Meine persönlichen Erfahrungen mit der ketogenen Ernährung

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von jmketoblog, 14. August 2017.

  1. jmketoblog

    jmketoblog Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Hey alle zusammen,

    ich berichte euch mal über meine persönlichen Erfahrungen mit der ketogenen Diät.

    Erstmal zu mir, ich heiße Jannes bin 170cm groß und wog bis vor 4 Monaten noch knappe 78kg und habe mich sehr lange mit meinem Körperfettanteil abgeqäult, bis ich zu dem Entschluss gekommen bin das hier und jetzt Schluss ist!

    Durch einen Freund den ich im Fitnessstudio kennengelernt habe, mit dem ich jetzt doch ziemlich dicke bin, stieß ich auf die ketogene Ernährung / low Carb high Fat Diät. Ich sah wie er binnen weniger Monate sein komplettes Körperfett verloren hatte und da kam ich zu meinem Entschluss das es bei mir jetzt auch losgehen soll mit der Fettabnahme.

    Ich habe mich komplett durchinformiert, war beim Arzt und habe mich untersuchen lassen. Eine leichte Schilddrüsenunterfunktion wurde festgestellt, aber das sollte mich nicht demotivieren, nach der Freigabe vom Arzt ging es los. Ich habe mir 2 Wochen lang zeit gelassen und erstmal angefangen mich low Carb zu ernähren und immer mehr fettreiche Lebensmittel hinzuzufügen.

    Leider habe ich seit meiner Geburt immer wieder starke Migräne, aber mittlerweile habe ich bemerkt, dass diese komplett weg sind.

    Seit knapp 4 Monaten ernähre ich mich fast strickt ketogen bis auf ein paar "Cheatdays" an denen ich mir doch mal ein leckeren Sub beim Subway gönne.

    Ich konnte mein Gewicht von 78kg auf momentanige 65kg reduzieren. Ich bin viel viel Leistungsstärker im Fintessstudio geworden und habe sogar mehr Muskeln aufgebaut in der kurzen Zeit im vergleich zur "normalen Ernährung". Meine Ausdauer an Cardiotagen ist um Welten besser und das laufen macht mehr Spaß und fällt mir enorm leichter als vorher.

    Müdigkeit kenne ich fast garnichtmehr, ich habe immer Power und kann vollgas geben im Fitness und ganz wichtig auch auf der Arbeit.

    Ich werde mich mit großer Wahrscheinlichkeit weiterhin ketogen Ernähren, da diese Ernährungsform fast nur Vorteile mit sich bringt :) Eigentlich wollte ich sie erst nur nutzen um meine Diät durchzuziehen, aber nach jetzt 4 Monaten und dem Wissen was ich gesammelt habe seien es Lebensmittel oder die leckeren Rezepte, wird es wohl bei der ketogenen Ernährung bleiben wie eben schon erwähnt.

    Grüße Jannes :)
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Ramiro

    Ramiro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2017
    Beiträge:
    184
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,88
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    84
    Diätart:
    Keto


    Das von dir geschriebene kann ich zu fast 100% unterstreichen. Habe genau wie du die gleichen Erfahrungen gemacht und werde mich auch weiterhin ketogen ernähren. Einzig die Ladetage mit Kohlenhydraten lasse ich weg.
     
  4. Forka

    Forka Neuling

    Registriert seit:
    6. August 2017
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    männlich
    Das hört sich ja sehr gut und interessant an. Mich würde interessieren woran deine UF festgemacht wurde, und ob sich die Werte verändert haben. Gerade jetzt wo du ordentlich Gewicht verloren hast.
     
  5. jmketoblog

    jmketoblog Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Danke erstmal für die Kommentare,

    Hallo Forka die UF wurde anhand der Blutwerde festgemacht, diese haben dem Arzt mitgeteilt das meine Schilddrüse zu langsam anspricht nachdem ich was gegessen habe und dadurch selbst bei meiner Ernährung vor der Keto bei der ich auch schon drauf geachtet habe was ich esse dazu führte das mein Körper die Nahrung nicht richtig verwerten kann. Ich habe die schwächsten Schilddrüsentabletten bekommen habe diese 2 Monate genommen und bin wieder zum Arzt und siehe da die verzögerte UF ist so gut wie verschwunden. Der Arzt meinte zu mir in der Sprechstunde, dass genau dies eintreten kann wenn die Schilddrüse mit Hilfe der Tabletten merkt wie sie wieder richtig zu funktionieren hat. Seit dem war ich nicht wieder beim Arzt, werde ich aber bald wieder in Angriff nehmen um zu kucken ob meine Schilddrüse immernoch funktioniert wie sie soll. :)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Forka

    Forka Neuling

    Registriert seit:
    6. August 2017
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    männlich
    Das halte ich für ein Gerücht :D
     
  8. Chibby

    Chibby Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    1.560
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    187
    Gewicht:
    106
    Zielgewicht:
    95
    War auch gestern noch zum abgeben einer Blutprobe, schauen ob ich nun richtig eingestellt bin.
    Momentan nehme ich schon 100ug ein.
     
  9. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.


    Wäh!
    Krass wie unterschiedlich Geschmäcker sind, aber für ein Sub zu cheaten, das ist in meinen Augen Sünde! :D
    Wenn ich mich mal gaaaanz selten ein bisschen auf die kh-haltige Seite des Lebens wage, dann für Reis, vor allem in Form von Sushi oder eine Lakritzstange...
    Wobei ich die in Maßen bewusst einbauen kann, bin in der glücklichen Lage eine hohe keto-Toleranz zu haben und über beinahe ausreichend Selbstkontrolle zu verfügen um maximal drei auf einmal zu essen... :inlove:

    Ansonsten: Ich bin jetzt seit gut zwei Jahren dabei, high carb werde ich mich wohl nicht mehr ernähren in diesem Leben. Im Sommer bin ich von keto in einfaches LC abgewichen, immer noch in der Regel unter 50-60g/Tag. Blutwerte hab ich grad mal wieder checken lassen, tiptop auch nach langfristiger Umstellung. Eigentlich ein bisschen besser sogar.

    Ich bin 2 cm kleiner als du und habe in Spitzenzeiten 67/68kg gewogen. Die Leistungssteigerung gerade beim Laufen ist mit +- 10 Kilo Abnahme schon sehr, sehr deutlich. Auch ohne dass ich meine Trainings massiv verstärkt habe. Aber ist doch klar, du schleppst 13 Kilo weniger mit dir rum. Pack dir das mal in einen Rucksack und schau wie schnell du dann noch bist...
    Das hat nicht mal unbedingt was mit ketogener Ernährung zu tun, es ist einfach nur logisch!

    Bin natürlich trotzdem Fan von fettgetriebener Leistung, habe auch das Gefühl viel langsamer müde zu werden. ;)
     
    jmketoblog und Dany2712 gefällt das.
  10. jmketoblog

    jmketoblog Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Ist es aber zum Glück nicht :D Der Arzt meinte er hätte solche Fälle schon öfter gehabt war aber eine 50/50 Chance :D
     
  11. jmketoblog

    jmketoblog Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich

    Klar hasst du recht, aber die verbesserung beim Cardio habe ich auch schon bei meinen 75 Kilo gemerkt :D Reis etc schmeckt mir garnichtmehr, habe mal nen Teller Spaghetti Bolognese gegessen auf den ich mich mega gefreut hatte aber die freude war schneller wieder weg als sie gekommen ist :D
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Ramiro

    Ramiro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2017
    Beiträge:
    184
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,88
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    84
    Diätart:
    Keto
    Mir wird das langsam unheimlich. Verliere immer noch Gewicht (bin jetzt bei 84,4 kg) und mein Körperfett ist auf 13,8% geschrumpft. Meine letzten Monat gekauften Hosen fangen auch wieder an zu rutschen. Laut Analysegerät habe ich seit der letzten Messung auch ca. 500gr Muskelmasse verloren und dass, obwohl ich inzwischen fast täglich ordentlich trainiere. Dafür ist die Kraft gestiegen (kann mit höheren Gewichten arbeiten). Was mal wieder beweist: Kraft ist nicht gleich Muskelmasse.

    Werde meine Eiweiszufur noch etwas steigern müssen um den Muskelverlust zu bremsen. Zur Not mit BCAA`s nachhelfen oder doch mal ab und zu wieder Kartoffeln, Möhren und Co. essen.:rolleyes:
     
    jmketoblog und PerditaX gefällt das.
  14. jmketoblog

    jmketoblog Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    BCAA während dem Training sind nie schlecht. Wenn du weiterhin am Abnehmen bisst liegt es einfach nur daran das du zu wenig isst. Eiweis sollte eigentlich auf ca 2G pro Körpergewicht hochgefahren werden zum Aufbauen da könntest du aber aus der Ketose fliegen was nicht schlimm wäre wenn du sie nicht zwingend Gesundheitlich braucht
     
  15. Ramiro

    Ramiro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2017
    Beiträge:
    184
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,88
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    84
    Diätart:
    Keto
    Aus gesundheitlichen Gründen brauche ich die Ketose nicht. Fühle mich einfach nur Sauwohl und Fit seit dem ich in der Ketose bin und möchte daher ungern rausfliegen. Wie gesagt Eiweiß werde ich hochtreiben und mich zu etwas mehr Essen zwingen müssen. Bin halt vom vielen Fett schnell und lange satt. BCAA nehme ich dann noch ergänzend zum Training. Abnehmen muss ich mit 84kg bei 1,88 nicht mehr.
     
  16. Forka

    Forka Neuling

    Registriert seit:
    6. August 2017
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn abnimmst bist du doch im Defizit. Dann fehlt dir eher Fett als Protein oder? Also die Stickstoffbillanz muss positiv sein zum aufbauen. Da gibts verschiedene Ansichten wieviel wirklich nötig ist. Mit 2g/kg KG ist das mehr als genug. Hier hab ich nen interessanten Bericht gefunden wo jmd. seine "Akzeptanz" ausgetestet hat.

    https://www.dietdoctor.com/how-much-protein-can-you-eat-in-ketosis

    Wie misst du deinen KFA?

    Mit BCAA kannst du deinen EW Anteil erhöhen mit geringerem Risiko aus der Ketose zu fliegen.
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19687389
     
  17. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.936
    Ort:
    Thüringen
    135g ist ja nicht "Excess" Protein...
     
  18. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.070
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Ich kann cheaten mit Subway schon verstehen, für die Mexican Southwest-Soße würde ich so manche Schandtat begehen :giggle:
    Aber zum Glück gibt es ja mittlerweile auch jedes Sub als Salat und wenn man sich den Tag sonst sehr KHarm ernährt geht das ab und an mal :D

    Du hattest seit deiner Geburt Migräne? Das ist ja heftig, wie oft? Das hätte ich als Kind nicht überlebt, so clever wie ich damals war hätte ich mir vermutlich bei einer richtigen Attacke nen Schraubenzieher in den Nacken gehauen :drunk:
     
  19. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.936
    Ort:
    Thüringen
    Mit dem Schraubenzieher im Nacken könntest du uns jetzt nicht mit deinen Beiträgen erfreuen...
     
  20. jmketoblog

    jmketoblog Neuling

    Registriert seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich

    Subway ist und bleibt einfach eine Sünde die ab und zu mal in den Ernährungsplan mit eingebaut werden MUSS für mich :D

    Migräne anfälle kamen sehr unregelmäßig mal Wöchentlich mal blieben sie 4 Wochen aus auch mal 1-2 Monate aber wenn der Anfall dann mal da wa,r war es so heftig das ich eigentlich nurnoch geschlafen habe den ganzen Tag und gehofft habe mit Kopfschmerztabletten wenigstens ein Stück weit alles in den Griff zu bekommen. Seit der LCHF Ernährung sind sie so gut wie weg :)
     
  21. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.936
    Ort:
    Thüringen
    Subway ist eine Sünde wert?

    Ich halte es da lieber mit Obelix "Sind noch ein paar von den halben Wildschweinen da??".....
     
  22. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.070
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Das klingt echt krass... Umso besser, dass du jetzt Ruhe hast!
    Ich drücke die Daumen dass das mit Keto dauerhaft bleibt :D
     
    jmketoblog gefällt das.
  23. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.936
    Ort:
    Thüringen
    Meine Frau hat seit Keto noch genau eine Migräne gehabt.

    Vorher mehrere im Monat.
     
    jmketoblog gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Angabe der persönlichen Daten bei Nachrichten Board Support 17. Juni 2004
Erfahrungen mit mct öl Erfahrungen 30. August 2017
Suche ... EUCH! :-) Ganuer gesagt Eure Erfahrungen. Erfahrungen 16. Mai 2017
Ketonix - Erfahrungen? Bin neu hier und habe schon Fragen 20. Januar 2017
Ketose und Glucosestoffwechsel im Wechsel, Erfahrungen? Bin neu hier und habe schon Fragen 13. Januar 2017