Mandel(pudding)grieß

Dieses Thema im Forum "Süßspeisen" wurde erstellt von wisgard, 3. Oktober 2016.

  1. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    368
    Geschlecht:
    weiblich
    Für die Grieß(pudding)liebhaber unter euch:
    Mandelgrießpudding nom nom nom
    Ich nehme mein 400ml Mixglas. Das fülle ich bis zur Hälfte mit gemahlenen Mandeln. Blanchierte sind besser als ungeschälte.
    Die andere Hälfte fülle ich mit Flüssigkeit auf. Ich nehme gerne Schlagsahne, es geht aber auch alles andere, je nach Geschmack.
    Eine Tüte Vanillearoma und etwas Süßmittel dazu. Das wird dann im Mixer "geschreddert".
    Umfüllen in eine große Schüssel, in der man gut umrühren kann, ohne kleckern. Nun etwa einen LEICHT gehäuften Teelöffel Konjakmehl ganz langsam reinrieseln lassen unter ganz wildem rühren mit dem Schneebesen. Die "faulen" unter [​IMG];) euch können auch einen elektrischen Handmixer nehmen. Lieber mit etwas weniger Mehl anfangen. So lange weiterrühren (nicht mehr ganz so wild [​IMG];) ) bis das Zeugs dick wird. Denkt dran, es dauert ca. 3min bis das dick wird. Nicht zuviel nehmen. Tja, jetzt müßt ihr entscheiden, ob es dick genug ist, oder ihr Prise für Prise noch etwas Konjakmehl dazugebt. Es sollte die Konsistenz von normalem Grießbrei haben.
    Wer will, kann auch heiße Flüssigkeit nehmen, dann hat er warmen Pudding. Ob man das hinterher noch warm machen kann, weiß ich nicht.
    Nach Belieben Zimt/Xucker, Butter, Erdbeeren, Obstmus oder was auch immer draufgeben und genießen.
    Steht in Konsistenz und Geschmack echtem Grieß (fast) in nichts nach. Und macht genauso satt.
    Wenn es zu dick geworden ist, kann man immer noch etwas Flüssigkeit unterrühren.

    Wer noch Verbesserungsvorschläge hat, immer her damit. Bitte nicht vergessen, ich bin noch in der Experimentierphase. Meine Rezepte sind noch nicht der Weisheit letzter Schluß
     
    runningmaus gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)


    feines Rezept, das sagt mir sehr zu. Hab leider noch kein Konjak Mehl gefunden. Werd ich demnächst mal probieren.
     
  4. Sonny

    Sonny Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2015
    Beiträge:
    65
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    167 cm
    Gewicht:
    58 kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Ich denke Guarkernmehl geht auch (Johannisbrotkernmehl geht nur bei warmen Gerichten sonst dickt es nicht so gut ein.
    Xanthan sicherlich auch, allerdings habe ich damit schlechte Erfahrung gemacht (Klumpen).
     
  5. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    368
    Geschlecht:
    weiblich
    Evtl. kann man auch Flohsamenschalen nehmen. Müßte man dann aber mit der Menge mit wenig anfangen und dann langsam steigern.
     
  6. Bestseller

    Bestseller