professionelle Zahnreinigung - ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Mausal, 17. Februar 2016.

  1. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Hallo ihr Lieben,

    wer von euch hat denn schon eine professionelle Zahnreinigung machen lassen und welche Vor- und Nachteile habt ihr festgestellt?

    Meine tägliche Mundhygiene (Zähne putzen, Zunge reinigen, Zahnseide, Mundspülung) ist gut - wird mir auch immer wieder von meinem Zahnarzt bestätigt und deshalb war noch nie eine professionelle Zahnreinigung nötig. Allerdings hab ich nun festgestellt, dass ich am (oder vielleicht auch unter?) dem Zahnfleischrand der Schneide- und Eckzähne im Unterkiefer etwas Zahnstein habe. Bei der normalen Routinekontrolle wird dieser nur oberflächlich entfernt, meine letzte war im Oktober. Nun habe ich aber das Gefühl, dass mein Zahnfleich an den entsprechenden Zähnen leicht zurück gegangen ist und das macht mir Angst.

    Ich habe mich nun ein bisschen umgehört und reingelesen. Zur professionellen Zahnreinigung und Zahnsteinentfernung am/unter dem Zahnfleischrand scheint es verschiedene Meinungen zu geben. Zum einen heißt es, dass die professionelle Zahnreinigung die tägliche Mundhygiene optimal unterstützt und mögliche vernachlässigte Stellen optimal gereinigt werden. Andererseits heißt es, dass durch eine professionelle Zahnreinigung die Zähne anfälliger werden für Verfärbungen und was mich am meisten schockiert, dass der Zahnfleischsaum verletzt/geschädigt wird und es dann erst recht dazu kommen kann, dass sich Zahnstein in den Zahnfleischtaschen bildet und das Zahnfleich zurück geht.

    Wie steht ihr dazu, was ist eure Meinung und wie sind eure Erfahrungen?

    LG Mausal


    EDIT:
    Ich merke gerade vielleicht hätte das Thema besser zu einem anderen Überthema gepasst? Falls ja, kann es gerne von den Mods verschoben werden. Bin mir nicht sicher, ob es hier in "Umfragen" oder in "Erfahrungen" besser rein passt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2016
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. yvstol

    yvstol Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    3.260
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    söckchen
    Größe:
    163
    Gewicht:
    91,2 am 26.11.2016
    Zielgewicht:
    85
    Diätart:
    weitestgehend LC


    Meine KK bezahlt zwei Mal jährlich die PZR. Mein Zahnfleischrand wird dabei kaum mehr als irritiert, selbst eine Verletzung wäre in max zwei Tagen abgeheilt. Die Zähne werden danach versiegelt.
     
  4. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Das ist je nach Zahnarzt sehr individuell, ich hatte da schon echte Fleischer am Werk, bei denen man echt das Gefühl hatte, dass man einen Teelöffel Hackfleisch dalässt.
    Aber jetzt habe ich eine Zahnärztin, die super vorsichtig und sanft ist: Eigentlich müsste es jetzt viel schlimmer sein, weil ich durch den Retainer hinter den Zähnen mehr Zahnstein habe und der auch total schlecht weggeht, selbst mit zahnärztlichen Werkzeugen.
    Negative Veränderungen konnte ich noch nicht feststellen, ich hatte ja zwischendurch sehr empfindliche Zähne, weil das Zahnfleisch durch eine brilliante neue Putztechnik von mir minimal zurückgegangen war, aber nach der Zahnreinigung habe ich jetzt wieder umgestellt und die Probleme sind fast weg, obwohl ich erst vor 2 Wochen oder so da war.
     
  5. Honey108

    Honey108 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2014
    Beiträge:
    2.794
    Medien:
    3
    Alben:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hessen
    Name:
    Doris
    Größe:
    179
    Gewicht:
    69
    Diätart:
    Gesund halten
    Bei meinem Zahnarzt gibt es eine proffessionelle Mundhygienikerin das tut weder weh noch lässt es Blutungen zurück.

    Ich zahle etwas über 40 Euro dafür.

    Falles es minimale Irritationen gibt, trinke ich an dem Tag Salbeitee und gut ist es.

    Ich hatte vor Jahren mal eine Reinigung die mir die Tränen in die Augen trieb, die Kratzgeräusche beim mechanischen reinigen....Hilfe, da tat mir das Putzen noch lange weh.

    Der Zahnschmelz ist aber regeneriert.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. honey3012

    honey3012 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Düren
    Größe:
    1,76 m
    Gewicht:
    Start 73 kg Aktuell 67 kg
    Zielgewicht:
    Ziel 64 kg
    Diätart:
    low carb < 50 g Kh
    Hallo mausal!
    Hier ein kleiner Exkurs zum Thema Zahnreinigung: (Ich habe Zahnmedizin studiert)
    Eine professionelle Zahnreinigung ist auch wenn Du nicht rauchst, viel Kaffee oder Rotwein trinkst mind. 1 mal im Jahr sehr sinnvoll.
    Du kannst selbst mit der besten Pflege nicht alle Ablagerungen auf den Zähnen wegputzen. Das ist anatomisch einfach nicht machbar!
    Da Du anscheinend schon Zahnstein hast, wenn auch wenig, solltest Du diesen schnell entfernen lassen! Zahnstein ist nämlich nichts anderes als fester "Dreck" auf Deinen Zähnen.
    Dieser kommt von den Bakterien in Deinem Mund, die Kohlenhydrate verstoffwechseln und auf Deinen Zähnen hinterlassen. Wenn diese Ablagerungen nicht beseitigt werden, verfestigen sie sich und wandern im schlimmsten Fall unter den Zahnfleischrand. Das führt zu Entzündungen (Gingivitis) und zum Zahnfleischrückgang bis zur Parodontitis und im schlimmsten Fall zum Verlust des Zahns.
    Also: Nix wie hin zur Prophylaxe beim Zahnarzt!
    Lieben Gruß,Kirsten
     
    Avea gefällt das.
  8. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Huh, und wo kommen die Kohlenhydrate her? Sammeln wir unsere 20g direkt an den Zähnen? :wasntme: Kleiner Scherz, wahnsinnig witzig, ich weiß...
    Aber jetzt mal ernsthaft: ich habe leider recht viel Zahnstein an den Zähnen, die den Speicheldrüsen am nächsten sind. Meine Mundhygiene ist gut, trotzdem sind meine Zähne morgens nach dem aufstehen immer ziemlich belegt.
    Laut meiner Mundhygienikerin liegt das daran, dass mit meinem Speichel wohl besonders viel Calcium um die Zähne gespült wird. Blöde Sache, da hilft auch mehr putzen nicht, das würde nur den Schmelz angreifen, der bei mir eh recht dünn ist.
    Also gehe ich ein- bis zweimal im Jahr zu einer guten Mundhygienikerin, die mir schonend das Zeug von den Zahnhälsen kratzt. Beim ersten Mal hatte ich danach extrem schmerzempfindliche Zähne, seit ich ihr das gesagt habe, verzichtet sie auf eine der Schleifpasten und es geht mir soweit gut.

    P.S. ich habe gerade Zahnstein gegoogelt und bei den Fotos hab ich fast den Fett-Kaffee auf den Bildschirm gespuckt. Ich hab nur an den Innenseiten der Zähne Ablagerung, dass man das auch außen haben kann und die bei Rauchern z.B. richtig dunkelbraun werden und wie heftig das bei manchen aussieht, hat mich jetzt doch verwundert. Ich freu mich grad richtig, dass ich doch irgendwie hübsche Zähne hab. :D

    Langer Rede kurzer Sinn: ich gehe zur Mundhygiene, aber ich bitte um eine besonders schonende Behandlung. Schneeweiße Beißerchen bekommt man fix nicht, meine Grundzahnfarbe verändert sich rein gar nicht dadurch. Zahnfleischreizungen hatte ich durch die Zahnsteinentfernung noch nie, nur das Fluoridgel vertrage ich nicht so gut.
     
  9. honey3012

    honey3012 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Düren
    Größe:
    1,76 m
    Gewicht:
    Start 73 kg Aktuell 67 kg
    Zielgewicht:
    Ziel 64 kg
    Diätart:
    low carb < 50 g Kh


    Hallo Sofi!
    Stimmt, das habe ich noch vergessen zu erwähnen: Bei starkem Speichelfluss ist Zahnstein leider auch oft vorprogrammiert!
    Versuche vielleicht mal die Colgate Total! Die hat einen speziellen Wirkstoff, der das Wachstum der Bakterien einbremst. Ist allerdings etwas scharf im Geschmack! Der Vorteil: Auch Morgens ist der Atem noch frisch ;)
    Gruss

    P.S. auch Kaffee sorgt für Ablagerungen, wo sich dann Zahnstein bilden kann...
     
    Avea gefällt das.
  10. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Im Leben schmier ich mir den Triclosan-Murks von Colgate nicht auf die Zähne. Überhaupt kommt mir nix mit Schleifkörperchen in den Mund. Benutze eine hochwertige Eukalyptus-Zahncreme, deren Name ich nicht erinnere. Die Chemiepasten reizen mein Zahnfleisch.
    Ich hab auch gar keinen übermäßigen Speichelfluss, sondern einen übermineraligen, wenn du versteht was ich meine. :)
     
  11. honey3012

    honey3012 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Düren
    Größe:
    1,76 m
    Gewicht:
    Start 73 kg Aktuell 67 kg
    Zielgewicht:
    Ziel 64 kg
    Diätart:
    low carb < 50 g Kh
    Alles klar Sofi! :)
    Kennst Dich ja etwas aus, wie es aussieht. ;)
    Gruss,
    Kirsten
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Sofi

    Sofi Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2015
    Beiträge:
    1.038
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    168cm
    Gewicht:
    59kg
    Zielgewicht:
    Erreicht.
    Naja, Fachfrau bin ich freilich nicht, hoffe nur dass ich nicht allzu viel Blödsinn verzapfe. ;)
    Hab ein bisschen gelesen und vor allem selber ausprobiert.
    Mit natürlichen Pasten geht es mir einfach besser, mein Freund benutzt die herkömmlichen Cremes und hat auch super Zähne. Ist wohl auch eine individuelle Sache.
     
  14. Sandydoo

    Sandydoo Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2016
    Beiträge:
    2.154
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Diätart:
    who knows ;)
    Mundhygiene 1x Jahr ist wichtig. Es gibt so Stellen wo du mit putzen nicht hinkommst. Ich habe z.B. Zahntaschen und da ich das früher nicht wusste habe ich 2 Zähne verloren weil ich keine Mundhygiene machte. Weil die Zahntaschen von mir nicht selber zu reinigen sind. Seit ich regelmäßig zur Mundhygiene gehe, hat der Zahnarzt auch weniger zu tun.
    Bei mir hat sich auch mal das Zahnfleisch zurück gezogen, es ist aber wieder etwas zurück gekommen und seit der richtigen Pflege ist das nicht mehr passiert. Weh getan hat es nicht, allerdings war ich mal wo, wo es sehr unangenehm war und sich auch entzunden hat. Das muss aber nicht sein, wie ich jetzt weiß.
     
  15. Selena

    Selena Neuling

    Registriert seit:
    23. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Mannheim
    Größe:
    1,70 m
    Gewicht:
    96 kg
    Zielgewicht:
    65 kg
    Diätart:
    Atkins
    Hallo,

    also ich habe erst 1 x in meinem Leben eine Zahnreinigung machen lassen. Negatives kann ich nichts berichten, außer dass mein Kiefer etwas geschmerzt hat, weil man den Mund so lange auflassen muss und man eben von den Flüssigkeiten in den Rachen bekommt und das dann schluckt. Etwas eklig der Gedanke aber nunja.. Was nicht tötet... Meine Zähne waren danach nicht unbedingt weißer als davor, dazu war ich ja auch nicht dort. Aber sie waren wunderbar glatt, sauber und ich fand das Gefühl im Mund toll, da mal richtig "aufgeräumt" zu haben.

    Aber: Meine Oma (77) und mein Opa (82) gehen beide 2 x im Jahr zur Zahnreinigung. Putzen 2 x am Tag Zähe mit Aronal und Elmex, und benutzen Zahnseide und Odol oder Kamillosan. Sie haben beide noch alle Zähne! Das finde ich enorm. Es muss also neben der Genetik auch damit zu tun haben, wie man seine Zähne pflegt.

    Meine Zahnreiningung liegt etwas zurück.Aber ich habe vor künftig auch besser darauf zu achten und da die Krankenkasse bei mir 2 x erstattet.. glaube jeweils bis 40 oder 50 Euro.... geht das. Einfach Rechnung hinschicken und entsprechendes Schreiben dazu. Manchmal gibt es online auch im Downloadbereich Formulare zum Ausfüllen.

    LG,
    Selena
     
  16. Klaus

    Klaus Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2015
    Beiträge:
    58
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    178
    Gewicht:
    109
    Zielgewicht:
    99
    Diätart:
    Atkins
    Meine Frau war mal auf dem Gebiet tätig und deswegen "musste" ich seit ca. 13 Jahren zur Zahnreinigung.

    Grundsätzlich ist die professionelle Zahnreinigung eine gute Sache. Leider gibt es da auch viele "Metzger".

    Bei meiner letzten Zahnreinigung habe ich wohl sojemanden erwischt (Personal hat gewechselt). Und in der Tat habe sieht man jetzt viel schneller extrem Starke Ablagerungen. Soetwas kannte ich davor noch gar nicht.

    Versuch einfach eine vernünftige Person zu finden. Aber gute Zahnärzte, Dentalhygieniker oder Automechaniker zu finden ist oft schwierig. Generell ist diese Behandlung aber sinnvoll und quasi-schmerzfrei.
     
    Mausal gefällt das.
  17. Greif

    Greif Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2016
    Beiträge:
    52
    Geschlecht:
    weiblich
    Größe:
    1,70
    Gewicht:
    93,1
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Keto
    Ich gehe regelmäßig zu einer PZR , aber man sollte aufpassen, wie die gemacht wird, es gibt Zahnärzte die machen mehr kaputt an den Zähnen.
    Bei einer PZR wird mit Ultraschall schonend gereinigt um Zahnbeläge und Zahnstein zu entfernen.
    Am besten Du lässt dich mal beraten, wie die Zahnreinigung im Detail aussieht bei dem Zahnarzt Deiner Wahl.
     
  18. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Ich war nun das erste mal bei einer PZR. Der Ablauf war folgener:
    Zunächst hat mir die Zahnarzthelferin meine Zähne mit einer speziellen Farbe eingestrichen, so dass danach der Zahnstein und ein paar andere kleine Stellen pink waren. Anschließend hat sie den Zahnstein mit einem Ultraschallgerät entfernt. Als nächstes ist sie mit einem Handgerät jeden einzelnen Zahn von allen Seiten abgefahren und hat damit auch die Zahnzwischenräume gereinigt. Im Anschluss daran wurden meine Zähne mit einer Paste poliert und schließlich mit Elmex-Gel versiegelt.

    Ergebnis: Bis auf den entfernten Zahnstein sind meine Zähne nicht wirklich anders als davor. Ich habe wohl leider eine eher gelbe Zahnfarbe (v.a. bei den Backenzähnen), dachte aber vielleicht befinden sich darunter auch Kaffee- und Teeverfärbungen, die wieder weg gehen. Naja ist wohl leider von Natur aus so. Glatter fühlen sich meine Zähne auch nicht an, die Backenzähne sind gefühlt soger eher rauer geworden.

    Was mich jedoch wirklich schockiert hat ist das Zahnfleisch. Ich habe die Dame davor darauf hingewiesen, dass mein Zahnfleisch eher empfindlich ist und dass ich auch das Gefühl habe, dass das Zahnfleisch in den letzten Jahren etwas zurück gegangen ist. Während der Behandlung hatte ich keine wirklichen Schmerzen, angenehm war sie aber auch nicht. Doch bei einem Zahn habe ich nun eine richtige Kerbe im Zahnfleisch (siehe Bild). Ich bin natürlich entsprechend nervös geworden aus Angst das bleibt nun so. Daraufhin hat sich dann der richtige Zahnarzt Zeit genommen es sich genauer anzusehen. Seiner Aussage nach ist alles in Ordnung, ich hätte definitiv keine Parodontose und zu solchen Läsionen kann es bei einer PZR und sehr dünnem Zahnfleisch schon mal kommen. Der Knochen und die Taschentiefe wäre alles in Ordnung. Das Zahnfleisch würde wohl in 2-5 Tagen wieder verheilen und dann genauso aussehen wie davor.
    Na da bin ich aber mal gespannt. Es sieht zwar jetzt schon bei weitem weniger schlimm aus als auf dem Foto, jedoch hoffe ich, dass sich das Zahnfleisch wieder beruhigt und sich tendenziell wieder nach oben hin an den Zahn anlegt/anwächst und nicht dort unten bleibt.
    Zahnfleisch.jpg
    PS: Das weiße kommt wohl von der Polierpaste oder irgendeinem anderen Mittel, das während der PZR verwendet wurde. Das Foto habe ich unmittelbar nach der Behandlung noch in der Zahnarztpraxis aufgenommen.

    Fazit: Im Moment denke ich mir ich hätte niemals zur PZR gehen sollen oder wenn dann besser nur den Zahnstein wegmachen und zwischen den Zähnen ordentlich sauber machen lassen, weil man da mit der Zahnseide selbst am schlechtesten reinigen kann. Vielleicht habe ich aber auch nur eine äußerst grobmotorige Dame erwischt, die mir vor der Behandlung zwar gesagt hat wie wichtig es beim täglichen Zähneputzen ist nicht stark zu drücken und mir dann aber selbst mit Druck das Zahnfleisch von den Zähnen geputzt hat... :rolleyes:
     
  19. Sonny

    Sonny Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2015
    Beiträge:
    65
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    167 cm
    Gewicht:
    58 kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Hallo,

    Mausal, Verfärbungen durch Tee, Kaffee, Rauchen oder durch Medikamente (diese sind übrigens nicht gelb sondern eher bräunlich) bekommt man nur mit einem sogenannten Air Flow System weg. Da wird eine Pulvermischung mit hohem Druck auf die Zähne gesprüht. Vielleicht hattest du ja keine Verfärbungen und es wurde daher nicht angewendet.

    Das mit dem Polieren ist eine gute Sache, wenn man es nicht macht, kommt der Zahnstein in kürzester Zeit wieder zurück, weil der Zahn aufgeraut wird, und sich so Zahnstein noch leichter festsetzen kann.

    Die "Handgeräte" waren Küretten und/oder Scaler. Das sind Geräte für die Behandlung einer Parodontitis. Mit diesen Instrumenten geht man in die sogenannte "Zahnfleischtasche", also zwischen Zahnfleisch und Zahn tief rein und entfernt somit tief liegende Plaque und Zahnstein. Daher wird auch deine Zahnfleichverletzung kommen. Ob dies bei "Gesunden" unbedingt nötig ist, möchte ich nicht beurteilen, da ich zwar ehemalige Zahnarzthelferin, aber dennoch kein Arzt bin.

    Das Ultraschallgerät zum Entfernen des Zahnsteins machen keine solchen Verletzungen. Die Spitze dieses Geräts kann man im Betrieb mit dem Finger berühren und merkt nur ein Vibrieren.

    Ich würde mir an deiner Stelle wegen dem Zahnfleisch keine Sorgen machen, das heilt sehr schnell.

    Grüße

    Sonja
     
  20. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Hallo Sonny,

    danke für deine Antwort. Ob das Zahnfleisch schon mit den Handgeräten beschädigt wurde oder erst mit dem Poliergerät kann ich nicht sicher sagen. Beim Polieren kam sie auf jeden Fall ran und da hat es geschmerzt. Davor war die Reinigung nur unangenehm, aber kein ziehender/stechender Schmerz.

    Ob mit den Handgeräten tief in die Taschen rein gegangen worden ist, kann ich nicht beurteilen. Laut meinem Zahnarzt habe ich eine ganz normale Taschentiefe von ca. 1-1,5 mm, keine Parodontose und erst recht keine Parodontitis. Ich möchte aber natürlich, dass das so bleibt und nicht dass die PZR-Behandlung jetzt alles tendenziell verschlimmert.

    Ich hoffe, dass das Zahnfleisch wieder richtig nach oben hin heilt und nicht am Ende so aussieht wie auf so manchen Bildern in Google:

    [​IMG] [​IMG]
     
    yvstol gefällt das.
  21. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Was ich auch ganz komisch fand:
    Die Dame meinte zu mir ein Zahnfleischrückgang kann sowohl durch eine falsche Putztechnik als auch durch saure Lebensmittel begünstigt werden. Als Beispiel hat sie mir Kaffee, Fruchtsäfte, Obst und Salat genannt, auf die ich verzichten soll. Dass Fruchtsäfte oft sauer sind ist mir klar, diese trinke ich sowieso nur stark mit Wasser verdünnt. Aber Salat?!?!?! Meines Wissens nach ist Salat doch eigentlich das basische Lebensmittel schlechthin und durch Vitamin C und andere Vitamine sowie Mineralien gut für das Zahnfleisch und den Zahnschmelz. Hat hier jemand Informationen dazu? Wobei auch die Frage ist inwieweit "saure Lebensmittel" überhaupt schädlich für die Zähne und das Zahnfleisch sind, wenn man regelmäßig mit klarem Wasser spült - vor allem nach dem Essen und vor dem Zähneputzen.
     
  22. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.927
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Vielleicht meinte sie Salat wegen des Essigs in der Salatsauce.
     
    Mausal gefällt das.
  23. hennybenny

    hennybenny Neuling

    Registriert seit:
    4. November 2016
    Beiträge:
    4
    Ich gehe alle 1-2 Jahre zur professionellen Zahnreinigung. Wenn es nach meinem Zahnarzt gehen würde, sollte ich zweimal jährlich gehen, was ich für übertrieben halte.
    Ich bin mir auch nie sicher, ob es irgendetwas hilft.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Biete professionelle Excel-Vorlage :) Atkins Diät 16. April 2012