Nährstoffbedarf und Starthilfe

Dieses Thema im Forum "Atkins Diät" wurde erstellt von Chrisuuu, 21. April 2015.

  1. Chrisuuu

    Chrisuuu Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Leute!

    Ich möchte mich gerne ketogen ernähren und die Sache ganz ernsthaft angehen. Vielleicht habt ihr den einen oder anderen Tipp für mich.

    Grundumsatz und Gesamtumsatz habe ich bereits errechnet. Um etwas über den Grundumsatz zu bleiben sollte ich 1300kcal zu mir nehmen. Anhand dessen hab ich mir für meinen Nährstoffbedarf folgende Werte errechnet:

    Eiweiß: 126g
    Fett: 78g
    Kohlenhydrate: 16g

    Damit liege ich unter den 20g an KH, die in der ersten Phase "erlaubt" sind.
    Liege ich mit meinen Berechnungen richtig oder sind die Kalorien zuviel?

    Ich wiege 60kg und bin 1,6m groß. Das heißt mein BMI ist bereits normal. Ich möchte aber Körperfett reduzieren. Momentan liege ich bei 25% Körperfett laut BIA-Messung.
    Vor der hohen Menge Fett fürchte ich mich. Bis dato habe ich mich auf EW versteift, Fett stark reduziert und dabei leider auch zuviele KH gegessen.
    Mein persönliches Gewichtsziel wären 52kg.
    Und wie sieht es mit dem Sport aus? Soll man anfangs oder soll man nicht?

    Ich hoffe es kann mir jemand helfen und meine Berechnungen bestätigen oder korrigieren.

    Ganz liebe Grüße,
    CHRISUUU
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.069
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb


    Als Frau sind 25% gar nicht so schlimm, ich renne auch mit gut 26% rum und bin damit vermutlich die fitteste aus der ganzen Familie.
    Aber: Fett und Eiweiß sollten lieber so 50:50 oder sogar mehr zugunsten des Fettes gewichtet sein, denn Eiweiß wird schnell verzuckert.
    Ich und viele anderen haben mit der Zeit festgestellt, dass sie mit mehr Fett besser abnehmen.
    Die Kalorien muss man natürlich auch grob im Auge behalten, aber an sich kann man echt vieeeeeel mehr essen als bei jeder anderen Ernährungsform :D
     
  4. Chrisuuu

    Chrisuuu Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Danke für deine Antwort!
    Prozentuell liege ich mit Fett bei 55% des Bedarfs, Eiweiß 45% und KH 5%.
    Fett hat ja auch das Doppelte an Kalorien, verglichen mit EW UND KH.
     
  5. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.069
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Oh, ich weiß jetzt gar nicht, ob 50:50 für die Grammzahl oder die Kalorien gilt.
    Ich überschlage bei mir immer nur und merke halt, mit was ich besser abnehme :D
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Chrisuuu

    Chrisuuu Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Laut meines Wissens misst sich das am generellen Nährstoffbedarf?!?
     
  8. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.069
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Am besten mal abwarten, bis eins der älteren Mitglieder sich einschaltet, ich hab mir das auch alles nur sagen lassen xD
     
  9. Chrisuuu

    Chrisuuu Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich


    Trotzdem danke, dass du so rasch reagiert hast. Wie lange ernährst du dich schon so und welche Erfolge hast du damit erzielt? Misst du mit Ketostix nach oder rechnest du "nur". Ich habe mir extra eine App geladen, in der ich penibel genau eingebe um die Grammanzahl im Auge zu behalten.
    lg
     
  10. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.069
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Nichts von beidem :D
    Und seit kurz nach Weihnachten mache ich richtig LC, davor habe ich nach und nach weggelassen, was ich nicht vertrage und kam schleichend in die Richtung, deshalb hatte ich auch nie Ketosegrippe.
    Ich habe nur so 2 Kilo abgenommen, aber mir sind die gesundheitlichen Aspekte auch weit wichtiger und vor allem, dass ich mit sattessen kann, ohne aufzugehen wie ein Hefekloß.
    Ich habe furchtbare Anlagen, meine gesamte Familie ist sehr dick.
    Sogar mein großer Bruder muss sehr auf sein Gewicht achten, obwohl er locker 1.80 groß, dauernd unterwegs und nur Gelegenheitsesser ist.
    Außerdem schmiert mein Kreislauf unter KHs total ab, meine ganze Schulzeit war geprägt von Heißhunger, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche.
     
  11. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.936
    Ort:
    Thüringen
    Wenn Du abnehmen willst, dann FETT hoch.

    Protein runter.

    0,5-1g Protein / kg Körpermasse = 60g Eiweiss

    nun den Rest als Fett dazu, also Gesamtkalorien - Eiweiss - KH geteilt durch 9 = Fett

    KH ausschliesslich nährstoffdichte KHs

    Gewicht Fett - Protein sollte über 1 liegen.

    zB 100g Fett und 60g protein und 12g Kh

    Also die Grammgewichte von Fett und Eiweiss rumdrehen bei Dir..
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Chrisuuu

    Chrisuuu Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Und was passiert wenn ich es so beibehalte?
    Ich habe einen Magenbypass und KANN aus körperlichen Gründen nicht soviel Fettes essen. Es geht einfach nicht!
    Sollte ich dann Ätkins eher sein lassen? Ich habe gehört, dass für die Ketose ein Verhältnis von 50/50 bis 30/70 an EW und Fett reicht?
    Bin ratlos.
    nehme ich generell zuviele/zuwenige Kalorien zu mir? Danke für Antworten.
    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2015
  14. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.936
    Ort:
    Thüringen
    Mit dem Magenbypass kann ich dir nicht helfen.
     
  15. Chrisuuu

    Chrisuuu Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich brauche auch keine Hilfe bezüglich meines Magenbypass' sondern hätte einfach gerne Antworten auf meine Fragen.
    Ob 50/50 nicht auch reichen bzw in meinem Fall 55/45...mehr will ich gar nicht wissen
     
  16. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.020
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins
    Probier es doch einfach aus! Bis jetzt lief es doch, oder?
     
  17. Chrisuuu

    Chrisuuu Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich fange gerade erst an...Deswegen kann ich aus der Erfahrung leider nichts sagen.
    Ich habe Angst zuzunehmen durch diese Ernährungsweise....Aufgrund der plötzlich riesigen Menge an Fett (auch wenn es hier für viele noch wenig ist ).
    Führt man dem Körper zuviel Energie in Form von Eiweiß zu, fällt er dann aus der Ketose? 50% des Eiweißes kann er ja zu Zucker verstoffwechseln ca...
    Also diese Ketose ist schon eine etwas kompliziertere Sache und ich möchte es eben "ordentlich" angehen und nicht nur so irgendwie.
     
  18. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.020
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins
    Ich bin kein Freund von der ganzen Rechnerei. Damit macht man sich doch nur verrückt. Halte ganz einfach die Kh so niedrig wie möglich, zumindest unter 20 g. Nach 1 bis 2 Wochen kann man dann immer noch ein bissel drehen, wenn es nicht funktioniert.

    Und da es ja eine dauerhafte Ernährungsumstellung sein soll, muss es auch schmecken und man muss zufrieden sein. ;)
     
  19. Chrisuuu

    Chrisuuu Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich fühle mich sicherer wenn ich anfangs rechne...
    habe jetzt den Fettanteil hochgeschraubt und komme bei einem Bedarf von 1300kcal auf folgende Werte:
    Fett: 100g
    Eiweiß: 78g
    Kohlenhydrate: 16g
    Damit schaffe ich eine prozentuelle Verteilung von 70F/25EW/5KH.
    Müsste dann doch ideal sein.
    Habt ihr Tipps bezüglich Nahrungsmittel mit hohem Fett bei moderatem EW-Anteil?
    Ganz lg
     
  20. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Ich habe auch immer viel gerechnet.
    Das ist aber absoluter Unsinn, da man die wichtigsten Grundparameter nicht kennt.
    Also rät man mal ein paar Basiswerte um dann damit irgend was zu Multiplizieren (und dadurch vor allem mal den Fehler zu vergrößern), zählt dann was dazu und behauptet, dass das Ergebnis irgend was mit der Realität zu tun hat.
    Wenn man nur Faustformeln nimmt, wird es auch nicht ungenauer.

    Mit deinem Magenbeipass hast du ja ohnehin die Grundvoraussetzungen schon verändert. Folglich stimmen alle Formeln bei dir noch weniger.

    Magenbeipass und Fett: Das sollte kein Problem sein, denn Fett wird nicht im Magen verdaut. Fettreiche Nahrung wird auch bei dir in erster Linie ungewohnt sein. Versuche es einfach. Was kann denn schon passieren?
     
  21. Chrisuuu

    Chrisuuu Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    10
    Geschlecht:
    weiblich
    Ja da hast du wohl recht tiga...denn ich nehme weniger aller Nährstoffe auf aus der Nahrung, generell. Deswegen bin ich auch gezwungen mein Leben lang Vitamine zu supplementieren und auch Eiweiß, weil eine lange Darmpassage bei mir umgangen wird.
    vermutlich sollte ich einfach auf ein Minimum an KH hinarbeiten und mit Fett großzügiger sein. Schwere Sache in meinem Fall.
    Was schiefgehen kann?
    Ich könnte zunehmen
     
  22. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.020
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins
    Du kontrollierst doch bestimmt regelmäßig dein Gewicht. Da kannst du doch gegensteuern! ;)
     
  23. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.936
    Ort:
    Thüringen
    Mit dem Magenbypass kann ich dir nicht helfen.

    Ich wollte damit nicht ausdrücken, dass ich Dir mit deinem Magenbypass helfen kann, sondern, dass ich keinerlei Informationen kenne, wie sich ein Magenbypass und Ketonische Ernährung vertragen.

    Ohne hier Experte zu sein

    Supplementierung?

    Warum kannst Du kein Fett in der Menge zu Dir nehmen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Starthilfe bitte :) Bin neu hier und habe schon Fragen 25. März 2013
Brauche dringend Starthilfe!!! Atkins-Diät-Gruppe 16. April 2011
hi hätte gerne starthilfe=) Atkins Diät 9. Mai 2005