Mitochondriopathie heilen - mit Keto und Paleo und Nährstoffen

Dieses Thema im Forum "Linksammlung und Presse" wurde erstellt von SonjaLena, 30. Januar 2018.

  1. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    3.727
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    54
    Diätart:
    IF18/6+keto
    Bei meiner Recherche gestern bin ich auf eine sehr sehenswerte Ärztefortbildung gestoßen und hab eine Playlist dazu erstellt.

    Aber nur vorweg ein kurzer Clip über den Vortragenden, dann weiß man schon, ob man die Playlist ansehen will oder nicht:^

    Dr. Kuklinski, Leiter des Diagnostik- und Therapiezentrums für Umweltmedizin, Rostock



    Hier die Playlist: Mitochondriale Zytopathie erfolgreich behandeln
     
    miri gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. bebepepe

    bebepepe Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    1.847
    Vor einigen Jahren hatte ich einen kleinen Unfall, bin beim Kicken auf verdrehtes Bein gefallen, die Hüfte tat weh. Monatelang.... Ich konnte das rechte Bein beim Duschen nicht waschen. Sonst nix besonderes, aber immer irgendwelche Wehwechen. Bei der Recherche habe ich auch auf Bodo Kuklinski gestossen und habe bei mir Atlastherapie mit dem Atlanto-Tec machen lassen. Ich ging seeeeh skeptisch hin. Aber sofort nach der Behandlung habe ich aufgehört mit den Zähnen zu knirschen und die Wehwechchen. vor allem ständiges Kopfweh waren nach ein Paar Tagen oder Wochen weg. Ich hatte nicht nur den Unfall, aber davor auch einige kleiner OPs in Narkose, die sind genau so schlecht für den Atlas. Ich habe das so verstanden, dass am Atlas die Hirnhäute befestigt sind. Wenn der Atlas verschoben ist, gibt es an der Hirnhaut eine Dauerentzündung, die uns die Nährstoffe frisst.
     
  4. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    3.727
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    54
    Diätart:
    IF18/6+keto

    Liebe Beata, da hast du ja echt noch mal Glück gehabt. Das Problem mit der HWS ist allerdings nur ein kleiner, sehr spezieller Teil der Mitochondrien-Medizin.

    Die Hirnhäute gehen ja bis zum 4.HW runter - das Atemzentrum - und dann nahtlos in die Nervenhäute der WS über. Das Problem haben viele Jogger, Skifahrer und Extremsportler und wie bei dir nach Unfall.

    Was da wirklich eine Rolle spielt ist an der Stelle die Entzündung der Blut-Hirn-Schranke, die dann durchlässig wird oder im Gegensatz auch blockiert wird und das ist natürlich katastrophal. Im einen Fall können unerwünschte Materialien oder Organellen einwandern, was zu neurologischen Schäden und Hirnerkrankungen führen kann. Im anderen Fall gibt es einen Rückstau, das Hirnwasser kann nicht abfließen und der Hirndruck steigt: Migräne. Das kann eine Vorstufe von echten Schäden sein, wenn der Druck sich nicht mehr einreguliert.
    Meist jedoch führt das Notregime Regie und öffnet im Rhytmus des Axon-Plasma-Stroms die BS-Schranke um schlimmeres zu verhindern. Aber es reicht nicht immer und dadurch kann eben im schlimmsten Fall beides entstehen - Rückstau und Durchlässigkeit.
     
  5. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    3.727
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    54
    Diätart:
    IF18/6+keto

    Gerade eben hab ich ein tolles Buch gefunden und kann es vollständig bei google-books lesen, es ist unfassbar. (Man muss dafür im Googlekonto angemeldet sein...)

    Ich habe mir gestern auch noch Fortbildungen zum Thema reingezogen und gleich Termin beim Doc gemacht, weil ich ne neue Blutanalyse brauche.

    Mitochondrien von Bodo Kuklinski
     
    bebepepe gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    3.727
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    54
    Diätart:
    IF18/6+keto
  8. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    2.493
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Jesses, was du für Wörter kennst :(
     
    bebepepe gefällt das.
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    3.727
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    54
    Diätart:
    IF18/6+keto


    Reines Hirnjogging, sach ich mal! :party:
     
    bebepepe und Petraea gefällt das.
  11. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    27.547
    Danke Sonja, ich habe jetzt mal das erste Video von Dr. Kuklinski angesehen, sehr interessant. Ich schaue später weiter.
     
  12. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    3.727
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    54
    Diätart:
    IF18/6+keto
  13. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.138
    Diätart:
    Slow Food
    warum Keto und Paleo? warum nicht mit Abnehmen?
     
  14. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    3.727
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    54
    Diätart:
    IF18/6+keto
    Weil bereits eine Zellgärung manifest ist und die durch KH verschlimmert wird. Ursache können Umweltgifte, Stress und genetische Disposition sein.

    Eine solche Person muss ja nicht adipös sein, die kann auch eine Krebs-Kachexie haben, guter.

    Sicher bringst du gerade was durcheinander weil du in der kurzen Zeit die Videos nicht gesehen haben kannst.
     
  15. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.138
    Diätart:
    Slow Food
    ja, kann sein, solche Videos sehe ich mir nie an → aber das Zitat ist aus dem Artikel
     
  16. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    3.727
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    54
    Diätart:
    IF18/6+keto
    In dem Artikel geht es darum, wie man seine Mitos verbessern kann, nicht um eine Erkrankung derselben wie bei Adipositas, Lipödem oder Diabetes und Krebs oder sonstigen Mitochondriopathien.
     
  17. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.138
    Diätart:
    Slow Food
    bei Erkrankungen sollten wir alle sowieso die
    Dinge den Ärzten überlassen, das ist ja ein
    Ernährungsforum und keine Selbsthilfegruppe
     
  18. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    3.727
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    54
    Diätart:
    IF18/6+keto
    Adipositas ist eine Mitochondriopathie. Und Kuklinski empfiehlt Paleo oder Ketogene Ernährung.

    guter, wenn man den Ausgangspunkt nicht kennt, sollte man sich vielleicht zügeln? Sonst sieht man gerade nicht gut aus. Ich finde deinen Eifer ja toll, aber...
     
  19. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.222
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Mitochondriopathie ist doch ein Defekt der Mitochondrien.
    Soll das heißen jeder der stark übergewichtig ist ist das nicht weil er sich zu wenig bewegt und oder zu viel isst, sondern weil die Mitochondrien defekt sind?
     
  20. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    3.727
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    54
    Diätart:
    IF18/6+keto
    WEil er sich zu wenig bewegt und zuviel KH und Mist in sich getan hat können die Mitochondrien Probleme bekommen.

    Oder durch Umweltgifte, Stress, Medikamente, nitrosativen oder hormonellen Stress, erzwungene Bettlägerigkeit nach OP, Probleme nach Stürzen wie zB Atlas-Fehlstellung verursacht Probleme mit der Blut-Hirn-Schranke uvm. o.Ä.

    Wenn die Probleme erst da sind, dann ist ein Negativ-Kreislauf da, der das Leben sehr unschön macht. Depression, Burn Out, Adipositas, Krebs, Diabetes. Und wäre so einfach zu beheben. Es gibt doch mittlerweile wirklich genug geschulte Ärzte. Allerdings hat die Pharma-Industrie da schwer was dagegen. Entgangene Gewinne sag ich mal.

    Ich kenne niemanden, der freiwillig adipös geworden ist. Viele sind da reingeschliddert und haben ihre Eigenverantwortung nicht erkannt. Den Gongschlag sozusagen. Allerdings kann man häufig auch da mehr als Faulheit und Verfressenheit feststellen.

    Kuck dir einfach die Vortragsreihe an, dann weißt du mehr.
     
  21. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    3.727
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    54
    Diätart:
    IF18/6+keto
    Es ist phänomenal, was man heute bereits über die Energiegewinnung in den Zellen des menschlichen Körpers weiß, wie gewisse Störungen entstehen und was man tun kann.

    Das ist für mich noch wahre Medizin die den Einzelnen sieht und je nach Stoffwechsellage behandelt und zwar mit dem Ziel, dass er wieder gesund wird. Die Erfolge geben diesen Medizinern recht. Nur wird das in D in Teilen ignoriert, stillgeschwiegen oder verteufelt, ganz nach Interesselage.
     
  22. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.222
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Naja im Spiegel gabs vor ein paar Wochen zu dem Thema mit der Alternativ-Medizin einen Artikel, ging auch gerade um Mitochondriendoktoren usw. Da werde dann gerne Fakt mit Fiktion vermischt. Außerdem ist es ja nicht so das gerade die Geschichte mit alternativ Medizin keine Gelddruckmaschine ist...Alternativ Medizin heißt doch vor allem das Nachweise zur wirklichen Heilung/Wirkung fehlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2018
  23. SonjaLena

    SonjaLena Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    3.727
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Lena
    Größe:
    165
    Gewicht:
    auf Talfahrt
    Zielgewicht:
    54
    Diätart:
    IF18/6+keto
    Nee. Hier geht es um Biochemie und Zellstoffwechsel. Das ist schon lange keine Theorie mehr. Und die Nachweise sind easy und auch nicht teuer.

    Von daher ist das keine Alternativ-Medizin sondern eher alternativlose Medizin.

    Der Spiegel ist für mich seit vielen Jahren keine zitable Quelle mehr. Sie vertreten ganz eindeutige Interessen. Ist ja nix dagegen zu sagen, Geldverdienen muss jeder. Und hier sind es eben die Sponsoren und die Werbekunden, die indirekt das Sagen haben. Man will sie ja nicht verprellen. Als Journalist schreibst du auch für Geld oder eben gar nicht. Die meisten heutzutage gar nicht. Sie werden von einfachen Textern ersetzt, ist billiger. Und wer keine Ahnung hat ist leichter zu führen...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fasten und Heilen - Arte Doku Fasten 4. August 2017
Warum Du mit Sport nicht abnehmen kannst – und irgendwie doch (Übergewicht heilen) Linksammlung und Presse 8. August 2013