Schlafstörungen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Dagmar, 26. März 2005.

  1. Dagmar

    Dagmar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    458
    Fühle mich mit der Atkins-Diät zur Zeit sehr unwohl.
    Kann nicht richtig Schlafen werde immer nach 4-5 Stunder wach (3.00/4.00Uhr morgens) und kann dann nicht mehr einschlafen. Fühle mich ausgelaugt und sehr müde. Schlafmittel,-tabletten sind mal die Ausnahme aber keine Alternative. Anstrengungen wie joggen sind im Moment Quälerei. Bin total lustlos. :cry:
    Hat jemand eine Idee wie "frau" wieder in die Gänge kommt.
    Gruß Dagmar

    Hört sich an wie Frühjahrsmüdigkeit!!!
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Pitchi

    Pitchi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    3.219


    Denke auch eher das es andere Gründe hat.....glaub nicht das es an Atkins liegt.
     
  4. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.932
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    Ich kann mir schon vorstellen, daß es auch mit Atkins zusammenhängt. Bei mir ist das Schlafbedürfnis durch Atkins deutlich zurückgegangen. Mein Mann wacht seit Atkins manchmal nach 3-4 Stunden Schlaf auf und kann nicht mehr einschlafen. Allerdings fühlt er sich nicht schlapp sondern ist einfach munter. Meistens steht er dann auf und sieht eine Stunde fern und kann dann weiterschlafen.

    Mach Dich nicht verrückt deshalb und bloß keine anstrengenden Sachen machen wie joggen. Vielleicht hilft ja ein bißchen Frühlingssonne oder ein paar mehr Vitamine. :sunny:
    Drücke Dir die Daumen!

    lg
    PX
     
  5. Tom

    Tom Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    162
    Deine Symptome hatte ich vor der AD, da bin ich erst um 1 Uhr ins Bett, das ich durchschlafen konnte. :hammer:
    Seit AD ist alles viel besser! :schnrach:
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Annetta

    Annetta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1.251
    Erfahrungen Schlafstörungen

    Liebe Dagmar!

    In der Anfangszeit von AD brauchte ich auch wenig Schlaf, wachte früh auf, war aber total fit. Ich glaube, AD ist es bei der nicht.

    Du bist jetzt 46, gell. Ich kenne seit 1 Jahr diese Aufwachstörungen, bin hormonell eher eine Spätzünderin und jetzt 48. Was ich damit sagen will ist, dass diese Störungen auch typisch sind für die Wechseljahre. Wenn ich wieder mal so eine Nacht erlebt habe, nehme ich für die nächste Baldriantropfen. Die nehme ich auch, wenn ich wirklich auf einen guten Schlaf für den nächsten Tag angewiesen bin. Mit Baldrian wird das Einschlafen erleichtert und der Schlaf ist tiefer, damit habe ich nie ein unpassendes Aufwachen. Baldrian ist natürlich, pflanzlich und führt zu keiner Abhängigkeit, wie andere Schlafmittel.
     
  8. Dagmar

    Dagmar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    458
    Kannst Du Recht haben das die ersten Anzeichen der Wechseljahre auftreten, obwohl meine Ärztin meint ---es ist noch nicht soweit.
    Mit Johanneskraut von Abtei habe ich es schon versucht besser schlafen zu können, hat aber nur die ersten 2-3 mal geholfen.
    So eine Nacht ist ätzend, vorallem wenn man morgens zur Arbeit muss.
    Wenn ich um 6.ooUhr aufstehen muss, könnte ich manchmal so liegen bleiben da hilft dann nur nach duschen (nicht ganz so kalt).
    Werde mir mal Baldrian besorgen. Thank you.

    Dachte mir fehlen ein paar KH's als Energiespender.
    Gruß Dagmar
     
  9. Dagmar

    Dagmar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    458


    1.ooUhr ins Bett, um 6.ooUhr klingelt der Wecker. Vor 20Jahren kein Problem.
    Jetzt 14 Tage so schlafen und ich wäre :rollauge: Scheintot. :lol:
     
  10. Annetta

    Annetta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1.251
    Als Trösterchen Dagmar, - 6 Uhr aufstehen müssen ist einfach unmenschlich-früh. Wenn ich um 5.45 aufstehen muss und bis 16 Uhr arbeite, gehe ich zuerst mal zu Hause dann bis etwa 19 Uhr ins Bett, weil ich einfach kaputt bin. Kann ich normal bis 7.30 ausschlafen, schaff ichs, den ganzen Tag und Abend fit zu sein.
    6 Uhr ist wahrscheinlich einfach nicht deine natürliche Aufwachzeit; jede halbe Stunde würde dir da etwas bringen (aber leider beruflich nicht möglich,gell).
     
  11. Dagmar

    Dagmar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    458
    Danke für den Trösterchen Annette.
    Habe nur noch zwei Arbeitstag ( Di/Mi ) und dann 4Wochen Urlaub. Danach schauen wir mal weiter, wird schon irgend wie in den Griff zu bekommen sein. Vielleicht brauche ich auch einfach nur mal eine Pause und etwas anderes als Stresshormone.
    Gruß Dagmar
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Dagmar

    Dagmar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    458
    Habe mir gestern Abend mal eine halbe Flasch Rotwein :drink: (oder ein bißchen mehr) gegönnt. Eingeschlafen bin ich sofort, hatte bestimmt noch nicht mal das Ohr richtig auf der Matratze. Hat aber auch nicht viel gebracht, wie man sieht bin ich die erste heute im Forum. (Und Kreislaufbeschweren hat's mir gebracht.)
    Gruß Dagmar
    Werd's nach Ostern doch mal mit Baldrian versuchen.
     
  14. Annetta

    Annetta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1.251
    Erfahrungen Schlafstörungen

    Hoi Dagmar!

    Mit Alkohol schläft man bekanntlich besser, schneller ein, jedoch ist die Schlafqualität schlechter. Nächtliches Aufwachen gibts auch häufiger. Alkohol zum Schlafen empfehle ich nur, wenn sich jemand nicht entspannen kann, wenn der Tag einfach zu stressig war, aber nicht bei Aufwachschlafstörungen. Und auch die Menge machts hier: 1 dl Rotwein, od. ein Portwein vorm Einschlafen kann nur helfen, - mehr ist dann jedoch leider schon zuviel für eine bessere Schlafqualität.
     
  15. Dagmar

    Dagmar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    458
    Hast Du vollkommen Recht. Alkohol war nicht das Wahre, aber geschmeckt hat's trotzdem.
     
  16. Annetta

    Annetta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1.251
    Noch besser: du versuchst gleich beides. Ein feines Fläschchen Wein, etwas Käse dazu und dann noch die übelschmeckenden Baldriantropfen (30-40 Tr. in etwas Wasser, schmeckt nicht gut, hilft aber).

    wünsche dir nur noch erholsame Nächte :schnrach:
     
  17. Dagmar

    Dagmar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    458
    Habe mir in der Mittagspause erstmal Zovirax und Baldriantropfen besorgt. Die nächste Nacht ist gesichert !!!
     
  18. Annetta

    Annetta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1.251
    Hey! Da kann ja nichts mehr schiefgehen! Wünsche dir einen süssen Dornröschenschlaf und dass dich ein lieber Prinz wachküsst! :D
     
  19. Dagmar

    Dagmar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    458
    Mit dem Küssen ist im Monent so'ne Sache. Lippenbläschen sind hochgradig ansteckend. Und er soll ja nicht mit leiden. :lol:
     
  20. Annetta

    Annetta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1.251
    Ja du, - wie kann ich sooo vergesslich sein, - stimmt ja!
    Aber du musst ja seine Küsse nicht unbedingt erwiedern und ER muss dich ja auch nicht zwingend auf deinen Mund küssen..... :p
     
  21. Orca

    Orca Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    882
    Medien:
    3
    Ort:
    Herzogenaurach
    von was redet ihr den schon wieder :handkuss:
    :domina:
     
  22. brigitte

    brigitte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    1.078
    Hi Dagmar,
    hatte diese Durchschlafstörungen auch lange Zeit. Vielleicht sind es ja wirklich die Wechseljahrsbegleiterscheinungen (huch, was für ein langes Wort!!) :!:
    Habe dann oft abends ein langes (mindestens 30 Minuten) heisses Bad vor dem schlafen genommen. Hat mir sehr oft (nicht immer) geholfen. :idea:

    Wenn Du zusätzlich noch Baldrian nimmst, dann könnte es passieren dass Du morgens eventuell nicht mal mehr den Wecker hörst (grins)! :D
     
  23. Dagmar

    Dagmar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    458
    Ich glaube ich bin Urlaubsreif.
    Ich bin in der letzten Zeit mit sehr wenig Schlaf ausgekommen. Das schlimme and er Sache ist, ich werde jetzt zwischen 4.oo und 5.oo Uhr (Sommerzeit) wach und höre auf jedes Geräusch (zB partnerschaftliches Schlafgeräusch) und schlafe erst wieder 10Minunten vor dem Weckerläuten ein. Grausam.
    Aber auf diese Nacht bin ich gut vorbereitet, hauptsache ich verschlafe meinen letzten Arbeitstag morgen nicht. :lol:

    Und beschmusen :kuess2: lasse ich mich auch gerne, dann heilen die Lippenbläschen auch schneller ab. :jepp:
    Gruß Dagmar
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Schlafstörungen seit Low Carb vor allem an Sporttagen LowCarb Diät 30. Januar 2016
Keine Schlafstörungen mehr!!! Erfahrungen 18. Februar 2010
Schlafstörungen!!! Atkins Diät 15. August 2007
Schlafstörungen durch LOGI? Erfahrungen 10. Januar 2006