Magenknurren aber kein Hunger?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von dori, 10. September 2017.

  1. dori

    dori Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    41
    Geschlecht:
    weiblich
    Hikann mir vielleicht jemand beantworten warum ich ständig Magenknurren habe aber keinen Hunger?Es ist so laut das es mir sogar fast unangenehm ist.Hunger spüre ich keinen ich esse auch 3Mahlzeiten am Tag .Von was kommt das?Das habe ich nur bei Keto
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.564
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker


    Vielleicht erzählt Dir Dein Magen einfach nur, dass er sich wohlfühlt? Magenknurren hat keineswegs immer etwas mit Hunger zu tun.
     
  4. dori

    dori Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    41
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich hoffe es :)Es ist so laut es gluggert und grummelt!Habe keinerlei schmerzen oder ziehen .Vielleicht ist es doch Hunger ,dachte ich mir ,nur das ich es nicht merke weil ich keto bin
     
  5. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Magenknurren bedeutet nur, daß der Magen leer ist. Das hat mit Hunger erst in zweiter Linie was zu tun.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.149
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Bei mir kommt das Magenknurren auch manchmal nach dem Essen, da merke ich richtig, wie die Lebensmittel verarbeitet werden :)
     
  8. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.927
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    Hunger wird einmal "körperlich" durch knurren bzw. das leeren-Magen-Gefühl angezeigt und über Darmhirn (den ältesten Teil des Gehirns mit Ursprung im Darm) und Hirn. ;)
    So lange du von da kein Signal bekommst und dich normal fühlst ignoriere das Knurren. Bei der höheren Energiedichte unter LC muss sich der Magen ev. erstmal an seine Leere gewöhnen. Er braucht nicht mehr soviel Volumen und wird sich anpassen/verkleinern.

    Als ich am Anfang von LC manchmal unterwegs war, habe ich mir ein Würstchen mitgenommen. Kalorienmäßig absolut passend für ein Mittag unterwegs. Aber ein Magen hat geknurrt und protestiert: Was mehr gibt sie mir nicht? Bis er gemerkt hat, dass es genug Energie ist. Dann war Ruhe. :p
     
  9. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.564
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker


    Ich hatte vor vielen Jahren nach einem schweren Autounfall eine lange dauernde Psychotherapie. Sitzung jeden Freitagabend zur besten Abendessenszeit von 19:00 - 19:45. Mir gegenüber lümmelte bequem in einem Sessel mein gottvoller, witziger, lockerer, allzeit sympathischer Therapeut (Klienten konnten sich ihre Sitzgelegenheiten nach Wunsch und Laune unter den vorhandenen aussuchen; es gab von jeder Art zwei Stück, und der Therapeut platzierte sich auf dem Gegenstück der vom Klienten gewählten Sitzgelegenheit).
    Nachdem ich schon etliche Male dort war, knurrte und grummelte mir gegenüber laut und deutlich der Magen meines Therapeuten. Ich bemerkte es zwar, maß dem aber keine Bedeutung zu. Bei der nächsten Sitzung wiederholte sich das. Und danach wieder. Und wieder. Mittlerweile hörte ich es nicht nur, sondern begann, mich schlecht zu fühlen, weil der arme Mann, wie ich dachte, nun meinetwegen Hunger schieben musste, nur um mir zu helfen. Irgendwann fiel ihm auf, dass irgendetwas sich bei mir verändert hatte und ich von Beginn der Sitzung an sehr verspannt war (in der Therapie kommt man immer wieder an Punkte, die schwierig zu be- und verarbeiten sind, aber meine Anspannung war anders als bei diesen Gelegenheiten) und er fragte mich, was los sei.
    Ich platzte heraus: 'Verdammt, Achim, wenn Du Hunger hast, dann iss doch einfach was während der Therapie. Das macht mir doch nicht das Geringste aus!'
    Ihm fiel buchstäblich die Kinnlade runter bei meinen Worten und er fragte, wie um Himmels Willen ich denn darauf käme, dass er hungrig sei? 'Mensch, Achim, Dein Magen knurrt ständig so laut, das hört man ja fast noch auf dem Flur!!!'
    Er grinste: 'Yvette, glaub mir eins: wir kennen uns schon so lange, und wenn ich wirklich hungrig wäre, hätte ich Dich gefragt, ob's für Dich ok wäre, wenn ich in ne Stulle beiße. Aber ich bin nicht hungrig. Ich bin entspannt. Völlig entspannt, und genau das sagt mir auch mein Magen laut und deutlich ...'

    Also, Dori, entspann Dich, trink nen Schluck Wasser, vielleicht hört es dann bereits auf, zu grummeln.

    Ach ja, kleine Anmerkung: Es ist in einer Psychotherapie absolut out, während der Sitzungen zu essen oder zu trinken. Ich hatte ein recht ungewöhnliches Arrangement: Ich wohnte ganz in der Nähe der Praxis und brachte ab und zu und auch nur nach Rücksprache eine Kanne frisch gebrühten Kaffee zur Sitzung mit - natürlich nicht nur für mich alleine. Das störte die Therapie - wie auch beteiligte Therapeuten erstaunt feststellten - nicht.

    Diese Praxis war für mich mehr als nur eine psychotherapeutische Praxis, in die ich als Hilfesuchende kam, sondern sie war für mich auch Auftraggeber für diverse Arbeiten im Bereich Verlagswesen.
     
    wisgard gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
1,5 Jahre Ketogene Ernährung seit Monaten kein Gewichts Fett Verlust Alles über die Ketose 19. Oktober 2017
Kein niedriger Blutzucker trotz NoCarb Bin neu hier und habe schon Fragen 10. September 2017
Diskussion mit Kundin... Jetzt auch kein Fleisch mehr? Lebensmittel 30. Juli 2017
Ketose ist kein Käse Vorstellen 26. Juli 2017
Hä? Kein Kraftsport in Ketose? Alles über die Ketose 12. Juni 2017