Nachtschweiß durch Ketose?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von butterkeks, 28. Juli 2016.

  1. butterkeks

    butterkeks Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    männlich
    Hi zusammen,

    ich bin seit etwa März keto, vorher war ich LC und ich wache oft morgens schweißgebadet auf. War beim Doc, Blutbild ist ok, er ist ratlos. Kennt das Phänomen jemand, kann das mit Fettstoffwechsel zusammenhängen?
    Habe das letzte Jahr gut 25kg abgenommen, evtl. Testosteron weil kein Bauchfett mehr da ist?

    Grüße
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Es ist normal, dass der Körper mehr heizt wenn man in Ketose ist. Nimm eben ne dünnere Decke.
    So ganz nebenbei: Im Moment ist Sommer und da ist schwitzen auch nicht so ungewöhnlich ;)
     
    Sandydoo gefällt das.
  4. Chibby

    Chibby Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    1.560
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    187
    Gewicht:
    106
    Zielgewicht:
    95
    Wann isst du deine letzte Mahlzeit vorm schlafen gehen?
    Wenn ich vorm schlafen gehen Kohlenhydrate esse, in vorm von Brötchen und Nudeln, kann ich am nächsten Morgen schwimmen gehen.
     
  5. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.928
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Ich bekomme fast jeden Abend Hitzewallungen. Meistens zwischen 21 und 23 Uhr.
    Da bin ich plätschnass wenn ich mich nicht direkt vor den Ventilator hocke.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. butterkeks

    butterkeks Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    männlich
    Also Kohlenhydrate ess ich keine abends. Normal Abendessen gegen 18 Uhr. Dann Bett gegen 23 Uhr. Decke hab ich auch schon eine spezielle aus Wildseide gekauft, immer noch alles nass. Ich meine, das hat angefangen als ich im Februar Keto angefang
     
  8. butterkeks

    butterkeks Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    Hitzewallungen habe ich keine, ich wache nachts nur oft auf, patschnass und durchgeweicht. habe mir sogar eine neue tolle Naturseidendecke gekauft, aber bin trotzdem noch klatschnass.
    War gestern nun beim Endokrinologen, die testet mal den Testosteronspiegel. Evtl. ist der durch den großen Gewichtsverlust nach oben geschossen. Das würde auch andere Sachen erklären wie der unfassbare Muskelzuwachs seit ich mit Krafttraining angefangen habe und die dauerhaften Frühlingsgefühle :)
     
  9. Chibby

    Chibby Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    1.560
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    187
    Gewicht:
    106
    Zielgewicht:
    95


    Ich hätte mal eine Idee was du probieren könntest, machst du Inmittening fasting?
    Versuch mal nach dem aufstehen zu essen und dann 8h später das letzte mal, so daß du quasi 10h vorm schlafen gehen nichts mehr isst.
    Echt merkwürdig :eek:
     
  10. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Es ist Sommer. Wenn die Seidendecke noch zu warm ist, dann nimm nen leeren Bettbezug.
     
  11. butterkeks

    butterkeks Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    männlich
    So. Komme vom Endokrinologen.
    Hab niedrigen Testosteronspiegel und die Nebennierenwerte sind auffällig.
    Bezüglich der Nebenniere hatte ich vor kurzem schon mal was gelesen: http://www.drkochs.de/ketogene-ernaehrung-die-nebenniere-und-das-zen-der-khs/
    Allerdings verstehe ich das nicht, weil die Glukose ja im Zweifelsfall durch Gluconeogenese gebildet wird.
    Hoffe das kommt eher vom Streß, durch viel Sport und wenig Schlaf (max so 6 Stunden) soll ja auch auf die Nebennieren gehen. Ein Belastungstest wirds zeigen. Hab schon Typ1-Diabetes, auf so einen Morbus Addison kann ich gut verzichten...
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. imbann

    imbann Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2016
    Beiträge:
    168
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Größe:
    176
    Gewicht:
    94,6
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    zZ. Ketogen, danach Low Carb Hight Fat
    OMG....das hört sich ja schlimm an :eek:
    Aber wirklich bestätigen kann das auch keiner, oder ?!
     
  14. butterkeks

    butterkeks Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    männlich
    Nee, erst wenn Belastungstest gemacht wird, weiß ich mehr.
    Ich hab eigentlich keine Anzeichen von so einer Nebennierenschwäche. Ich denke dass ich jetzt am WE mal seit langer, langer Zeit behutsam einen Cheatday einlegen werde.
     
  15. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.928
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Tja, als ich die Liste der unerquicklichen Nebenwirkungen las dachte ich mir nur, kenne ich doch schon alles.

    Und dann wird es unerquicklich:
    Ständige Müdigkeit, eiskalte Hände und Füße, schlechte Cholesterinwerte (da kaum noch LDL zu Steroidhormonen umgewandelt wird), niedrige Leukozyten und eine insgesamt schlechte Immunantwort, Haarausfall, dunkle Augenringe, Sodbrennen, schmerzempfindliche Zähne und krampfartige Magenschmerzen können die Symptome sein.
    Gleichzeitig erfolgt wieder eine Gewichtszunahme, da die Schilddrüsenhormone nicht mehr richtig wirken und der gesamte Stoffwechsel auf Sparflamme läuft. Das Fett wird dann zudem meist ungünstig am Bauch angelagert.

    Ständig Müde ? Jap, mit ordentlich Kohlenhydraten fernab von ketogen passiert dir das auch.
    Eiskalte Hände & Füße ? Jap, kannte ich auch vor LC.
    Schlechte Cholesterinwerte ? Jap, die hatte ich vor meiner Fett-Diät auch schon.
    Haarausfall ? Ja, mei was solls. Männer wie Meister Proper gelten als sexy.
    Dunkle Augenringe ? Jap, kenne ich, hab ich heute noch. Die gabs vor LC, die gibts während LC.
    Schmerzempfindliche Zähne ? Jap, hatte ich mal bevor mein Zahnarzt mir Elmex + flauschi-Zahnbürste empfohlen hat.
    Krampfartige Magenschmerzen ? Naja sagen wirs mal so, auf nüchternen Magen erst mal nen Liter O-Saft, danach ne Tüte Haribo oder Chips. Ich denke mehr muss ich nicht sagen.
    Schlechte Immunantwort ? Ähm, ka was das ist aber wenns was mit dem Immunsysten zu tun hat, seit LC oder keto war ich nicht mehr krank wenn man Atkins-Grippe mal aussen vor lässt.

    Teilweise hat es sich bissle reißerisch angelesen, gut das Fr. Dr. Koch direkt schon bei eventuellen Fragen eine kostenpflichtige Beratung anbietet für Privatpatienten oder Selbstzahler. Puhh noch mal Schwein gehabt.
    Sarkassmus ? Vielleicht !

    Unterm Strich aber kann man sich das nötigste rausziehn.
    Man sollte bevor man LC oder keto macht die Organe checken, nicht jeder ist körperlich dazu in er Lage sich LC zu ernähren.
    Auch während der keto nichts auf Eigenregie (dummdidumm hier fühl ich mich ertappt) unternehmen, dafür brauchts natürlich nen Arzt der einen unterstützt und zur Not sein veto einlegt.
    LowCarb im Sinne von, ich verzichte auf künstlichen Zucker oder generell auf Lebensmittelmit hohem Zuckeranteil aber ich verzichte nicht auf Kohlenhydrate, esse Kartoffel, Reis, Nudeln...... ja, da würde ich gerne drauf hinarbeiten.
    Ausgewogene Ernährung ist klar, Verzicht auf Fertigprodukte, selber kochen nur dafür hat ja heute keiner mehr Zeit oder Lust, sagen zumindest viele.
    Kontrolle niemals aufgeben, immer nachprüfen was und wieviel man isst sofern man es nötig hat.
    Ich verschätze mich selbst sehr schnell, denke das war nicht so viel und es war ein ganzer Berg.

    Diese Symptome da oben können ettliche andere Ursachen haben und sagen mMn nichts aus.

    P.S. Und nein, nicht alle Kohlenhydrate sind böse, das hab ich hier auch noch nie im ernsten Kontext gelesen.
    Es ging mehr darum die einfachen Kohlenhydrate und die schlechten Fett nicht in Verbindung zu bringen denn die im Übermaß sind einfach unvorteilhaft, zumindest für den Konsumenten wenn auch nicht für die Lebensmittelindustrie.

    Für mich ist keto ne "leichte" Möglichkeit abzunehmen und deswegen interessant. Es fühlt sich gut an keinen Hunger zu haben.
    Aber der Aufwand den ich betrieb war auch noch nie so hoch. Bei meinen vorherigen Diäten war ich vorher nie beim Arzt.
    Warum soll ich mir nen Schlauchmagen setzen lassen um dann keinen Hunger mehr zu haben wenns auch ohne geht ?
    Auch mit Schlauchmagen gibt es ein Ernährungsprogramm an das man sich zwingend halten muss. Wer diese Disziplin nicht aufbringt riskiert auch mal sein Leben.
    Ausserdem kann es sein das man lebenslang Medis nehmen muss nach der Magenverkleinerung.

    Langfristig will ich wieder KH essen aber auch hier nur in Maßen, das ich mein Gewicht zumindest mal halten kann hab ich in meinen 2 Monaten Pause gemerkt.
    Weitestgehend aber nichts so extrem auf KH verzichtet und trotzdem nicht zugenommen.
    Ketose ist kein "must have" für mich. Es ist aktuell mehr ein Bonus.

    Interessant in dieser Weise ist das ich jemanden kenne der jemanden kennt *gähn, echt jetzt ?* der in einer Abspeckkur sitzt und der bekam beim Antritt seiner Reha die Wahl ob er LowCarb oder Normalkost haben möchte und er habt LC gewählt.
    Das alles vom Arzt empfohlen und unterstützt mit allen Absicherungen. Solche Einrichtungen gibt es aber noch nicht viele. Auch weiß ich nicht ob ihm das langfristig empfohlen wird. Selbst meine Ernährungsberaterin die nach DGE geschult wurde hat nichts gegen LC, sie hat eher was dagegen das dies lebenslänglich gemacht wird. Da fehlt es einfach an Studien und Erfahrungen auch wenn LC nicht grade neuartig ist.
    Also so ganz geklärt ist diese Frage noch lange nicht ob kohlenhydratarme Ernährung für Euopäer wirklich schlecht ist.
    Klar es gibt Naturvölker die ernähren sich seit Äonen so und sie leben immer noch aber mag sein das es da Unterschiede gibt die man auf Anhieb nicht sehen kann.
     
  16. butterkeks

    butterkeks Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    31
    Geschlecht:
    männlich
    So, habe 2 Cheatdays am Wochenende hinter mir, wobei ich abends trotzdem jeweils auf Kohlenhydrate verzichtet habe. Ich lebe noch. Hat auch mal wieder lecker geschmeckt und mein Darm hats auch überlebt.
    Was ich bemerkt habe ist, dass ich mehr Kraft beim Krafttraining hatte und auch beim Radfahren flotter unterwegs war.
    Geschwitzt habe ich in den Nächten nicht.
    Am Sonntagabend dann hab ich zum Auspowern eine Runde HIIT Training gemacht, heute bin ich wieder Keto.

    Das Thema Keto / Nebenniere ist nicht so einfach wie's scheint. Muss die Nebenniere doch heftig Cortisol produzieren um die Gluconeogenese anzukurbeln, damit der Blutzuckerspiegel konstant (niedrig) gehalten wird. Und das stresst. In Summe mit zu viel Sport und wenig Schlaf nicht gut.
     
    peter9999 gefällt das.
  17. imbann

    imbann Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2016
    Beiträge:
    168
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Größe:
    176
    Gewicht:
    94,6
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    zZ. Ketogen, danach Low Carb Hight Fat
    Gut das ich nicht soooo viel Sport machen :D
     
  18. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Ich habe früher nie geschwitzt. NIE. Ich war das Nichtschwitzwunder von Norddeutschland! 35 Grad im Schatten, ich am Marathon laufen und KNOCHENTROCKEN! Echt.
    Und jetzt: Schon wenn ich an Sport denke schwitze ich wie ein Schwein. Ich schwitze nachts, beim Treppensteigen, Haushalt machen...
    Ja. Verzicht bzw. starke Reduktion von Kohlenhydraten und starkes Anheben der Fettaufnahme macht warm und schwitzig. :D
    Und ich friere NIE. Obwohl ich ein 50 Kilo Hungerhaken bin.
     
  19. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.612
    Diätart:
    Slow Food
    starkes unmotiviertes Schwitzen ist das
    Hauptsymptom von Bluthochdruck
     
  20. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Ich habe seit der Pubertät SEHR niedrigen Blutdruck. 80/50 ist bei mir schon gut. Manchmal noch niedriger. Das Schwitzen liegt bei mir eindeutig an Keto/LC, denn exakt seit ca. 4 Jahren habe ich das. Seit ich mit Keto/LC angefangen habe.
     
  21. Daisy73

    Daisy73 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,70
    Gewicht:
    59,5 kg
    Zielgewicht:
    56-59; aktuell passt es
    Diätart:
    aktuell möglichst Low Carb
    Hm,

    ich habe eigentlich immer dezente Untertemperatur, schwitze aber meist etwas, wenn ich schlafe. Mein Mann behauptet, ich bin ein kleiner Heizofen. Das war aber auch schon vor Ketose so.
    Habe übrigens auch schon immer sehr niedrigen Blutdruck.
    Beim Sport schwitze ich auch ordentlich, aber ich scheine nicht zu riechen. - Gott sei Dank.....



    LG
     
  22. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Bei mir ist es ein Hauptsymptom von Hormonen in der Umstellungsphase :( ...
    Blutdruck ist prima :)
     
  23. Brotlos

    Brotlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2013
    Beiträge:
    431
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    166
    Gewicht:
    49
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto IF
    Ich habe noch keinerlei Probleme gemerkt bei 2 Stunden Sport täglich, Keto und 5 Stunden Schlaf. Merke keinen Stress an Körper. Und das Schwitzen empfinde ich als nicht so schlimme Nebenwirkung. Ist halt so. Der Körper arbeitet.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Zunahme mit Ketose? Frust Ecke Dienstag um 18:17 Uhr
Ketose und Alkohol Alles über die Ketose 18. Oktober 2017
Kohlenhydrate und Sport während Ketose Diabetiker Ecke 27. September 2017
Kam nicht in die Ketose Bin neu hier und habe schon Fragen 25. September 2017
Plasma-Spenden während Ketose Alles über die Ketose 3. September 2017