Seit 3 Wochen überhaupt nichts abgenommen >.<

Dieses Thema im Forum "Alles über die Ketose" wurde erstellt von Deniseyz, 18. Juli 2017.

  1. Deniseyz

    Deniseyz Neuling

    Registriert seit:
    18. Juli 2017
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    weiblich
    Versuche jetzt mind. 3L am Tag zu trinken.
    Bin so ein zwischen Ding von beidem, schön wärs wenn ich das erste wäre ^^

    Ich komme meist nicht mal auf 15g Kohlenhydrate am Tag. Damit hab ich keine Probleme und die Ketosticks sagen auch das ich in der Ketose bin
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC


    Das ist zwecklos, da es unmöglich ist, seinen Grundumsatz so genau zu bestimmen :)

    Du könntest es mit einer Variante des intermittierenden Fastens probieren, zum Beispiel 5 in 2 .... ,
    was 2 Tage des "Beinahe-Fastens" pro Woche bedeuten würde. (nicht hintereinander, sondern z.b. Dienstag und Freitag).
    Die anderen 5 Tage normales LowCarb Essen :p -
    an den 2 Fastentagen ca. 500kcal, gerne als Gemüse oder Suppe,
    plus kalorienfreie Getränke.
     
  4. Deniseyz

    Deniseyz Neuling

    Registriert seit:
    18. Juli 2017
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    weiblich
    Ist das denn gesund? Also nur 500ka am Tag ? Nicht das der Körper den Rest der Tage dann ansetzt :/
    Weil ansonsten würd ich das mal ausprobieren, so wie ich das gerade mache bringt mir irgendwie nix ^^
     
  5. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Du hast nix falsch gemacht.
    Es ist einfach total schwer, wenn frau bereits so dicht am Normalgewicht ist.


    Ja, Intermittierendes Fasten gilt als gesund :)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Intermittierendes_Fasten

    noch dazu hier in dem Artikel http://www.biomedizin-blog.de/de/wa...d-wie-wir-dies-stoppen-koennen-wp261-320.html der letzte Absatz "Wie man wieder schlank werden kann"

    Es gibt viele Varianten davon.
    So es sich in Deinen Alltag integrieren lässt :) Bei mir gibt's manchmal einen Kreislaufwackler.
    Das ist aber nicht schlimm, da ich ja nicht als Chirurg arbeite ;)
    Es ist kein Freifahrtschein für unbegrenztes Schlemmen an den anderen Tagen ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2017
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Deniseyz

    Deniseyz Neuling

    Registriert seit:
    18. Juli 2017
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    weiblich

    Ja der Rest will einfach nicht runter >.<

    Okay dann Versuch ich das mal ab morgen, gibts da bestimmte Sachen auf die ich achten soll & sport kann ich weiterhin machen?
    Ja ich versuche da auch einfach nicht über 1300kg zu kommen an den low carb tagen
     
  8. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Wenn du das mit dem Fasten machen willst, darauf achten das du Salz zuführst z.B. in Form von 1-2 Tassen Brühe zusätzlich. Das hilft gegen die Kreislaufgeschichten.
     
  9. Deniseyz

    Deniseyz Neuling

    Registriert seit:
    18. Juli 2017
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    weiblich


    Also an den Tagen wo ich faste, 1-2 Brühe? Selbstgemachte Brühe oder die Instant Brühe zum kaufen?

    Und bei der Low carb gibt es da auch ne Grenze an Kohlenhydraten die ich nicht überschreiten darf?
     
  10. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Niedriger Insulinspiegel/ geringere Carb-Aufnahme führt erstmal dazu das der Körper vermehrt Salz ausscheidet.
    Wenn man dazu dann noch wenig isst und damit noch weniger Salz zuführt, dann führt das noch ehr zu Problemen -> niedriger Blutdruck, Kreislaufschwäche.
    Idealerweise machst du dir selbstgemachte Knochenbrühe. Größere Supermärkte verkaufen sowas öfter (Rinderbeinscheibe, Schweineknochen).
    Aber Instantbrühe geht auch, primär gehts um Salz/Elektrolyte.

    Als LC wird in der Literatur oft eine KH Menge von 50-150g bezeichnet.
    Keto liegt bei ca 20-50g.
    Die KH sollten am besten aus Gemüse stammen, in beiden Fällen.
     
  11. Deniseyz

    Deniseyz Neuling

    Registriert seit:
    18. Juli 2017
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    weiblich
    Okay also wenn ich 50g Kohlenhydrate esse ist das in Ordnung. Wie sieht das mit dem fett und den Proteinen aus?
    Und Nudeln etc dürfen genauso wie bei der Keto auch nicht gegessen werden?
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    goldischer Vertipper ;)

    ich finde 1300 kcal / Tag wenig, wenn man arbeiten und Sport machen will ....
    Du musst für Dich herausfinden, was für Dich funktioniert. Genug Energie haben ist auch wichtig.

    Du musst nicht LowCarb essen beim Fasten, -wenn es Dir besser gefällt, darfst Du auch Keto oder Paleo essen :)

    Übrigens hab ich bei meinen ersten Fasten -Versuchen dann z.b. den ganzen Dienstag mit ca. 500kcal verbracht -
    also war meine letzte normale Mahlzeit Montag abend, die erste normale dann Mittwoch früh, das waren eher 36 Stunden als 24 Stunden gefastet. Brühe trinken ist immer eine gute Idee übrigens :)
    Später (2 Monate und 8 kg Abnahme später ;) ) hab ich in einer Anleitung für 5 : 2 dann gelesen, daß man bei dieser Methode eigentlich 24h fasten soll -
    was bedeutet hätte, nach dem Abendessen Montag wäre dann Abendessen Dienstag die nächste Mahlzeit gewesen....

    Ei verflixt.... ;) ....
    Also esse ich nun abends am Fastentag auch mal eine kleine Handvoll Paranüsse mit Walnüssen ;) nachm Training dann... passt auch :)
    Gruß!
     
  14. runningmaus

    runningmaus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Größe:
    164 cm
    Gewicht:
    111 ---> 80 --> 67
    Diätart:
    LC
    Rette Dich einfach mit dem Gedanken, daß Du am Tag danach ja wieder was essen kannst :)

    Und hör auf, Kalorien, Eiweiss, Fett so in gramm zu rechnen - Du suchst Dir Möbel doch auch nicht nach Brennwert aus! Wähle Sorten die Du magst!

    Am Fastentag Trink morgens z.b. einen Bulletproof coffee, mittags eine Tasse Tomatensuppe, abends eine Tasse Champignoncremesuppe, zwischendurch eine Schale geschnippeltes Gemüse und Gurke - nachmittags eine Tasse Brühe -
    abends ein paar Nüsse.... dann sind die Kalorien weg ;) :p
     
    Deniseyz gefällt das.
  15. Deniseyz

    Deniseyz Neuling

    Registriert seit:
    18. Juli 2017
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    weiblich
    Upsala ich meinte natürlich kcal XD
    Eigentlich nur Sport bin Student und hab bis Oktober frei, deshalb wäre dann Sport so das einzige.

    Perfekt super danke du hast meine nächste frage direkt beantwortet XD :)

    Aber was ich nicht so ganz blicke ist, bei der keto ist es ja so das man mehr fette als Proteine isst. Und bei Low carb esse ich ja jetzt n paar mehr Kohlenhydrate wie sieht das da aus trotzdem mehr fette also 70-80% und Rest Proteine und Kohlenhydrate.

    Und Eiweißbrot und Vollkorn Nudeln darf man das Essen? Also an den Low carb Tagen?
     
  16. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.886
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    LowCarb ist halt kein geschützter Begriff. Manche essen morgens keinen Apfel mehr und nennen das Low Carb :)
    Manche essen 100g KH am Tag, ist ja Low Carb.
    Andere essen 50g KH am Tag, ist immer noch Low Carb.

    Also zumindest auf die Vollkorn-Nudeln würd ich verzichten. An Vollkorn ist nix schlimmes (ohje manch einer würde mich für den Spruch steinigen denn Getreide ist das Böse ) aber es soll ja jetzt Low Carb sein.
    Ich teile auch @runningmaus Rat nicht sich nicht alles auszurechnen. Grade für den Anfang halte ich das für wichtig weil man dann auch weiß was man isst.
    Manche glauben ja nicht wie viele KH in ihrem Essen stecken. Wir sind da oft betriebsblind.
    Mit der Zeit weißt du aber wie die Nährwerte deine Lieblingslebensmittel aussehn, dann kannste dir die Arbeit sparen.



    Ich würde sagen du stellst jetzt erst Mal fest was genau du machen willst.
    Sagen wir einfach mal du willst max. 100g KH am Tag essen. Da der Körper bzw das Hirn etwas mehr braucht wird dem Körper nix anderes übrig bleiben als Fett oder Eiweiß in Kohlenhydrate umzuwandeln weil das Spatzenhirn will seine Energie haben. Also essen wir moderat Eiweiß damit der Körper nicht auf die Idee kommt sich nur an unserer kostbaren Muskelmasse zu bedienen und das was uns dann noch an KH fehlt gleichen wir mit Fett aus.
    Ideal wäre es schon wenn du immer noch versuchst den Skaldeman von 1:1 zu erreichen. Skaldeman sagt dir nix ? http://lchf.de/lchf/theorie/weiterfuehrendes/skaldeman-und-seine-ratio

    Der Versuch der dahinter steckt ist der das Fett im Überfluss vorhanden sein soll. Da fällt es dem Körper angeblich leichter Fett als Hauptenergiequelle zu akzeptieren.
    Wobei das eher ein Streitthema ist denn beim fasten isst man nix oder so gut wie nix und kommt automatisch in die Ketose auch ohne Fett.

    @Deniseyz Sag uns doch mal wie alt du bist, weiblich ist klar, dein aktuelles Gewicht und die Körpergröße. Wenn du es weißt wäre der Körperfettanteil auch interessant.
    Nur um mal zu sehn was die schlauen Rechner sagen wo dein Grundumsatz in etwa liegt.
     
  17. Deniseyz

    Deniseyz Neuling

    Registriert seit:
    18. Juli 2017
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    weiblich
    Achso okay verstehe, macht Sinn ^^
    & wenn ich das richtig verstanden habe soll ich bei skaldeman jedes Gericht ausrechnen? Aber gleichzeitig auch Low carb machen XD?

    Bin 20 Jahre alt, 175cm & 76kg. Meinen Körperfettanteil weiß ich leider nicht.
     
  18. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.886
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Das wäre der Idealfall aber ehrlich gesagt hab ich das nie beachtet. *lacht*
    Wenn du am Ende des Tages mehr Fett als KH + Eiweiß zusammen gegessen hast ist erst mal schwer genug.

    Ihr BMI: 24.8 - bedeutet leichtes Übergewicht

    Grundumsatz: Ihr Grundumsatz beträgt 1.606 kcal pro Tag.
    Normalgewicht: Ihr Normalgewicht liegt gerundet zwischen 58kg und 75kg.

    Na dann hab ich mit den 1600 Kcal ja gut geschätzt. Aber man sollte nie außer acht lassen das diese mathematischen Formeln niemals wirklich korrekt sind.
    Und BMI ist sowieso der größte Unsinn den sich die Versicherungen haben iwann mal einfallen lassen.



    Was das wochenlange nicht abnehmen angeht. Das haben viele von uns von Zeit zu Zeit. Mein längstes Plateau war letztes Jahr Mai/Juni und dauerte 6 Wochen.
    Der Körper tut manchmal alles um sein Gewicht zu halten. Man nimmt wochenlang laut der Waage nichts ab macht aber eigentlich alles richtig.
    Der Körper baut Fett ab und lagert Wasser ein und iwann lässt er dieses Wasser dann los und du nimmst binnen weniger Tage gleiche mehrere Kilo ab.

    Der Skaldeman hilft dir beim einkaufen. Du schaust auf der Verpackung nach den Nährwerten und wenn da mehr Fett drinnen ist als Eiweiß und KH dann kannste es essen.
    Wenn Fett fehlt solltest du halt mit iwas ausgleichen. Es dient eigentlich nur als Faustregel.
    Mit nem hohen Körperfettanteil kann man unter Umständen etwas Fett einsparen denn man trägt ja noch genug mit sich durch die Gegend aber das klappt nicht bei jedem.

    Mit Low Carb bzw ketogen wirst du viel selbst ausprobieren müssen. Mit der Zeit wirst du auch wissen wie viele KH du täglich oder pro Mahlzeit verträgst, ist aber eigentlich nur bei ketogen interessant also unter 50g KH als Faustregel, manche von und vertragen auch 80g KH andere leider doch nur 20g. Daher ist die Empfehlung hier mit 20g KH anzufangen, später steigert man sich dann bis man merkt man nimmt nix mehr ab. Mit 20g KH sind die allermeisten von uns auf der sicheren Seite auch wirklich in die Ketose zu kommen.

    Da du mit deinem Gewicht aber nicht wirklich stark übergewichtig bist weiß ich nicht ob Ketose wirklich das richtige für dich ist. Je näher man am Normalgewicht ist desto schwieriger kann es werden.
    Für manche hier ist es mit Ketose später schwierig abzunehmen, andere aber schießen sogar übers Ziel hinaus und nehmen zu viel ab.
    Die Vorteile sind klar, richtig eingestellt hat man keine Gelüßte weil der Blutzuckerspiegel immer gleich bleibt. Nachteil ist halt das es nicht wirklich gesellschaftstauglich ist und jeder Ausrutscher dich vielleicht für Wochen zurück werfen kann.
    Ist die Ketose einmal gebrochen braucht es wieder ein paar Tage um rein zu kommen, man hat evtl erneut die Keto-Grippe und fühlt sich elendig, bekommt Gelüste usw.
    Ketose verlangt viel Disziplin während LowCarb sehr viel angenehmer ist und man auch mal (selten) was essen kann was eigentlich nicht auf den Plan steht.

    Was das intermittierende fasten angeht kann ich nur zustimmen. Du kannst die Zeitintervalle aber selbst bestimmen.
    Manche hier machen 20/4 was soviel bedeutet wie das sie ihre totalen Kalorien in einem Zeitfenster von 4 Stunden essen und dann 20 Stunden lang nichts essen.
    16/8 finde ich persönlich angenehmer kollidierte aber anfangs mit meinem Alltag weshalb ich zu 12/12 gewechselt bin.
    Ich esse also morgens um 7 und abends um 19 Uhr, es gibt dazwischen keinerlei Snacks und nur ungesüßten Tee oder Wasser.
    Für mich war das ideal bzw für meinen Alltag denn mittags was angemessenes mitzunehmen war auf Arbeit schwer und wenn ich morgens um 6 oder 7 Uhr frühstücke müsste ich bei 16/8 ja um 14 oder 15 Uhr meine letzte Mahlzeit zu mir nehmen, ich hatte aber erst um 17 Uhr Feierabend :)

    Ich glaube das alles hier ist für den Anfang zu komplex und wie du merkst geben wir alle leicht unterschiedliche Ratschläge weil wir alle persönlich unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben.
    Das was bei dir klappt kann bei mir total schief gehn.

    Ich würde wohl erst mal täglich mind. 1600 kcal anpeilen. 80% davon also 1280 Kcal sollen Fett sein was etwa 130-140g Fett sind, dazu 80g Eiweiß und die 80 Kcal an KH erwähne ich einfach nicht :)
    Andererseits je nachdem wie dein Körpergefühl ist würde ich sagen du isst je nach Hungergefühl bleibst aber dabei da 80% deiner täglichen Kalorien aus Fett stammen.
    Hunger ist bei uns allen unterschiedlich. Ich habe Tage wo ich kaum was essen will und andere Tage wo ich ständig futtern könnte.

    Solltest du dir etwas entspannteres vorstellen dann peile max. 50g KH an. Das ist oft die magische Grenze bei vielen. Man bleibt noch in Ketose, kann sich aber Unmengen mehr an Gemüse usw reinziehn.
    Trotzdem sollte am Ende des Tages in Gramm gerechnet mindestens genau so viel Fett wie (KH+Eiweiß) zusammen gegessen werden.
    Sie es nicht als tägliche Aufgabe sondern eher als wöchentlich. Versuche pro Woche eine gewisse Anzahl an Kalorien einzusparen und bleib über die einzelnen Tage flexibler.
    Ich hatte gestern 4000 Kcal, heute meine normalen 2600, juckt mich nicht.

    Achso und solltest du doch mal der Versuchung unterliegen und KH essen lass dich nicht aus der Bahn werfen wenn dein Gewicht danach rasant in die Höhe schnellt.
    So 2-3 KG Gewichtszunahme nach dem Konsum von ca. 400g KH sind absolut normal. Das ist nur Wasser was da eingelagert wird.
     
    runningmaus gefällt das.
  19. Deniseyz

    Deniseyz Neuling

    Registriert seit:
    18. Juli 2017
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    weiblich
    Also erstmal Dankeschön das du dir die Mühe gemacht hast mir das ganze zu erklären, das hat auch die meisten meiner Fragen beantwortet. Und ich habe das ganze jetzt so einigermaßen verstanden. Ich denke auch das die keto nichts für mich ist & werde auf Low carb und 2 mal die Woche das intimitierte fasten machen mal schauen wie das wird. Gibt es dort irgendwelche cheatdays? ZB wenn ich auf einen Geburtstag eingeladen bin oder so?

    Und muss ich denn auf die 1600kcal kommen?
    Heute bin ich nämlich vielleicht höchstens auf 1100kcal gekommen wenn nicht sogar weniger.
    Dadurch das ich jetzt mehr Wasser trinke hab ich auch mehr Hunger bekommen. Aber so ganz komme ich halt nicht dadrauf :/ vielleicht sieht das bei der Low carb anders aus.
     
  20. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Wenn du beim Sport kcal. verfeuerst, solltest du auch mehr essen. 1500 kcal scheinen aber in der Tendenz zu passen
     
  21. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.886
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)

    Von Cheatdays raten wir hier meistens ab.
    Cheatdays im Sinne von " Ich esse mal eine Sache auf die ich mich schon lange freue " finde ich nicht schlecht.
    Aber manche sehen den Cheatday als Schlachtfest an, rennen zu McDonald bestellen sich 20 Burger weil ja Cheatday ist, weil sie ja am Cheatday essen dürfen was sie wollen.
    Das klappt halt nicht.
    Wenn ein Ernährungsprogramm Cheatdays mit anbietet hoffen die Vermarkter meistens doch auf den gesunden Menschenverstand der Teilnehmer.
    Für Leute die auf sich achten kann bei LowCarb ein Cheatday auch mal nur aus einem Eisbecher, einer kleinen Pizza oder nem Döner bestehn.
    Das was halt normalerweise sonst nicht gehen würde.

    Je nachdem wie tief du LowCarb ansetzt, in der Regel unter 50g KH können Cheatmeals dir auch ordentliche Nebenwirkungen reinhaun weil du auch mit 50g KH trotzdem in Ketose kommen kannst.
    Ist die Ketose dann weg haste plötzlich Heißhungerattacken oder auf dem Weg zurück in die Ketose haste wieder Entzugserscheinungen auch bekannt als LowCarb-Grippe http://www.urgeschmack.de/low-carb-grippe/
    Sowas kann ordentlich am Durchhaltevermögen zehren. Zumal du dir bewusst sein solltest das du selbst nach ein paar hundert Gramm KH am nächsten Tag auch mal 2-3 KG mehr wiegen kannst.

    Erklärt ist das ganz einfach. Wenn du wenig KH isst sind die KH-Speicher im Körper leer. Das merken viele aus daran das ihre Muskelmasse schlaffer wirkt.
    Diese KH nennt sich dann Glykogen. Es lagert sich in den Muskel und Organen an und dient als eiserne Reserve.
    Man geht davon aus das wir etwa 400g Glycogen speichern können. Jedes Gramm Glykogen lagert aber zusätzlich auch noch 4-5g Wasser ein.
    Der Unterschied zwischen leeren Glykogenspeichern und des Konsums von ca. 400g KH sind dann (400g Glykogen + (400x4-5g Wasser) = 2,0-2,4 KG).
    Wir haben hier manchmal Leute die verzweifelt wirken. Sie haben doch gestern nur ne Tüte Haribo gegessen und wiegen heute 3 KG mehr. Wie kann das sein ?
    Tja das ist ganz normal daran kann man sich gewöhnen. Es ist unmöglich für uns in ein paar Tagen mehrere Kilo Fett abzunehmen wenn man nicht grade Extremsportler ist.
    Aber sowas demotiviert die Leute halt gerne aber Wasser kommt und geht.

    Nein, du musst nicht auf deine 1600 Kcal kommen. Es sollte aber dauerhaft nicht zu tief gehn.
    Wer nach Hungergefühl isst hat immer Schwankungen. Wichtig wäre mir nur das du dich auch nicht eingrenzt wenn du mal merkst du hast mehr Hunger als 1600 Kcal.
    Bei mir kommt der Hunger in Wellen. Mal hab ich mehr, mal weniger Hunger. Ich schaue lieber auf das Kaloriendefizit pro Woche.
    Nur weil ich gestern 4000 Kcal gegessen habe was locker 1400 Kcal über meinem Grundumsatz sind heißt es nicht das ich morgen mit 1600 Kcal nicht genauso satt bin.
    Wenn ich am Ende der Woche auf ca. 3500 Kcal Defizit komme, wobei es aber meistens mehr ist, bin ich zufrieden.
    3500 Kcal Defizit pro Woche sind etwa 2 KG Körperfett pro Monat. Die Empfehlung lautet man sollte nicht mehr als 3-4 KG pro Monat abnehmen.

    Manchen, auch mir, kam das nach ner Weile sehr wenig vor. Vor allem wenn man wie ich noch 100 Kilo Übergewicht hatte.
    Es geht aber auch darum das der Körper sich an das neue Gewicht gewöhnen muss.
    Zu schnell zu viel abzunehmen endet nicht selten mit einer Gewichtszunahme + Bonus am Ende. Nennen wir dann Jojo-Effekt.

    LowCarb ist mMn sehr gut gesellschaftstauglich. Wenn ihr z.B. essen geht kannste die KH-haltigen Beilagen ja weglassen.
    Wenn ihr am grillen seid kannste dir deinen eigenen LowCarb-Salat mitnehmen und Fleisch darfst ja sowieso essen.
    Ich war vorletzte Woche zum grillen und hab mir dann einen BigMac-Salat gemacht.



    Tja das Ende vom Lied waren ungläubige Gesichter, denn dieser Salat soll wirklich mein Diätprogramm sein ? Damit nimmst du ab ?
    Am Ende wollten viele das Rezept haben und er schmeckte ihnen so gut das es leider auch der meist gegessene Salat wurde.
    Leider weil, ich wollte ihn eigentlich nicht teilen *lacht*

    Schau dich einfach mal um im Internet. Es gibt Millionen von Videos mit LowCarb-Rezepten zum nachkochen.
    Von daher, gesellschaftsuntauglich ist LowCarb auf keinen Fall und mein Gott, das sollte ich eigentlich nicht schreiben aber wenn du mal einen Tag dabei hast wo du es übertreibst musste halt damit leben können das du dir einige Tage deiner Abnahme versaust. Das ist dann einfache Aktion von dir und Reaktion deines Körpers.
    Dann nimmste halt vielleicht wieder ein paar Kilo Wasser in wenigen Tagen zu, machst dann aber stur weiter und hast sicher ne Woche später wieder das Gewicht was du vor deiner Aktion hattest.
    Ziel ist es halt das ganze hier langfristig zu sehn und es spricht übrigens nichts dagegen sich lebenslänglich ausgewogen LowCarb zu ernähren.

    Ein paar Worte noch damit ich auch auf 10000 komme :) Verbanne langfristig einfach jegliche Chemie aus deinem Essen. Also keine MaggiFix-Tütchen mehr, kein Diät-Happy-Happy aus der Plastikdose nur weil "Du Darfst" drauf steht.
    Koche täglich frisch mit frischen Produkten oder wenn die Zeit dafür nicht täglich reicht koche vor und frier es ein. Mal am Wochenende 14 Mahlzeiten zuzubereiten und abzupacken geht deutlich schneller als 14 Tage lang jeden Tag zu kochen. Es geht einfach darum die ganzen Zusätze die die Lebensmittelindustrie in dein Essen mischt zu vermeiden.
    Bei Milchprodukten musst du vorsichtig sein. Manche von uns reagieren da extrem. Manche aber auch überhaupt nicht.
    Wurstwaren sind wieder so ein Knackpunkt, ist ja ein verarbeitetes Lebensmittel. Ich selbst verbiete sie mir nicht aber ich kaufe sie meistens auch beim Metzger meines Vertrauens bei dem alles aus der Manufaktur kommt und nicht von irgendeinem Großbetrieb produziert wird. Er muss dir sagen können was sich alles in der Wurst befindet. Gute Metzger haben auch Lesestoff ausliegen oder geben den auf Anfrage raus damit der Kunde einsehen kann was sich in seiner Wurst befindet. Die ganzen Wurstsachen ausm Discounter dienen für mich nur als Notlösung. Wurst ist bei uns in Deutschland an jeder Ecke zu finden. Im Notfall immer noch besser als ein belegtes Brötchen :)
     
    Arivel gefällt das.
  22. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.939
    Ort:
    Thüringen
    Bei Frauen wird es ab einem Körperfettanteil 25-20% schwieriger abzunehmen, das liegt an einem hormonellen Mechanismus.

    Das Ganze ist sehr exakt von Lyle Mc Donald in einer Metastudie untersucht und auch beschrieben, wie man bei gewissen Konstellationen und Körperfettverteilungen vorgehen muss.

    Wenn ich mich richtig erinnere war fasted LISS (low intensity steady state ) cardio in Verbindung mit Yohimbe oder Ephedrin der Trick, irgendwie musste man gewisse Zeitintervalle und Abfolgen einhalten.

    Frauen haben einen blöden eingebauten Überlebensmechanismus, der ab einer Grenze dafür sorgt, dass sie eher ohne Muskeln als ohne Fett rumlaufen. Der Nachwuchs braucht halt das Fett in der Milch.

    Das geht soweit, dass sogar Sexualtrieb und Lustzentrum sowie Menstruation bei manchen Frauen aussetzen, bevor sie ihr "Restfett" substantiell angreifen.
    Sie werden dann unleidlich, aggressiv usw.
    Und das nur wegen den Hormonen.

    "Männliche Frauen" (Läuferinnen/Sprinterinnen) Typ mit höheren Testoanteil und kleineren weiblichen Attributen haben es da wesentlich einfacher als der "Fraulich Frau" Typ mit "gebärfreudigem Becken", kräftigem ausladendem Hintertril, grossen weiblichen Attributen und schlanker Mitte.

    (das nicht "Schönheitswertend" sondern nur genotypbeschreibend gemeint)

    Wichtig wäre es, dich mal einzusortieren und mal ne saubere Strategie zu machen, wo du hinwillst.

    Gesundheitlich ist einer Frau mit "Körpergrösse-100" Gewicht, die Typ 2 ist und Tallie zu Ober/Hinternweitenverhältbis alles im grünen Bereich, auch wenn Werbung und Modellwelten dir anderes einreden.

    Man kann da ggf bei gleichem Gewicht mit etwas gezieltem Krafttraining oder dem obigen Protokoll besser aussehen als "Crashgediätet".

    Falsche Crashdiäten legen auch den Grundstein für eine Übergewichtskarriere bei dem zweiten Genotyp.
     
  23. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.886
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    HAHAHAHAHAHA da drängen sich mir direkt wieder die Bilder der DDR- und UDSSR-Sportlerinnen auf, die fast jeden Kerl in den Schatten gestellt haben :)

    Große weibliche Attribute ? Reden wir hier von Einfühlungsvermögen oder Brüsten ? *lacht*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Seit 5 Wochen kein Gramm abgenommen - ggggrrrrrrr :(( Frust Ecke 16. September 2016
Seit Wochen nur Stillstand Frust Ecke 6. November 2015
Seit 3 wochen... LowCarb Diät 4. Juni 2015
Ich bin seit 3 Wochen in Ketose und nehme nicht ab - was läuft falsch? Alles über die Ketose 17. Mai 2015
Seit 4 Wochen zuckerfrei! Vorstellen 17. März 2015