Macht das Öl einen Unterschied ? Welches ist am besten/ schlechtest?

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Phillipp123, 26. Februar 2017.

  1. Phillipp123

    Phillipp123 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2017
    Beiträge:
    32
    Geschlecht:
    männlich
    Hey ihr lieben ! Ich versuche mich nach wie vor an der ketogenen Ernährung.

    Habe mal eine oder eher gesagt ein paar mehr Fragen bezüglich der Unterschiedlichen Öle .

    - Was sollte meine Hauptöl "Quelle" sein / nicht bezogen auf Lebensmittel.

    -Welches Öl bzw Fett ist das beste um in die Ketose zu gelangen und sie zu halten ?

    - kaltgepresstest Olivenöl ist das beste ?

    - Sind Erdnussöl und Walnussöl ebenfalls gut geeignet ?

    - Morgens trinke ich gern einen Kaffee mit 15-25g Kokosöl , ist das gut oder schlecht ? Darin brate ich auch sehr gern Fleisch oder Eier .

    -Leinöl ? Schmeckt absolut Gewöhnungsbedürftig

    Gruß Philipp
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    909
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto


    http://www.marksdailyapple.com/healthy-oils/
    http://ketodietapp.com/Blog/post/2014/01/29/Complete-Guide-to-Fats-Oils-on-Low-Carb-Ketogenic-Diet

    Butter oder Kokosöl im Kaffee hat halt viele Kalorien ohne wirklichen Nährstoffgehalt, mMn so ähnlich wie die "leeren Kalorien" vom weißen Zucker. Find ich nicht schlau, aber ein anderer findet es vielleicht gut.
    Lieber ein Ei, LC Brot, ein paar Nüsse o.ä.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2017
  4. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.932
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
  5. Phillipp123

    Phillipp123 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2017
    Beiträge:
    32
    Geschlecht:
    männlich
    Das mit dem Öl im Kaffee mache ich nur aus einem Grund

    -der ist ,dass ich sonst nicht auf mein tägliches Fett komme - wobei zu berücksichtigen ist ,dass ich momentan nicht mehr als max 100g Eiweiß am Tag zu mir nehme und ca 200g Fett um schnellstmöglich in die Ketose zu kommen .
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.430
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Als wenn es etwas bringen würde schnell in Ketose zu kommen.
    Ketose ist kein Ziel. Ketose ist unausweichlich wenn man KH meidet und genug Fett isst.
    Das Ziel ist die Ketoadaption und die erreicht man, wenn man ca. 3 Monate in Ketose ist.
    Mal kurz rauspurzeln ist dabei sicher nicht das Problem. Der Körper braucht nur eben seine Zeit um sich nachhaltig umzustellen
     
  8. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.430
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Und nun noch zu deiner Frage: Im Grunde egal, aber besser ist Vielfalt.
    Kokosöl ist prima zum Braten für Steaks. Schmalz ist super um Eier zu braten oder für Fleisch, das nicht so extrem viel Hitze braucht. Rapsöl ist gut für Mayonnaise oder Salat. Olivenöl eher für Salate. Butter kommt ans Gemüse. ...

    Warum sollte man sich da auf einzelne Fette beschränken?
     
    wisgard und PerditaX gefällt das.
  9. Phillipp123

    Phillipp123 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2017
    Beiträge:
    32
    Geschlecht:
    männlich


    Ja das stimmt , dass habe ich blöd formuliert gehabt, Hast du vollkommen recht! Kohlenhydrate sind natürlich unter 20g eher unter 15g.

    Aber bei der Menge an Fett, Welches ich momentan in mich "reinfülle" stellt sich mir weiterhin die Frage :

    Was sollte meine Hauptöl "Quelle" sein / nicht bezogen auf Lebensmitte?

    Evtl ein Allrounder ? Oder auch gern 2 .

    Danke für die raschen Rückmeldungen :)
     
  10. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.932
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Der billige Allrounder ist für mich Rapsöl.
    Es hat nicht das schlechteste Verhältnis was die Omegas angeht und ist billig.
    Es schmeckt mir zumindest relativ neutral wobei der Teelöffel Öl den ich mir mal spaßeshalber pur in den Mund geschoben habe hat mich etwas würgen lassen.
    Das ging nur mit "Hilfe" runter :)

    Ansonsten nehm ich Kerrygold als "billige" (mehroderweniger) Weidemilchbutter. Aber da gibt auch nonames die das gleiche versprechen und ein paar Cent billiger sind.
    Anstelle von Butter kann man auch Ghee / Butterschmalz nehmen oder es sich selbst aus Butter herstellen.

    Kokosöl nehm ich gerne wenn ich sowieso schon mit Kokosmilch und Currypaste koche, im Rührei aber mag ich es absolut nicht da nehm ich lieber Butter, kann es aber pur ausm Glas löffeln :)
    Bei der Kokosmilch hab ich keine Favoriten mehr, Hauptsache da ist nur Kokosnussextrakt und Wasser drin, alles andere gehört da mMn nicht rein.

    Schweineschmalz war für mich total abtörnend denn es roch echt hart nach (wen wunderts?) Schwein und dieser Güllegeruch war absolut nicht mein Ding.
    Aber es gibt ja auch genug Schmalz was eigentlich recht neutral riecht.

    Leinöl nehm ich meistens für meine Dressings, Olivenöl steht hier zwar auch rum aber das benutze ich kaum noch, ich hab mich zu sehr ans Leinöl gewöhnt.
    Ich nehm da immer das von Alnatura oder Schneekoppe. Ich hatte aber schon total mies schmeckendes Leinöl. Musste mal ausprobieren welches dir schmeckt.
    Zum braten halt ungeeignet, das kommt immer nur in kalte Sachen rein oder wenn das Gericht schon aufm Teller liegt.

    Bei Erdnussöl war iwas. Ich meine das hatte ein total mieses Verhältnis von den Omegas.


    Der Allrounder wäre dann für mich wohl Rapsöl und Butter.
     
    PerditaX gefällt das.
  11. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.932
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    Bei Schweineschmalz auf die Sorte achten. Das harte, billige ist eklig. Bei Netto gibt es eins aus Österreich, das ist viel weicher und riecht viel angenehmer. Nehme ich gerne in die Gemüsepfanne.

    Den Allrounder gibt es nicht. :)
     
    runningmaus gefällt das.
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.430
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Viel ist gut und Variationen sind auch gut.
    Nicht nur das eine oder andere, sondern abwechseln. Der Körper holt sich aus der Mischung dann das was er braucht. Diese ganze Diskussion um die Zusammensetzung kommt doch aus der LowFat-Zeit. Wenn das Fett knapp ist, dann sollte wenigstens die Zusammensetzung passen.
    Wenn du aber reichlich Fett isst und dich dabei nicht auf einzelne Sorte beschränkst, kann sich der Körper holen was er braucht
     
  14. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.578
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    Ich mache mir mein Schweineschmalz immer selbst. Kaufe gewolftes Flomen im Kaufland, lasse es in ner Bratpfanne aus und würze es nach Lust und Laune (Zwiebel, italienische Kräuter, etc.).
     
    wisgard und PerditaX gefällt das.
  15. Himbeerrot

    Himbeerrot Neuling

    Registriert seit:
    22. Juni 2017
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Phillipp,
    gute Frage mit dem Öl, gibt ja so viele Sorten mittlerweile... ich benutze auch viel Leinöl und sonst halt Olivenöl, das sind so meine Standard Dinger. Will aber auch immer mal gerne was neues Ausprobieren. Mag generell die pflanzlichen Öle lieber aber auf kokosöl steh ich so gar nicht. Mag auch kein Pina Colada :D und wenn ich da nur dran rieche finde ich es ekelig. hab jetzt letztens den tipp von ner freundin bekommen mal kürbisöl auszuprobieren hier sowas https://www.greenist.de/hof-hoher-schoenberg-bio-kuerbiskernoel.html?c=83 für salat oder so aber bin skeptisch. zum braten is das nicht gut weil es nicht hitzebeständig ist. Meine freundin sagt, dass das von hoher schoenberg gut sein soll hat da jemand schon Erfahrungen zu?
    SOrry war jetzt irgendwie mehr Frage als Antwort :D aber bin auch unsicher bei dem Thema.

    Vielen Dank schonmal
    LG
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Krümel macht mit Vorstellen 9. Juli 2017
Rührei oder Brötchen? Was das Frühstück mit unserem Verhalten macht Linksammlung und Presse 14. Juni 2017
Die Milch machts Wissenschaft 11. Dezember 2016
Herzstolpern, Schwindel, Ohnmachtsgefühl Atkins-Diät-Gruppe 29. Mai 2016
Wer macht Langzeit Keto und wie sind die Gesundheitswerte? Erfahrungen 8. Mai 2016