Miri`s Saftladen

Dieses Thema im Forum "Clubräume" wurde erstellt von miri, 2. März 2013.

  1. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    28.040
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    In Ketose mit Fruchtsaft, und es geht munter weiter, schon wieder 1,6 Liter Wasser verloren.
    Bald muss meine andere Gaderobe her, ich habe ja drei für verschiedene Größen, traurig aber wahr.

    Der Saft ist heute wieder der gleiche, never change a running system.
    Ich rieche wieder noch besser als sonst schon, Nikotingeruch von Rauchern, die von draußen hereinkommen, geht gar nicht.
    Die Haut ist auch nicht mehr so trocken wie die Wochen zuvor bei unserer Büroheizungsluft, keine Creme mehr nötig.
    Entzündungswehwehchen sind auch schon besser.
    Nur friere ich...
     
    Sorah, Petraea und Dany2712 gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    28.040
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Dany2712 gefällt das.
  4. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.967
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb

    Welche Stufe machst Du?
     
  5. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.440
    Ort:
    Thüringen

    Also mit der Gemüsebrühe habe ich nicht so gute Erfahrung.

    Ich nehme lieber ein Glas gesalzene Hühnerbrühe, wobei ich einen Schenkel in 4 Liter abkoche.

    Ansonsten auch nur Wasser/Kaffee/Tee.

    Kältegefühl deutet auf Elektrolytmangel hin. Obst bringt da wenig, Salz und Kohlbrühe helfen da aus meiner Erfahrung.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    28.040
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Dany, ich mache gar keine Stufe vom Bingen Fasten, einfach nur Saftfasten.

    Michael, Kaffee beim Fasten??? Fasten heißt entgiften, fernab von allen Genussmitteln.

    Ich mache das nicht zum ersten Mal.
     
  8. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.440
    Ort:
    Thüringen
    Kaffee ist Genussmittel? .....Ja, ist wohl so. .... Ich stelle da nur etwas später Thematiken fest, in den ersten Tagen nicht.
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    28.040
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW


    Bist du Koffein abhängig? Willst du die anfänglichen Kopfschmerzen umgehen?

    Heute hatte ich 0,6 Liter weniger. Wie immer morgens in der Frühstückspause war ich 20 Minuten an der kühlen frischen Luft spazieren und mittags nochmal 35 Minuten. Eine Kollegin wollte mir Zartbitterschokolade aus Irland andrehen, ich sagte ihr, dass ich nur flüssig unterwegs sei, und sie meinte, ob das so gesund sei, wüßte sie ja nicht.
     
  11. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    28.040
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Ich habe immer Angst das Saftfasten zu brechen, weil man dann wieder essen muss, und das kann ganz schön ausarten.
    Nicht nur bei mir, ich habe schon viel unter Youtube Videos gelesen, dass sie das Saftfasten mit Pizza brechen oder anderem Junk Food.
    Einmal habe ich es mit in Wasser eingelegte Trockenpflaumen (ungeschwefelt) gebrochen, das ist die beste Methode, weil der Körper etwas Weiches bekommt und die Verdauung durch die Pflaumen wieder angeregt wird.
    John Rose (ein Fastenpapst), sagt für jeden 4. Fastentag benötigt man einen Tag des Aufbaus. Also braucht man z. B. für 12 Fastentage 4 Aufbautage.

    Die Trockenpfaumen (19 Stück = 8 lbs) werden für ein paar Stunden (besser über Nacht) in Wasser (500 ml) eingelegt. Das ist dann für den erste Aufbautag die erste Mahlzeit des Tages, also das Frühstück. Das Wasser wird auch getrunken oder gelöffelt. Nach ca. zwei bis drei Stunden setzt die Verdauung ein, Darmentleerung. Wenn die Pflaumen nach drei Stunden nicht ausgeschieden werden, beweist das, dass noch etwas im Darm ist, was die Verdauung verlangsamt. Dann sollte man zurück zum Saften gehen. Da es zur Entleerung kommt, ist es besser das Wochenende für den 1. Aufbautag zu wählen. Danach gibt es für den Tag weiter Säfte.

    Für den 2. Aufbautag gibt es eine Fruchtmahlzeit, das heißt Monofood, also nur bei einer Obstsorte bleiben, z.B. ein paar Mangos, Orangen, Melone usw. das Obst muss saftig sein, also keine Banane.

    Am 3. Aufbautag 2 Obstmahlzeiten und Saft.
    am 4. AT kann man dann eine Mahlzeit durch Salat (ohne Öl) zu sich nehmen. Man sollte sorgfältig beobachten, ob der Salat richtig ausgeschieden wird, falls nicht, dann auf keinen Fall mehr Salat esssen, sondern wieder zur Fruchtmahlzeit zurückkehren. Wenn das Obst noch nicht richtig ausgeschieden wird, dann wieder zurück zu den Säften.

    John Rose sagt, wir können nicht einfach Salat, oder andere Nahrung, Gemüse wie z.B. Avocado nach dem Saftfasten am ersten Tag essen, da es unseren Darm verstopfen würde.

     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2018
    Petraea und Sorah gefällt das.
  12. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.440
    Ort:
    Thüringen

    ...flüssig unterwegs.....du malst ja Bilder.

    Gestern habe ich, bevor ich den Vater meiner Schwiegertochter heimgefahren habe, meine Tasse Brühe genommen.
    Kurz vorm Ziel war ich auch beinahe flüssig "unterwegs"...

    Koffein abhängig? Ich trinke viel davon, seit vielen Jahren. Ich bekomme aber keinerlei Entzugssymptome oder Kopfschmerzen. Zeitweise trinke ich tageweise gar keinen, ich bin auch länger schon mal auf Tee umgestiegen.

    Buchinger erlaubt Tee oder Kaffee beim Fasten.

    Mir bekommt aber ausschliesslich Espresso aus frisch gemahlenen Bohnen.

    Im Wohnwagen habe ich keinen Vollautomaten, da koche ich Pads auf, genauso in den Mieterbüros, da stehen auch keine Vollautomaten.
     
  13. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    28.040
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Heute wieder 1,4 Liter Wasser verloren.
    Warum habe ich immer so viel Wasser in den Beinen?! Manchmal denke ich, dass das durch Atkins, Ketose alles begünstigt wurde.
    Bei Ketose extremer Wasserverlust, und wenn ich dann nur auf 50 bis 100 KH gehe, direkt enorme Wasserspeicherung.
    schlimm...

    Heute geht es in eine Nachbarstadt, City Shopping, d.h. sehr viel laufen. Gerade ist es 1 Grad, Höchstwert geht auf 6 Grad. Da muss ich mich dick einpacken, aber in den Kaufhäusern ist es immer so übertrieben warm.
     
    Sorah gefällt das.
  14. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.440
    Ort:
    Thüringen
    Die Wassereinlagerung durch Kohlehydrate ist ein bei Bodybuildern schon ewig vor Atkins bekannter Effekt.

    Vielleicht gehen wir auch falsch vor, wenn man es sich mal aus der Verfügbarkeit (historisch) ansieht, in unserem geografischen Bereich.

    Im klassischen Winter war das Angebot an zu jagenden Tieren gering, es gab getrocknetes Fleisch und Pemmikan war die Konservierungsmöglichkeit.

    Vor Beginn des Getreideanbaus und der Speicherung gab es kaum ertragreiche Wurzelknollen im Winter, nur im Sommer gab es Beeren und Früchte, die kH lieferten.

    Insoweit kann es sein, dass wir im Sommer in den "Nicht ketogenen" Bereich wechselten und im Herbst wieder zurück.

    Eher - auch nach unserer Körperchemie zu vermuten - ist der Ketogene Zustand der Standard, der nur kurz zur Verarbeitung von Kohlehydraten wie Honig und Beeren verlassen wurde.

    In südlichen Gefilden mag es anders gewesen sein.
     
  15. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    28.040
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Ja trotzdem habe ich dicke Oberschenkel durch Wassereinlagerung. Durch das Fasten nehmen sie wieder Form an, das ist schon eine Hosengröße kleiner.
     
  16. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.135
    Diätart:
    Slow Food
    ich überlege ja immer, wieviele von den 8 Milliarden fehlgeleiteten
    Menschen auf der Welt ketogen leben? mehr als 0,001% werden es
    sicherlich nicht sein, hoch gegriffen :D
     
  17. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.440
    Ort:
    Thüringen
    Ja, die Masse machts.

    Fresst ScheiXXe, 100 Milliarden Fliegen können sich nicht irren.....

    Die drei Prozent reale Vegetarier weltweit (ohne Ovo Lakto) stehen da ja auch 97% also 7,xxx Milliarden Menschen, die sich "nicht irren können" gegenüber.

    Menno "guter", ich hätte ja schon etwas mehr als nur flachstes an Argumenten erwartet.

    Übrigens sind Menschen, die rein carnivor sich ernähren nicht ketogen.
     
  18. Sorah

    Sorah Moderator Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.991
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    73 kg
    Zielgewicht:
    60-62 kg
    Diätart:
    Ketogen & OMAD
    Ich bemerke bereits Unterschiede durch den Zyklus und in Abhängigkeit, wie ich mich gerade ernähre, ist es mehr oder weniger zu sehen.

    Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, wenn die Glykogenspeicher der Muskeln regelmäßig, ziemlich geleert werden und diese somit als Überlaufbecken für das Glykogen dienen, welches die Leber nicht mehr aufnehmen kann.
    So setzt es nicht an und ich habe schon mal Treibstoff für die nächste Sporteinheit. Wenn die KH-Zuführ nicht übermäßig ist, läuft das Spielchen sehr konstant und es gibt auch keinen so großen Schwankungen bzgl. des Wasserhaushalts.
     
  19. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.440
    Ort:
    Thüringen
    Das spricht etwas für die Theorie der geringen, angepassten gespeicherten Kohlehydratmengen aus Beeren etc.

    Die Bodybuilder nehmen bei der T(imed) Carb Diet in Diät und Aufbau auch geringe Carbmengen (3-6 Gummibärchen oder ein Dextrose EINS!!) kurz vor dem Training.

    Die trainieren das dann raus und bleiben im Fettstoffwechsel.
     
  20. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.135
    Diätart:
    Slow Food
    so ist es nun mal und Minderheiten bleiben Minderheiten, egal ob Veganer,
    Carnivoren, Ketarierer oder Lichtesser
    5 Milliarden Menschen auf der Welt sind tägliche Reisesser, Deiner Meinung nach alles Idioten?
    ist ja gut, wenn man seine Meinung vertritt, aber diese Ausschließlichkeit braucht es nicht
     
  21. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.440
    Ort:
    Thüringen
    Es geht nicht um Ausschliesslichkeit.

    Ob die Reisesser Idioten sind? Wo habe ich das behauptet.
    Getreide und Reis steht an vielen Stellen den Menschen als alternativlose billige Ernährung zur Verfügung, sie haben gar nicht diese Luxuswahl die wir haben.

    Deiner Meinung nach können sich die 5 Milliarden Cola-Trinker auch nicht irren, auch die 5 Milliarden Zuckerkonsumemten?

    Die DGE wurde ja nur gegründet um die Deutschen von der Fleisch/Fett Ernährung wegzubringen zu der billig zu produzierenden Getreideernährung, da hatte "Gesundheit" nix mit zu tuen.

    http://blog.foodlinx.de/mythos-vollkornbrot-nationalsozialistisches-erbe-der-dge/
    https://www.dge.de/wir-ueber-uns/geschichte/


    Der ganze Pflanzen und Getreide Hype (dem ich vor Jahren auch frönte) basiert auf Missverständnissen.

    Aber ich bin da tolerant. Jeder der es so mag und dem es bekommt soll es doch gerne tuen.

    Bei Miri lagern Kohlehydrate übermässig Wasser ein. Das muss ja einen Grund haben.

    Vielleicht ist sie einfach Kohlehydrat-intolerant.
     
  22. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    3.728
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    54
    Diätart:
    IF18/6+keto
    Wo find ich das denn, Michael? Interessiert mich.
     
  23. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.440
    Ort:
    Thüringen
    SonjaLena gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Miri`s Gewichtsstatistik Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 13. Mai 2006
Miri`s Tagebuch 07.02.06 Statistik / Tagebücher 7. Februar 2006