Nachgebaute Adamsbrötchen

Dieses Thema im Forum "Backwaren" wurde erstellt von Banshee, 7. Mai 2008.

  1. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    Habe die Prozentzahlen der Adamsbackmischung in Gramm umgerechnet und bin zu einem sehr passablen Ergebnis gekommen.
    Die Brötchen sind nicht so zäh und gummiartig wie das Original! ;)

    Adamsbrötchen

    134g Gluten
    54g Mandelmehl
    162g Leinsaat (davon lasse ich 3 EL ganz, den Rest mahle ich fein)
    11g Sonnenblumenkerne, grob gehackt
    1-2 TL Salz
    1 TL Brotgewürz
    7g Trockenhefe
    330ml handwarmes Wasser

    Die trockenen Zutaten gut vermengen, dann mit dem Wasser 2 min kneten.
    Wer mag, kann noch 50g Kürbiskerne, Nüsse, Oliven etc in den Teig geben.
    Brötchen formen - bei mir werden es 10 Stück - auf ein Backblech mit Backpapier legen, flach drücken und evtl. noch bestreuen, z.B. mit Sesam oder Mohn.
    Abgedeckt 45 min an einem warmen Ort gehen lassen.

    Backofen auf 220°C vorheizen.
    Die Brötchen bei 180°C 30 min backen

    Ein Brötchen (ohne zusätzliche Körner etc.) hat nach meiner Berechnung 1,9g KH und 135 Kcal

    Adamsbrot

    Teig wie oben zubereiten
    Brotlaib formen, in eine Kastenform oder auf ein Backblech mit Backpapier legen
    Abgedeckt 45 min gehen lassen
    Mit Wasser bestreichen
    Backofen auf 220°C vorheizen, Brot bei 180°C 50 min backen.

    Mir persönlich schmecken die Brötchen am besten mit normalen Leinsamen. Sind dann rustikaler im Geschmack als mit Goldleinsamen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2008
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. yvstol

    yvstol Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    3.260
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    söckchen
    Größe:
    163
    Gewicht:
    91,2 am 26.11.2016
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    weitestgehend LC


    Hallo Banshee,

    ich habe mir am vergangenen Sonntag 'Adams Brot' im Backautomaten gemacht und ebenso wie Du die Prozentanteile umgerechnet. Allerdings habe ich die komplette Menge Leinsaat ungemahlen zugefügt. Lt. Anleitung gebacken - hätte aber noch ein viertel Stündchen länger im Backautomaten bleiben können. Wahrscheinlich ist der Grund wirklich, dass ich nichts vom Leinsamen gemahlen habe; das 'Mehl' hätte die Flüssigkeit wahrscheinlich besser aufgesaugt.
    Habe mir gerade aus magerstem Schweineschnitzel (+ Ei +Zwiebel + Gewürze + Kapern) ein köstliches Tatar zubereitet - auf dem gebutterten Adams-Brot war es einfach nur saugut. Ich glaube, morgen Früh könnte ich mal wieder ein leckeres Marmeladenbrot essen ... (ich habe jetzt monatelang kein Brot mehr gebacken - sieht so aus, als käme ich wieder auf den Geschmack. Nein, wohl nicht wirklich - nächste Woche habe ich die nächste große Magen-OP und danach gibt es 4 Wochen nur flüssig und danach Aufbaukost. Mal schaun, wie ich das dem Krankenhauspersonal beibringe mit Atkins (keine Zuckerlösung etc).

    Einen schönen Abend und liebe Grüße aus Berlin

    Yvette
     
  4. chiana

    chiana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    3.579
    Medien:
    15
    Alben:
    1
    Ort:
    IM SCHÖNEN FRANKENLAND♥MITTELFRANKEN♥
    hi banshee..
    leinsaat ist das gleiche wie
    leinsamen?
     
  5. Claudia Maria

    Claudia Maria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    12.205
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg
    Ja Chiana, das ist das gleiche.
    Bei uns in Österreich heißt es beim DM Leinsamen
    und bei der BIPA ( auch eine Drogeriekette ) Leinsaat
    Ist wirklich haargenau der gleiche Inhalt
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. chiana

    chiana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    3.579
    Medien:
    15
    Alben:
    1
    Ort:
    IM SCHÖNEN FRANKENLAND♥MITTELFRANKEN♥
    viele dank
    claudia maria>:)
     
  8. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    4 Wochen flüssig? :shock: Das ist aber sehr ungewöhnlich! Eigentlich geht der Aufbau schneller.
    Wird sicher schwierig - in der industriell hergestellten Flüssignahrung sind meist viele KHs enthalten - der Patient soll ja nicht vom Fleisch fallen :rolleyes:

    Hoffe, ihr habt eine gute Krankenhausküche - bei uns gibt es zur Auswahl:

    Brühe
    Brühe mit Einlage (Nudeln oder Reis)
    Milchsuppe
    Haferflockensuppe
    passierte Gemüsesuppe (mit Mehl gebunden)

    Sicher musst du dir da eine gute Begründung einfallen lassen, warum du keine KHs willst, die Ausreden Ich bin Diabetiker oder ich reagiere allergisch auf KHs werden ja sofort durchschaut!

    Toi, toi, toi - auch für die OP!
     
  9. Gosii

    Gosii Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    2.139
    Medien:
    1
    Ort:
    DK


    Ich habe kein Gluten, kann man eventuel etwas anders nehmen??
     
  10. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    Ich wüsste nicht, was. :(
    Das Gluten bewirkt, dass alles zusammenhält und sich das Brötchen nicht in seine Bestandteile auflöst.
    Vielleicht hat da jemand mehr Erfahrung, ob man das noch durch andere Zutaten erreichen kann? :help11:
     
  11. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Und an sich, geschmacklich jetzt besser als die hellen Hefebrötchen?
    Ich kann ja leider nicht alle Rezepte auf die Schnelle ausprobieren und hier wird wenig bis gar nichts über den Geschmack gesagt...

    Yvstol
    Dir alles Gute für die blöde Magen-OP und die Zeit danach.
    4 Wochen nur Flüssig, schau nicht zu sehr auf die KH´s, versuch lieber was halbwegs leckeres zu finden und steig danach wieder langsam in Deine bisherige Gewohnheiten um.
    Ich würde ja Milchsuppe bevorzugen..., die tut dem Magen sicher gut und sättigt dermaßen schnell, dass so viele KH´s gar nicht ankommen.

    lg Cherimoya
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    Ich persönlich finde, es sind die besten LC-Brötchen die ich bisher gegessen habe!
    Und als Brot täuschend echt - wenn ich mich richtig erinnere, wie ein Brot zu schmecken hat. :rotfl:
     
  14. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Danke Banshee, ich habe Dein Rezept schon ausgedruckt und gebe gerne meinen Senf dazu, wenn ich es ausprobiert habe.

    Momentan habe ich das Mandelbrot von Steffi gerade probiert und bin hellauf begeistert. Tolles Brot und beste Konsistenz.
    Wie findest Du das denn oder im Vergleich die beiden zueinander?

    lieben Gruß - Cherimoya
     
  15. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    Das Mandelbrot habe ich noch nicht ausprobiert, werde mir aber gleich das Rezept anschauen! ;)
    Meist sind mir die Mandelbrote aber zu kuchenartig, ich mag es gern rustikal und kernig!
     
  16. yvstol

    yvstol Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    3.260
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    söckchen
    Größe:
    163
    Gewicht:
    91,2 am 26.11.2016
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    weitestgehend LC
    Hallo Banshee, hallo Cherimoya,

    danke für die guten Wünsche.
    Die Operateure wissen, dass ich nach Atkins lebe. Ansonsten Post-OP-Ernährung:
    je nachdem 1-2 Tage Tropf. Am zweiten Tag Dichtigkeitsprüfung des Magens - lecker das Zeug für's Röntgen:ironie: genannt: Brei-Schluck.
    Wenn dicht, dann am 3. Tag 4 x 50 ml Kamillentee oder Ähnliches - bäh! Ich habe 450 Splenda-Tabletten dabei - wird reichen!
    Ab dem 4. Tag freies Trinken. Ab dem 5. Tag zusätzlich zum Tee 3 x täglich ein 100 ml-Becherchen Magerjoghurt. Irgendwann dann auch klare Brühe. Werde erfahrungsgemäß 10 - 14 Tage im KH sein - großer Bauchschnitt - der dritte - dauert nun mal. Flüssigphase post-OP insgesamt 4 Wochen, danach 2 Wochen flüssig-breiig, dann langsam rantasten ans normale Leben. Flüssigphase bedeutet für mich aber auch: relativ normales Essen kochen, rein in den Mixer (habe ein ausgezeichnetes Gerät) und dann mit kochendem Wasser (immer noch im Mixer) auffüllen. Wird 'n lecker Süppchen. Die Zeit lässt sich bestens überstehen.
    So, nun noch die restlichen Sachen in den Koffer und dann bin ich startklar für den CityNightLine. Berlin ist nicht groß genug: ich lasse mich 550 km entfernt in Ratingen operieren - Arzt meines Vertrauens.
    Euch erst mal eine schöne Zeit und frohes Abnehmen
    Liebe Grüße

    Yvette
     
  17. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Oh Banshee, dann könnte das Mandelbrot, zumindest wegen der eingebauten Süße, nicht ganz Dein Fall sein aber ich will das Brot ohne die Süße noch mal backen, denn der Rest stimmte und war von der Konsistenz her Spitze, vom Aussehen her auch und geschmacklich schon große klasse, nur eben süßlich, das müsste man noch ändern.

    Oh ha Yvstol, da hast Du ja was vor Dir.
    Wir halten Dir ganz dolle die Daumen, dass alles gut gelingt und Dir die Zeit in Ratingen nicht allzu lang und beschwerlich wird.
    So weit weg von Berlin, kommt da jemand überhaupt zu Besuch in der Zeit oder nimmst Du einen Laptop mit, um in Verbindung mit uns zu bleiben?
    ;)

    Alles Gute und schnelles sowie gesundes Zurückkommen zu uns...

    lg Cherimoya
     
  18. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    Hmmmmh, das Rezept klingt aber echt lecker - mit Butter und Marmelade kann ich mir das gut vorstellen! Werde es mal im Kleinformat antesten.
    Das Adamsbrot geht mehr in Richtung eines körnigen Vollkornbrotes - man hat halt ordentlich was zu kauen! ;)

    Yvette, dir wünsche ich Toi, Toi, Toi und halt die Ohren steif!
    Operateur deines Vertrauens klingt ja schon mal gut! Was für eine Magen-OP ist es denn (wenn du darüber sprechen möchtest)?
     
  19. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    mit Frischkäse und Marmelade ist es der Renner.

    Ich will es demnächst auf alle Fälle noch mal, nur ohne Süßstoff (ich hatte statt Canderel 2 EL Flüssigsüße rangemacht) und vielleicht mit etwas Salz machen.
    Wenn Du es körnig gerne magst, kannst ich Dir statt Mandelhobel, selbst grob gehackte Mandeln empfehlen, das kam gut zwischendrin die Mandelstückchen.
    Konsistenz und Aussehen sind schon mal zu 100 % Brot, da es aber ein süßliches lt. Rezept ist, hat man das Gefühl, es fehlen nur noch die Rosinen...

    lg Cherimoya
     
  20. chiana

    chiana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    3.579
    Medien:
    15
    Alben:
    1
    Ort:
    IM SCHÖNEN FRANKENLAND♥MITTELFRANKEN♥
    ich hab mein brot grade aus dem backautomaten genommen
    und es riecht herrlich...essen werde ich es mit butter und to
    mate mit kräutern und pfeffer das hatte ich schon lange nicht
    mehr...jetzt muss es nur noch etwas abkühlen...
     
  21. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1
    Das Adamsbrot ist top! Eines der Besten, was ich je aß! Geschmacklich und auch die Konsistens. Ich habe bei Schlingemann erstmals Gluten und Mandelmehl bestellt und backe heute noch eines, ich denke da wird es noch besser, das Mandelmehl ist feiner und leichter, da entölt, als gemahlene Mandeln vom Supermarkt.
    Werde berichten!
    Am besten Schmeckt es mir getoastet mit Rahm und Salz oder Wurst+Käse und dick Butter drunter.

    Mfg Matthias
     
  22. chiana

    chiana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    3.579
    Medien:
    15
    Alben:
    1
    Ort:
    IM SCHÖNEN FRANKENLAND♥MITTELFRANKEN♥
    ich ess die am liebsten als brot gebacken im
    backautomaten...belegt mit schinken/salami
    tomate und dann mit käse überbacken mag
    ich das brot am allerliebsten...ich machs mir
    im wechsel mit dem tassenbrot...sehr lecker
     
  23. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    [​IMG]

    So, ich habe mir mal erlaubt ein Foto zu machen, hoffe, dass das Brot gut erkennbar ist.

    Ich habe natürlich genau Banshee´s Orginalrezept verwendet und gestern abend zum 1. Mal das Brot gebacken.

    Es ist optisch, von der Konsistenz und auch geschmacklich sehr gut geworden und es schmeckt mit salzigen und auch süßen Belägen.

    Vielen Dank Banshee für Deine Umrechnungsmühe und das Reinstellen dieses guten Rezeptes.

    lg Cherimoya