Messungen mit GlucoMen Lx Plus

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Rolf-B, 23. Juli 2017.

  1. Rolf-B

    Rolf-B Neuling

    Registriert seit:
    23. Juli 2017
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    ich mache bereits seit vielen Monaten eine Ketogeneernährung / Diät bei der ich alle 4 Wochen zwei "Refeed-Days" habe an denen ich auch Carbs esse.

    Nun habe ich mir ein GlucoMen Lx Plus für einen Bluttest zugelegt.

    Nun werde ich aus den Ergebnissen aber nicht schlau:

    1. Messung nach Erhalt des Messgerätes (2 Wochen nach Refeed-Day): 2.3 mmol/L - alles gut - 2 Wochen später Refeed-Day gemacht.

    2. Messung (auch 2 Wochen nach Refeed-Day): 0.3 mmol/L - evtl. zu viele Carbs gegessen?
    3. Messung (1 Woche später): 1.0 mmol/L - ok, wird besser. Seit dem max 10 gramm Carbs am Tag, davor auch mal bis 20gramm
    4. Messung (noch 1 Woche später): wieder 0.3 mmol/L trotz max 10g Carbs am Tag.


    Nun meine Frage:
    - Liegen die Tests mal falsch?
    - Welche Rolle spielt die Tageszeit?
    - Welche Rolle spielt es ob / wann davor eine Mahlzeit zu sich genommen wurde?
    - Was sonst hat noch einen Einfluss auf das Messergebnis?

    Danke für die Hilfe.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Ramiro

    Ramiro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2017
    Beiträge:
    184
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,88
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    84
    Diätart:
    Keto


    Ich würde die Messung immer morgens vor dem Frühstück machen da du so auch immer die gleiche Ausgangssituation hast.

    Es ist aber aber so, dass wenn du Refeed Days machst auch schnell wieder aus der Ketose raus fliegen kannst (je nachdem wie viele Kohlenhydrate du zu dir genommen hast). Dann sind die Ergebnisse natürlich wie von dir Beschrieben eher negativ.

    Wofür machst du die Refeed Days überhaupt? Wenn es dir um Sport oder Muskelaufbau geht, das funktioniert auch während der Ketose. Funktioniert gut. Der Muskelaufbau ist vielleicht nicht so rasant wie mit Cheat Days aber klappt...Bei mir zumindest. ;)
     
  4. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.944
    Ort:
    Thüringen
    Die Blutketonwerte unterliegen nicht nur dem Kohlehydratmengen sondern auch den Eiweissmengen nach meinen Messungen.

    Einfach mal Fasten, dann geht es auf 6 oder darüber.

    Wenn die Streifen nicht so teuer wären, hätte ich engmaschiger gemessen.
     
  5. Rolf-B

    Rolf-B Neuling

    Registriert seit:
    23. Juli 2017
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Die Cheat-Days mache ich einfach so, für die Moral, alle 4 Wochen. Ziemlich egal wieviel / was ich da essen, nach ca. 7-10 Tagen bin ich wieder in Ketose. Mache es ja schon wirklich lange, diese "Diät".

    Nun wundere ich mich aber so über die schwankenden Werte und suche eben nach der Ursache. Kann ich trotz einem Wert von 0,3 - 0,5 in Ketose sein? Gefühlt bin ich es und müsste es auch sein, nach 1 - 2 Wochen bei unter 10gramm Carbs. Und auch die Schwankung zwischen 0,3 - 1.0 bei gleicher (10gramm carbs) Ernährung finde ich komisch.

    Habe erst 5 Messungen gemacht .. mal hatte ich Abends 2,5, mal mittags 1,0, mal abends 0,3 mal morgens 0,4. Alles irgendwie komisch ...
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    904
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    in dem Video da hält einer einen Vortrag der in einer metabolischen Kammmer eingeschlossen war und nach verschiedenen Aktivitäten seine Ketone gemessen hat und die geschwankt haben.
    Vielleicht kannst du dir da etwas rausziehen.
    etwa bei 42min
     
  8. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.944
    Ort:
    Thüringen
    Das Ketonniveau schwankt auch mit der Abnahme (der Ketone durch die Zellen, nicht der Gewichtsabnahme).

    Mess mal nüchtern, gehe aufs Fahrrad, strample ne Stunde heftig, mess nochmal und ne Stunde später.
     
  9. Rolf-B

    Rolf-B Neuling

    Registriert seit:
    23. Juli 2017
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich


    Danke für die Antworten.

    Finde es trotzdem irgendwie komisch ... gestern Abend 0,3 gemessen, heute morgen 1,0, jetzt wieder 0,5. Obwohl zwischen diesen 3 Messungen nichts gegessen wurde (garnichts).

    Den einen (mittel) hohen Wert von 2,3 den ich mal abends (ohne Essen davor) gemessen habe, konnte ich bisher auch nicht reproduzieren.
     
  10. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.907
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Bei mir waren sie meistens morgens niedrig, nachm Ausdauer-Sport sind sie dann explodiert.
     
  11. ginTonnix

    ginTonnix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    männlich
    Name:
    Volker
    Größe:
    187
    Gewicht:
    92
    Zielgewicht:
    87
    Diätart:
    ketogen
    Eigentlich liegen diese drei Werte dicht beieinander, ich sehe da keinen Ausreißer. Es spielt auch keine große Rolle, dass da keine Nahrung zwischendurch aufgenommen wurde. Du weißt nicht, was dein Körper stoffwechsel-technisch über die Zeit so alles getrieben hat. Wie viel Glucose und Fett wurde oxidiert? Wie viel Glucose wurde neu hergestellt? Wie viele Keton-Körper wurden hergestellt, wie viele verbraucht, wie viele entsorgt?
    Das Blut-Keton ist nicht so ein kontinuierlicher Pegel-Wert wie z.B. Cholesterin oder Blutzucker (naja, da gibt es auch Einschränkungen :D).
    Das liegt auch daran, dass es ein Luxus-Stoff ist (im Prinzip würde es auch ohne gehen) und dann eben an den verschiedenen anabolen und katabolen Vorgängen, die sich gegenseitig beeinflussen.
    Ich befürchte, da musst du sehr hochfrequent messen, wenn du eine stetige Kurve zusammenkriegen willst, das wird elend teuer :(
     
  12. Werbung

    Werbung




     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
@ Barni (BZ-Messungen) Erfahrungen 15. September 2014