Schlafbedürfnis - hat sich was verändert?

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von guter, 1. Februar 2009.

  1. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.599
    Diätart:
    Slow Food
    mich würde mal interessieren, ob sich bei den
    schon länger LC machenden, das schlafbedürfnis
    oder die schlafgewohnheiten, verändert hat?

    ich war immer schon ein wenigschläfer, also
    früher so 6-7 stunden, nur wenn ich krank war, mehr

    seit ungefähr 10 jahren hat sich das immer mehr verringert,
    mittlerweile schlafe ich im schnitt knapp über 4 stunden, das
    kann aber auch daran liegen, das ich nachts arbeite und auch
    sehr oft über mehrere wochen in verschiedenen zeitzonen
    verbringe

    hat jemand mit festerem lebensrhytmus ähnliche erfahrungen
    mit deutlich weniger schlaf gemacht?


    --------------------------------- [​IMG]
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. fussel

    fussel Guest



    Ich brauche auch weniger Schlaf und bin morgens meist von selber wach und viel fitter als früher.
    Außerdem ist mir dan nauch gut warm, was vorher nicht so war.

    Die Fettwerte sind morgens (gegenüber am Nachmittag/Abend) aber so schlecht wie immer ;-)
     
  4. JBC08

    JBC08 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.182

    Bist du denn am nächsten Tag dann müde oder nicht?
    Ich habe gelesen, dass man bei low-carb nach einiger Zeit weniger Schlaf benötigt (ca.5-7h). Wenn du also trotz der 4h Schlaf gut drauf bist, kann es nicht sonderlich schlimm sein das du wenig schläfst. ;)
    Wenn ich mir überlege das ich vor Monaten manchmal 12h schlafen musste um nicht vor Müdigkeit umzufallen, so reichen mir mitlerweile 8-9h aus.
     
  5. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.599
    Diätart:
    Slow Food
    nein, müde bin ich tagsüber selten ;)

    das mit der müdigkeit tagsüber kommt von
    der insulinschaukel, das wird bei LC besser,
    ich überlege nur, ob allgemein, also nachweisbar
    bei vielen leuten, die nachtschlafphase kürzer wird,
    weil bei meiner frau hat sich da nichts gross
    verändert :cool:
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. JBC08

    JBC08 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.182
    hmm... jetzt bin ich auch gespannt auf die Erfahrungen der anderen hier zu diesem Thema, da ich hoffe noch auf 6-7h pro Nacht runter zu kommen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle Menschen mit low-carb auf 4-7h am Tag runter kommen. Es ist ja auch nicht so, dass alle low-carbler ihr Normalgewicht noch erreichen können, wenn sie mal deutlich zu viel auf den Rippen hatten.
     
  8. Claudia Maria

    Claudia Maria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    12.205
    Alben:
    1
    Ort:
    Salzburg
    Am Stück bringe ich höchstens 3 Stunden zusammen.

    Ich muss mindestens 3 bis 4x pro Nacht für kleine Mädchen,
    weil vielleicht der Flüssigkeitskonsum untertags doch zu hoch ist ?
    ( ca 4- 5 Liter )

    Und nach dem Aufstehen fällt mir das Wiedereinschlafen oft sehr schwer.
     
  9. Schwammpuppe

    Schwammpuppe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    2.104
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Dortmund


    Hm, also ich schlafe eher mehr. Was aber positiv ist. Vorher hatte ich einfach einen ganz anderen Tagesablauf. Also tagsüber war es eigentlich wie jetzt. Kinder, Haushalt, vorher noch Arbeit, Freizeit. Abends fing dann die Zeit im Netz an. Foren bedienen, Chatten oder einfach nur im www rumlesen. Dann lief noch das TV-Gerät, irgendeine Berichterstattung, oh wie interessant, guck ich noch zuende. Meine Bettzeit war meistens zwischen 1Uhr und 3 Uhr. Demzufolge war ich morgens um 7 abgekämpft, tagsüber Schlaf nachholen war nicht, so zwang mich die Müdigkeit irgendwann zur Trägheit oder zum Nickerchen am Nachmittag wenn der Mann zuhause war. Dafür lief aber alles nicht so. Aufraffen zum Haushalt war mühsame Arbeit, Besuche zu machen, alles bäh.

    Jetzt gucke ich, dass ich zwischen 22 und 23 Uhr im Bett bin. Am Wochenende ist es mir egal und Ausnahmen sind schön. Zum Einschlafen dient mir das Hobby lesen. Oft lese ich aus Spannung so lange, bis die Buchstaben tanzen. Dann dauert es aber auch nur noch max. 5 Minuten bis ich weg bin. Ich bin ausgeglichener, tagsüber fitter usw.
    Ob ich jetzt noch mehr Schlaf bräuchte, wenn ich nicht nach Atkins leben würde, weiß ich nicht. Aber mir tut der Schlaf gut. Auch, wenn ich weiß, dass ich lange Zeit auch nur mit 4 Stunden schlaf auskomme.

    LG Steffi
     
  10. bingo

    bingo Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2008
    Beiträge:
    301
    Mein Schlafbedürfnis liegt unverändert bei ca. 8 Stunden.

    Seit LC bin ich jedoch morgens merklich schneller fit und wach und somit

    leistungsfähig.
     
  11. sweetstufflover

    sweetstufflover Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    99
    Ich mache normalerweise viel Sport, was mich zusätzlich auslaugt. Ich steh um 5:40 auf und fahr in die Schule und komme meistens um 15:30 nachhause. Dann kurz essen und danach fahr ich gleich trainieren. Am Abend komm ich nachhause und bin total fertig. Ich geh meistens um 23:00 ins Bett.

    Nach diesen 5-6 Stunden (eher 5, weil ich lange zum Einschlafen brauch) bin ich aber alles andere als fit und ausgeschlafen. Ich bin eigentlich durchgehend müde, aber das war schon immer so. Durch Lowcarb hat sich eigentlich nix geändert. Ich brauche nach wie vor 10-12 Stunden, um wirklich ausgeschlafen zu sein. :???:
    Zum Glück gibt es Wochenenden. :eek:
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Gigax

    Gigax Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Zuhause
    Ich brauche auch immer noch meine 8 Stunden, mindestens! Was sich aber verändert hat ist am Morgen das Aufstehen.

    Früher fühlte ich mich kaputt und hatte das Gefühl von einem Lastwagen überfahren zu sein, der Wecker riss mich auch aus einem Tiefschlaf. Heute bin ich beim ersten Klingeln sofort wach und fühle mich fit und ausgeruht. Manchmal bin ich scho vor dem Wecker wach. Das mag ich ganz besonders gerne!!!
     
  14. fussel

    fussel Guest


    Die Schlafzeit selber ist ja nicht das Kriterium zum Wohlfühlen, die mag sich zwar bei LC auch verringern (oder eben nicht) - wichtiger ist die SchlafQUALITÄT.

    Die ist bei mir auch besser.
    Bin eh immer chronisch unter Schlafmangel (4-5 H pro Tag sind mit doch zu wenig) , trotzdem recht fit, ich penne am Wochenende halt bis ich nicht mehr mag ;-)
     
  15. Sheba23

    Sheba23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.494
    Ich bin auch kein Langschläfer, schlafe auch so meist zwischen 4-6 Stunden. Aber seitem ich Atkins mache, schlafe ich deutlich besser und intensiver...

    Also das merke ich auf jeden Fall..
     
  16. karg@keto

    karg@keto Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2007
    Beiträge:
    55
    Ort:
    schweiz
    Meine Schlafzeit hat sich ebenfalls deutlich auf 4 - 6 Stunden reduziert. Wenn ich mich um 22:00 Uhr schlafen lege, wache ich für gewöhnlich schon um 3:00 Uhr in der Früh optimal ausgeruht wieder auf...

    Aber was soll man mit dem zusätzlichen Zeitbonus nur anfangen? Vielleicht sollte ich mir einen zweiten Job zulegen.:rotfl:

    Gruss an alle!
     
  17. Sinja84

    Sinja84 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    1.193
    Ort:
    Schweiz
    AW: Schlafbedürfnis - hat sich was verändert?

    Da ich bereits seit ner halben Stunde wach bin, greife ich das Thema wieder auf.

    Also mein schlafbedürfnis ist ebenfalls gesunken. Früher habe ich durchschnittlich 8 Stunden Schlaf benötigt um nicht völlig übermüdet den Tag zu überstehen.
    Heute reichen mir in Ketose 5 Stunden und ich bin fit und ausgeruht. Der Schlaf ist tief und fest, was früher nicht der fall war. Da bin ich noch öfters zwischendurch aufgewacht.

    Bin jetzt am überlegen wie ich das handhaben soll... Entweder viel später ins Bett oder ich steh weiter so früh auf und mache nun morgens meine kettlebell oder crosstrainer erinheit. Mal sehen :)
     
  18. Starling

    Starling Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    302
    Medien:
    1
    AW: Schlafbedürfnis - hat sich was verändert?

    Ich mache zwar erst seit 7 Wochen Atkins, aber bereits nach zwei Wochen hat sich mein Schlafbedürfnis von 7 auf 6 Stunden verringert.
    Mittlerweile werde ich nur noch einmal pro Nacht wach, früher bis zu viermal.

    Mit meinem heißgeliebten Mittagsschlaf am Wochenende klappt es fast gar nicht mehr. Vor Atkins habe ich Samstags mind. 2 Stunden tief und fest geschlafen, mitterweile " schaffe " ich maximal eine Stunde und der Schlaf ist nur noch leicht und oberflächlich. Man könnte es eher als dösen bezeichnen.
     
  19. Sinja84

    Sinja84 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    1.193
    Ort:
    Schweiz
    AW: Schlafbedürfnis - hat sich was verändert?

    Und stört es Dich oder freust Du dich über die neu gewonnene Zeit?

    Ich mochte es eigentlich immer gerne auch mal länger schlafen zu können oder einfach mal tagsüber ins Land der Träume abzuhauen. Tja, ich muss mir halt ne neue Beschäftigung suchen. Luxusprobleme ;-)
     
  20. Irving

    Irving Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    668
    AW: Schlafbedürfnis - hat sich was verändert?

    Geht mir ähnlich.
    Seit Atkins und auch gemässigtem LC wache ich immer mindestens 1,5 - 2 Stunden vor dem Wecker (7 Uhr) auf. Weiterschlafen ist dann nicht mehr.
    Ich bin dann teilweisse schon früh zum Joggen gegangen, nur eine halbe Stunde, aber bei dem Wetter macht das auch keinen Spass.
    Zur Zeit mache ich ein Miniworkout - paar Kniebeugen, Liegestützen,
    Kicks etc., parallel dazu fährt der PC hoch. Wenn ich dann fertig
    bin dusche/frühstücke ich und setze mich dann an den Computer.
    Ich habe mir einen Spanisch-Vokabelkasten mit 1500 Wörtern besorgt,
    die Sprache wollte ich mal wieder angehen und das mache ich jetzt auch.
    Also Surfen und nebenbei übe ich mit dem Kasten immer ein paar Wörter.
    Problem ist halt dass das auch ganz schön nervig sein kann. Nicht unbedingt für einen selber aber man/frau ist ja nicht, bzw. nicht immer alleine, speziell am Wochenende....
    Und ehrlich gesagt: Trotz der super Energie - Ich würde mich gerne mal wieder an einem Wochenende so richtig schön "bewusslos" schlafen. 10,12, 14 Stunden am Stück, gerade bei dem Wetter :).

    Gruss, Tom
     
  21. Starling

    Starling Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    302
    Medien:
    1
    AW: Schlafbedürfnis - hat sich was verändert?


    Mir gehts da wie Irving, diesen komatösen Mittagsschlaf habe ich geliebt.
    Ich mache eben jetzt andere Dinge, treffe mich auch mal nachmittags zum Kaffee, lese wieder mehr usw.

    Aber ab und zu so ein Schläfchen, das hat schon was :)
     
  22. Paradiesvogel

    Paradiesvogel Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    122
    AW: Schlafbedürfnis - hat sich was verändert?

    Ach wie ich euch beneide. :( Bei mir hat sich gar nichts verändert vom Schlafbedarf her. Ok ich fühle mich wacher, wenn ich mal wach bin. :rolleyes: Seit ich denken kann, brauche ich täglich 12h Schlaf. :cry: Drunter fühle ich mich nie wirklich fit und ausgeschlafen. Low carb/Ketose hat daran nichts verändert.
     
  23. Sinja84

    Sinja84 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    1.193
    Ort:
    Schweiz
    AW: Schlafbedürfnis - hat sich was verändert?

    12 Stunden jeden Tag??? Das ist enorm viel.. Deine Werte sind aber alle ok? Ich meine jetzt Schilddrüse, Eisen, usw.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Schlafbedürfnis unter Atkins Atkins Diät 21. September 2012
Schlafbedürfnis extrem Bin neu hier und habe schon Fragen 11. August 2010
Deutsche Geflügelwirtschaft füttert wieder mit gentechnisch verändertem Soja Plauderstübchen 20. Februar 2014
Gentechnisch veränderte Maislinie Linksammlung und Presse 30. Januar 2014
Verändere dein Leben, sonst verändert es dich! Vorstellen 12. September 2010