Nicht erlaubte Früchte bei Low Carb?

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von LuvCarl, 3. Januar 2018.

  1. LuvCarl

    LuvCarl Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2018
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    173
    Gewicht:
    93
    Zielgewicht:
    69
    Diätart:
    Low Carb
    Hallo zusammen,

    ich bin Carla, ich ernähre mich seit einer Woche Low Carb - habe nach Weihnachten gestartet. Es läuft nicht schlecht, zumindest für meine Begriffe. Unsicher bin ich mir noch bei den verschiedenen Obstsorten: Welche sind erlaubt welche nicht?

    Ich trage mal zusammen, was ich gefunden habe (manchmal stehen auch unterschiedliche Sachen auf den Seiten):

    erlaubt sind:
    • Acerola-Kirsche, Aprikose, Avocado, Brombeere, Cantaloup-Melone, Clementine, Erdbeere, Grapefruit, Guave, Heidelbeere, Himbeere, Holunderbeere, Johannisbeere (rot), Limette, Maulbeere, Orange, Pampelmuse, Papaya, Pfirsich, Preiselbeere, Quitte, Rhabarber, Stachelbeere, Wassermelone, Wintermelone, Zitrone.
    Auf manchen Seiten wird gesagt, Kiwi sei erlaubt und auf manchen werden sie verboten. Kann das jemand beantworten und:
    Wie viel Obst nehmt ihr dann zu euch? Ist es schlimm, die Zellen durch kleinmachen oder zerschneiden aufzubrechen, sodass der Zucker schneller aufgenommen wird? Das ist dann eine eher technische Frage...

    Ich danke euch schon mal im Voraus!
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick jeden Tag Bauchfett verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flachen Bauch Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt jeden Tag Bauchfett

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.548
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    107,6 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    Es gibt keine nicht erlaubten Früchten!
    Das Einzige was zählt ist die Menge und der enthaltene Zucker bzw. die enthaltenen KHs.
    Wenn du in fddb nach den Früchten suchst merkst du schnell, dass Himbeeren, Johannisbeeren und Blaubeeren in kleinen Mengen gut unterzubringen sind, Zitrusfrüchte praktisch immer zu viel Zucker haben.
    Melonen und Erdbeeren haben vor allem viel Wasser, aber eben auch recht viel Zucker.
    Kirschen, Kiwis und viele exotische Früchte haben, wie auch Äpfel und Birnen, sehr viel Zucker.

    Ob du aus den Früchten nun einen Smoothie machst, oder sie am Stück isst, ist wurscht.

    Nun zu deiner praktischen Frage: In den ersten 3 Monaten habe ich praktisch keine Früchte gegessen, da mir selbst Himbeeren zu viele KHs hatten (7%). Später gab es dann alle ein bis zwei Wochen mal 50-70g Himbeeren oder Blaubeeren
     
  4. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.987
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    LowCarb ist ein weiter Begriff. Bei 100 g KH pro Tag ist die Auswahl größer als bei 20. Entweder du entscheidest die für eine Philosophie (Logi, Atkins) oder du rechnest, wie tiga es beschrieben hat.
     
    Kesh gefällt das.
  5. Kesh

    Kesh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2017
    Beiträge:
    187
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Stuttgarter Raum
    Größe:
    1,57m
    Gewicht:
    aktuell ca. 120kg...naja, evtl. schon 10kg weniger...
    Zielgewicht:
    erstmal UHU dann sehen wir weiter...
    Diätart:
    Keto
    Verboten ist erstmal gar nix :)... solange Du im Rahmen der KH-Menge, die Du essen magst bleibst, und die Kombination der Nährwerte pro Mahzeit die Du Dir evtl. vorgenommen hast beachtest, kannst Du (theoretisch) auch Weintrauben essen!

    Ich esse beim Ziel unter 25g KH am Tag zu bleiben allerdings so gut wie kein Obst mehr, ab und zu leiste ich mir ein Schälchen frische Him- oder Blaubeeren, die mische ich mir dann in den Quark oder nasche sie pur. Was evtl. auch noch ginge ware Papaya, die steht sogar als ausdrücklich KH-arm in meinen Keto Kochbüchern, hat mir aber mit 7-10g KH auf 100h (je nachdem welche Quelle man zu Rate zieht) schon wieder zuviele KH, den 100g Papaya ist doch eine sehr mickrige Portion!

    Avocados sind definitiv bestens geeignet, haben wenig KH und viel Fett, das passt perfekt!
    Zitronen nehme ich in Saftform zu mir, für Wasser mit ein bißchen Geschmack, die KH zähle ich nicht, bei 9g KH auf 100ml verteilt auf ca. 10 Tage leiste ich mir das so, daran wird nichts Scheitern.

    Mir fehlt Obst mehr als Brot, Pasta und "richtige" Süßigkeiten, hätte ich vorher nie gedacht, kann ich also durchaus nachfühlen!
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Gohan

    Gohan Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2018
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Hello leute :)
     
  8. Ketomania

    Ketomania Neuling

    Registriert seit:
    12. Januar 2017
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Obst fehlt mir auch manchmal - aber meist im Sommer. Da sind die leckeren Früchte eben überall. Schwer, die liegen zu lassen, wenn die auch noch spottbillig sind....
    Wie schon erwähnt wurde, solltest du dich für eine Diät entscheiden. Das ist das Wichtigste. Der Rest fügt sich und gegen eine Ausnahme spricht dann auch nichts, solange sie nicht zu oft eintrifft.
    Ob du die Früchte zerschneidest oder nicht, spielt tatsächlich keine Rolle. Das macht der Körper oder das Messer. Die Energie zum Zellen brechen ist winziger Aufwand.
    Was ich mache, um die Lust auf Süßes zu reduzieren? Also ich hab hier einen Smoothiemaker stehen, mit dem ich mir Gemüse Shakes mache. Da gebe ich dann auch ab und zu eine Avodaco zu, das Fett macht es dann weniger bitter. Natürlich könnte man auch einen Entsafter nehmen, aber ich möchte nicht auf die Fibers verzichten (ist also Geschmackssache), aber das wird jeder für sich entscheiden müssen. :)
     
  9. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    3.178
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    ewige 120 KG +- ein paar Schwankungen
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    ketogen (zur Abwechslung mal wieder)


    Musst du ja nicht. Nichts spricht dagegen, selbst in Ketose nicht, sich im Sommer ein paar frische Erdbeeren zu gönnen.
    Die Menge macht halt das "Gift" :)
    Das Problem für mich war diesen Sommer das 250g Erdbeeren ganz schnell weg sind und man evtl noch mehr will :)
    Da die meisten von uns aber deutlich mehr als 20g KH vertragen können ohne aus der Ketose geworfen zu werden ist ein einmaliger Fehltritt nun auch nicht das schlimmste.

    Also ich hab immer gefrorene Erd-, Heidel- und Himbeeren im Gefrierschrank.
    Im Sommer mal ein paar gefrorene Erdbeeren gelutscht und die größte Lust auf Obst ist dahin. Es muss nicht immer ne 500g Packung sein :)
     
    tiga gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
warum nicht mehr gemüse innerhalb der erlaubten KH? Bin neu hier und habe schon Fragen 19. Juli 2005
Bin nicht mehr bulletproof - dafür neu hier Vorstellen 12. Januar 2018
Nehme nicht ab - Sehe keinen (offensichtlichen) Fehler Bin neu hier und habe schon Fragen 10. Januar 2018
Der nicht auszurottende Unsinn Linksammlung und Presse 10. Januar 2018
Milchfrei: Gesünder oder nicht? Erfahrungen 9. Januar 2018