LowCost Steak

Dieses Thema im Forum "Fleisch" wurde erstellt von tiga, 25. September 2014.

  1. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Dass ich eine fleischfressende Pflanze bin, dürften ja so langsam alle wissen. Besonders Steaks esse ich sehr gerne.
    2-3x pro Woche Rumpsteak sprengt natürlich jedes halbwegs normale Budget. Was tun?
    Günstigeres Fleisch ist die Lösung. Wenn man nun einfach die Steaks aus einem Bratenstück wie z.B. Rinderbug schneidet, sieht das zwar wie ein Steak aus und es riecht auch so, aber wenn man dann versucht das Fleisch zu schneiden oder zu kauen, merkt man ganz schnell den Unterschied. Das Zeug wird zäh wie eine Schuhsole.
    Wie bekommt man das Fleisch zart?
    Ich habe das aus einem Youtube-Video.

    1. Man schneidet etwas dickere Steaks aus dem Bratenstück. Dabei stört es nicht, wenn man mit der Faser schneidet. (Normal werden Steaks quer zur Faser geschnitten)
    2. Die Scheiben gibt man in eine Schüssel mit Deckel oder in einen Plastikbeutel
    3. Man mischt sich ein Italian-Dressing aus Olivenöl, Wein-Essig, Rotwein (zu gleichen Teilen), Kräutern und Gewürzen
    4. Das Dressing kommt zum Fleisch in die Schüssel und dann kommt die Schüssel für 2-3 Tage in den Kühlschrank

    Normal mag ich mein Steak eigentlich eher englisch bis fast roh, aber dieses Fleisch sollte gebraten werden, bis es Medium ist.
    Dann legt man es für 3-5 Minuten auf ein Holzbrett (man lässt es ruhen) und schneidet es dann quer zur Faser auf.
    Nun kann man das Fleisch noch nach Geschmack salzen und dann sollte man es zügig essen (kalt schmeckt es ja nicht so gut ;) )

    Zu den Mengen:
    Für 2 kg Fleisch, mache ich etwa 1 l Dressing

    Warum ich das Fleisch ruhen lasse, bevor ich es aufschneide?
    Schneidet man es sofort auf, laufen wahre Massen an Saft aus dem Fleisch. Nach ein paar Minuten hingegen kaum noch was. Dadurch ist das Fleisch dann deutlich saftiger. Darum lege ich das Fleisch auch auf ein Holzbrett und nicht auf einen Teller. Es bleibt auf dem Brett länger heiß und es schneidet sich besser. :)
     
    zuchtperle und Laxx gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. stelpa

    stelpa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    1.324
    Ort:
    Mitteleuropa


    AW: LowCost Steak

    Is noch immer recht teuer (Rindfleisch eben) aber klingt trotzdem toll.
    Super, jetzt hab ich Hunger auf so ein richtig blutiges Steak...
     
  4. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    AW: LowCost Steak

    Rinderbug gibt es hier oft schon für 7,- Euro/kg. Hüftsteak oder Rumpsteak fängt beim doppelten an.

    Natürlich kommt man damit nicht an die Preise von günstigem Schweinefleisch heran. Wenn es Schweinefilet im Angebot gibt, liegt das auch so um die 7,- und dann greife ich da auch zu. Nackenkoteletts kosten 5,-. Aber man will ja auch nicht immer nur Schwein essen :)
     
  5. stelpa

    stelpa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    1.324
    Ort:
    Mitteleuropa
    AW: LowCost Steak

    Ja Schweinefilet war letztens auch im Angebot, hab ich auch gekauft.
    *sabber*

    Ich muss mich mehr mit der Fleischküche auseinandersetzen. ich ess ja gern Fleisch, hab aber selbst noch nicht so viele Gerichte gemacht. Bin noch immer teilweise etwas "unbeholfen". Sollte man ja üben, damit man keine Ledersohlen bekommt.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    AW: LowCost Steak

    Sowas mache ich mit Rinderherz. In Stücke und dann 2 Tage in eine Essig-Öl-Rotwein-Marinade. Auf Spießer und dann in den Grill. Lecker und preiswert. :essen:
     
  8. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    AW: LowCost Steak

    Hmmm. Rinderherz ist ja richtig billig, aber eigentlich geschmacklich nicht so der Knüller.
    Ich werde das mal testen :)
     
  9. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung


    AW: LowCost Steak

    Ich habe das hier irgendwo schonmal erzählt, ich habe es mal in einer TV-Dokus über Südamerika gesehen habe. Dort wird es auf eingelegt und auf Spießen gegrill. Ich würze es scharf mit Zwiebeln und Chili. Man kann auch gut Asia-Gewürze benutzen. Die Säure mildert den Geschmack. Gestern hat es nach Rind geschmeckt mit einem leicht kräftigerem Beigeschmack. Ich habe schon Rinderbraten vorgesetzt bekommen, der kräfiger war.
    Zwischen die Stücken kommt Speck, da es sonst zu mager ist. War jetzt mein 4. Versuch und bisher der beste, laut meinem Mann. ;-)
     
  10. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1
    AW: LowCost Steak

    Perdita, hast du ein spezielles Marinadenrezept?
     
  11. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    AW: LowCost Steak

    Nein, ich mache das "frei Schnauze" mit dem was gerade da ist. Ich versuche es mal:

    .........in einem Topf mit Öl anschwitzen:
    1 gehackte Zwiebel
    1 rote Paprikaschote
    1 Löffel Tomatenmark
    ca. 1 Tasse Rotwein rein
    Salz
    Pfeffer
    Chili
    2 Löffel Pasco Curry Paste (oder irgendein Curry-Pulver)

    einkochen lassen, einmal kurz purieren und einen reichlichen Schuss Essig rein

    fertig, abkühlen lassen und das Herz mind. 2 Tage marinieren :)
    Weißwein-, Rotwein-, Branntweinessig oder Zitronensaft geht alles. Je nachdem welche Geschmacksrichtig man will. Beim nächsten Mal versuche ich es eher Richtung Knobi-Zitrone.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1
    AW: LowCost Steak

    Danke!

    Knobi-Zitrone klingt auch gut, mit Thymian und Zitronenpfeffer und etwas Dijonsenf, das schmeckt sicher auch!

    Ich hab mich bisher immer mit kleinen Herzen zufrieden gegeben, ich liebe weichgekochte, marinierte Hühnerherzen, mit Knobi, Olivenöl und Pfeffer.
    Ich bin mal gespannt, wie es schmeckt.
    Allerdings muss ich das, wie damals die Miesmuscheln mal zubereiten, wenn Doreen auf Arbeit ist..
     
  14. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Ich wollte das LowCost Steak rezept mal ausprobieren. Rinderbug/Schulter gabs nicht dafür Tafelspitz -mal schauen.

    Ich habe es aber noch nicht ganz verstanden.
    Man schneidet dicke Steakstücke ab? In der Größe sodass man es normal direkt in die Pfanne hauen oder auf den Grill legen würde? Oder viel dicker, wie ein Braten/ oder gesamtes Filetstück?
    Dann schneidet man es am Ende in der Mitte quer auf, sodass dann daraus 2 Stücke entstehen, oder wenn größer gemeint dann in viele Scheiben zum Essen??
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2016
  15. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Etwas dicker als normale Steaks, also so 3-4 cm finde ich am Besten.
    Ich schneide es dann vor dem Servieren auf, in etwa wie Roastbeef. Das Fleisch wird zwar weicher, aber nur selten wirklich zart
     
  16. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
  17. Daisy73

    Daisy73 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,70
    Gewicht:
    59,5 kg
    Zielgewicht:
    56-59; aktuell passt es
    Diätart:
    aktuell möglichst Low Carb
    .....Herz bekommen hier nur meine Hunde.....
    Hatte letztens 600 g Filetsteaks, schön blutig. Vom besten Ehemann der Welt!




    LG
     
  18. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Wir nehmen eher Rindfleisch :rofl:
     
    Mausal gefällt das.
  19. Daisy73

    Daisy73 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,70
    Gewicht:
    59,5 kg
    Zielgewicht:
    56-59; aktuell passt es
    Diätart:
    aktuell möglichst Low Carb
    Ich auch.....:D:D:D
     
  20. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Hatte Tafelspitz in die o.g. Suppe eingelegt und für 3-4Tage ziehen lassen, dann immer frisch was abgeschnitten und in der Pfanne gebraten.
    Sehr lecker
     
    zuchtperle gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Mushroom & Cheese Steak - 5,4g KH Fleisch 3. April 2014
Putensteaks in Kapern-Sahne-Soße Fleisch 29. November 2013
Steakbutter Ph I Soßen 25. April 2013
Kurfürstensteak Abwandlung Ph I? Fleisch 6. September 2012
Hüftsteak frei nach Strindberg Art im Elektrogrill - Ph 2 Fleisch 26. März 2012