Lipödem

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Shellie, 13. August 2006.

  1. Shellie

    Shellie Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    103
    Hallo,
    mich würde mal interessieren ob es unter Euch jemanden gibt, der ein Lipödem hat und Atkins macht.
    Viele Grüße
    Shellie
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. chiana

    chiana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    3.579
    Medien:
    15
    Alben:
    1
    Ort:
    IM SCHÖNEN FRANKENLAND♥MITTELFRANKEN♥


    hi shellie was ist ein lipödem??
     
  4. Shellie

    Shellie Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    103
    Hallo Chiana,
    ich versuch das mal, hier ganz fachhmännisch wiederzugeben:

    "Das Lipödem ist eine meist progrediente (=fortschreitende) Erkrankung, die durch eine symmetrische Unterhaut-Fettgewebsvermehrung überwiegend der unteren, selten der oberen Extremitäten gekennzeichnet ist. Zusätzlich besteht eine Ödembildung häufig mit Spannungs-, Druck- und Berührungsschmerzen sowie eine Hämatomneigung (=blaue Flecken) nach geringen Traumen (=Verletzungen.). Im fortgeschrittenen Stadium kann sich ein lymphostatisches Ödem ausbilden."

    Das Lipödem beginnt üblicher Weise im Bereich der Oberschenkel in jungen Jahren. Später dehnt es sich von oben nach unten über die Beine aus.

    Aber unabhängig davon können auch zusätzlich oder ausschließlich die Oberarme, Unterarme oder der Nacken betroffen sein
     
  5. chiana

    chiana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    3.579
    Medien:
    15
    Alben:
    1
    Ort:
    IM SCHÖNEN FRANKENLAND♥MITTELFRANKEN♥
    danke für die info...
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Only_ME

    Only_ME Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    2.018
    Medien:
    4
    Ort:
    Queen of Hanse
    Wenn ich das hier lese, wir mir einiges klar... vielleicht habe ich es auch? Ich kriege auch ganz leicht blaue Flecken und dass meine Augen und Finger morgens dick sind, kommt auch sehr oft vor. Darüber habe ich mich schon oft beschwert... Ist das fies...
     
  8. Shellie

    Shellie Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    103
    Hallo Only Me,
    also die Seite von Dr. Weiss, die Du verlinkt hast, kenn ich. Ich war nämlich über Wochen bei Dr. Weiss in Behandlung weil ich eben ein Lipödem habe. Und nun hätte es mich einfach interessiert, wenn das von Euch auch jemand hat, ob Ihr durch Atkins Veränderungen festgestellt habt. Was für Symptome hast Du genau? Sind Deine Fesseln dick oder schmal?
     
  9. Only_ME

    Only_ME Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    2.018
    Medien:
    4
    Ort:
    Queen of Hanse


    Symptome: nach dem Aufstehen die Beine, Augen und Hände sind sehr dick. Besonders die Finger, die kann ich dann überhaupt nicht mehr zusammen tun, bzw. "knicken". Wenn ich morgens aber Kaffee oder Entwässerungstee getrunken habe, und Wasser weg ist, kommt es trotzdem oft vor, dass das Wasser sich nach langem Laufen oder stehen wieder sammelt. Und wieder in den Beinen (wenn ich mit dem Finger am Unterschenkel drücke, bleibt der Abdruck sehr lange) und am Schlimmsten in den Fingern, ich kriege dann auch kein Ring mehr ab. Blaue Flecken habe ich immer und an verschiedenen Stellen, wo ich die her haben könnte - keine Ahnung. Und oft unerklärliche "Druck"-Schmerzen in Oberschenkeln. Das war für mich auch der Grund zum Arzt zu rennen und mich auf Trombose prüfen zu lassen, weil ich so viele Besenreisser bekommen habe. Aber meine Venen sind in bester Ordnung, es ist nur ein sehr schwaches Bindegewebe, meinte die Ärztin. Sie hat auch geschafft, bei mir blaue Flecken zu hinterlassen, ohne dass ich es gespürt habe.

    Seit dem ich abgenommen habe, ist es nicht mehr so schlimm mit der Wasseransamlungen, bzw nicht mehr in den Ausmaßen wie vorher. Ich muss aber trotzdem immer noch aufpassen, dass ich nicht all zu viel trinke und vor Allem nicht zu spät abends.


    P.S.: meine Fesseln sind schmal, ich habe "feine" Knochen. Auch die Finger sind schmal und lang. Und besonders da merkt man die Schwellungen - mal sind die so dick, dass die Haut zu platzen droht und mal total fältig. :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2006
  10. Shellie

    Shellie Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    103
    hört sich irgendwie nach Lipödem an, das mit den blauen Flecken ist bei mir auch ganz schlimm. Ich krieg gar nicht mit wenn ich sie bekomme, auf einmal sind sie da. Geh doch mal zu einem Lymphologen! Leider wissen so wenige Ärzte über Lipödeme bescheid, ich hab das nun seit ich 16 Jahre alt bin und ich war bei unzähligen Ärzten und jeder hat was anderes gesagt. Der eine meinte, er könne mir Fett absaugen, was ja nicht gerade ungefährlich ist, der andere meinte, ich hätte halt so viel Muskeln und wieder ein anderer meinte, ich müsse halt Diät machen.
    Dieser Dr. Weiss ist super! Er kennt sich ganz toll aus, ist aber in Mannheim, wahrscheinlich zu weit weg von Dir. Ich war dort damals zur Intensivbehandlung für zwei Wochen und in diesen zwei kurzen Wochen hab ich dort ganz viel erreichen können.
    Wer weiss, vielleicht hilft Atkins ja auch?
     
  11. Only_ME

    Only_ME Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    2.018
    Medien:
    4
    Ort:
    Queen of Hanse
    Was wurde denn Dir in diesem Klinikum gemacht?
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Shellie

    Shellie Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    103
    Also erstmal habe ich homöopatische Medikamente bekommen, die einfach dafür sorgen sollen, daß die Lymphe wieder besser fließen. Dann mußte ich jeden Tag in eine sogenannte Kältekammer, sieht aus wie eine Duschkabine und dann drin sind es minus 80 Grad, aber zum aushalten, weil es ganz trockene Kälte ist, da drin mußte ich dann fünf Minuten Gymnastik machen. Danach mußte ich immer in die Lymphhose, das sieht echt aus wie eine Hose mit Reißverschlüssen an der Seite. Wenn man sie an hat legt man sich auf eine Liege und die Hose wird angeschaltet. Sie bewirkt eine Massage der Beine und damit geht das Wasser raus, das sich angesammelt hat. Und danach wurde eine Schröpfmassage am ganzen Körper gemacht und danach nochmal eine andere Massage, die hat das Bindegewebe super gefestigt und auch dadurch ging das Wasser raus und auch das Fett wurde mobilisiert. Es war eine super Zeit dort. Innerhalb von 4 Wochen waren 10 Kilo weg. Das hört sich wahnsinnig viel an, aber dadurch das so viel Wasser im Körper gespeichert wurde, ging es eben sehr sehr schnell.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2006
  14. Only_ME

    Only_ME Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    2.018
    Medien:
    4
    Ort:
    Queen of Hanse
    10 kilo in 4 Wochen?????? Das hört sich traumaft an!!! Vor Allem, wenn es ohne jegliche Diät ist!

    Was hat Dir so ein Spaß gekostet?
     
  15. Shellie

    Shellie Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    103
    es kommt drauf an, wenn es Deinem Magen nicht gut geht, müßtest Du erstmal für 1-2 Wochen eine spezielle Kur für den Magen machen, da ist man halt nur Suppen, aber ansonsten ist es ohne Diät. Wegen dem Magen, das schreib ich, weil sich die meisten Lymphe im Magen bilden und wenn der Magen überreizt ist, dann bilden sich zu viele Lymphe laut Dr. Weiss. Und diese Lymphflüssigkeit kann dann nicht mehr abtransportiert werden, dadurch erscheint auch meist der Bauch dicker oder wie aufgebläht.
     
  16. Reencarnacion

    Reencarnacion Neuling

    Registriert seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    1
    Hallo Shellie,

    meine Frau hatte ein Lipödem am Rücken. Anfänglich klein - wurde aber dann Faustgross. Jahrelang wollte kein Arzt es wegmachen, da dies nur der Schönheit gedient hätte. Jedoch wurde es später so groß, das dass tragen von Röcke und Hosen nicht mehr ging. Hätte ihr die OP auch selbst bezahlt, aber wir haben dann doch einen Arzt gefunden, der ihr dieses "Fettgeschwulst" auf Krankenkassenkosten operierte. Denn auch wenn die harmlos sind können spätere folgen nicht abgesehen werden, je nachdem wo sich dieses Teil befindet. Schlimmer finde ich bei so großen sichtbaren Lipödemen, dass die seelische Belastung nicht berücksichtigt wird, falls jemand mal nicht eben 1000 Euro für die OP übrig hat. Kein Schwimmbadbesuch, Klamotten mussen weit sein da eine enge Bluse die "Beule" sichtbar macht, etc.. Aber ich will hier nicht über Krankenkassen oder über die amerikanisierte Gesundheitsreform der Bundesrepublik herziehen.
    Bei dieser Art Fettansammlung kann es allerdings durchaus sein, dass die wieder nachwachsen. Bisher haben wir seit der OP keine Neuansammlung feststellen können, jedoch ist es durchaus möglich, dass der in Jahren wieder anfängt. Mehr kann ich zu diesem Thema Lipödem Dir aber nicht sagen, es sei denn ich picke aus dem Chat Arztmeinungen heraus oder sonstige Beiträge. Dies nur ein Auszug meiner persönlichen Erfahrung mit Lipödemen, bzw. die meiner Frau. Hoffe es hilft in wenig.
    Ach so: Die Bildung von diesen Fettgeschwulsten hat nichts mit Gewichtszunahme oder mit abnehmen zu tun. Meine Frau wog 58 kg als sich das Teil gebildet hat und ist jetzt bei 62. Falls man Dir da was in der Richtung angedeutet hat. Weiterhin wünsche ich Dir noch viel Erfolg bei Deiner Gewichtsreduzierung. Kleiner Gag zum Schluss:
    Ich habe letztens bei Weight Watchers angerufen: Keiner hat abgenommen...
     
  17. Honeylein

    Honeylein Guest

    Ein Freund meines Mannes hat sich so ein teil am bein wegoperieren lassen.

    er hat die OP nicht überlebt, es gab eine Thrombose und er starb daran.

    Er hatte auch überlegt ob oder ob nicht und es störte ja nicht im Winter aber am Strand wollte er nicht so rumlaufen.

    Es ist immerhin eine Operation mit allen Risiken, auch das ist zu bedenken.
     
  18. Schneckodil

    Schneckodil Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Rems-Murr-Kreis
    Hallo Shellie,

    ich hab auch ein diagnostizierte Lipödem (Hauptsächlich Beine und etwas Oberarme). Ich mache WWDI (wissen wie du isst) - selbständig. Dh ich hab die Listen vom Nachbar kopiert und nehme keine zusätzlichen SPEZIALPRÄPERATE. Ich hab erst angefangen - bzw. 6. Tag heute - und bin sehr gespann was passieren wird.

    Bislang: Erstmal Wasserverlust. In den ersten drei Tagen - 2,7kg!!! Also 81,2kg (oh Freude....) dann kam natürlich was zurück, 81,8kg und heute 82,2kg und endlich... am 6. Tag... in Ketose. Ärgerlich dabei sind die Kopfschmerzen. Mit viel Trinken und einer Aspirin werd ich das auch überstehen.

    An den Oberschenkeln (die und die Waden sind meine "Haupt-Jammerstellen") hab ich 1,5cm weniger - an der Wade 0,5cm. Na ja - an der Hüfte 2cm, Taille 4cm und Arme je 1cm. Das find ich nicht schlecht - bei 1,7kg Abnahme (Laut Wage heute früh)...

    Keine Ahnung wie das weitergeht. Ich esse im Prinzip alle 2-3h eine Eiweissportion low fat. Entgegen der Atkins-Vertreter. Wobei ich durchaus auch mal Sonneblumen- oder Olivenöl verwende - nur sparsam. Ich lieg mit den Kohlenhydraten die letzten 2 Tage so um die 20g/Tag und kam erst dadurch in die Ketose. Ich werd schauen dass ich abwechsle mit ein paar Tagen bis 40g KH und dann wieder unter 20... mal sehn was mein Lipödem dann sagt. Ist auf alle Fälle eine "Chance" - für mich die Letzte.

    Meine Güte ich bin Bauchtänzerin und hab DICKE Beine... Füße nicht - aber ab den Fesseln...Gemeinheit! und ach so... ja: Schilddrüsenunterfunktion. Nennt sich Hashimoto und wird seit Jahren mit Medikamenten behandelt und regelmäßig neu eingestellt.

    Na dann.... hoffe auf Erfolg!!!!!! Wär schön wenn wir uns austauschen könnten!

    Liebe Grüße
    Schneckodl
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Lipödem und Keto Erfahrungen 5. Januar 2014
Lipödeme Erfahrungen 21. Januar 2005