Polnischer Bigos ab Phase 2

Dieses Thema im Forum "Fleisch" wurde erstellt von bebepep, 24. Mai 2011.

  1. bebepep

    bebepep Guest

    Bei mir zu Hause duftet es gerade lecker und ich esse Bigos zum Frühstück. Vielleicht mag es jemand nachkochen?


    Mit dem Bigos ist es bei uns in Polen, wie mit dem deutschen Kartoffelsalat: jeder macht ihn ein bisschen anders. Ich mache ihn so:


    Über längere Zeit sammele ich Fleisch- und Wurstreste, alles, worauf man keinen Appetit hat:
    Bratenreste, versalzene Aldi-Bratwurstschnecken, angetrocknete Wurst, Aufschnitt vom Wochenende, wenn man wieder frisch eingekauft hat, Gegrilltes.
    Das alles wird klein geschnitten und eingefroren. Wenn ich genug Zeug habe, wird Bigos gekocht.


    Heute hatte ich ca. 800 g Reste, dazu habe ich 200 g geräucherten Schweinebauch gekauft. Und so habe ich meinen Bigos draus gemacht:



    1 Kg Fleisch und Wurst
    1 Kg Sauerkraut
    1 Kg Weißkohl gehobelt
    ca. 700-800 ml Flüssigkeit (Wasser, Sauerkrautsaft)
    unbedingt: - eine Hand voll getrocknete Pilze, etwas Tomatenmark (ca. 1 EL pro 1 Kg Zutaten)
    gerne: ein Paar Trockenpflaumen (kann man verzichten, sie geben aber ein super Aroma, ich esse meine halt nicht)
    1 Lorbeerblatt, ein Paar Wacholderbeeren

    Alles zusammen aufkochen und so lange köcheln, bis der Weißkohl weich ist. Salz und Pfeffer nach Geschmack. Am besten nach einer Weile noch mal aufkochen.


    Bigos kann man einige Male aufwärmen, er schmeckt immer besser. Wir essen davon 2-3 Tage, den Rest friere ich ein.


    Fddb spukt folgende Werte aus: Pro 100 Gramm Bigos mit Flüssigkeit 70 kcal, 5 g Fett, 5 g Proteine, 2 g KH. Weniger KH bei manchen Sorten Sauerkraut und ohne Tomatenmark.
    Mit 400-500 Gramm ist man pappsatt und hat 8 KH.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Mai 2011
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Ksiezniczka

    Ksiezniczka Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2010
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Berlin


    Smacznego ; )
     
  4. bebepep

    bebepep Guest

    dziękuję, księżniczko

    dziękuję, księżniczko
     
  5. Matthias

    Matthias Sergeant Moderator

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5.200
    Medien:
    105
    Alben:
    1
    Ich mag Bigos auch am liebsten mit Weiß und Sauerkraut, mit Kasseler, Knoblauchwurst, Rinderbeinscheibe, ich mische mehrere Fleischsorten. Eine Prise Zimt harmonisiert super mit den Dörrpflaumen, die ich wie auch die Steinpilze fein hacke.

    Muss auf jeden Fall mal wieder gemacht werden!
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. bebepep

    bebepep Guest

    Bigos

    Hi Matthias, wie kommst Du mit Kwasniewski voran? Ich hab mir das Buch auf polnisch durchgelesen, es ist aber noch extremer als Atkins. Ob er wohl recht hat mit den Innereien und dem Knochenmark?

    Innereien mag ich noch aus Polen, meine Mama konnte sie so köstlich zubereiten. Als ich klein war, haben wir sogar noch Hirn gegessen. Oder die polnischen Kutteln - ein Gedicht! Hier in Bayern gibt es mindestens saures Lüngerl - das esse ich immer auf dem Berg.

    Leckeren Bigos wünscht Dir

    bebepep
     
  8. winterfeuer

    winterfeuer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    1.692
    Meine Mam (und auch ich) ist zwar keine Polin,hat früher aber auch Innereien immer ganz ganz lecker gemacht, auch Hirn.

    Jetzt wo ich gerade hier in diesem Fred gelesen habe frag ich mich, wann und warum sie das eigentlich aufgehört hat - da muss ich doch direkt mal nachhaken?!

    Ich hab das sogar als Kind immer gern gegessen von ihr und das will schon was heißen :).

    Gruß und ein sonniges WE vom feuer
     
  9. bebepep

    bebepep Guest



    Ja, warum?

    Ich mag sie immer noch, mache selber aber nur Leber und Kutteln, gaaanz selten Herz. In Wirtshäusern esse ich aber alle Innerein gern.

    Hirn darf man nicht mehr verkaufen, bei der Leber haben die Leute Angst vor den Schadstoffen, die junge Kalbsleber kann (oder will) sich kam jemand leisten. Nieren - wie eklig, da war das Pipi drin, Lunge - kann man das überhaupt essen?, Kutteln - buaaaah! Alle wollen nur das fade magere Fleisch.

    Ich habe gerade Lust auf Kutteln gekriegt! Die muss ich wieder mal kochen. Bei uns macht man sie mit Paprika, Majoran, nicht sauer, sondern leicht pikant und würzig.
     
  10. Wühlmaus

    Wühlmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2010
    Beiträge:
    4.352
    Medien:
    7
    meine omi hat flecke (kutteln) auch immer polnisch gekocht, also herzhaft, aber essen konnte ich die trotzdem nie. sah eklig aus und roch wie sch***.
    ansonsten ess ich gern scharf angebratene hähnchenherzen, die sind lecker!
     
  11. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.020
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins
    Wir waren am Wochenende in Görlitz und da stand doch an einer Kneipe Bigos als Angebot. Ich hatte ja mal Matthias Rezept nachgekocht und das war total lecker. Und deiner hier klingt ja auch gut, also hab ich mir einen bestellt.

    Leider war das so eine Art Sauerkrautsuppe. Die hat zwar nicht schlecht geschmeckt, aber ich hatte eben was anderes erwartet und war enttäuscht.

    Da hilft alles nichts! Muss ich doch selber kochen! ;)

    LG Ute
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. bebepep

    bebepep Guest

    Wie gesagt:

    es gibt so viele Bigos-Arten, wie Haushalte. Es gibt Bigos nur aus Sauerkraut, nur aus Weißkohl, gemischt, mit mehr oder weniger Fleisch und Wurst.

    Selber kochen ist natürlich immer am besten.

    lg
    bebepep
     
  14. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.020
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins
    Das ist wohl so, wie bei Kartoffelsalat. Jeder macht ihn anders und doch schmeckt er meistens!

    Und wenn ich selber koche, wandel ich jedes Rezept so ab, dass es mir schmeckt! ;)

    Ich war schon paar mal im Urlaub an der polnischen Ostsee. An die polnische Küche hab ich nur gute Erinnerungen, auch an die Flaki! >:)
     
  15. bebepep

    bebepep Guest

    Flaki,

    das zweite polniche Nationalgericht. Die esse ich immer, sobald ich über die Grenze komme.

    Bald stelle ich hier ein Rezept rein. Ich koche sie nach Gefühl, muss halt ein mal notieren, wieviel von was ich dazu nehme. Wie ersetzt man die Mehlschwitze?

    lg

    bebepep
     
  16. Rehmoppel

    Rehmoppel Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.020
    Medien:
    2
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Erzgebirge
    Name:
    Ute
    Größe:
    1,63
    Gewicht:
    68,4
    Zielgewicht:
    67
    Diätart:
    Atkins
    Ja die Mehlschwitze nachzumachen ist schwierig. Bei den Flecken, so heißen sie bei uns, lass ich einfach das Mehl und die Kartoffeln weg.

    Ich hab mal Bindobin (Johannisbrotkernmehl) probiert, finde es aber nicht so toll.
     
  17. bebepepe

    bebepepe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    1.723
    AW: Polnischer Bigos ab Phase 2

    push!

    Traut euch, ein super leckeres Wintergericht, auch Resteverwendung.
    Je mehr Sauerkraut drin ist, desto fetter muss man Bigos kochen, das Fett nimmt die Säure. Letztens habe ich eine Rinderbrühe mir Markknochen gekocht, sie war mir dann doch zu fett. Das Fett habe ich abgekratzt, zum Bigos gegeben, da hat es gut gepasst. Bigos kann man wunderbar vorkochen. Entweder einfrieren, oder ca. 1 Woche im Kühlschrank halten, immer nur eine kleine Portion aufwärmen. Zwar 2-3 Mal aufkochen, aber dann doch nicht mehr täglich, sonst zerkocht das Weisskohl.

    Im Ursprungsrezept habe ich noch die Zwiebel vergessen, sie gehört auch rein, geschält, ganz, nicht zu viel, ca. 1 Zwiebel pro 1 Kg restliche Zutaten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2014
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Polnischer Schokokuchen Backwaren 18. August 2008
Atkins-Bigos (Phase 1) Fleisch 4. März 2008
Bigosch Phase 1 Fleisch 16. Februar 2007