Probleme mit Fett / Protein-Relation

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Vinter, 11. Juni 2004.

  1. Vinter

    Vinter Neuling

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    12
    Hi,

    im allgemeinen wird ja gesagt, das Verhaeltnis Fett:proteine:Kohlenhydrate sollte bei einer ketogenen Diaet 60:35:5 sein, oder?
    Nun hab ich aber das Problem, dass ich weder aus Fleich, Fisch, Eiern noch Kaese das annaehernd schaffe, da die meisten dieser Lebensmittel annaehernd Fett : Proteine 1 : 1 haben, oder gar stark proteinlastig sind (Fisch, Steak, ...). Heute hatte ich (bis jetzt) 4 g KH, 141 g Proteine, und 90 g Fett, was wohl auf die Dauer schlecht sein duerfte...

    Wie handhabt ihr das? Soll ich jetzt einfach die Oelflasche schnappen und die austrinken, bzw. immer mit sehr viel Oel braten? Das kanns ja von den Naehrstoffen abseits der Energiezufuhr her auch nicht gewesen sein, oder? Momentan hab ich bis zu der 2000er-kCal-Marke noch 700 frei, ich kann also noch fetthaltiges essen, nur weisz ich spontan nicht, was - pures Fett sollte nun auch wieder nicht sein muessen.

    Oder ist das gar eher irrelevant? Kann der Koerper auf Proteinen genauso gut in die Ketose und das Verhaeltnis von oben ist nur auf eventuelle Nierenschaeden zurueckzufuehren? Erscheint mir aber etwas unrealistisch...

    Mal wieder verwirrt,
    David
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. B.E.

    B.E. Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    383


    Hallo David,

    ich persönlich bin nicht der Meinung, dass die Ernährung derart fettlastig sein muss. Verwende doch gute Öle zum Braten, wie z.B. Rapsöl. Für Salate wird viel Olivenöl oder Walnussöl verwendet, das ist dem Geschmack zuträglich. Ich selbst habe nie übermässig Öl zugeführt, denn ich habe ja auch nicht so viel kCal. frei. Um in Ketose zu kommen, musst Du jedenfalls kein bestimmtes Öl-Protein-Verhältnis haben. Dazu reicht allein das Weglassen der KHs bis auf 20, die aus Gemüse und Salat bestehen sollten. Das reicht für die Induktionsphase für eine Zeit von 2 bis 3 Wochen. Danach könntest Du in Phase II, als zusätzliche Fettlieferanten,
    Nüsse und auch Sahne zuführen um aufzufüllen. Ich bin der Meinung, dieses Verhältnis ist eher irrelevant. Ich "kämpfe" nämlich in der "unteren Gewichtsklasse", und kann mir soviel Fett garnicht leisten. Möglicherweise gibt es dazu aber auch andere Meinungen. Vielleicht sind das Verhältnisse, die für Bodybuilder eher eine Rolle spielen, das weiss ich leider auch nicht, wirst Du aber im Forum klären können. Für die Ketose hat das jedenfalls keine Bedeutung. Was Du mit den Nierenschäden meinst, hab ich jetzt allerdings nicht so ganz begriffen.

    Gruss, Belinda
     
  4. Vinter

    Vinter Neuling

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    12
    Ah,

    das hoert sich gut an, Danke! Nur: habe ich evtl. etwas grundlegend falsch verstanden? Du meinst, du wuerdest dir in der unteren Gewichtsklasse soviel Fett nicht leisten koennen. Ich dacht egtl., dass man im Grunde nur die KH unter 20 halten muss und die Kalorien auf Normalniveau oder knapp darunter - werden die Fette jetzt doch irgendwie gesondert berechnet? Ich bin naemlich ebenfalls in der (relativ) unteren Gewichtsklasse mit 70 kg, da wuerd es mich doch aergern, wenn ich wegen einem solchen Missverstaendnis nix abnehm :) Ach ja, und die Nierenschaeden: _zu_ uebermaeszige Proteinzufuhr belastet AFAIK die Nieren. Nein, nicht das Standardargument gegen Atkins, man sollt's wohl nur nicht zu sehr uebertreiben, nehm ich an.

    Naja, ich werd jetzt jedenfalls morgens eine Avocadocreme essen, die hat ziemlich viel Fett, sonst nix und schmeckt auch noch. Dann hab ich wenigstens Proteine : Fett 1 : 1, das muesst ja in Ordnung gehen. Und wg. den KH: Atkins gibt 3 Tassen Salat an - damit komm ich _niemals_ auf 20 g KH. Den Rest einfach als Polster fuer versteckte KH aufsparen, oder mit Gemuese fuellen und die versteckten KH aus der Rechnung lassen?

    Ziemlich viele Fragen, ich weisz, aber es finden sich leider sehr leicht missverstaendliche und zT auch widerspruechliche Instruktionen zu Atkins...

    Danke im Voraus,
    David
     
  5. B.E.

    B.E. Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    383
    Du hast das schon richtig verstanden. KHs unter 20, und die Kcal. leicht unter Normalniveau, etwa 500 drunter. Wenn ich jetzt aber zuviel Fett zu mir nehme, komme ich über diese Grenze, denn Fett hat ja bekanntlich Kcal. und das nicht zu knapp! ;-) Mit Salat wirst Du natürlich die 20 Khs nicht erreichen. Ich selbst esse kaum Gemüse, das ist einfach nicht meins.
    In der Induktionsphase habe ich wohl die 10 KH-Marke kaum überschritten. Jetzt esse ich Nüsse und Quark zusätzlich. Den Rest auf zur Zeit ca. 30 KHs habe ich als Puffer, für Dinge, die ich einfach ausser der Reihe mal essen möchte. Sei es Sahne, oder Low-Carb-Schokolade, oder ähnliches. Mit Proteinpulver, das bei meinem nicht ganz ohne KHs ist, backe ich zeitweise Kuchen, oder Muffins, damit ich auch mal etwas leckeres habe. Mal esse ich Sauerkraut mit Kassler, oder sowas. Mir fällt schon immer was ein, um meine KH-Menge zu erreichen. Das klappt auch ganz gut, denn ich vermisse im Prizip garnichts. Ich habe 7 Jahre so gelebt. Damals mit einer KH-Menge von etwa 45 . .........und einen Nierenschaden hab ich nicht!
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Toddy

    Toddy Schlankes-Wissen.com Moderator

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    2.061
    Medien:
    8
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nienburg
    Größe:
    169
    Gewicht:
    75
    Zielgewicht:
    Halten
    Diätart:
    Freestyle LC
    Hi Vinter du solltest wie B.E. schon schrieb auf ein gutes Öl setzen.
    Mach dir einen Eiweissshake in den du 4 EL Öl hineingibst dann hast du schon mal ein bisschen Fett mehr :)
    Das brauchst du für den Stoffwechsel und um dein Verhältnis von Omega3 zu Omega6 Fettsäuren auszugleichen.
    Im Fleisch ist hauptsächlich Omega6 zu finden.
    Der Verhältnis sollte optimal O3:O6 = 1:4 liegen.
    Das wird dich schon mal ein stück weiter vorran bringen.
    Ansonsten würde ich einfach mal ein wenig rumprobieren.
    Jeder Mensch ist anders und reagiert anders, deswegen die sich wiedersprecheneden Aussagen...

    Das mit den Nierenschäden durch eine zu hohe EW Aufnahme ist nie bewiesen worden. Solltest du ein Nierenproblem haben oder generell einen zu hohen Harnsäurewert ist natürlich Vorsicht geboten.
    Schau dir mal meine Laborwerte an.
    Das HArsnsäurewertr ist unter normal trotzdem ich jeden tag weit über 100g EW zu mir nehme.
     
  8. B.E.

    B.E. Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    383
    Meinst Du denn, dass ich ein, zumindest ähnliches, Verhältnis im Bezug auf obiges auch hinkriege, wenn ich mit dem Fett etwas sparsamer umgehen muss, um die Kcal.-Grenze nicht zu überschreiten?

    Ich hab mir hierüber nie wirklich Gedanken gemacht.

    B.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Extreme Kreislaufprobleme beim Fettfasten Atkins-Diät-Gruppe 24. August 2014
Probleme mit dem Fett Bin neu hier und habe schon Fragen 12. Oktober 2010
An alle Ketarier mit Stoffwechselhormon-Problemen/Schilddrüsenproblemen Erfahrungen 28. September 2016
Dr Bruker: Zuviel Eiweiß macht erst die großen Diabetesprobleme?? Diabetiker Ecke 10. Dezember 2015
Herzprobleme Atkins-Diät-Gruppe 8. Juni 2015