Muskelaufbau in der Reha

Dieses Thema im Forum "Sport" wurde erstellt von wisgard, 2. September 2016.

  1. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Einige Fragen an die Sportler unter euch.
    Wie einige wissen, wurde ich an der Bandscheibe operiert. Seit fast zwei Wochen mache ich nun Rehasport. Verschiedene Geräte, wie Kippelbrett, Hüftstrecker, Doppelseilzug, Laufband, Rudergerät (mit ganz wenig Gewichten, so 4-10kg) und andere diverse Übungen, wie Wassergymnastik und Wirbelsäulengymnastik. Das Ganze geht von 9-15 Uhr und die reine Sporttätigkeitbeträgt etwa 4-5 Stunden täglich je nach Trainingplan. Seit einer Woche stagniert mein Gewicht bei 80kg. Körperfettmasse ist davon 28,5kg (35,3%)Muskelmasse 49,4kg (47,3%) Das meiste Fett ist am Rumpf mit 15,1kg.
    An meiner Ernährung (LCHF) habe ich nichts geändert. In den 12 Wochen vorher hatte ich duch die Ernährungsumstellung ohne Sport ca. 12kg abgenommen.
    Mein aktueller Grundumsatz ist 1560kcal, der BMI 26, Körpergröße 176cm.
    So nun die Fragen:
    1. Wenn man Sport, wie ich macht, baut das so viele Muskeln auf und Fett ab, daß das Gewicht stagniert?
    2. Wenn das Gewicht dadurch stagniert, ändert sich dann trotzdem die Körperform, insbesondere am Bauch?
    3. Wenn ich rein optisch am Bauch etwas schlanker werden möchte, wie bekomme ich raus, was ich an der Ernährung ändern muß? Also, wieviel Fett ich weglassen soll, oder evtl. Kohlenhydrate im Gemüse usw.

    Bauchtraining ist etwas schwierig, weil durch zwei sehr große (30cm vertikal vom Schambein bis über den Bauchnabel hinweg, 20cm horizontal knapp über dem Schambein) ca. 25 Jahre alte OP Narben am Bauch die Bauchmuskeln teilweise nicht dort entlanglaufen, wo sie sollten und an Stellen angewachsen sind, wo es nicht sollten. Außerdem sind unter der vertikalen Narbe die Muskeln anscheinend nicht zusammengewachsen, also die Narbe hält wahrscheinlich nur durch Bindegewebe, Haut usw. Genaueres weiß ich noch nicht. Damals gabs keine Reha oder ähnliches. Ich hatte lediglich einen Schonplatz auf der Arbeit.
    Die Osteopathin bei der Reha ist aber schon am rumbasteln an meinem Bauch. Mal sehen, was die mir noch zu erzählen hat.

    Wäre schön, wenn mir jemand meine Fragen beantworten kann und ein paar Tips für mich hat.

    lieben Gruß, wisgard :)
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal


    1. Der Muskelzuwachs pro Tag ist sogar bei hartem Training nur sehr gering, da geht es um wenige Gramm im 1-2 stelligen Bereich. Mehr ist pro Tag einfach gar nicht möglich.

    2. Es kann sein, dass du weiterhin konstant abnimmst (v.a. Fett abnimmst) und die Erfolge im Moment nicht siehst, weil z.B. die Muskeln durch die Beanspruchung Wasser einlagern. Wenn ich z.B. Sport bis zum Muskelkater treibe, wiege ich am Tag danach mehr. Durch die Mikroverletzungen der Muskelfasern wird Wasser ins Gewebe eingelagert. Dieses Wasser verschwindet irgendwann wieder und dann zeigt auch die Waage wieder weniger Gewicht an.

    3. Es ist nicht möglich Fett gezielt an einer Körperstelle abzunehmen. Dein Körper sucht sich selbst aus, wo er das Fett abbaut. Du kannst natürlich versuchen den Bauch irgendwie gezielt zu trainieren und die Durchblutung des Fettgewebes am Bauch zu steigern (Wärme, Massieren), aber letztendlich ist das trotzdem keine Garantie dafür, dass du Fett am Bauch verlierst.

    Wie sieht deine Ernährung denn im Moment konkret aus? (kcal, KH, Fett, Eiweiß)?
     
    Laxx, wisgard und tiga gefällt das.
  4. Cookie

    Cookie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Diätart:
    Keto
    Eine Stagnation von gerade mal einer Woche finde ich jetzt noch nicht ungewöhnlich, dahingehend würde ich mir erstmal keinen Kopf machen. Das erst mal ganz generell, ohne Berücksichtigung irgendwelcher Umstände.

    Was mich allerdings interessieren würde: Woher hast du die Werte mit Körperfettmasse und Muskelmasse und wie wurden diese gemessen?
     
    wisgard gefällt das.
  5. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Die Werte wurden bei der Reha gemessen. Ich wollte wissen vieviel ich wiege. Da diese spezielle Waage die einzige im Haus war, die das richtige Gewicht anzeigt, haben die gleich alles mit gemessen. Da kriegt man Strom durch den Körper. Ich weiß jetzt auch, daß ich in jedem Arm 1,3kg Fett habe :D
    Ich mache mir keine großen Kopf wegen des Gewichts. Ich habe ja in den letzten Wochen so viel abgenommen, so nebenher, ohne daß das mein primäres Ziel war. Ich habe mir aber so gedacht, WENN ich weiter abnehme, wäre es ja am Bauch am schönsten ... :D
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich
    Danke für die Auskünfte. Wie meine Ernährung konkret aussieht, kann ich SO genau nicht sagen, weil ich nicht wiege oder KH zähle. Ich versuche pi mal Daumen 60% Fett, 30% Eiweiß und den Rest KH einzuhalten.
     
  8. Cookie

    Cookie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2016
    Beiträge:
    116
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,58 m
    Diätart:
    Keto
    Meine Frage zielte darauf ab, ob es sich um eine stinknormale Korperfettwaage handelt, die taugen nämlich gar nix.
    Aber da die Waage dir gesagt hat wo du wie viel Fett zu sitzen hast, gehe ich davon aus, dass du dich nicht einfach nur mit den Füßen auf die Waage gestellt hast oder?

    Mhhh, grobes Augenmaß bei Menge und Kalorien sind tückisch. Man verschätzt sich da arg schnell.
     
  9. wisgard

    wisgard Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2016
    Beiträge:
    367
    Geschlecht:
    weiblich


    Ich mußte barfuß auf zwei Metallplatten stehen und in den Händen sowas wie Griffe festhalten. Der Comuter hat das dann ausgewertet.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neue Studie besagt das man zum Muskelaufbau nicht mit immer schwereren Gewichten arbeiten muss. Plauderstübchen 11. Oktober 2017
zu wenig Eiweiss im Muskelaufbau? Bin neu hier und habe schon Fragen 5. April 2016
Zielkonflikt Muskelaufbau Bin neu hier und habe schon Fragen 27. November 2014
Muskelaufbau mit ketogene Diät möglich? Bin neu hier und habe schon Fragen 13. Januar 2014
Muskelaufbau ohne Fettzunahme bei Kalorienüberschuß Sport 23. September 2013