Neue DGE Info zum Thema "Süßstoffe"

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft" wurde erstellt von Dallas, 6. Mai 2007.

  1. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Neueste Forschungsergebnisse stellen den Süßstoffen ein gutes Zeugnis aus:


     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. April 2015
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Only_ME

    Only_ME Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    2.018
    Medien:
    4
    Ort:
    Queen of Hanse


    Na endlich!!! :)
     
  4. zorazebra

    zorazebra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    4.044
    Medien:
    7
    Ort:
    Wilder Süden ;-)
    Ich habe 2 Fragen dazu.....

    1.) Würdest du die Quelle bitte posten? Danke ;)

    2.) Ich glaube (nicht weiß) dass es ein Unterschied zwischen Süßstoff und "Zuckeraustauschstoffen" (oder ähnlich andere Begriffe wie vielleicht "Süßungsmittel"?) gibt. Will samit sagen, dass aus diesem Bericht nichts über diese Maltose, etc.... Stoffe hervorgeht, um die es ja im Forum hier öfters geht (und welche scheinbar mit angerechnet werden müssen).


    Nicht dass das jetzt (womöglich fälschlicherweise) als Freibrief für alle "süßenden Mittel" angesehen wird ;)
     
  5. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Wie im Zitat schon steht: DGE Deutsche Gesellschaft für Ernährung ;)

    http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=720
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. April 2015
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. summz

    summz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    8.818
    Ort:
    BRB
    Der entscheidende Unterschied liegt darin, dass sich der Bericht, salopp gesagt, auf die Kalorien bezieht und die Diskusionen ums Anrechnen der Süßstoffe sich auf Kohlenhydrate beziehen! ;)
     
  8. zorazebra

    zorazebra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    4.044
    Medien:
    7
    Ort:
    Wilder Süden ;-)
    Hier mal ein paar Links, die vielleicht etwas Licht ins Dunkel bringen (oder Saures ins Süße? ;) )

    Zuckeraustauschstoffe sind süßschmeckende Kohlenhydrate......

    Süßstoffe sind Ersatzstoffe für Zucker.....

    Drei Wege zum süßen Geschmack: Süßstoffe - Zuckeraustauschstoffe - Zucker ....

    Aus Wikipedia über "Splenda":
    Sucralosewird unter dem Handelsnamen Splenda von McNeil Nutritionals vertrieben. Die Tafelsüße in Pulver- bzw. Tablettenform enthält neben Sucralose auch Dextrose, Maltodextrin bzw. Lactose, Leucin und Carboxymethylzellulose.
    ......................................................

    So, also die Begriffe sind mir nun schon klarer. Fest steht, dass Süßstoff nicht gleich Zuckeraustauschstoff ist ;)

    Und ich leite daraus ab: ("echte") Süßstoffe haben fast alle keine Kalorien (wenn, dann minimalst) - somit also auch keine KH´s und somit nicht anrechnungspflichtig. Also wohl das einzig Wahre für "Süßlinge" wie mich ;) (abgesehen von Stevia, welches für mich nicht in Frage kommt).

    Ich hoffe, ich folgere da nun nicht Falsches ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2007
  9. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr


    Zuckeraustauschstoffe sind Zuckeralkohole (Polyole, wie Maltit und Sorbit) und über die Suche findest du da bereits alle Infos hier im Forum. Sie werden in Deutschland hauptsächlich in zuckerfreien Bonbons und einigen wenigen Marmeladen benutzt.

    Im obigen Artikel geht es einfach um Süßstoff (wie Natreen oder Huxol), dieser besteht in der Regel hauptsächlich aus Acesulfam und Aspartan. Enthalten in Cola light und fast allen Diät Limonaden, sowie Natreen Produkten wie Marmelade und Obstgläser.

    Man kann beides nicht vergleichen und der Artikel spricht auch eindeutig von "Süßstoffen".
     
  10. barbara1979

    barbara1979 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    653
    Medien:
    1
    Ort:
    Österreich
    danke für den Artikel, sehr interessant.

    ich hab das ja bei mir schon lange beobachtet: ich krieg auf Süßstoffe keinen gesteigerten Appetit, keine Blutzuckerschwankungen (man weiß ja, wie sich das anfühlt), meistens macht es sogar satt bzw nimmt den Süßhunger.
     
  11. zorazebra

    zorazebra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    4.044
    Medien:
    7
    Ort:
    Wilder Süden ;-)
    Hallo Claudia

    Klar gibts hier im Forum schon viel über diese "Stoffe" zu lesen. Aber irgenwie war ich meist eher verwirrt.......
    Jetzt hab ichs halt wirklich mal genau angesehen, mit den verschiedenen Namen (also Stoffe) und blick jetzt einfach besser durch.

    Meine Links sollten da jetzt nicht irgendwie gegen diesen Test schiessen oder so..... ;)
    Einfach zum besseren Verständnis.

    Ich lese auch hier immer wieder mal von "zuckerfreien Bonbons" oder "zuckerfreien Kaugummis"..... aber das will ja eben erstmal nichts heissen. Zumindest nicht, dass man davon essen könnte, wie man grade will.
    Nur deshalb hab ichs eingestellt ;)

    Ich jedenfalls seh jetzt klarer :)

    Nur eins hab ich gestern nacht im www immer noch nicht gefunden: Einen Süßstoff in Pulverform - welcher womöglich auch noch hitzebeständig ist (also vorrangig zum Backen oder so).
    Denn einige von den Süßstoffen verlieren ihre süßende Wirkung beim erhitzen.
    Wenn da noch ein Tip käme, das wäre spitze :)

    Und: falls jemand weiß, wo man das Produkt "Twinsweet" bekommen kann..... immer her mit der Info ;)
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Hallo Zorazebra,

    so hatte ichs auch nicht verstanden ;) Ich hatte nur den Eindruck, das es besser klargestellt gehört.

    Backstabil ist Canderel, aber als 100% iger Ersatz von Zucker taugt er nicht. Das liegt am spezifischen Gewicht, denn ein großes Glas Canderel hat nur 80g. Beim Backen ersetze ich daher meist mit Flüssigsüßstoffen, allerdings erfordert das einige Übung da viel Süße durchs erhitzen verloren geht.

    Man kann also leider nicht alte Rezept einfach umfunktionieren, aber dafür kann man viele neue ausbrobieren :mm:
     
  14. Kai

    Kai Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    11.558
    Alben:
    1
    Ich nehme reines Natriumcyclamat, hat allerdings die 30-40fache Süßkraft wie Zucker und ist hitzestabil. Die fehlende Menge muss man eben anders ersetzen.
     
  15. kritzel

    kritzel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    11.346
    Medien:
    91
    Alben:
    6
    Ort:
    Niedersachsen/Wiehengebirge
    Bei zuckerfreien Bonbons und Kaugummi bedeutet es doch nur das kein Zucker bei der Herstellung verwendet worden ist,sondern andere Zuckerstoffe, bitte auf die Angabe der Kohlenhydrate achten, da fällt man vom Stuhl, es gibt einfach keinen Kaugummi der keine Kohlenhydrate enthält - leider.
     
  16. *Nenya*

    *Nenya* Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das Vorurteil, daß Süßstoffe dick machen, geht auch auf einen Versuch an Ferkeln zurück; wann der stattgefunden hat, weiß ich nicht. Und zwar wurde das eher künstliche als natürliche Futter von Zuchtschweinchen mit Süßstoff angereichert (ich glaube, es war Aspartam). Aus der höheren Menge des gefressenen Futters bei den Aspartam-Ferkeln schloss man, daß Süßstoffe den Hunger anregen und zu Gewichtszunahme führen. Meiner Ansicht nach sieht es aber eher so aus, daß die Ferkel das gesüßte Futter einfach lieber mochten als das herkömmliche. Meinen Hunger regt Süßstoff überhaupt nicht an; und auf meinen Blutzucker hat es auch keinerlei Auswirkungen. Für gesund halte ich Süßstoffe trotzdem nicht, trinke aber trotzdem gerne Cola liht und Co. Man gönnt sich ja sonst nichts...

    Über diesen Versuch und viele andere Informationen über Süß-, Aroma-und Farbstoffe kann man bei Hans-Ulrich Grimm nachlesen, der eine Ernährung mit natürlichen Nahrungsmitteln propagiert und Licht in die teilweise gruselige Lebensmittelproduktion bringt. Bücher von ihm sind z.B. "Die Suppe lügt", "Die Ernährungslüge", "Was die Industrie unseren Kindern auftischt" und für Hunde-und Katzenhalter: "Katzen würden Mäuse kaufen". Er wurde mehrfach verklagt, hat die Prozsse aber gewonnen, weil er nur Fakten präsentiert hat.

    Letztenendes sollte jeder auf seinen Körper hören und genau beobachten, wie man auf Süßstoffe reagiert. Und dann selber entscheiden, ob man sie zu sich nimmt oder nicht!

    LG,
    Michaela
     
  17. Cherimoya

    Cherimoya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    1.820
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Schöner Beitrag Michaela...

    Das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" werde ich vielleicht meiner Katze zu Weihnachten schenken.
    Vermutlich wird sie es mir dann ganz unauffällig über Nacht wieder auf meinem Schreibtisch zum lesen deponieren, weil das bezahlbare marktübliche Futter wirklich der letzte Mist ist, genauso wie der "Fertigfraß" für uns Menschen.

    Übrigens den Test mit dem süßem Futter bei Schweinen habe ich auch gelesen. Schade, dass man Schweine dazu nicht direkt befragen kann, ob es ihnen nun besonders gut geschmeckt hat, da sie ja eh Allesfresser sind...
     
  18. Luckfish

    Luckfish Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    10
    Hallo,
    ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage. Ich konnte jetzt nicht wirklich rauslesen, ob Süßstoffe den Appetit anregen oder nicht. Das ist mir aber auch nicht so wichtig, da ich ein bisschen Bodybuilding mache und da nicht genug essen kann ;)
    Meine Frage ist jetzt, wenn es so ist, dass Süßstoffe den Appetit anregen, kann es dann sein, dass die Nährstoffe aus der Nahrung nicht komplett aufgenommen werden, sondern schneller weitergeleitet und ausgeschieden werden, um wieder Platz im Magen zu machen, für neues Essen.
    Kurz gesagt: Kann Süßstoff die Aufname von Nährstoffen negativ beeinflussen?

    MfG Luckfish ^^
     
  19. fussel

    fussel Guest

    Was gut und vor allem süß schmeckt, wird gern reichlicher verzehrt. Wir sind nunmal seit der Kindheit auf süß getrimmt.
    Zusätzlich wirkt bei vielen Menschen noch die Genetik, so dass zu bestimmten Jahreszeiten der Appetit auf Süßes naturbedingt ansteigt - meist im Herbst, wenn der Körper sich auf den Nahrungsmangel im Winter vorbereitet. Unser Körper hat das mit dem Überangebot im Supermarkt noch nicht kapiert ;-)
    Den Rest der Fehlernährung übernehmen künstliche Aromen.
    Für Fehlsteuerungen in der Nahrungsverwertung sorgen dann letztlich all die anderen "netten" chemischen Zusätze im Industriefraß...

    Und auch mit ein bissel Bodybuilding kannst du genug essen, während 2 Stunden Training ist noch niemand verhungert ;-)
     
  20. Luckfish

    Luckfish Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    10
    Es geht nicht darum, dass ich verhungern könnte, sondern ob ich mir die Cola Light verkneifen sollte um die aufnahme von nährstoffen nicht negativ zu beeinflussen.

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich durch meinen Erfahrungsbericht eher eine Diskussion auf die darüber auslöse als ne antwort auf meine frage bekomme..:
    Ich habe mal so ne art selbstversuch gestartet. Die letzte mahlzeit war 2 stunden her und ich war noch normal satt. Also keinen Hunger, aber auch nicht pappsatt. Habe dann nen halben Liter cola Light getrunken und 10 minuten später hatte ich nen riesen hunger. Bin dann sogar zu Burgerking gefahren (als randinfo und beichte ;) )
     
  21. fussel

    fussel Guest

    Dann ist es bei DIR eben SO, was hat das mit anderen Leuten zu tun?

    Ich vertrage Cola, ohne zum Fresstempel rennen zu müssen, was nützt DIR das nun?
    Jemand anderes (grad neben mir) wird von Cola satt...
     
  22. Dionaea

    Dionaea Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    641

    Deine Fragen gefallen mir>:)

    Wenn deine Theorie stimmen würde gäbe es keine Übergewichtigen.

    Ess mal 4 Hamburger, dein Magen ist voll...meinst die werden unverdaut nach draußen befördert um den nächsten 4 Hamburgern Platz zu machen????? Selbst wenn Du die Süßstofftabletten pur lutschst wird das nicht passieren.
    Aber Du kannst ja mal nen einwöchigen Selbstversuch starten.;)


    LG
    Dio
     
  23. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.583
    Diätart:
    Slow Food
    wenn man sich unbewusst selbst verarscht,
    nennt der wissenschaftler das suchtorientiertes
    wunschdenken

    "ich hab den ganzen tag nur cola getrunken und
    zucker gegessen, dann hatte ich die ganze nacht
    durchfall und habe am nächsten tag 1 kg weniger
    gewogen, also nimmt man mit süssstoffen und
    zucker ab"
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neue Studie besagt das man zum Muskelaufbau nicht mit immer schwereren Gewichten arbeiten muss. Plauderstübchen 11. Oktober 2017
Hey, hier noch jemand neues! Vorstellen 13. Juli 2017
Ein neuer Anfang Bella Tagebuch Statistik / Tagebücher 17. Mai 2017
Neues Low Carb Minutenbrot entdeckt 5,6g Kohlenhydrate Lebensmittel 4. Mai 2017
Eine neue.... Vorstellen 4. April 2017