Neu hier - Gruß aus Nürnberg

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Matthias N, 16. Mai 2016.

  1. Matthias N

    Matthias N Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Name:
    Matthias
    Größe:
    1,73
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    "Meine eigene" (Reduzierung KH)
    Hallo allerseits,

    auch ich habe heute dieses Forum gefunden und bin schon seit Stunden am Lesen. Da es auch zahlreiche Fragen gibt, möchte mich kurz vorstellen.
    Ich heiße Matthias, bin 40 und komme aus Nürnberg. Und natürlich habe auch ich einen Sack voller Kilos zu viel - diese will ich nun einmal und endgültig loswerden. Ob der Weg für mich über die Einsparung von KH der Richtige ist, wollte ich zunächst mal für ein paar Wochen ausprobieren. Hierzu protokolliere ich auch die tägliche Ernährungsaufnahme. Und so wie es aussieht, könnte es über die Ernährungsumstellung wohl klappen. In den ersten 4 Wochen habe ich 8 Kilos verloren, die letzten beiden Wochen tut sich eher wenig.

    Im Moment suche ich noch nach dem passenden Weg, die Ernährungsumstellung mit dem Job und dem Alltag in Einklang zu bringen. Vor Besprechungen kann es schonmal vorkommen, dass es einen Apfel und nicht nur einen Paprika braucht um konzentriert zu bleiben. Insofern liegt die KH-Aufnahme bei mir ungleichmäßig zwischen 20 und 90 Gramm am Tag.

    So beschäftigen mich Fragen, die Ernährungsumstellung möglichst effektiv zu gestalten, ohne die Leistung im Alltag zu beeinflussen. Aus der aktuellen Erfahrung fage ich mich, warum mann gerade dann ab (oder zu) nimmt, wenn man es am wenigsten vermutet.
    Und aus dem anlesen hier: Warum fördert die Fettaufnahme die Gewichtsabnahme, wenn doch Fett genau das ist, was ich loswerden will?

    Insofern freue ich mich auf viel interessanten Lesestoff hier, die Kommunikation mit euch als Forum und natürlich mit den Usern direkt.

    Viele Grüße
    Matthias
     
    Birgit Schilling gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.025
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins


    Hallo Matthias, herzlich willkommen.

    Über reichliche Fettaufnahme lernt der Körper, vermehrt Fett zu verbrennen. Mal ganz einfach gesagt. Du siehst ja, dass das klappt. Probiere mal statt Apfel einen Kohlrabi. ;)

    Viel Erfolg!

    LG Ute
     
  4. stolli

    stolli Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    9.960
    Medien:
    14
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    1,68cm
    Gewicht:
    88kg
    Zielgewicht:
    70kg
    Diätart:
    Weight Watchers
    Hallo und herzlich willkommen.

    Das klappt garantiert! Ich habe zBsp auch kein Sport gemacht und auch ganz gut abgenommen.

    stolli
     
  5. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Lieber Matthias,

    zunächst einmal herzlich willkommen hier im Forum!
    Wenn du jeden Tag weniger als 20 Gramm KH zu dir nimmst und viel Fett isst, änderst du deinen Stoffwechselzustand.

    Normalerweise wird Zucker als Hauptenergielieferant genutzt. Du möchtest deinen Körper nun aber dazu bringen Fett als Hauptenergielieferant zu nutzen. Dieser neue Stoffwechselzustand nennt sich Ketose. Je mehr Fett zu zu dir nimmst und je konsequenter du KH komplett vermeidest, desto schneller stellt sich dein Körper auf Ketose um.

    Hat dein Körper nun gelernt Nahrungsfett als Hauptenergiequelle zu nutzen, fällt es ihm auch einfacher Körperfett zu verstoffwechseln - und eben nicht wie bei vielen karorienreduzierten Diäten üblich Muskelgewebe und Bindegewebe. Das funktioniert aber nur, wenn du durchgängig standhaft bleibst und nicht an manchen Tagen so viele KH zu dir nimmst.

    Statt einem Apfel kannst du zwischen den Mahlzeiten wenn nötig z.B. hartgekochte Eier, Minisalamis oder Nüsse snacken, wenn du das Gefühl hast du kannst dich einfach nicht mehr konzentrieren.

    Wenn man konsequent auf KH verzichtet, hat die Ketose einen weiteren Vorteil: Man ist nicht hungrig. Dadurch fällt es einem leichter die Diät längere Zeit durchzuhalten und nicht aufzugeben. Gerade wenn man so viel Gewicht verlieren möchte wie du, kann man mit der Ketose sehr gute Ergebnisse erreichen. Hier im Forum gibt es schon einige User, die es geschafft haben sehr sehr viel Gewicht zu verlieren. Mit einem starkem Willen und gutem Durchhaltevermögen kannst du das auch schaffen!

    Liebe Grüße
    Mausal
     
    zuchtperle und Sandydoo gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Matthias N

    Matthias N Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Name:
    Matthias
    Größe:
    1,73
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    "Meine eigene" (Reduzierung KH)
    Hallo Ute, Stolli und Mausal,

    vielen Dank für das herzliche willkommen, die guten Erklärungen und Tipps. Kohlrabi ist auf dem Speiseplan schon drauf, die kriege ich gut runter :)
    Die anderen Alternativen zum Apfel werde ich ebenfalls für mich testen.
    Dass der Ketosezustand zum Abnehmen sinnvoll ist, ist einleuchtend. Die Hürde (danke für den Link zu den FAQ) ist für meine aktuelle Ernährung arg niedrig. Aber mit steigender Routine und Erfahrung bei der Lebensmittelauswahl und Zubereitung werde ich da hoffentlich hinkommen.
    Der Wille ist da, eine gewisse Notwendigkeit auch - also wird es mit dem Durchhaltevermögen schon hinhauen. Diäten waren in der Vergangenheit nach spätestens 2 Wochen beendet. Nachdem ich bislang noch keine KH vermisse, und die aktuelle Umstellung gegenüber dem Zustand vor 6 Wochen bereits einen Quantensprung bedeutet, bin ich bei der Ernährungsumstellung jetzt guter Dinge dass es auch langfristig klappt.
    Vielen Dank und euch allen einen schönen Abend.

    Viele Grüße
    Matthias
     
    Mausal gefällt das.
  8. Matthias N

    Matthias N Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Name:
    Matthias
    Größe:
    1,73
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    "Meine eigene" (Reduzierung KH)
    Hallo allerseits,

    ich weiß nicht so recht, wo ich die Frage genau unterbringen soll - deshalb hier...

    Wenn man in Ketose ist (bzw. um in Ketose zu kommen), soll man reichlich Fette zu sich nehmen. Wie sieht es aus, wenn man zwar wenig KH zu sich nimmt (also 35-50 Gramm), aber eben oberhalb der 20-30g liegt und man folglich nicht in Ketose ist? Sollte es dann eher weniger Fett sein, oder mehr? Ich komme aktuell mit Mühe auf 120-150 Gramm Fett am Tag, normalerweise ist es eher weniger und meist unterhalb 100g.

    Viele Grüße
    Matthias
     
  9. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.025
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins


    Wenn man Kohlenhydrate isst, wird Insulin ausgeschüttet. Das sorgt dafür, dass Fett eingelagert wird. Je mehr Kh du isst, desto weniger Fett solltest du essen. Außerhalb der Ketose musst du auf ein Defizit bei den Kcal achten, sonst wird das nichts, mit dem Abnehmen.
     
  10. Grippen

    Grippen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    802
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Confoederatio Helvetica
    Name:
    Stefan
    Zielgewicht:
    Der Weg ist das Ziel
    Diätart:
    Atkins
    Rehmoppel hat's gesagt, genau so isses.

    Anfangs versuche ich nie mehr als 10g KH's zu essen. Bis 5 ist's OK ab 5 deklariere ich bereits als "kleine Sünde" ab 10 ist's ein No Go.
    Die tägliche Menge an Eiweiß sollte 0,8 bis 1 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht nicht überschreiten.

    Für mich halte ich es so (Glit für mich und muss nicht unbedingt bei jedem gleich funktionieren):
    - Nicht mehr als 5 bis 10g KH/Tag
    - Das Verhältnis Fett : (Eiweiss + KH) sollte mindestens 1,0 oder noch besser 1,2 betragen. Das gilt für Jede Mahlzeit! -Google mal nach Skaldeman Ratio. -Mir hilft der gute alte Schwede enorm!
     
    zuchtperle gefällt das.
  11. Harli

    Harli Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    10.319
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nämberch
    Name:
    Andrea
    Größe:
    1,78 m
    Gewicht:
    siehe Signatur
    Diätart:
    Sport
    Herzlich Willkommen. Ich bin auch aus Nürnberg :cool:
    Viel Erfolg weiterhin. 8 kg sind ja schon mal ein Super Erfolg!!
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Matthias N

    Matthias N Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Name:
    Matthias
    Größe:
    1,73
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    "Meine eigene" (Reduzierung KH)
    Hallo Ute, Stefan und Andrea,

    vielen Dank auch für eure Tipps und das herzliche Willkommen.

    Mit den 8 Kilo bin ich ebenfalls sehr zufrieden, seit Anfang April sind es insgesamt 10 geworden. Solange ein Erfolg zu sehen oder zu spüren ist, motiviert's auch. Ansonsten spielt Zeit nicht so die primäre Rolle. Stetig weniger reicht, aber je effizienter desto besser natürlich.

    Danke, Stefan, für die "Nährstoffverteilung". Wie sehen bei Dir die Mahlzeiten aus, wenn Du am Tag auf 5-10g KH kommst? Das ist für mich momentan unvorstellbar wenig, und ich wüßte beim besten Willen nicht, wie man so durch einen Tag kommt. Wenn ich mal bei 30 bin habe ich viel geschafft :)
    Nach Skaldeman werde ich in jedem Fall mal schauen.

    Eine Erkenntnis seit ich hier lese ist, dass ich in den letzten Wochen sicherlich zu wenig Fett zu mir genommen habe, oftmals lag der gesamte kcal-Spiegel bei nur 30-50% vom Tagesbedarf. Kcal-Defizit ist klar, von den tabellarischen 2700 pro Tag wäre ich selbst mit 100g Nüssen noch ein ganzes Stück weg.

    Viele Grüße
    Matthias
     
  14. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    Hallo Matthias,
    wie bereits gesagt wurde, brauchst du nicht soviel Fett wenn du "viele" KH isst. Allerdings sättigt es ungemein und macht zufrieden.
    Wegen der KH: ich hab auch länger gebraucht um die 20g Grenze zu erreichen bzw. nicht zu überschreiten, es braucht etwas Übung wenn man nicht schwer fleischlastig isst. Auch das viele Fett essen ist gewöhnungsbedürftig gewesen für mich. Es hat mich aber überzeugt weil es mich glücklich, zufrieden und satt gemacht hat. Jetzt geht das von alleine, es braucht halt seine Zeit. Ich finde es ganz toll, dass ich kaum Hunger habe, das ist der große Gewinn an der Ketose. Du sagst ja, dass Zeit nicht so ein wichtiger Faktor ist, und das ist gut so. Es braucht eine Weile bis du DEINEN Weg gefunden hast. Du sollst dich ja wohl fühlen mit deiner Ernährung. In diesem Sinne: viel Spaß beim Experimentieren, ist ein spannender Weg :)
     
  15. Grippen

    Grippen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    802
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Confoederatio Helvetica
    Name:
    Stefan
    Zielgewicht:
    Der Weg ist das Ziel
    Diätart:
    Atkins
    Schau mal in mein Tagebuch.
    Für mich war der konsequente Verzicht auf KH's der Schlüssel zum Erfolg.
    Vor 15 Jahren wog ich mal 147 Kg welche ich auf konventionellem Weg auf ca. 110 - 115 Kg reduzieren konnte. Ab da ging nix mehr. Ich konnte noch so fettarm essen, FdH, Trennkost, Weight Watchers etc. etc. das half alles nichts. Bockstill stand die Waage.
    Erst die Verbannung von KH von meinem Speisezettel brachte den Erfolg.
    Obwohl ich deutlich mehr an Kalorien futterte ging das Gewicht endlich wieder runter.
    Dass ich heute wieder bei 124 angekommen bin beruht auf Frust, Dummheit, Stress und zu viel Gelati:think:. -Selber schuld...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2016
    zuchtperle gefällt das.
  16. Grippen

    Grippen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    802
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Confoederatio Helvetica
    Name:
    Stefan
    Zielgewicht:
    Der Weg ist das Ziel
    Diätart:
    Atkins
    2700 Kcal?
    Bist du Leistungssportler?
    Ich finde, dass diese eine, alles bestimmende Messlatte der Kalorienbilanz mächtig hinkt. Klar sollte "man" nicht weniger als der Grundumsatz essen. Natürlich besteht die Gefahr, dass dein Körper bei wenig Energiezufuhr in den Hungerstoffwechsel runterfährt und sich an sein eigen Fett klammert.
    Aber erstens bin ich Stefan und nicht "man" und zweites muss es für mich stimmen. Kcal ist nur einer von mehreren Faktoren und bei LCHF oder Atkins von untergeordneter Bedeutung. Ich zähle sie, messe ihnen aber keine besondere Bedeutung zu. Meinen Abnahme-Tagesrekord verzeichnete ich nach einem sehr Kalorien- und fettreichen Genuss-Fresstag, bei allerdings kaum mehr als 5g KH.

    Schau dir mal That Sugar Film an.
    Da mampft einer, 40 Tage lang täglich 40 Gramm Zucker aus industriell gefertigten Lebensmittel pro Tag.
    Dies nicht zusätzlich zu seiner üblichen Ernährung, nein, als Ersatz zu Fetten und Ölen welche er sonst so isst. Die Kalorienbilanz bleibt gleich.
    Obwohl die Kcal während der ganzen Zeit mehr oder weniger unverändert bleiben, der Protagonist nicht mehr zu sich nimmt als sonst, wächst seine Wampe in den 40 Tagen munter an und am Schluss wiegt er 8!! Kilo mehr als bei Beginn des Experiments. Und das trotz unveränderter Kcal-Tagesmenge!
    Da soll mir doch noch einer erzählen, dass dieser Scheiss mit der Kalorienzählerei der heilige Gral auf dem Weg zum persönlichen Wohlfühlgewicht ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2016
    Boejchen, Klaus, zuchtperle und 2 anderen gefällt das.
  17. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    bingo :clap: das gefällt mir
     
  18. Matthias N

    Matthias N Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nürnberg
    Name:
    Matthias
    Größe:
    1,73
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    "Meine eigene" (Reduzierung KH)
    Hallo,

    Sandy, ich stimme Dir zu - die Fette machen satt und zufrieden. Ich bin es überhaupt nicht gewohnt, einfach mal 60 oder 100g Nüsse so nebenbei zu essen. Vor allem die Verdauung danach war grandios, aber bzgl. Gewicht hat es geholfen :) . Mit den aktuell 30-50 g KH der letzten Woche fühle ich mich recht wohl, über Hunger kann ich nicht klagen. Morgens um 9:00 Uhr gibt es Frühstück, um 12:00 dann Mittagessen, einen Snack zwischen 16 und 17:00 Uhr und abends wird dann gekocht. Passt von den Zeitabständen ganz gut. Ein bißchen will ich mit den KH aber noch runter, auf die Ketose bin ich in erster Linie neugierig geworden. Abnehmen wird bei 30-50g KH sicher so schnell nicht vorbei sein, und was zum weiterarbeiten braucht man ja auch noch :)

    Stephan, in Deinem Tagebuch habe ich gelesen. So komplett gemüse- und obstfrei könnte ich mir meine Ernährung momentan nicht vorstellen. Aber nun kann ich nachvollziehen, wie man auf 2-5g KH am Tag kommt.
    Was die 2700 kcal betrifft - Leistungssportler bin ich nicht :)
    Ich nutze zur täglichen Nahrungserfassung die Fddb-App, die ich ganz arg klasse finde. In der ist aber wohl ein Bug bei der Berechnung - erstens macht sie mich immer weiblich auf dem Handy (nicht jedoch auf dem Computer), zweitens errechnet sie mir als Mann sogar 3269 kcal als Tagesbedarf aus. Als Frau sind es 2700...
    Dazu als Vergleich
    Fitrechner.de 2432 kcal Grundumsatz
    bmi-rechner.net 1873 kcal
    www.stoffwechselanregentipps.com 2236 kcal

    Also den besten und den schlechtesten Wert streichen (der beste und der schlechteste können eh' nicht rechnen), dann liegt die Wahrheit vermutlich bei ca. 2300. Auf meinem Heimtrainer fahre ich täglich zwischen 20 und 40 Minuten (entspricht im Normalfall 200-300 kcal), jeden 4. Tag gibt es ne Pause oder nur 5 Minuten einfache Bewegung.
    Den Sugar-Film kenne ich nicht, kann mir das aber gut vorstellen. Meine letzten 6-8 Kilos habe ich in einer Zeit zugenommen, als ich in der Arbeit Cappucinopulver als Koffeinersatz verwendet habe. Das hatte einen ähnlichen Effekt auf mich wie der Zucker bei dem Mann in Deiner Beschreibung des Films.

    Viele Grüße
    Matthias
     
  19. Grippen

    Grippen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    802
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Confoederatio Helvetica
    Name:
    Stefan
    Zielgewicht:
    Der Weg ist das Ziel
    Diätart:
    Atkins
    Es zwingt dich auch keiner dazu ohne Grünzeugs zu leben. -Ich bin halt Kanivore und fühle mich mit wenig Gemüse und Obst sauwohl.
    Es gibt ganz viel Gemüse mit sehr wenig KH's damit kannst du dich problemlos sattmampfen. Kräftig Sahne (Vollfett) dazu oder schön mit Butter aufpeppen und schon ist's auch ohne Fleisch eine perfekte Mahlzeit.

    Beim Obst wird's schon schwieriger.
    Da solltest du vielleicht zuvor in die Low-Carb Bibel von Robert Atkins schauen und dich schlau machen. Viel Obst liegt sicher nicht drin, bei einigen Beeren sieht's besser aus.


    3269 Kcal Tagesbedarf beim grosszügigsten Rechner und 1873 beim geizigsten?? :eek::oops:
    Es gibt hier im Forum diverse Empfehlungen und Formeln um sich den Grundumsatz selber auszurechnen. Ich habe mich nie besonders damit befasst, irgendwann spürst du selber wieviel deinem Körper gut tut und ab wann es zu wenig ist. Bis es soweit ist würde ich mich eher an der unteren Grenze aufhalten, denn es sollte ja abwärts gehen. 2300 klingt jedenfalls schon viel besser als 2700.
    Zunehmen kann man auch in der Ketose wunderbar!

    FDDB habe ich auch auf meinem Phöni, die ist mir aber irgendwie zu sperrig und mühsam und ich nutze sie kaum.
    Ich erfasse meinen Mampf mit Calory Guard (Pro), das geht viel schneller und komfortabler und zudem kann ich in dieser App meine Withings-Waage einbinden und bin immer bestens informiert. -Bin halt 'n Statistikjunkie:wasntme:
     
    Klaus gefällt das.
  20. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Das seh ich zB ganz anders. Je weniger man isst, desto schneller lernt der Körper mit weniger kcal klarzukommen und dann wars das mit Abnehmen.

    Auch bei Ketose ist es am Anfang sehr wichtig durch viel Fett den Körper darauf zu trainieren das Körperfettanteil abzubauen und eben nicht Muskelmasse, Bindegewebe und co. Die "überflüssigen" Muskeln werden bei kalorienreduzierten Diäten sowieso schnell verstoffwechseln, denn dann können sie nicht noch mehr der sowieso schon zu wenigen kcal verbrauchen.

    Ich als zarte Frau nehme bei ~2000 kcal nicht zu. Da sollte ein ganzer Mann schon mehr kcal essen.
    Michael als gestandener Mann nimmt zB bei ~4000 kcal langsam ab.

    Versteh mich nicht falsch, klar nimmt man auch ab, wenn man viiiiel zu wenig isst. Aber wer hält das schon auf Dauer durch? Das Ende vom Lied ist dann meistens, dass man die Diät nach ein paar Wochen aufgibt und wieder mehr isst. Da man dem Stoffwechsel aber davor beigebracht hat mit wenigen kcal klarzukommen, nimmt man dann rasant zu.
     
    Klaus gefällt das.
  21. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.025
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins
    Ich halte nicht viel von dieser ganzen Rechnerei.

    Einfach nach Appetit essen, die Kh so niedrig wie möglich halten, dann klappt das meist. Die Kcal kann man ja zur Kontrolle im Auge behalten. ;)
     
    Grippen und stolli gefällt das.
  22. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    Jetzt möcht ich meinen wenig wissenschaftlichen Senf auch noch dazu geben. Ich finde den Plan von Matthias ganz gut. Solange LC bis keine Abnahme mehr erfolgt und dann auf Keto umsteigen. Allerdings solltest du den Grundumsatz nicht allzu häufig unterschreiten.
    Mit den verschiedenen Makro-Rechnern ist das schon so eine Sache. Bei jedem kommt was anderes raus. Alle Werte zusammenrechnen und Durchschnitt ausrechnen.

    Ich lese immer wieder mit grünem Gemüse kann sich satt essen, die KH daraus sind zu vernachlässigen. Es sind doch aber auch KH? Weiß das jemand genau?

    Mausal, du isst um die 2000kcal ohne Sport oder mit?
     
  23. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Seit längerem jetzt schon komplett ohne Sport - ich glaub ca seit Dezember hab ich keinen Sport mehr gemacht, außer vielleicht alle zwei Wochen mal Radfahren/Schwimmen/Inlineskaten. Ich bin sehr unsportlich und sitze auch ca 10-12 Stunden täglich nur am Schreibtisch.

    Früher hab ich immer phasenweise radikal die kcal zum Abnehmen reduziert - aus Unwissenheit sogar teilweise unter meinen Grundumsatz (z.B. 700-1200 kcal). Folge war eine langsame Zunahme bis zu meinem Höchstgewicht über 66 kg. Ich vermute der Grund dafür war, dass mein Stoffwechsel durch die starke Kalorienreduktion auf Sparflamme geschaltet hat. Den konnte ich jetzt zum Glück langsam wieder "reparieren". Auf Dauer bzw. ein Leben lang hätte ich so wenige kcal auch nicht durchgehalten.

    Zu deiner anderen Frage: die KH aus Gemüse kann man nicht vernachlässigen. Sie zählen zu den maximal 20 g KH für Ketose dazu. Diese Ketose-Grenze ist aber sehr individuell. Manche kommen erst mit kleiner 10 g in Ketose, andere dürfen angeblich sogar 50 g KH täglich essen. Hängt vielleicht davon ab, wie lange man davor schon in Ketose war, wie viele Gesamt-kcal man isst und wie gut der Stoffwechsel schon adaptiert ist, wie viel Fett man isst etc.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2016
    Klaus gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Grüße aus Frankfurt Vorstellen 28. Juni 2017
Liebe Grüße aus Wien! Vorstellen 15. Mai 2017
Grüße aus dem wilden Süden Vorstellen 12. Mai 2017
Grüße aus dem Westerwald Vorstellen 8. März 2017
Grüße aus dem kalten Österreich Vorstellen 24. November 2015