MS und Ketose? Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von CowLarb, 11. April 2016.

  1. CowLarb

    CowLarb Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.825
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    170 cm
    Gewicht:
    siehe Ticker
    Zielgewicht:
    75 kg
    Hallo!

    Ich habe vor kurzem von einer Freundin erfahren, dass sie an MS erkrankt ist.
    Unabhängig von ihr kam bei mir die Frage auf, ob sich eine ketogene Ernährung positiv auswirken kann, und ob jemand im Forum Erfahrungen damit hat.
    Da es sich ja um eine chronisch-entzündliche Erkrankung handelt, könnte Meiner Meinung nach eine Erleichterung erreicht werden.
    Die Ernährungsempfehlungen sind aber fast komplett gegensätzlich, denn ich las von magerem Fleisch, nicht öfter als 2x/Woche und keinen Eiern, keine Butter, keine Innereien,..dafür aber Margarine.
    Jetzt sind wir Ketarier es ja gewohnt, dass unsere Art der Ernährung offiziell noch ganz böse ist, aber dennoch...hat jemand Erfahrungen mit dem Thema?

    Es darf gerne diskutiert werden ;)

    LG Chris
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb


    Ich denke, dass Ketose da definitiv helfen würde. Allein schon, weil ich Bekannte habe, die sich mit dem Thema ganz gut auskennen und als ich sagte, dass ich keine KHs esse wegen einer Krankheit, war die erste Frage "Oh, hast du MS?"
    Und, weil die Ernährungsempfehlung meist absolut überhaupt nix mit dem zu tun hat, was wirklich sinnvoll ist.
     
  4. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Ich habe auch eine Bekannte mit MS, die sehr an meiner Ernährung interessiert war. Tipp ihres Arztes. An der Charité gab es demnach mal eine kleine Studie zu Ketose bei MS.
    Kein 100% Beweis, aber mit optimistischem Ergebnis. Findest du bestimmt, wenn du googlest.
    Ich kann nur sagen, dass ketogene Ernährung bei mir dafür gesorgt hat, das HSV 1 Ausbrüche massiv reduziert wurden und ich insgesamt viel weniger Entzündungen habe.
    Das ist insofern bemerkenswert, als ich früher doch recht schnell Entzündungen der Haut hatte, wenn ich mich irgendwo augeschrammt habe (was bei Outdoor-Sportlern quasi täglich passiert ;)).
    Ich würde mir an ihrer Stelle einen aufgeschlossenen Arzt suchen und das mal besprechen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ketose und Glucosestoffwechsel im Wechsel, Erfahrungen? Bin neu hier und habe schon Fragen 13. Januar 2017
CMD und Ketose Erfahrungen Erfahrungen 22. September 2015
Erfahrungen mit der Fettwaage in Ketose Erfahrungen 21. September 2005
Zunahme mit Ketose? Frust Ecke Dienstag um 18:17 Uhr
Ketose und Alkohol Alles über die Ketose 18. Oktober 2017