Metabolic Balance - Treff

Dieses Thema im Forum "Clubräume" wurde erstellt von djuuna, 15. Januar 2009.

  1. djuuna

    djuuna Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    172
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Ort:
    Österreich
    Auf Honeyleins Anregung (danke!) eröffne ich hier also den ersten MB-Treff für die bisher 2 aktiven Stoffwechseloptimierer (Honey & ich) und das MB-Urgestein (nicht auf das Alter bezogen sondern auf die Erfahrung): Fly!

    In der Hoffnung, dass sich nach und nach noch ein paar mehr dazu gesellen, eröffne ich diesen Fred. Hier werden also Grundinformationen geliefert über das MB-Programm sowie Tagespläne, Tricks & Tipps.

    Ich starte nachher mit einer Zusammenfassung der Grundregeln - muss mir nur erst alles zusammen suchen ;)

    Viel Spaß im neuen, behaglich eingerichteten Clubraum der MB'ler!
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Honeylein

    Honeylein Guest



    Dann komm ich doch gleich mal zum anstoßen, gibt zwar nur Sprudel mit etwas Apfelessig, aber seis drum.

    Cheerio.
     
  4. yvstol

    yvstol Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    3.260
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    söckchen
    Größe:
    163
    Gewicht:
    91,2 am 26.11.2016
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    weitestgehend LC
    Hallo, ihr zwei,

    habe mir irgendwann im letzten Sommer aus lauter Überschwang und wahrscheinlich auch mit zu viel Geld in der Tasche bei meinem geliebten Hugendubel zwei MB-Bücher gekauft (Funfack: - 'Die Diät' und 'Das Kochbuch'). Habe nach kurzem Anlesen dann die Bücher zu meinen einhundertsiebenundneunzig weiteren Diätbüchern gelegt; dieser 'individuelle Zuschnitt' auf jeden Einzelnen und die damit verbundene Betreuung ist nicht so mein Ding. Mit den Angaben: 'eine Portion' im Kochbuch kann ich natürlich nicht das Geringste anfangen. Aber vielleicht lerne ich hier ja noch was dazu.

    Schaun mer mal ...
     
  5. djuuna

    djuuna Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    172
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Ort:
    Österreich
    Herzlich willkommen - immer rein in die gute Stube! Angestoßen wird natürlich mit Wasser (was sonst?) ;)

    Hier eine Zusammenfassung der Grundregeln à la Metabolic:

    Die Basis der Ernährungsumstellung bildet der individuelle Ernährungsplan. Dieser Plan wird aufgrund der persönlichen Blutwerte zusammengestellt.

    Lebensmittelauswahl und -menge
    • nur Nahrungsmittel vom persönlichen Ernährungsplan verwenden
    • nicht mehr, aber auch nicht weniger essen als im Ernährungsplan vorgesehen
    • für jede Mahlzeit eine von den 3 Vorschlägen des Ernährungsplans auswählen
    Mahlzeitenrhythmus
    • täglich 3 Mahlzeiten
    • zwischen den Mahlzeiten 5 Stunden Pause (nichts essen, nur trinken)
    • Dauer der Mahlzeiten: jeweils max. 60 Minuten (um den Stoffwechsel nicht zu stören oder die Fettverbrennung zu stoppen)
    • nach 21 Uhr keine Nahrungsaufnahme mehr
    Besonderheiten bei eiweißreichen Lebensmitteln
    • jede Mahlzeit mit einem eiweißreichen Nahrungsmittel beginnen (um Anstieg von Blutzucker- und Insulinspiegel zu verzögern)
    • immer nur eine Eiweißart pro Mahlzeit verwenden
    • jede Eiweißart nur 1 x pro Tag essen
    Zubereitung der Mahlzeiten
    • keine zusätzlichen Fette und Öle in den ersten 2 Wochen der strengen Umstellungsphase, danach mind. 3 x 1 EL pflanzliches Öl mit vielen ungesättigten Fettsäuren
    • ab gelockerter Umstellungsphase kalt gepresste Öle, reich an Omega-3-und-Omega-6-Fettsäuren
    • keine Fertigsoßen, Gewürzmischungen, Mehl, Zusatzstoffe, Aromen, Geschmacksverstärker, etc.
    Getränke
    • angegebene Trinkmenge (lt. Plan) an Wasser unbedingt einhalten (mind. 2 Liter - meist aber mehr, abhängig vom Gewicht)
    • max. 3 Tassen Kaffee oder Tee (nur Roibosh oder Kräutertee) ZU den Mahlzeiten - zählt nicht zur Trinkmenge
    Vervollständigung folgt nach und nach.... Angaben ohne Gewähr :rolleyes:
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. djuuna

    djuuna Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    172
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Ort:
    Österreich
    Erklärung der Phasen

    Phase I
    = 2 Entlastungstage (zB Reistag, Gemüse- od. Obsttag, Kartoffeltag, etc.) + Darmreinigung mit Bittersalz, Einlauf oder was sonst noch "Spaß" macht

    Phase II - strenge Phase
    = dauert mind. 14 Tage; in den ersten 14 Tagen wird KEIN Öl/Fett verwendet. D.h. Fleisch, Gemüse etc. wird nur gedünstet oder in Brühe "angebraten". Nach den 14 Tagen kommt in jedem Fall 3 x tägl. 1 EL pflanzliches Öl ans Essen.

    Phase II mit Öl wird je nach Wunschgewicht ausgeführt - meistens bis zu 12 Wochen, um ein optimales Stoffwechselergebnis zu erzielen.

    Phase III - gelockerte Umstellungsphase
    = es kommen weitere "erlaubte" Lebensmittel dazu, außerdem ist 1 x wöchentlich eine Schummelmahlzeit erlaubt

    Phase IV- Erhaltungsphase
    = es werden weitere Nahrungsmittel ausprobiert - an die Grundregeln soll man sich weiterhin halten (5 Stunden Pause, zuerst mit Eiweiß beginnen...etc.) Zum Thema Erhaltung ist Fly aber die MB-Expertin!

    Ich hoffe, ich habe nix vergessen oder durcheinander gebracht - bitte um Hinweis, falls dem so wäre. Danke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2009
  8. Honeylein

    Honeylein Guest

    Die Portion ist eben "Deine" Portion, die bei einem andern eben mehr oder weniger sein könnte.
     
  9. djuuna

    djuuna Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    172
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Ort:
    Österreich


    Ja, richtig - die Portionsgröße ist wohl abhängig vom Ausgangsgewicht sowie vom Wunschgewicht. zB darfst du morgens 95g Gemüse - ich darf 100g Gemüse.

    Das ist bei jedem unterschiedlich. Ebenso die Trinkmenge - ich soll zB 3 Liter Wasser am Tag trinken.
     
  10. Honeylein

    Honeylein Guest

    Ich hab auch 3 l Wasser, keinerlei Linsenzeugs, und 130 g Fisch zb.

    Was interessant ist, dass sich mit ausnahme des Reis vieles mit dem Plan der Makrobiotin deckt.

    was die Gemüse und Obstsorten angeht ziemlich genau sogar.
     
  11. djuuna

    djuuna Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    172
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Ort:
    Österreich
    Ach echt? Ist Makrobiotin das Zeug was Madonna macht??? Oder verwechsel ich da was...

    Welche Obstsorten hast du denn auf deinem Plan?
    Wir haben mal festgestellt, das bei 90% der Pläne Avocado drauf ist, ebenso Mango und Papaya.

    In dem blauen Buch von Dr. Funfack steht auch einiges dazu drin... von wegen der Enzyme usw.

    Ist auf alle Fälle ein interessante Geschichte und ich freu mich morgen schon aufs Wiegen! ;)
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Fly

    Fly Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    206
    Hallo djuuna, jetzt hab ich den Thread gefunden ....

    Ja, ist doch gut, hier auch eine MB-Abteilung zu eröffnen, denn es ist ja eine Middle-Carb-Diät, wenn man will kann man sie etwas "lowern" ....

    Drüben, bei cr. ist ja langsam so ein grausames Kuddelmuddel, wenn ich lese, was alf da fabriziert und die ist ein "Oldie".... Wenn das die Jungen lesen, oh mei.

    Ja, haltet die ersten Tage bitte durch .... grade du djuuna wirst es nicht so einfach haben durch die Weihnachtsschlemmerei.

    Ich merke übrigens eines: man hört auf ans Essen zu Denken, wenn man wirklich was "zu tun" hat. Etwas, was einen wirklich mitreisst und interessiert.

    Es ist die Frage, die im Raum steht: was er-füllt uns, wenn wir mal wieder anfangen, uns zu langweilen oder wenn die Stimmung sich irgenwie gegen den Südpol neigt ....?

    LG Fly
     
  14. Fly

    Fly Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    206
    Das hätte mir noch gefehlt :rolleyes: , 6 Phasen. Du hast zu wenig getrunken meine Liebe ....
     
  15. never say never

    never say never Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    15
    Ort:
    NRW
    ihr lieben,
    habe euch auch endlich gefunden !
    und heyyy, ein MB-THREAD ! das ist sooo toll ! diese rubrik hat wirklich noch gefehlt. wußte mich in den vergangenen tagen nirgend so recht einzuordnen.

    hatte in der vergangenen woche krank zu bett gelegen, und ein großes bedürfnis nach vitamin-c-reichem obst verspürt.
    2 tage lang hatte ich zunächst vitamin-c-pulver genommen. ABER das verlangen blieb !
    so hab ich einfach mal meinem körpergefühl vertraut, und obst von meinem mb-plan gegessen. die Ketose war damit natürlich dahin.
    seither gibt´s wieder essen á la mb, mit apfel oder mango früh oder mittags. aber abends verzichte ich in der regel auf obst. und es gibt nach wie vor kein brot mehr bei mir. so wie es jetzt ist, geht es mir vom gefühl her besser, als in der Ketose. versuchen werde ich´s wohl noch einmal, sobald der infekt ganz abgeklungen ist.
    das leinsamenknäcke hier aus der rezepteecke schmeckt sehr lecker, macht satt und gefällt mir besser als mb-roggen- knäcke.

    so, das war mein 1. beitrag in eurem noch jungen mb-eckchen. bin froh euch hier versammelt zu finden.

    fly, ganz liebe grüße an dich ! unser home-thread bei den naschi´s liegt momentan brach, der ist seit tagen wie ausgestorben.
    nur bei den "durchstartern" steppt der bär. lebst du z.zt nach mb oder ketarisch ?
    habe natürlich auch in honeylein´s tagebuch gelesen, und freue mich fly´s freundin djuuna von crea kennenzulernen.

    herzlichst, Eure Bea
    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2009
  16. Honeylein

    Honeylein Guest

    Nu guck, kommt ja Leben auf hier.

    Ich habe heute morgen etwas sparsam geguckt als die Waage mir doch glatt 81,8 zeigt.

    1 kg mehr als gestern!!!:shock:

    Mein Menü gestern

    190 g Yoghurt und 1 Apfel

    2 Schb Roggenknäcke (nach Anweisung)

    M 100 g Gemüse (Brokkoli und Avocado) und 80 g Carpaccio und ein paar dünne Scheiben Bresaola

    A In Gemüsebrühe gekochte Fischwürfel (Lachs und Loup de Mer) mit ein paar Würfeln Möhre (steht auf meinem Plan) und Brokkoli

    Getrunken 3 l Wasser ein paar Kaffees und 0,5 l Basentee

    Ich sehe jetzt kein Vergehen was zu dem Kilo geführt haben kann:???:
     
  17. djuuna

    djuuna Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    172
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Ort:
    Österreich
    Guten Morgen allerseits!

    Du liebe Güte, hier ist ja richtig was los... bin gestern wohl doch zu früh schlafen gegangen. :rotfl: Hab auch gleich verpennt und eben in Eile mein MB-Frühstück verschlungen. Jetzt darf ich erst um 15.30 Mittagessen und Abends gibt's dann knapp vor 21 Uhr. :shock: Aber das krieg ich hin.

    @Fly... ich steh noch ein wenig aufm Schlauch :confused: Erhaltungphase hatte ich doch mit drin stehen, als Phase 4! Was sind Phase 5+6???
    Und wer hat zu wenig getrunken? Sorry, aber ich bin noch nicht so richtig wach. ;) Aber ich geb dir recht wegen cr. - deswegen hab ich in Alfs TB auch nix mehr geschrieben, weil da kann ich auch nur noch den Kopf schütteln.


    @never say never: :welcome: Schön, dass du auch hier bist!

    @honeylein: das finde ich interessant was du schreibst... hmmm, ist jetzt aber nicht einfach, da einen grund für die zunahme rauszufinden. Wäre vielleicht einfacher, wenn du mal das Grundgerüst aufschreibst (also die 3 Mahlezeitenvorschläge mit den Mengen, die du aufm Plan hast). Dann sieht man vielleicht schon eher was... oder hast du das in deinem TB? Ich guck gleich mal nach...

    Ansonsten kann ich nur aus Erfahrung sagen: je strenger man am Anfang ist - desto besser läufts. D.h. auch zB den Kaffee nur zu den Mahlzeiten - nicht dazwischen und auch die 3 Tassen einhalten.

    Ich hab im letzten Jahr in meiner Anfangsphase streng Tagebuch geführt. Vielleicht stell ich das nachher mal ein, damit die Anfänger auch einen Überblick bekommen, wie das aussieht.
     
  18. djuuna

    djuuna Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    172
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Ort:
    Österreich
    ...ach ja und HALLO YVETTE! Dich hab ich gestern grad völlig überlesen! :shock: War heute beim Überfliegen des Threads ganz überrascht als ich deinen Beitrag entdeckt habe....
    Aber Honeylein hats ja schon ganz gut erklärt, was eine Portion bedeutet. Das ist klar, dass man ohne Betreuung im Kochbuch dann nicht ganz klar kommt. Aber wer weiß? Vielleicht gefällts dir ja hier so gut, dass du noch einen Plan erstellen lässt... ;)
     
  19. djuuna

    djuuna Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    172
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Ort:
    Österreich
    Hier also für alle, die es interessiert - meine ersten 14 Tage letztes Jahr. Phase II ohne Öl...


    So, 27.1.08 Tag 1
    Gewicht 87.7 Kilo
    Abnahme insgesamt: 1,3 Kilo (kein Wunder nach 6-stündigem Klo-Marathon gestern)

    Frühstück
    1 weich gekochtes Ei, 1 Rührei gebraten mit 1 TL Sojasoße, und 100 g Gemüse (Champignons, Frühlingszwiebel, 2 Cocktailtomaten), ½ Roggenbrot und 100 g Heidelbeeren
    Zeit: 9.32 Uhr Frühstück beendet

    11.15 Uhr: habe 1 TL Basenpulver in heißem Wasser aufgelöst und getrunken – ich hoffe, das macht nix aus!? Ansonsten geht es mir gut, bis auf einen leichten Druck im Kopf. Und ich bin hundemüde… aber wenn’s sonst nix ist J

    Mittagessen um 14.40 Uhr
    120 g Hühnerbrust, 130 g Gemüse (Champignons, Zucchini, Frühlingszwiebel), 1 Apfel + 1 kleine Tasse Schwarztee/ Alles gedünstet im Dampfgarer – schmeckt super lecker Ende der Mahlzeit: 15.02 Uhr

    16.11 Uhr: Eben war ich kurz (25 min.) spazieren – aber ich bin ziemlich fertig und werde mich wohl wieder hinlegen.

    Abendessen 20.00 Uhr
    Kidney-Bohnen-Salat (180 g Kidneybohnen, Gurke, Zwiebel, Essiggurken), 1 TL Balsamico, Gemüsebrühe), ½ Roggenbrötchen, ½ Scheibe Roggenknäcke und eine halbe Grapefruit

    Insgesamt mehr als 3 Liter getrunken – Hungergefühl in der Essenspause nach ca. 3 Stunden echt schlimm – ich hoffe, das geht vorbei.


    MO, 28.1.08 Tag 2

    Frühstück 7. 15 Uhr – 7.25 Uhr
    200 ml Sojamilch, 35 g Haferflocken, 1oo g Heidelbeeren, Msp. Vanille und ½ Roggenbrot

    Mittagessen um 13.00 Uhr – Ende 13.15 Uhr
    80g Schafsfrischkäse, 1 Roggenbrötchen, 130 g Gemüse (Karotte, Zucchini, Pilze, Frühlingszwiebel), 1 Apfel m. Zimt

    Das Mittagessen war total super – es ist jetzt 17.12 Uhr und ich hab noch immer keinen Hunger und kein Schwächegefühl. Und dabei darf ich in 1 Stunde „schon wieder“ essen. Das ist echt super. Hab mir Erdmandel-Pulver besorgt, das kommt ab morgen in die Sojamilch. Mal sehen wie das schmeckt.

    Abendessen 18.13 Uhr
    135 g Rinderhüfte (als Hackfleisch), 140 g Gemüse (Lauch, Zucchini, Zwiebel) gedünstet in Gemüsebrühe, 1 Roggenknäcke, 100 g Cantaloupe-Melone
    Hat super geschmeckt. Jetzt wieder leichte Kopfschmerzen bzw. Druck im Kopf.

    Info: nach 2 Stunden krieg ich grad tierisch Hunger! Fühle mich nicht besonders wohl und bin froh, wenn ich ins Bett gehen kann.

    22.50 Uhr ich geh ins Bett – habe noch gebadet, weil ich gefroren habe wie ein Schlosshund. Jetzt brummelt mein Magen, aber ich leg mich jetzt hin und hoffe, dass morgen alles anders ist. J Gute Nacht.


    DI, 29.1.08 Tag 3

    Frühstück
    200 ml Sojamilch, 35 g Haferflocken, 1 EL Erdmandel, 1 Apfel – Ende 7.15 Uhr

    Ingwer-Wasser

    Mittagessen um 12.55 Uhr beendet
    80g Schafsfrischkäse, 1 Roggenbrötchen, 130 g Gemüse (Essiggurke, Eisbergsalat, Oliven, 2 Cocktailtomaten), Stück Melone

    Abendessen um 17.55 Uhr
    135 g Lachs (Dampfgarer) mit 140 g Gemüse (Gurke, Champignons, Frühlingszwiebel) gedünstet in Gemüsebrühe, Roibosh-Tee, Birne

    Heute abend geht’s mir ziemlich gut – wieder gebadet und entspannt. Leichtes Hungergefühl um 21.00 Uhr, aber hält sich in Grenzen.


    MI, 30.1.08, Gewicht: 87,1 Tag 4

    Frühstück
    2 Eier, 80g Avocado, 2 Cocktailtomaten, Roggenbrötchen, Birne – ich war satt bis Mittags um 13 Uhr! Juhuu!

    Mittagessen um 13.20 Uhr
    80g Tofu mit 130 g Gemüse (Feldsalat, Champignons, Frühlingszwiebel, 1 Artischockenherz) Balsamico u. Sojasoße, halbes Roggenbrot, gedünsteter Apfel

    Abendessen 18.20 Uhr
    90 g Wachtelbohnen m. 140g Essiggurken, Artischocken, Champignons, Zwiebel, halbes Roggenbrot, Stück Birne

    DO, 31.1.08 Tag 5

    Frühstück 7.24 Uhr
    35g Haferflocken, 200 ml Sojamilch, Apfel, 1 EL Erdmandel (Chufa)

    Mittagessen um 13.24 Uhr
    Räuchertofu (80g), Karotte, Zucchini (130 g), gebraten mit Sojasoße, halbes Roggenbrot, 1 Kiwi

    Abendessen um 18.25 Uhr
    Gedünstete Hühnerbrust (135 g), 140 g Salat (Feldsalat, Artischocke, Champignons, Spargel, Oliven) 1 TL Balsamico, Stück Melone



    FR, 01.02.08 86,8 kg Tag 6

    Frühstück 8.20 Uhr beendet
    200 ml Sojamilch, 35g Haferflocken, Heidelbeeren

    Mittagessen um 13.20 – 13.40 Uhr
    80g Hüttenkäse, 130g Essiggurken, Artischocken, Champignons, Roggenbrot, Apfel gedünstet

    Ingwer-Zimt-Wasser

    Abendessen 18.40 Uhr
    135 g Heilbutt, 140 g Gemüse (Zucchini, Karotte, Frühlingszwiebel) m. Sojasoße, Papaya

    SA, 02.02.08 Tag 7

    Frühstück 9.20 Uhr
    RVB, 80g Avocado, 20g Tomate, 2 Eier – als Aufstrich aufs Brot. 1 Kiwi

    Mittagessen um 14.20 – 14.50 Uhr
    125 g Austernpilze, 130 g Gemüse (Lauch, Zucchini, Chicoree), Sojasoße, gedünsteter Apfel

    Katastrophe: nach 3 Stunden Mörder-Kohldampf hätte die 5 Std. fast nicht eingehalten. Es war schlimm!

    Abendessen 19.50 Uhr
    Gemüsesuppe (140g Karotten, Zucchini, Lauch) m. Hühnerbrust (135g), Roggenbrötchen, 1 Birne

    SO, 03.02.08 Tag 8
    Gewicht 86,5 Kilo
    Abnahme insgesamt: 2,5 Kilo

    Frühstück beendet 9.37 Uhr
    80g Avocado, 20g Oliven, Zwiebel u. 8 TL Körnermischung (als Aufstrich, gemixt), 1 Roggenbrötchen

    Mittagessen um 14.37 - 14.55Uhr
    125 g Makrele (geräuchert), 130 g Blattspinat m. Balsamico, Salz, Pfeffer, gedünsteter Apfel

    Abendessen 19.55 Uhr
    135 g Hackfleisch (Rinderhüfte), 140 g Sauerkraut, in Gemüsebrühe aufgekocht zum Eintopf, Kiwi

    21.50 Uhr – bin schon wieder leicht hungrig bzw. unzufrieden. Liegts am Hackfleisch?

    MO, 04.02.08 Tag 9

    Frühstück 7.15 Uhr
    35g Haferflocken, 200 ml Sojamilch, Apfel, 1 EL Erdmandel (Chufa)

    Mittagessen um 13.10 Uhr
    ½ Roggenbrötchen m. Schafsfrischkäse (80g), 130g Blumenkohl (überbacken), 1 gedünstete Birne

    Abendessen 18.30 Uhr
    135 g Putenbrust (geschnetzelt, angebraten), 140 g Gemüse (Zucchini, Karotte, Champignons) im Dampfgarer, ½ Roggenbrötchen, 1 Kiwi


    DI, 05.02.08 Tag 10

    Frühstück 7.15 Uhr
    2 Eier, 60g Avocado, 40g Tomate, Roggenbrötchen, Kiwi

    Mittagessen um 13.10 Uhr beendet
    125 g Stremellachs, 130 g Spargel u. Champignons, 1 Apfel

    Abendessen 18.10 Uhr
    140 g Blattspinat, 90 g Räuchertofu, Sojasoße, 1 Roggenknäcke, 160 g Mango

    MI, 06.02.08 Tag 11

    Frühstück 7.28 Uhr beendet
    2 Eier, 60g Avocado, 40g Essiggurke, Roggenbrötchen, Kiwi

    Mittagessen um 13.20 Uhr beendet
    80g Schafsfrischkäse, 130g Champignons, Artischocken – im Grill überbacken, 160g Mango

    Abendessen ab 18.20 Uhr
    180 g Kidneybohnen, 140g Essiggurken, Zwiebel, Tomate, Roggenknäcke, 1 Apfel

    DO, 07.02.08 Tag 12

    Frühstück 7.20 Uhr
    35g Haferflocken, 200 ml Sojamilch, Apfel, 1 EL Erdmandel (Chufa)

    Mittagessen um 13.15 Uhr beendet
    80g Räuchertofu, 130 g Gemüse (Karotten, Zucchini, Champignons, Artischocken) in Sojasoße gebraten, 1 halbe Birne

    Abendessen 18.15 Uhr
    90 g Hüttenkäse, 140g Essiggurken, Tomate, Spargel, 2 Scheiben Roggenbrot, 100 g Mango

    FR, 08.02.08 Tag 13

    Frühstück 7.15 Uhr beendet
    80g Avocado u. 8 TL Körnermischung, 20g Oliven, 2 Scheiben Roggenbrot

    Mittagessen um 12.50 Uhr beendet
    80g Mungobohnen, 130g Artischocken u. Essiggurken (bäh!)

    Abendessen 17.50 Uhr
    2 Eier, 80g Avocado, 20g Gemüse (Tomate), 1 Roggenbrötchen, Mango

    SA, 09.02.08 Tag 14

    Frühstück 8.55 Uhr beendet
    35g Haferflocken, 200 ml Sojamilch, Apfel, 1 EL Erdmandel (Chufa)

    Mittagessen ab 13.55 Uhr
    125 g Scholle, 130 g Spinat, 2 Scheiben Roggenvollkornbrot, Kiwi

    Abendessen ab 19.15 Uhr
    135 g Putenbrust, 140 g Gemüse (Kohlrabi, Zucchini, Champignons), 1 Sch. RVB, 1 Birne


    Ich habe in 3 Wochen 5 Kilo abgenommen - war also jetzt auch nicht DER Senkrechtstarter, der jetzt 3 Kilo pro Woche abnimmt, wie es manche ja angeben. Aber schlussendlich habe ich über 1 Jahr meine 10-Kilo-Abnahme gehalten. Das ist einfach wichtiger.

    Ich hab noch viel mehr Tagespläne... wenn also jemand Bedarf hat, kann ich euch das auch schicken.

    Jetzt erst mal der gestrige Futterplan:

    Frühstück: 2 Eier, 80g Avocado, 20g Tomate, 2x RVB, Apfel
    Mittag: 80g Schafsfrischkäse, 130g Zucchini + Zwiebel, 1x RVB, 160g Mango
    Abends: 180g Kidneybohnen, 140g Rettich-Karotte-Essiggurke, 1x RVB, 1 Kiwi
     
  20. Honeylein

    Honeylein Guest

    Mein Plan sagt:

    190 g Yoghurt und 1 Sorte Obst
    120 g Fisch und 125 g Gemüse
    130 g Geflügel und 135 g gemüse
    zusätzlich 1 Apfel und 5 Schb Roggenknäcke

    Alternativ die Könrermischung morgens oder eben Tofu ect , also das Übliche
     
  21. djuuna

    djuuna Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    172
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Ort:
    Österreich
    Sonst kein Obst? Und hast du nur diese 3 Vorschläge?
    Insgesamt 9 oder? Hast du nur Yogurt oder Körnermischung morgens? Was ist dein 3. Vorschlag?

    Magst du mal reinschreiben, was du denn die letzten Tage gegessen hast - mit den Mengenangaben?

    Ich hab vorhin schon in den TB geschrieben wg. Bresaiola und Carpaccio... ich kenn mich da nicht so aus - Carpaccio ist was vom Rind, oder? Was ist Bresaiola? Da musst du auch aufpassen, falls das was Verarbeitetes in Richtung Wurst ist. Klar kommt deine Zunahme sicher nicht von 3-4 dünnen Scheibchen Wurst - aber es kann das Programm am Wirken hindern.

    In meiner Gruppe gab's eine Frau, die wollte einfach mal wieder 2 Würstchen essen. Sie hat dafür ne andere Mahlzeit ausfallen lassen und 2 Würstchen gegessen - Ergebnis +2 Kilo. Ich kann dir nicht genau erklären wieso das so ist - aber am besten läuft es halt, wenn man nur die Sachen ist, die auf dem Plan stehen. Wenn dann mal was außertourliches gegessen wird, kann es sein dass die Waage um einiges mehr anzeigt. Geht aber relativ schnell wieder runter zur Beruhigung. >:)
     
  22. Fly

    Fly Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    206
    Djuuna, DU hast da unten geschrieben, es gäbe 6 Phasen, das war ein Verschreiber von dir. Deshalb hab ich dich auf den Arm genommen.

    Honeylein, das ist eine der seltsamen Geheimnisse von MB, wieso du ÜBER NACHT mehr drauf hast. D. h. es ist überhaupt kein Geheimnis: Die Entgiftung ist so stark, dass der Körper über Nacht plötzlich meint, eine Menge Wasser zu benötigen und dieses zur Verdünnung festhält.

    MB ist nervig, was die Waage anbelangt, denn es geht ständig rauf und runter, aber in der Endsumme IMMER runter. Man darf diese Gewichsschwankungen überhaupt nicht ernst nehmen.

    Hallo never say never! Also, ich muss dir sagen, mir ging es sehr gut die ganze Zeit. Allerdings nach einem Absturz von mehr als 4 Kilo in nur drei Wochen, fing die Waage an, extreme Zicken zu machen. Zicken, wie ich sie von MB so nicht kenne: Rauf-runter-rauf-runter (wobei ich immer so 1300 Kalorien gegessen habe, einmal die Woche 1800) ..... und das "runter" ging immer nur bis zu einem bestimmten Wert, so dass die Kurve jetzt einen richtigen "Fuß" hat und im Grunde auf diesem Wert "steht". Eine solche Kurvenentwicklung mit einem "Stop" am unteren Wert kennen ich bei MB nicht. Na, und gestern hab ich dann doch mal ein Tiramisu gegessen ..... da ich eh nicht in der Ketose bin, beziehungsweise der Stick sich nicht mehr verfärbt und da wohl auch irgendwie ohne Sport nicht mehr reinkomme, fand ich es auch egal .... mir ging es damit gut und heute kehre ich zurück und gehe wieder mit den KHs drastisch runter. Mal sehen, ob ich da wieder die Anfängererscheinungen bekomme wie Kopfschmerzen etc.

    Am Anfang war es deutlich zu spüren, dass der Körper auf Ketose umschaltet, da hab ich auch super abgenommen, dann hörte der Stick auf sich zu verfärben und seither "steht" das Gewicht ....

    Ja, der Thread bei den Naschkatzen .... was mich einfach immer nur wieder "bestürzt" ist, wie viele verschwinden. Und zwar nicht weil sie Erfolg hatten, sondern wiel sie halt wieder rausgeflogen sind .... das ist einfach die Riesenkrux, ich denke, das ist mehr oder minder bei allen Ernährungsumstellungen so. Es scheint wirklich nicht so leicht zu sein.

    Liebe Grüße
    Fly
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2009
  23. djuuna

    djuuna Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    172
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Ort:
    Österreich

    Ah, jetzt hab ich's geschnallt! :lol: Hab's grad abgeändert... 6 Phasen wäre ja wirklich eine gräßliche Vorstellung. Puh, ich dachte schon ich hab was verpasst... jetzt bin ich aber froh, dass es nur ein Schreibfehler meinerseits war.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Nach vier Jahren Metabolic Balance jetzt Atkins Vorstellen 28. Mai 2013
metabolic balance LowCarb Diät 26. Dezember 2007
Früher Metabolic Balance-jetzt Logi und LowCarb Logi Methode 28. August 2006
Meine Metabolic-Erfahrung, 14 Kilo in 8 Wochen Abnehmen ohne Diät 29. Juli 2010
Dr. Ulrich Strunz -die neue diät - metabolic power LowCarb Diät 20. März 2008