Quest Bars, und der VitaFiber (Isomalto-Oligosaccharide) Schwindel

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von digital, 6. November 2014.

  1. digital

    digital Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    229
    Ort:
    München
    Quest Bars, und der VitaFiber (Isomalto-Oligosaccharide) Schwindel

    ein Artikel zum derzeit neu aufkommenden Süßungs-Sirup der Zuckerindustrie.



    Ich bin nicht (mehr) überzeugt von Isomalto-Oligosaccharid, dem neuen Inhaltsstoff in den Quest Bars.


    Er wird unter dem Namen "Vita Fiber" (Vita=gesund, Fiber=natürlicher Ballaststoff) vertrieben, also Pulver oder Sirup, entwickelt von der Firma "bioneutra", Canada.



    Der High Fructose Glucose Sirup, der inzwischen in den USA und Japan den normalen Haushaltszucker ersetzt hat (Saccharose, 50% Glucose, 50 % Fructose) setzt auf 90 % Fructose (was noch schneller als Glucose als Fett eingelagert wird, und angeblich nicht so stark auf den Blutzucker gehen soll wie reine Glucose, was aber inzwischen widerlegt wurde).


    Die logische Weiterentwicklung war ein neuer Sirup, der in erster Linie zum Süßen genutzt werden kann und gleichzeitig als Ballaststoff herhält, da man das ganze dann nicht unter den Kohlenhydraten sondern unter Ballaststoffen aufführen kann und somit nicht als Zucker deklarieren muss.



    Das ganze wird also als Ballaststoff gekennzeichnet, obwohl es ein Stärkeprodukt ist, das zu 33 % (der Teil der Ballaststoffe 23 %) wie hochwertige KH verdaut wird (allerdings erst Stunden später, daher tritt der Wert nicht auf beim 1-2 Stunden Blutzucker und gilt somit als Ballaststoff) von den Kalorien her und vom GI.



    Gesund ist was anderes und abnehmen kann man damit auch nicht wirklich, außer man macht viel Sport, aber dann sind auch normale KH nicht schlimm, weil sie schnell verbrannt werden.


    Man muss z.b. in neuen Produkten wie Quest Riegeln pro Riegel von den KH und kal ca. 4g KH zu den net carbs dazurechnen weil es eben verdaut wird und kein unverdaulicher Ballaststoff ist (also auch 4g von den 18g Ballaststoffen abziehen = 14g).


    Eine Firma wie Quest Nutrition die so rumtrickst und in ihre "Cheat Clean" Chips auch noch Mais und Kartoffelstärke packt, was auch einen hohen GI hat, also Blutzucker und Insulin auslöst, hat für mich leider doch verloren.



    Sucralose als weiterer Inhalts- und Süßstoff erhöht den Insulinausstoß (übrigens stärker als reiner Zucker) und hindert einen am Fettabbau bzw der Fettverbrennung.


    Ein schönes Marketing als "cleane" Alternative zu Süßigkeiten, aber leider doch eine Lüge und zu wenig gesundes dahinter.


    Hier die nutrition info zu "Vitafiber" wie es auch genannt wird, einfach mal auf "digestible fiber" schauen, davon abgesehen sind 10 % sowieso schon reine Glucose, womit man also auf 33 %, also einem Drittel verdauliche KH (mit hohen GI und insulinauswirkung) kommt.. dazu gilt es als "prebiotic" also als Darm Bakterium, es wird max. zwischen 12-15g täglich empfohlen (in der Studie, die der FDA (Food and Drug Administration Department USA) vorliegt), in der selben Studie wird ohne weitere ausreichenden Belege hinzugefügt, dass bei 36g keine gravierenden Auswirkungen zu erwarten "wären". D.h. im Endeffekt, dass 1 Riegel pro Tag (18g vita fiber) max. erlaubt ist, da sonst die Darmflora zu stark belastet wird.


    http://vitafiber.myshopify.com/pages/vitafiber-nutritional-information





    All das erfährt man als Kunde natürlich nicht auf der Quest Nutrition Internet Seite oder auf den Produkten, nur dass es wahnsinnig gesund und toll sein soll und beim Abnehmen hilfreich wegen der geringen "net" carbs.


    Mir kommt das ganze unseriös vor und wie reine Vermarktungstaktik.
    Quest Nutrition wurde sogar vor Gericht gebracht wegen der falschen Ballaststoffangaben, aber anscheinend haben sie die besseren Anwälte, die sich auf Studien beziehen, die den Blutzucker und das Insulin nach 1-2 Stunden messen, was in dem Zusammenhang natürlich sinnlos ist, aber so sind nun mal Ballaststoffe definiert, und Quest hat gewonnen (noch nicht ganz, aber so siehts aus).


    Der zusätzlich hohe Gehalt an Whey Protein (Molke Protein) in den Quest Riegeln stellt für Menschen, die keinen Sport betrieben ein zusätzliches Problem dar, da Whey sehr schnell umgewandelt wird von der Verdauung, schneller als es zur Zellregenerierung oder Neubildung genutzt werden kann, was dazu führt, dass es zu Glucose umgebaut wird, gerade wenn man sich low carb ernährt.


    Auch das hat den Effekt, zusammen mit Sucralose, der Glucose in Vitafiber und dem verdaulichen "Ballaststoffanteil", dass Insulin ausgestoßen wird, was Lust auf mehr Quest Riegel macht.



    Wieso Quest Bars so erfolgreich sind, ist im Grund ganz einfach. Die Industrie hinter dem High Fructose-Glucose Syrip, die auch Vitafiber fördert und vertreibt ist eine riesige kapitalistische Industrie, die sogar Leute in den Ämtern schmieren, Studien falsch angehen und harmlos auswerten (nachweislich) um Ihre Produkte als harmlos und gesund darzustellen und damit ein Riesen Geld zu machen.


    Dass diese Industrie sich die besten Vermarktungs-Firmen leisten kann, sieht man am Erfolg der Quest Bars. Natürlich schmecken die Dinger gut und wirken auf die Zufriedenheit, wenn sie so süß sind und Insulin auslösen. Dabei wird natürlich darauf geachtet, den critical insuline point zu erreichen. D.h. nach einem Riegel will man einen zweiten.
    Das ganze ist Lebensmittelchemie und gebräuchliche Taktik. Dass man dazu nun einen neuen Sirup nimmt (Vitafiber), den als "Vita" also gesund und "Fiber", Ballststoff bezeichnet tut das übrige dazu. Was wir vor uns haben ist nichts anderes als 30 % hochglykämischer Zuckersirup, versetzt mit Sucralose, was das Insulin noch mehr beeinflusst. Dass das ganze als prebiotic funktionieren "soll" ist ein netter Nebeneffekt, der das ganze aber bei zu erwartender Wirkung (mehr als 1 Riegel pro Tag) nicht gesünder macht.



    Es ist der nächste Schritt der Zuckerindustrie um uns wieder einen neuen Sirup unterzujubeln. Diesmal mit besserem Marketing. Ich bin selbst erst darauf reingefallen, aber die eigene Erfahrung hat gezeigt, dass ich mit den Riegeln nicht abnehme, nicht bei einem pro Tag bleiben kann und auch Darmprobleme bekam mit 2-4 Riegeln pro Tag.


    Erst das lesen der relevanten Studien, das Verstehen der Wirkungsweise und die Selbsterfahrung haben mich am Ende dazu gebracht, diesem neuen Sirup aus dem Weg zu gehen und nun diesen Artikel zu verfassen.


    Ich hoffe, Euch ein wenig aufgeklärt zu haben.


    Am besten ist es immer, selber nachzuforschen und sich nicht von den ersten Ergebnissen blenden zu lassen, weder von den Werbelügen, noch von den strikten notorischen und fundamentalistischen Gegnern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2014
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. greywarden

    greywarden Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    1.347
    Ort:
    Hessen


    AW: Quest Bars, und der VitaFiber (Isomalto-Oligosaccharide) Schwindel

    cool, danke, also bleibts dabei, wenn man selber was "nachbaut " weiß man was drin ist, sonst isses doch meist Müll
     
  4. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    AW: Quest Bars, und der VitaFiber (Isomalto-Oligosaccharide) Schwindel

    Vereinfacht: Finger weg von dem Unsinn. Braucht man nicht und sollte man deshalb weglassen.
    Ein ordentliches Stück Fleisch auf dem Teller ist da schon deutlich ehrlicher :)
     
    Straßenbauer gefällt das.
  5. Banshee

    Banshee Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    11.188
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Braunschweig
    Name:
    Ine
    Größe:
    165
    Gewicht:
    47 kg
    Zielgewicht:
    hab ich nicht
    Diätart:
    Wohlfühlessen
    AW: Quest Bars, und der VitaFiber (Isomalto-Oligosaccharide) Schwindel

    Schmeckt auch viel besser! :mm:
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. nelly1381

    nelly1381 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2014
    Beiträge:
    502
    Medien:
    3
    AW: Quest Bars, und der VitaFiber (Isomalto-Oligosaccharide) Schwindel

    ich kenn quest bars garnicht ... meine droge ist erdnusbutter :)
     
  8. Amanita Muscaria

    Amanita Muscaria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2012
    Beiträge:
    1.107
    Alben:
    1
    AW: Quest Bars, und der VitaFiber (Isomalto-Oligosaccharide) Schwindel


    Was findest du denn an einem Stück Fleisch ehrlicher?

    Ich finde den Artikel zu den Quest Bars sehr gut, da er ein kritisches Auge auf die Lebensmittelindustrie wirft.

    Die gesamte Supplementindustrie hat es in den lezten Jahren mit geschickten Werbestrategien, Sponsoring und regelrechter Gehirnwäsche geschafft, dass sogar Hobbysportler das Gefühl haben, ein Molkeproteinpulver sei unterstützend für ihre Gesundheit bzw. sogar nötig, um das Muskelwachstum zu gewährleisten.

    Aber ich bekenne mich "schuldig", zu einem früheren Zeitpunkt mal darauf reingefallen zu sein.

    Hierzu ein aktueller Artikel:
    http://nutritionstudies.org/no-whey-man-ill-pass-on-protein-powder/


    Leider ist gerade auch die Fleisch- sowie Milchproduktion (auch in Deutschland/Schweiz auch Bio) alles andere als ehrlich. Aber da berufe ich auf den Verstand von jedem Einzelnen, sich selbst mal gründlicher zu informieren, (vielleicht wär der Dokumentarfilm Cowspiracy ein Anfang).
     
  9. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc


    AW: Quest Bars, und der VitaFiber (Isomalto-Oligosaccharide) Schwindel

    Öhm, ich glaube jetzt versteht hier jemand etwas falsch (kann durchaus auch ich sein) ;)

    Der Artikel ist absolut in Ordnung.
    Bei einem Steak weiß ich was drin ist (oder sein sollte). Bei einem Kunstprodukt wie den Quest Bars nicht. Beim Steak braucht es keine künstlichen Zusatzstoffe. Das ist auch so lecker.

    So hatte ich das mit dem "ehrlicheren Fleisch" gemeint :)
     
  10. rotor

    rotor Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Ja aber was willst Du denn noch?! Wenn Du dir was in den Magen legen willst, was keine Kalorien hat, dann musst Du Papier essen... Verdauung nach 1-2 Stunden ist doch OK - Der Riegel macht dich im ersten Moment satt, nach 3-4h, wenn diese (falschen) Ballaststoffe dann endlich aufgespalten werden, hat Dein Körper wieder frische Energie.

    Alter, ich will nicht wissen wie's deinem Darm geht, wenn Du stattdessen 2-4 Snickers pro Tag gegessen hättest. Ich glaube nicht, dass die Riegel dazu da sind, eine ausgewogene Ernährung zu ersetzen und schlank zu machen. Deine Kritik am Marketing in Ehren, aber die Haltung "Mit den Riegeln abnehmen" zeugt jetzt nicht grad von Durchblick.


    Ich stimme mit dir überein, dass es eine Sauerei ist, wenn falsche Angaben und leere Versprechungen von der Lebensmittelindustrie gemacht werden. Auf dem Gebiet gibt es sicher noch Verbesserungspotential. Aber so ein QuestBar resp. Proteinriegel ist für mich immer noch die bessere Zwischenmahlzeit für unterwegs.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2016
  11. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Oh, werden hier wieder Threads exhumiert?
    Was für eine Ausdrucksweise
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.939
    Ort:
    Thüringen
    Quest Bar verhindert in vielen Foren erfolgreich die Abnahme.

    Finger weg von Frankenfood und Snacking ist das A+O

    Die einzigen akzeptablen Bars sind die "No"-Bars, die 0,-Euro/ Duzend kosten.
     
  14. rotor

    rotor Neuling

    Registriert seit:
    30. März 2016
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn Du mit Snacking ungesunde Snacks meinst, dann ja - Gibt unterwegs eben keine Gemüsesnacks o.ä. Ich snacke bewusst am Morgen und am Nachmittag. Vormittags eine Handvoll Nüsse (zum Frühstück gibts Fett), Nachmittags ein Bio-Joghurt mit Proteinpulver und ein paar Beeren - oder eben einem QuestBar.

    Ja mit irgendwelchen Riegeln abnehmen wollen, ist völlig unsinnig - Aber es ist auch heuchlerisch, wegen den paar Kalorien, verursacht von Oligosacchariden, einen Aufstand zu machen (da gibt's noch viel grösseren Beschiss in der Lebensmittelindustrie, den man vorher beseitigen sollte).

    Wieviel Vitafiber ist denn überhaupt drin?! Laut Packung 17g "Fiber" pro Riegel (60g). Wenn nun tatsächlich 50% davon in Zucker umgewandelt würden, so sind das 9g, oder 15g je 100g QuestBars - selbst die Roggen-Knäckebrote die ich hier habe, besitzen noch 7g Zucker pro 100g. Übrigens gilt für andere Firmen die genau gleiche Definition von "Ballaststoff", harr harr... was das wohl bedeutet?

    Wenn Du dich natürlich "Keto" ernähren willst, und jedes Kohlenhydrat scheust, dann klar, ist der Riegel vermutlich nichts für dich.

    Aber mann, mann, mann, 2-4 Riegel pro Tag, da läuft was anderes falsch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2016
  15. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.939
    Ort:
    Thüringen
    Das Problem ist ein ganz Anderes.

    Lese Dr. Jason Fungs Seiten und Buch sowie "Eat.Stop.Eat."

    Snacking oder Trinken von Dingen ausser Wasser / Tee / Kaffee richtet grosse Probleme an.

    Quest oder andere "Bars" gehören einfach nicht in eine Ernährung gesunder Art.
     
  16. B4byf4ce

    B4byf4ce Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo zusammen,

    hab mich eben hier angemeldet da der erste google Treffer diese Seite ausspuckte.

    Isomalto-Oligosaccharide ist also vereinfacht gesagt auch nur Zucker ?

    Mir ist bewusst das auf der Riegel Verpackung dieser Anteil unter den ballastoffen fällt.

    Ich habe hier noch über ein Dutzend "Heyy-nuttriition " chocoloate Protein Riegel. ( der Firmenname wurde bewusst falsch geschrieben )
    Jedenfalls kann ich jetzt theoretisch gesehen gleich ein Snickers Riegel statt diese Eiweiß Riegel essen ? ( Egal ob jetzt quest baar oder dieser hier von mir erwähnte Riegel )

    Würde mich freuen über etwas Klarheit, das mit der Verdauung ist doch egal oder ? Ob später oder vorher ist nicht gesundheitsbeeinträchtigend hoffe ich.

    PS: Ich möchte nicht zu sehr vom Thema abweichen, ist whey ( also das Eiweiß das jeder eigentlich zu sich nimmt ) ungesund ? Weil es milcheiweiss ist ?
     

    Anhänge:

  17. sunzoe

    sunzoe Neuling

    Registriert seit:
    23. Mai 2017
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Tatsächlich habe ich 100g Vitafiber mit 100g Leinsamen und 20g Erythrit in mehreren Riegeln zu mir genommen und bin jetzt seit zweieinhalb Stunden auf einem Blutzucker von 125 und mehr. Sonst habe ich einen Blutzucker zwischen 80 und 90.
    Von wegen niedriger glykämischer Index! Und der geht überhaupt nicht runter. Ich wünschte ich hätte ne Banane oder Wassermelone gegessen, dann wäre er längst wieder unten.

    Ich kann vor dem Zeug nur warnen!
     
    Straßenbauer gefällt das.
  18. B4byf4ce

    B4byf4ce Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Das heist Ich könnte genau so gut ein Snickers verdrücken ?
     
  19. sunzoe

    sunzoe Neuling

    Registriert seit:
    23. Mai 2017
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Also wie gesagt hat es bei mir den ganzen Tag mit Blutzuckerwerten über 100 angehalten und ging dann tatsächlich erst am nächsten Abend wieder auf 90 runter. Normalerweise habe ich zwischen 80 und 90. Diese Werte kamen erst wieder am übernächsten Tag. Diese "Ballaststoffe" scheinen vom Körper später aufgespalten zu werden und letztlich Zucker zu sein.
    Ein Snickers dürfte eine Spitze von 130 - 140 hervorrufen, der Blutzucker schnell steigen, aber dann auch schneller wieder sinken. Nach ca. 4 Stunden müsste er wieder da sein, wo er vorher war.

    Ich empfehle ein Messgerät zu kaufen und es einmal selbst auszuprobieren. Ich lasse von "Vitafiber" jedenfalls die Finger. Von wegen Ballaststoffe!
     
  20. B4byf4ce

    B4byf4ce Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2017
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Das ist aber echt übertrieben erst am nächsten Abend ?

    Danke für die Info
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Questbar, Low Carb Süßigkeiten - FIBRE SUGGARS ??? Atkins-Diät-Gruppe 21. Oktober 2015
neue Quest Protein Chips Lebensmittel 25. Juli 2014
suche verzweifelt Atkins Endulge und Advantage Bars in Deutschland Vorstellen 10. Juni 2013
Diät-Killer: Bars & Parties - Bitte um Tipps Bin neu hier und habe schon Fragen 8. Mai 2012
Blaubarschbubes Tagebuch Statistik / Tagebücher 23. April 2012