stechen, wenn es grad draußen ist, ich möcht wetten, deutlich unter 100°, selbst wenn der Ofen auf 200° stand.
    Was anderes ist eine Panade beim Braten in Fett, da könnte ich mir vorstellen, dass deutlich mehr als 100° werden, je nach Bratgut: ein Sellerieschnitzel wird mehr kühlen als eine Schwarte Bauchspeck.

    Was die thermische Veränderung des Leinöls angeht, muss man 2 Dinge unterscheiden: das "rauchen", bei dem das Fett oxidiert. Oxidiertes Leinöl ist so eklig, dass man kein Lein-Brot mehr essen wird, wo die Kruste am Rauchpunkt war.
    Das andere ist die Um-Isomerisierung ungesättigter Fettsäuren zu in die Trans-Stellung. Während der hohe Anteil von Omega3 in Leinprodukten sehr gesund ist, sind diese umisomerisiert zu Transfetten nachweislich schädlich, eigentlich die einzigen Fette, bei denen Schädlichkeit nachgewiesen ist.
    Das passiert ab etwa 130°, geht nicht auf einen Schlag, und ist nicht herauszuschmecken. Würde ich beim Brot mit seinen ca. 100° ausschließen, aber alles, was sich "reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren" anpreist, sollte man nicht bei Bratgut verwenden. Einfach ungesättigte (Erdnussöl, Olivenöl) haben auch ihre positiven Aufgaben in unserem Körper, und Kokosfett ist auch toll zu braten.
    Mandelöl hat auch nicht soviel mehrfach ungesättigte Fettsäuren, also die prima Wahl für Panade.
     
    SonjaLena gefällt das.
  16. Honey108

    Honey108 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    2.794
    Medien:
    3
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hessen
    Name:
    Doris
    Größe:
    179
    Gewicht:
    69
    Diätart:
    Gesund halten
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    Man kann Leincräcker gut dörren bei etwa 45 Grad.

    Gemischt mit Chili zB oder anderen Gemüseschredder zB aus dem Vitamix gibt saugt schmeckende Unterlagen für Schinken und Co.

    In meiner Rohkostzeit wurde das Erhitzen von Leinsamen komplett abgelehnt und das nicht nur wegen der Philosophie der Rohkost.

    Ich gäbe eine Weile mit Yleinmehl gebacken das ist geschmacklich gut aber ich hatte Bedenken wie weit das verarbeitet sein musste wie oft durch Pressen, trocknen, mahlen erhitzt wurde.
     
  17. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    Stimmt, diese Rohkostcraker sind voll lecker, hatte mal welche gemacht nach einem Rezept von Dr. Mutter.
     
  18. Honey108

    Honey108 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    2.794
    Medien:
    3
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hessen
    Name:
    Doris
    Größe:
    179
    Gewicht:
    69
    Diätart:
    Gesund halten
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon


    Meinst du nicht nach Dr. Mama?:rotfl:
     
  19. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    also das rezept würde mich genauer interessieren!
    du nimmst also geschrotete Leinsamen und mischt sie mit chili. dieses Vitamix ist nehme ich mal an ne würzmischung?? kommt bei dir da noch was rein? ei zb zum binden oder wie kann ich mir das vorstellen..?
    oder kaufst du die cracker fertig??
     
  20. stelpa

    stelpa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    1.324
    Ort:
    Mitteleuropa
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    der vitamix is irgendeine maschine *g*
     
  21. flo

    flo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    1.967
    Medien:
    12
    Alben:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Diätart:
    vegetarisch ketogen
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    Ich würd eher sagen, ein Apparat...
    Vielleicht auch eine Mischung zwischen Apparat und Maschine, was den Begriff "Mischung" bestätigen würde, und gedörrtes schmeckt auch würziger, also passt sogar "Würz-Mischung"
     
  22. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    der wesentliche unterschied zwischen maschine und gerät ist der: geräte kann man auch rauchen:rotfl: :rotfl: :rotfl:
    [zitat: Niavarani]


    hm... naja... aber beim brotbacken hilft mir das nun leider auch nicht weiter...

    werde wohl mal experimentieren
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2014
  23. cinnamon

    cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2014
    Beiträge:
    682
    Ort:
    wien
    AW: Leinsamen erhitzen? was haltet ihr davon

    :shock:

    hab eben nach rezepten und methoden gegoogelt..
    12-18h in Dörrgerät(40°) oder im leicht geöffneten backrohr(50°) !!!

    ...oh mann...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Backen mit Low Carb Mehlen Temperaturen Leinsamenmehl Chiamehl etc. Lebensmittel Freitag um 20:34 Uhr
Leinsamen oder Leinöl? Atkins-Diät-Gruppe 18. Januar 2016
Kalorien von ganzen Leinsamen anrechnen? Lebensmittel 24. August 2014
Leinsamencräcker Frühstück 27. Juli 2014
Leinsamenmehl? Bin neu hier und habe schon Fragen 19. Februar 2014