Mehr Fett in den Essensplan bringen?

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von 5uperv1lla1n, 1. März 2018.

  1. 5uperv1lla1n

    5uperv1lla1n Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2015
    Beiträge:
    32
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Gewicht:
    um die 52 kg
    Zielgewicht:
    um die 50 kg aber mit weniger KF... ist das logisch oder näh?
    Diätart:
    noch nicht sicher
    Hallo miteinander,

    so richtig mit der ketogenen Ernährung kann ich erst in der kommenden Woche. Ich habe mir allerdings jetzt schon mal angefangen, ein paar Gedanken zu meinem Speiseplan für die kommende Woche zu machen, damit ich wenn möglich schon einkaufen und vorkochen kann.

    Leider tue ich mich schwer damit, das richtige Verhältnis aus Eiweiß und Fett zu finden. "Gefühlt" würde ich nach meinem aktuellen Plan irgendwie zu viel Eiweiß verzehren.

    Ich hab einen Entwurf meines Speiseplans für Montag mal versucht an meinen Post anzuhängen - ich hoffe, dat funzt!

    Die dort angegebenen Werte sind stellenweise noch Platzhalter, da ich so, wie ich hier im Büro sitze und mir Gedanken dazu mache, schlecht das jeweilige Volumen oder das Gewicht der einzelnen Speisen beurteilen kann. Ich denke aber, wenn ich zu Anfgang der Ernährungsumstellung erstmal genau Buch führe, schadet das nicht. Auch die 1.000 kcal gesamt sind nur Platzhalter, dass das zu wenig ist, weiß ich :)

    Ich würde mich über Tipps freuen! :)
     

    Anhänge:

  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.692
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    100 g Eiweiß bei 150 g Fett sind doch prima, aber 1000 kcal sind auch für kleine Mädchen deutlich zu wenig.
    Du willst aber Muskulatur aufbauen, solltest also kein Defizit haben. => Du brauchst sicher min. 1800 kcal/Tag

    Das mit den 1000 kcal hattest du ja geschrieben. Also im Grunde den Plan x 2
     
  4. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.692
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if

    Nicht so viel planen. Iss einfach.
    Fettes Fleisch, Mayonnaise, Mascarpone, Clotted Cream.
    Du wirst es kaum schaffen zu viel Fett zu essen
     
  5. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.392
    Ort:
    Thüringen

    Nimm dir die Edeka, Netto, Lidel Prospekte mit den Angeboten

    Bauchfleisch im Angebot - kaufen
    Querrippe im Angebot - kaufen
    Eisbein im Angebot - kaufen
    Mett im Angebot - kaufen
    Rindersuppenfleisch/Beinscheibe - kaufen
    Bratwurst - kaufen
    Hühnerschenkel im Angebot - kaufen


    Lachsschinken im Angebot - Nein
    Lende im Angebot - Nein
    Hähnchenbrust im Angebot - Nein

    Dann etwa 500-1000g davon essen pro Tag und es passt.
     
    Karamella und wisgard gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. 5uperv1lla1n

    5uperv1lla1n Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2015
    Beiträge:
    32
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Gewicht:
    um die 52 kg
    Zielgewicht:
    um die 50 kg aber mit weniger KF... ist das logisch oder näh?
    Diätart:
    noch nicht sicher
    Das wird ganz schön hart, so viel Fleisch zu essen. Hatte so ein bisschen gehofft, es ginge auch mit weniger D:
     
  8. 5uperv1lla1n

    5uperv1lla1n Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2015
    Beiträge:
    32
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Gewicht:
    um die 52 kg
    Zielgewicht:
    um die 50 kg aber mit weniger KF... ist das logisch oder näh?
    Diätart:
    noch nicht sicher
    1.800 kcal sind so in etwa das, was ich so verbrenne am Tag. Büroarbeit und so. Das beruhigt mich wenigstens ein bisschen, dann muss ich keinen Hunger leiden :)
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.392
    Ort:
    Thüringen



    Hart?

    Man hat die Menschen früher bei Wasser und Brot eingesperrt, nicht bei Steak mit Lobster.

    Was, bittesehr ist hart an Fleisch, ausser deiner "Konditionierung" durch unsägliche Lobbygruppen?
     
    Karamella gefällt das.
  11. Kesh

    Kesh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2017
    Beiträge:
    411
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Stuttgarter Raum
    Größe:
    1,57m
    Gewicht:
    Stand 10.02. : 127,9 kg
    Zielgewicht:
    erstmal UHU dann sehen wir weiter...
    Diätart:
    Keto
    Es geht schon auch mit weniger Fleisch, iss Avocados, da bringt eine mittlere schon locker 15-20g Fett, trinke Deinen Kaffee/Tee mit 2EL Sahne pro Tasse, und Nüsse (besonders Macadamias) bringen auch sehr viel Fett mit.
    Und - wie Tiga schon schrieb - Mascarpone, Clotted Cream statt Joghurt und Quark, da hast Du schneller Dein Fett zusammen als Du nachrechnen kannst :).
     
  12. 5uperv1lla1n

    5uperv1lla1n Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2015
    Beiträge:
    32
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Gewicht:
    um die 52 kg
    Zielgewicht:
    um die 50 kg aber mit weniger KF... ist das logisch oder näh?
    Diätart:
    noch nicht sicher
    Ich esse sonst wirklich weeeeeenig Fleisch, deswegen ist das hart für mich. :D
     
  13. 5uperv1lla1n

    5uperv1lla1n Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2015
    Beiträge:
    32
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Gewicht:
    um die 52 kg
    Zielgewicht:
    um die 50 kg aber mit weniger KF... ist das logisch oder näh?
    Diätart:
    noch nicht sicher
    Scheint, ich muss mich noch mal etwas intensiver damit auseinandersetzen, was für Lebensmittel man essen kann/darf. Mascarpone und so, das hatte ich alles gar nicht auf dem Schirm. Ich hatte bisher eher geschaut, was man halt nicht essen darf wegen zu vieler Kohlenhydrate :D
     
  14. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.692
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Du musst kein Fleisch essen. Ich empfinde ein leckeres, gegrilltes Nackensteak nur um einiges reizvoller, als an einem Esslöffel voll Butter zu lutschen. ;)
    Natürlich gibt es Lebensmittel die sehr ungünstig sind und die man deshalb praktisch komplett streichen kann. Aber es gibt eben auch sehr viele Lebensmittel, die recht viel Fett enthalten. Milchprodukte sind dabei aber immer ein wenig als verzweifelter Ausweg zu betrachten. Ein Salat mit Essig und viel Öl bringt zwar durchaus auch Fett auf die Liste, aber ich komme mir da immer vor, als würde ich meinem Essen das Essen wegessen ;)
    Ein wirklich guter Weg sind gebratene Eier. Spiegelei, Rührei, Omelette, Eiermuffins, ... Jeweils mit Speck und in Schmalz gebraten. Seeehr lecker und das Verhältnis passt
     
    Manu1988 gefällt das.
  15. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.392
    Ort:
    Thüringen
    Warum? Da liegt der Hase im Pfeffer.
     
    Manu1988 gefällt das.
  16. 5uperv1lla1n

    5uperv1lla1n Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2015
    Beiträge:
    32
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Gewicht:
    um die 52 kg
    Zielgewicht:
    um die 50 kg aber mit weniger KF... ist das logisch oder näh?
    Diätart:
    noch nicht sicher
    Ich hab nichts gegen ein gutes, schön dickes Steak, innen schön rosa und so, aber ansonsten bin ich kein Fan von Fleisch. Ich hab dann eher zu Tofu zurückgegriffen (gibt aus der koreanischen Küche so viele tolle Rezepte). Fleisch gibt es bei mir regulär vielleicht ein mal im Monat. Ich ekel mich leider auch ein wenig davor, die toten Tiere zum Zubereiten anzufassen. Nicht aus übermäßigem Mitleid für die Tiere, ich kann das einfach nicht an den Händen haben (bin auch als Kind schon immer am besten so hingefallen, dass meine Hände dabei sauber blieben, auch wenn dann die Ellenbogen kaputt waren :D). Aber Tiga hat mit den ganzen Eiergeschichten ja schon eine Alternative aufgezeigt. ^^ Außer ich finde jemanden, der mir regelm

    Als ich das erste mal mit der ketogenen Ernährung angefangen habe, hatte ich halt immer viel zu viel Eiweiß im Verhältnis zum Fett auf meinem Speiseplan und bin, trotz unter 20 g KH über Wochen, nicht einmal in Ketose gekommen (glaube ich zumindest, hab nicht oft diese Ketostix benutzt und auch sonst nix gemerkt, was typisch dafür sein soll).
     
  17. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.392
    Ort:
    Thüringen
    Willst du das ändern ?

    Keto mit Pflanzen ist kompliziert und nur mit Chemie machbar.

    Gemischt geht, aber halt schwieriger.

    Ei/Milch ist Fleisch in anderer Form.

    Im Prinzip ist es halt so, dass tierische Proteine das am einfachsten zu verstoffwechselnde Lebensmittel für uns sind.

    Pflanzenproteine sind entweder mit hohen Faserlasten, Kohlehydratlasten oder Fettkalorien verbunden.
    Oder du nimmst halt Extraktpulver.

    Ideal von den Lebensmitteln sind Schweinebauch oder Rinderquerrippe,

    Wenn es dir um andere Aspekte geht, lies "Vegetarian Myth"

    Und mit dem Ekel. Bereite ein paar mal Filet Tartar selber zu, und leck dir dabei die Finger ab, danach bist du geheilt.
     
  18. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.692
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Evtl. könnten dir Handschuhe helfen. Dann bleiben die Finger sauber.

    Tofu ist ja rein haptisch kaum eine Alternative. Im Vergleich dazu ist ja selbst "schlaffes Fleisch" noch eher Fest ;)

    Längerfristig solltest du aber wohl auch mal an dem Tick mit den sauberen Händen arbeiten. Ein Töpferkurs oder Burgen bauen im Watt könnten da hilfreich sein :D
     
  19. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.392
    Ort:
    Thüringen
    "Burgen bauen im Watt" kann nur Norddeutschen einfallen.

    Geh mal auf eine Hausschlachtung und mache Wurst. In Billy Wurst ist kein Billy drin.
     
  20. 5uperv1lla1n

    5uperv1lla1n Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2015
    Beiträge:
    32
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Gewicht:
    um die 52 kg
    Zielgewicht:
    um die 50 kg aber mit weniger KF... ist das logisch oder näh?
    Diätart:
    noch nicht sicher
    Nee nee, ich bin beim besten Willen kein Vegetarier. Aber es hat auch schon ein bisschen was mit Nachhaltigkeit zu tun - ich will trotzdem nicht, dass hier eventuell ein Glaubenskrieg ausbricht.
    Also, ich werde mehr Fleisch in meinen Speiseplan bringen müssen, damit es funktioniert, das hab ich schon kapiert. Und gut, Einmalhandschuhe - auf die Idee bin ich echt nicht gekommen, obwohl ich die auch anziehe, wenn ich Kimchi mache (fermentierter Kohl, ohne Handschuhe stinken die Pfoten tagelang). Gut, dass ich hier geschrieben habe, endlich bekomme ich mal ein bisschen Input :D
     
  21. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.392
    Ort:
    Thüringen
    Einmalhandschuhe stehen bei mir immer neben der Spüle.

    Nachhaltigkeit? Weidefleisch ist wohl die nachhaltigste Bewirtschaftung überhaupt.
     
  22. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.591
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    61,5
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    wenn du Fleisch nicht so gerne/oft essen möchtest musst du halt daran denken, das dein Gemüse in einer schönen Buttersauce schwimmt, das geht auch. An sonnsten kann dir @Sofi vieleicht ein paar Tipps geben. Sie ist ja auch kaum Fleisch.
     
  23. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.226
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Das stimmt zwar, allerdings esse ich zur Zeit fetten Fisch.
    Aber ich bin eine von denen, die es wirklich einfach hält.
    Ich buttere alles. 50g auf einmal sind keine Seltenheit.
    Kokos- und Rapsöl verwende ich auch großzügig.
    Und weil ich es nicht lassen kann, esse ich oft Käse. Das möchte ich aber ein bisschen runterfahren, ich will eigentlich so wenig verarbeitete Lebensmittel wie möglich konsumieren.
    @5uperv1lla1n, ich denke es ist nicht notwendig den Fleischkonsum raufzuschrauben wenn du nicht willst. Halt dich vor allem von verarbeiteten Fleisch- und Wurstwaren fern.
    Schwein ist zwar fettreich, hat aber nicht grundlos einen schlechten Ruf als ungesund. Besser wäre wohl sowas wie Lammkeule. Ich bevorzuge Lachs, wobei ich da schon ein schlechtes Gewissen habe, nachhaltig ist das auch nicht, wenn man in der Nähe der Fangzone lebt.
    Eier und Mayonaise sind auch wichtige Bestandteile meiner Ernährung.
    Als Trägersubstanzen nehme ich besonders gerne Brokkoli, Sinat, Stangensellerie und Rosenkohl.
    Aber ich könnte echt jeden Tag Omelette in variationen essen, das wird mir nie langweilig. Und mit ausreichend Butter, Ghee oder so ist das auch fett genug.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
mehr Fett oder Eiweiß zu sich nehmen ? Bin neu hier und habe schon Fragen 10. Juni 2015
Mehr Fett, Freispruch für Vollmilch und Ei Linksammlung und Presse 23. März 2015
Mehr Fett! Linksammlung und Presse 14. Dezember 2014
Je mehr Fett, desto besser die Abnahme? Alles über die Ketose 14. Januar 2014
Esst mehr Fett Linksammlung und Presse 21. Oktober 2013