Paul McKenna-Ich mach dich schlank-Club / EFT

Dieses Thema im Forum "Clubräume" wurde erstellt von miri, 25. September 2010.

  1. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    Ich eröffne hier den Paul McKenna – Club. Vielleicht finden sich noch ein paar User, die sich auch nach der Natürlich-Schlank-Methode ernähren möchten.

    Meine Ernährung wird weiterhin Low Carb sein, aber unter der Berücksichtigung der Paul McKenna Grundregeln:


    1. Iss, wenn du Hunger hast.
    2. Iss, was du möchtest, und nicht, was du glaubst essen zu müssen.
    3. Iss bewusst, und genieße jeden Bissen.
    4. Hör auf zu essen, wenn du satt bist.


    Hier noch Muddls Zusammenfassung zusätzlicher P.McK. Regeln:

    Liebe deinen Körper wie er gerade ist.
    Male dir lebhaft in bunten Farben und guten Gefühlen aus, wie es sich anfühlt, schlank zu sein.
    Male dir aus, wie toll es ist, sich zu bewegen.
    Bewege dich etwas mehr als sonst, d.h. gehe mehr Schritte, bewege dich insgesamt lebhafter.
    Denke positiv über dich.


    Ich studiere gerade das Buch und werde heute Abend die CD über Kopfhörer hören, ich werde sie die nächste Zeit jeden Abend hören, damit ich mein Unterbewusstsein mit positiver Willenskraft auflade und mein Gehirn neu programmiere.

    Was ich im Buch so lese, werde ich hier immer mal wieder zusammenfassen.

    Ich beginne morgen am 26.09.2010 mit meinem LC- Paul McKenna-Experiment und ich werde versuchen, täglich von meinen Erfahrungen zu berichten.

    Paul McKenna sagt, dass unser Gehirn wie ein Computer ist, der unser Denken und unser Verhalten steuert. Er hat mit vielen Menschen mit unterschiedlichen Problemen gearbeitet und dabei herausgefunden, dass alle Probleme einen gemeinsamen Ursprung haben - „nämlich die negativen Programme, die pausenlos im Unterbewusstsein ablauben“.

    Durch seine CD soll unser Unterbewusstsein neu programmiert werden, sodass wir eine eine andere Einstellung zu Essen bekommen und positiver über uns selbst denken.
    Unsere Gewohnheiten werden sich verändern, wir werden uns besser ernähren, unser Kreislauf wird in Schwung gebracht und wir kommen von unserer Fixierung aufs Essen los.

    Zitat aus dem Buch:
    „Es werden hier keine faden Diäten empfohlen, denn Paul McKennas Methode basiert darauf, dass wir lernen, unsere Reaktion auf den Hunger zu kontrollieren und – was noch wichtiger ist – unser Hungergefühl in den Griff zu bekommen, indem wir den Stress verringern, den Abmagerungskuren in unserem Körper hervorrufen.“

    Paul zeigt uns einfache effektive Techniken auf, die uns helfen unser Hungergefühl zu kontrollieren und die emotionalen Probleme loszulassen, die wir bisher mit dem Essen heruntergeschluckt haben.

    Er meint, wenn man aus emotionalen Gründen isst, wird man niemals durch Nahrung satt.
    Man würde sich nie voll fühlen und das Signal mit dem Essen aufzuhören bekommen, weil man in Wirklichkeit nach emotionaler Erfüllung hungert.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. k52vst

    k52vst Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2009
    Beiträge:
    700
    Medien:
    3
    Alben:
    1


    Hey Miri!
    Ich bin gespannt!

    Aber ich kann mir nicht vorstellen, wie das im LC-Bereich funktionieren soll. Wenn ich essen darf, was ich will, dann würde ich Brot essen und eben nicht auf die KH achten. So esse ich ja letztendlich auch was ich will, aber ich bin ja trotzdem eingeschränkt, weil ich halt drauf achten muss.

    Bei mir ist es ja so, dass es mir schon lange nicht mehr ums Abnehmen geht, sondern keine Knieschmerzen zu haben und da muss ich eben langfristig auf die KH achten. Kurze Aussetzer sind ok, aber länger als 5 Tage geht nicht ohne Schmerzen. Selbst wenn ich dann kein Brot, Schokolade und so esse, sondern Quark oder Joghurt mit Früchten, etwas Müsli oder Cornflakes, Gemüse,...

    Aber egal. Ich bin wie gesagt gespannt und wünsche Dir viel Erfolg dabei!
     
  4. sixty

    sixty Guest

    Hallo Miri,

    auch ich wünsche viel Erfolg. MCKenna habe ich auch gelesen und den Winter gehört und noch ein paar andere, die sagten, dass man ohne schlechtes Gewissen alles essen soll, von dem man denkt, dass es gut für einen selbst ist.

    Ich habe das ein paar Wochen ausprobiert. In der Zeit aß ich Brötchen mit Butter und Marmelade, Chips, Eis, Kuchen, also alles, was mir schon immer schmeckte, v.a. Mohrenköpfe. Ich hatte Nachholbedarf und nahm rd 6 kg zu.

    Das muss bei dir nicht genauso laufen. Ich drücke für das Experiment auf alle Fälle die Daumen und werde es gespannt beobachten.
     
  5. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    Danke Anke.

    Ich kann doch bei LC auch mein Brot essen. Ich brauche nie mehr als 2 Scheiben.
    Das wird schon alles klappen. Für mich ist Gemüse und Joghurt wichtig.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    Hallo Sixty,

    da ich jetzt essen werde, wenn ich wirklich physischen Hunger habe und nicht, wenn ich emotionalen Appetit habe, sehe ich da keine Gefahr für mich.

    Um 12 Uhr habe ich Mittagspause, wenn ich dann aber keinen Hunger verspüre, werde ich nicht essen,nur weil es mir dann vorgeschrieben wird.

    Chips, Eis und Kuchen sind für mich Füllstoff für emotionalen Hunger - brauche ich nicht, wenn ich psychische Tiefs nicht mehr mit Essen stoppen will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2010
  8. sixty

    sixty Guest

    Ja, da hast du recht. Mit der Einstellung kann das klappen. :lover:
     
  9. Söckchen

    Söckchen Guest



    Ich ziehe jetzt ja seit knapp 3 Monaten mein winterliches Gerümpel durch, und ich esse ohne schlechtes Gewissen all das, worauf ich Appetit habe. Und ich habe ganz schnell gesehen, dass das, worauf ich am meisten Appetit habe, im LC-Bereich angesiedelt ist. Mal irgendwas wirklich Absonderliches (ich erwähne jetzt zum dritten Mal die (tiefgefrorene)Schwarzwälder Kirschtorte :rotfl: ) nehme ich mit Gleichmut hin, es bringt mir aus Erfahrung nichts, mich zu beschimpfen. Außerdem sind solche Eskapaden extrem selten. Und ich esse sofort LC weiter. Was mir sehr hilft, ist mein kleiner Esstisch, den ich nur zu diesem Zwecke aufgebaut habe (mein Esstisch im Wohnzimmer dient mir immer noch als Buchhaltungs- und Arbeitsbereich, und das ist für mich ok). An meinem Tischlein zwinge ich mich, Bissen für Bissen zu essen; nach jedem Happen, den ich mir in den Mund stecke, lege ich das Besteck weg und kaue, kaue, kaue. Und rund 14 Kilo in knapp drei Monaten geben mir Recht.

    Ich bin der ruhigste Mensch wo rumläuft :rolleyes: , aber ich sehe immer wieder, dass ich anfange, mit einer Wahnsinnsgeschwindigkeit Essen in mich hineinzuschaufeln ohne Punkt und ohne Komma, wenn ich mich ärgere oder genervt bin. Da bin ich noch richtig am lernen.

    Du hast völlig Recht, die Ansätze bei McKenna, Winter etc ähneln sich; man muss sich halt das herausziehen aus dem Angebot, was einem für geeignet erscheint.

    Lieben Gruß vom

    Söckchen
     
  10. Söckchen

    Söckchen Guest

    Hallo, Miri,

    wenn Du das so durchziehen kannst, hast Du gewonnen.

    Lieben Gruß

    die olle Socke
     
  11. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    Hallo frischgebackene Rentnerin,

    du hast doch selbst schon gewonnen. Wenn du nach jdem Bissen das Besteck aus der Hand legen kannst, dein Essen kaust und kaust und kaust, dann ist das doch der Weg zum Erfolg. Bewusstes Essen hat dir eine Abnahme von 14 Kilo verschafft. Du Gewinnerin, du!
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Söckchen

    Söckchen Guest


    *lol* Nööööö - fehlen noch 31 Minuten - und dann heißt es: Hurraaaaa - endlich Rentnerin!!!
     
  14. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    So Frau Rentnerin,

    ich habe jetzt die "Ich mach dich schlank" CD gehört und ich bin begeistert.
    Die Stimme ist sehr angenehm, ich konnte mich richtig entspannen.
    Als besonders schön habe ich es empfunden, dass öfter beide Gehirnhälften angesprochen worden, d. h. man hört das Gesprochene auf dem linken Ohr, während man gleichzeitig auf dem rechten Ohr einen anderen Text hört.
    So dringt das Gehörte wohl noch tiefer ins Unterbewusstsein ein.

    Die ca. 40 Minuten haben mich richtig entspannen lassen. Ich freue mich schon die CD morgen wieder zu hören.

    Ich habe sie jetzt auch auf meinem mp3 Player. Schade, sie ist 9 Min. zu lang, sonst hätte ich sie auch in der S-Bahn hören können.
    Obwohl der Sprecher sagt, dass es nicht schlimm sei, wenn man sie unterbricht, möchte ich sie jedoch lieber durchgehend bis zum Ende hören.

    Also, die Neu-Programmierung meines Gehirns hat begonnen. >:)
     
  15. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1
    Meine auch!

    Und ich merke, ich esse bedeutend weniger und seltener.
    Krass!
    Nach 2 Tageb hab ich nach nem halben Teller aufgehört, da kam so was wie ein Riegel in die Speiseröhre.

    Bis demnächst, ich werde berichten.
     
  16. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1
    Übrigens, auch wenns albern anmutet, ich habe schon 3-4 mal Appetit weggeklopft, das klappt echt, grad im Moment wieder Appetit auf Schinken, zack, weg isser...
    Ich bin baff!

    Die Leute im Netto haben aber doof geguckt, als ich vor den Oreos stand und an mir rumgeklopft habe...
     
  17. Honeylein

    Honeylein Guest

    Ichhabe keinen McKenna mehr (hab ich wohl verhökert oder verliehen) aber auch durch Winter und Roy Martinas CDs hat sich einiges geändert.

    Ich bin durch die Schaubkost zusätzlich gut gesättigt und höre auf, vergesse Mahlzeiten, trinke später einfach einen Kaffee mit viel Sahne ect.....

    Mein Gewicht geht zwar nur langsam runter (Söcki 14 kg ist echt krass!!!) aber ich bin sehr zufrieden wie es jetzt läuft.

    EFT funktioniert gut wenn man es macht!

    wir hatten vor jahren mal eine Therapeutin die das mit einem gestörten Hund bei uns gemacht hat:shock: erfolgreich!

    Der Hund bekam noch gleichzeitig eine Brille mit jeweils verschiedenen farbigen Gläsern auf.

    Der war wie ausgewechselt hinterher und es hilet immer genau 6 Wochen wie die Therapeutin gesagt hatte.
    Ein Hund bildet sich nichts ein, also wirkt es.

    Mal sehen vielelicht kaufe ich mir ja eine gebrauchte McKenna und geh nochmal damit zu Werke.
     
  18. Honeylein

    Honeylein Guest

    Ichhabs preiswert gefunden und bin am ca Dienstag dabei.

    ich finde es als Erfahrungsaustausch gut vor allem weil wir lange dabei sind und die Grenzen kennen.

    Wenn sich jetzt etwas ändert, wie bei Söckchen schon geschehen, können wir "der Menschheit dienen" indem wir uns heroisch schlankmachen;)

    ..oder so ähnlich:rotfl:

    Wie wir uns mit Selbtskasteiung einschränken und selber geißeln nur um irgendwann auszubrechen, ist ja zu Genüge und mittlerweile sicher mit allen Diäten durchprobiert worden.

    Für Anfänger (wie ich beim ersten Kontakt mit Mc Kenna war) dürfte es schwierig sein, weil wie ich erinnere die Botschaft "Iß wonach Dir ist" nicht funktionieren konnte.

    Mit dem natürlichen Gefühl für die richtigen LM wirds sicher gut klappen.
     
  19. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    Matthias, bemerkenswert, dass du dein Verlangen nach einem Lebensmittel schon wegklopfen konntest. Damit habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt.

    Doris, schön, dass du dabei bist. Ich denke wie du, wir kennen die richtigen LM, die gesunden usw. Wir haben uns mit der Ernährung befasst, da klappt diese Methode noch besser, als wenn ich jetzt andauernd Pizza, Weingummi und Fertigprodukte esse.

    Ich bin heute Morgen aufgewacht, habe erstmal einen Liter Wasser getrunken.

    Davor habe ich mich natürlich gewogen. Das nächste Wiegen findet erst in 2 Wochen statt - Paul möchte einen auch vom Wiegezwang wegbekommen.

    Ich glaube, ich bekomme eine Erkältung - die Nase läuft und es kratzt etwas im Hals. Ich habe direkt mal eine GeloMyrtol forte genommen.

    Der Hunger tritt jetzt langsam ein. Ich werde mir 2 Scheiben Vollkornschwarzbrot schmieren, eine mit Leberwurst und die andere mit einem leckeren Paprika-Chili Käse.
    Vielleicht bin ich auch schon nach einer Scheibe satt, schaun wa ma...

    Ich denke, am Anfang ist es erstmal schwierig auf den Körper und auf sein tatsächliches körperliches Hungergefühl zu hören.
    Ich habe mir schon länger antrainiert, die Hungersignale für ein paar Stunden zu ignorieren, bzw. ohne Hunger bei Langeweile, Kummer usw. zu essen.
    Jetzt muss ich erstmal in mich hineinhören und lernen meinem Körper zu vertrauen. Ich muss entscheiden, verstehen, was ist wirklicher Hunger und was ist nur emotionaler Hunger.

    Ich werde später berichten, wie ich gegessen habe. Jetzt mache ich das Notebook aus, da ich ja in Ruhe ganz bewusst am Tisch essen möchte.

    Bis später!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2010
  20. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    Ich habe mich um 10:23 Uhr an den Tisch gesetzt und jeden Bissen ca. 20-25 x gekaut. Ich kam mir schon vor wie ein Widerkäuer. Es ist gewöhnungsbedürftig und verlangt Geduld. Nach jedem Bissen habe ich das Brot wieder auf den Teller gelegt. Die ganze Prozedur hat 12 Min. gedauert, ich war also um 10.35 Uhr fertig. Ich habe meine Brote genossen, es hat mir sehr gut geschmeckt.

    Ich bin gespannt, wann mein Körper sein nächstes Hungersignal sendet.
     
  21. kritzel

    kritzel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    11.346
    Medien:
    91
    Alben:
    6
    Ort:
    Niedersachsen/Wiehengebirge
    Das hört sich sehr, sehr gut an. I watch you!!!!
     
  22. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    26.995
    Hier beobachten mich sehr viele, wie ich sehe...

    Paul sagt:

    "Sie müssen Ihren gegenwärtigen Körper akzeptieren,
    damit Sie den Körper bekommen können,
    den Sie sich wünschen."


    Man soll sich mit seinem Körper anfreunden, dann wird er sich müheloser verändern.

    Man soll sich mehr bewegen, mehr Schritte zurücklegen.
    Ab morgen kommt mein Schrittzähler, der schon monatelang in der Ecke liegt zum Einsatz.

    Ich mache gerade Motivationsschub-Übungen und ich werde gleich nochmal die CD hören.

    Bis jetzt verspüre ich noch keinen Hunger.
     
  23. sixty

    sixty Guest

    Meine Schrittzählerzeit war 2008-2009. Da versuchte ich täglich bis zu 15000 Schritte zurückzulegen. Mal mehr, mal weniger. Mal draussen, mal auf dem Mini-Trampolin. In der Zeit nahm ich gut ab. Ich sollte auch mal gucken, wo sich der Kerl versteckt hat. :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Buch mit CD von Paul McKenna Flohmarkt 22. Oktober 2014
Paula´s Kampf gegen die Pfunde Statistik / Tagebücher 12. Februar 2013
Plautzenpaul's erstes Diättagebuch Statistik / Tagebücher 7. Oktober 2011
Ich mach dich schlank! Paul McKenna Wissenschaft 14. September 2010
Paulette´s TB Statistik / Tagebücher 24. Juni 2010