Mein Jahr 2016

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Kandalf, 12. Dezember 2016.

  1. Kandalf

    Kandalf Neuling

    Registriert seit:
    7. Juli 2014
    Beiträge:
    8
    Hallo an alle.

    Möchte euch nur kurz von meine Erfahrungen mit Atkins/ Ketose berichten.

    Hab im Jänner 2016 mit 126 Kg angefangen.
    Hab mich streng an Atkins gehalten mit max 10-15 Gramm Kohlenhydrate pro Tag.
    Gesündigt wurde max. 1 mal im Monat!!!

    Jetzt Dezember 2016 zeigt meine Waage nur noch 85 Kg an, also ein Minus von 41 Kg in nur einen Jahr.

    Meine Ärztin und der Internist haben von Anfang an gesagt das Atkins nichts bringt und nebenbei ungesund ist.??

    Komischerweisse brauche ich jetzt keine Blutdrucktabletten mehr, Zucker ist auf Idealwert. Cholesterin ist etwas erhöht aber noch im Grenzbereich.


    Fazit.


    Es funktioniert.

    Lg. Martin
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. NiciS

    NiciS Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    1.230
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Remscheid
    Name:
    Nicole
    Größe:
    175
    Gewicht:
    73
    Zielgewicht:
    ???
    Diätart:
    LC


    Hi, das hört sich super an, Glückwunsch :party: 41 Kilo in 12 Monaten ist echt gut! Da gehört viel Disziplin zu. Meine Wenigkeit hat den gleichen Schnitt geschafft, 21,5 Kilo in seit dem 12 Juni.
     
    Kandalf gefällt das.
  4. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    Herzlichen Glückwunsch, du kannst stolz auf dich sein, das Durchhalten hat sich wirklich gelohnt. :clap: Was sagen deine Ärzte eigentlich jetzt?

    LG
    Perdita
     
    Kandalf gefällt das.
  5. Kandalf

    Kandalf Neuling

    Registriert seit:
    7. Juli 2014
    Beiträge:
    8
    Zu denn "Ärzten" .
    Jetzt kommen die üblichen Ausreden.
    Das Gewicht ist nicht zu halten in Atkins Stufe 2.

    Obwohl ich auch zugeben muss das ich jetzt komplett stehe mit dem Gewicht.
    Fange ab nächster Woche mit theoretisch 0 Kohlenhydrate pro Tag wieder an.

    Fleisch Wurst Käse mit etwas Gurke und Paprika. Das für 5 Tage.

    Möchte noch 5 kg schaffen bis ins Frühjahr aber auch mit Sport. Wandern, Laufen und Klettern.
     
    PerditaX, Petraea und yvstol gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.878
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Tja, aktuell geh ich auch nur zum Arzt um diverse Werte checken zu lassen.
    Was die Halbgötter in Weiß davon halten ist mir mittlerweile ziemlich egal aber es war anfangs ne wahnsinnige Unsicherheit da.
    Letztendlich kann ich es ihnen aber nicht verübeln, sie haben halt oftmals nix anderes gelernt und wer langfristig auf sich achtet bzw. gesund bleibt braucht mMn auch kein Atkins, LC oder keto und darf munter Carbs futtern.
    Aber die meisten von uns haben ja nicht die Ausrede das sie evtl Stoffwechselprobleme haben, wir fressen einfach zu viel oder bewegen uns nicht mehr genug.

    Gute Erfahrungen bzw eine gewisse Akzeptanz hab ich mit Ärzten gemacht die nebenher noch auf Schamane, Druide oder Heilpraktiker machen. *lacht*
    Problem hier ist das es meistens Eigenleistungen sind und das geht schnell in die hunderte Euronen.

    Wer sich auf die meisten Krankenkassen verlässt und selbst nicht hinterfragt oder nix tut ist halt verloren.
    Mit den Krankenkassen kommt mir das manchmal vor wie mitm Arbeitsamt, die wollen auch nicht das du langfristig in Arbeit kommst denn sonst wären sie selbst ja arbeitslos :)

    Daher gewinne ich immer mehr die Ansicht das wenn man den Einfachzucker reduziert und wieder natürlich unbehandelt isst, optional bio, langfristig alles besser wird.
    Das ist zumindest mein Plan für 2018 denn 2017 brauch ich noch um UHU zu werden.

    Ansonsten tolle Leistung von dir. Bei mir ist es ähnlich aber ich hab es sicherlich auch leichter weil ich schwerer war / bin.
    Mal sehn was ich am 01.01.17 wiege. Am 01.01.16 waren es 191 KG.

    Und ich kann es nur für mich selbst wiederholen weil ich heute noch das Gespräch mit meiner Hausärztin hatte.
    Ich hab keine Probleme mehr mit Sodbrennen, brauche kein Pantozol mehr, ich habe nachts keinen Reflux mehr, mein Magen/Darm ist wesentlich ruhiger als sonst aber nicht still, mein Ruhepuls hat sich normalisiert von 100+ auf ca. 65, ich habe nur noch selten Herzrasen, mein schnarchen scheint weg zu sein und bis auf die Harnsäure haben sich alle Blutwerte in den Normalbereich begeben. Achja und ich war 2016 noch nicht einmal krank, brauchte keinen gelben Zettel. Ich kränkel zwar manchmal für wenige Stunden oder nen Tag aber es setzt sich nix fest bisher. Normalweise hab ich im Frühling und Herbst immer ne Bronchitis und zwischendurch Hals-, Mandel- oder Rachenentzündungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2016
    runningmaus, Sofi und Kandalf gefällt das.
  8. Boejchen

    Boejchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2016
    Beiträge:
    173
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenbach
    Name:
    Klaus
    Größe:
    174
    Gewicht:
    90
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Ketogene Ernährung / Intermittierendes Fasten.
    Absolut starke Leistung Kandalf!!! Und wieder eines von unzähligen Beispielen wie schädlich Keto ist. Schädlich für A) Die Aktienwerte der Junkfood Industrie B) Das Schulwissen der Mediziner und C) die Arbeitsplätze der schlauen Experten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Kandalf Du Rebell. Werd gefälligst wieder Dick und Krank. Sonst jammert auch noch die Pharma Industrie. Jaja schlimme Zeiten sind das :-D
     
    Kandalf und NiciS gefällt das.
  9. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.


    Auch von mir Gratulation.
    Starke Leistung, jetztkommt aber der härteste Teil, das Dranbleiben.
    Genau das habe ich auch erlebt. Ich hatte früher fast täglich Sodbrennen.
    Seit der Ketose ist das wie weggeblasen.
     
    runningmaus gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Lysia`s Jahr 2016 :) Statistik / Tagebücher 6. Februar 2016
2016 mein Jahr :-) Vorstellen 3. Februar 2016
Ein Jahr Keto mit Hindernissen Erfahrungen 8. November 2017
Statistisches Jahrbuch 2017 vom Bundesamt Plauderstübchen 20. Oktober 2017
1,5 Jahre Ketogene Ernährung seit Monaten kein Gewichts Fett Verlust Alles über die Ketose 19. Oktober 2017