Söckchens Wohnzimmer - Besucher willkommen!

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von söckchen, 23. Dezember 2016.

  1. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.538
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    Meine Mutter wurde 88 - weder Hängelider noch Hängebusen und dazu immer Traumbeine. Also entspann Dich.
     
    Harli und blaumeise50 gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.069
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb


    Dann muss ich mir ja vielleicht doch keinen Stress machen :giggle:
     
  4. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.538
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    Ja, genieß das Leben.
     
    Harli gefällt das.
  5. bebepepe

    bebepepe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    1.729
    Hi Yvette, mutig, mutig, so eine OP. Respekt! Wie ist es heute? Du bist immer noch fleissig unterwegs. Wie war es, als es stürmte? Ich hoffe, da warst du nicht gerade im Zug.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    Nur weil man eine "Diätform" macht, muss man nicht ständig an Essen denken. Einen Plan machen und dran halten. Zu den Mahlzeiten und beim Einkaufen denkt man natürlich dran, aber ständig dran zu denken ist Teil des Problems.
     
  8. blaumeise50

    blaumeise50 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2015
    Beiträge:
    3.477
    Ort:
    Tirol
    Ich sehe es genau so .
    Liebe Grüße Renate
     
  9. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.538
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker


    Perdita, schön für Dich, wenn Du das so einfach kannst. Der alte Atkins mit allen korrekt durchgezogenen Phasen war meins und ich habe es 2006 mit Bombenerfolg durchgezogen. Seit 2010 habe ich wieder und wieder und wieder angefangen mit dem Konzept - vielleicht dreißig, vielleicht vierzig Mal, und regelmäßig nach ein paar Tagen abgebrochen. Ich bin unbeschreiblich verärgert über mich selbst, über dieses Unvermögen, mich an die einfachen Vorschriften zu halten. Der Körper, in dem ich stecke, ist meiner und er ist es doch nicht.
     
  10. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    Einfach ist es sicher nicht und ich arbeite schon lange dran. Ich nehme ja auch nicht ab, aber ich halte seit über 10 Jahren mein Gewicht.
    Ich versuche auch immer Essen von zu starken emotionalen Verknüpfungen zu befreien. Es soll schon auch Genuss und Befriedigung sein, aber es ist eben auch einfach eine Notwendigkeit. Wenn ich hier lese, wie sich manche User selbst kasteien, weiss ich, dass ich das auf keinen Fall möchte.

    Ich bin ja gerade in der Reha und Essen ist hier Dauerthema. Manche haben Schubladen voll Suesskram auf ihrem Zimmer..... ich laste mich tagsüber mit Sport und abends mit Kultur aus. Ist ganz schön Mal nicht selbst kochen zu müssen, nur die Auswahl an Buffet muss ich selber treffen. Da kann ich mich gut zurückhalten, so dolle ist es nicht.
     
    blaumeise50, Dany2712 und CowLarb gefällt das.
  11. blaumeise50

    blaumeise50 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2015
    Beiträge:
    3.477
    Ort:
    Tirol
    Anfangs der Ketogenen Ernährung habe ich immer gesagt ,das und das darf ich nicht essen . Das hat mir dann ein richtiges ungutes Gefühl beschert .
    Bis ich es verstanden habe ich darf das essen halt und dann konnte ich es auch mit Genuss essen ohne Hintergedanken .
    Aber jetzt geht es mit Ketose auch mir sehr schwer obwohl ich weis das es mir Körperlich viel besser ginge .
    Viel weniger Bauchweh viel weniger Übelkeit viel weniger Sitzungen usw.
    Das verschieben schieben und durchziehen ich schon den ganzen Sommer vor mir hehr . Nun Esse ich Frühstück Dinkelbrot mit Butter und Honig
    Mittags was alle Essen sehr wenig Fleisch dafür mehr Früchte mittags einen Großen Apfel . Ich Esse dann erst am Morgen wieder und so geht es halbwegs . Manchmal hatte ich das Gefühl das es mit dem Gesamtzustand des Körbers zu tun hat . Das ich es nicht mit links wieder in die Ketose Ernährung Schafte .
    Ich mag vielleicht Unsinn Schreiben aber so war mein Eindruck .
    Drück dich lieb Renate
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.538
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
  14. Pudelsuppe

    Pudelsuppe Neuling

    Registriert seit:
    5. November 2017
    Beiträge:
    29
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich wünsche dir, dass du das als deine Vergangenheit und Gegenwart akzeptieren kannst ohne dich zu ärgern. Und dass du für deine Zukunft neue positive, intrinsische Motivation findest.
     
  15. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.538
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    Danke für Deinen Besuch in meinem Wohnzimmer, Pudelsuppe. Ziemlich eingestaubt hier, sorry, but I'm just working my ass off. Muss mal nächsten Monat wieder den Staubwedel schwingen ...

    Aber, ist intrinsische Motivation nicht immer positiv besetzt? Und was ist mit der - aus meiner Sicht - nicht zu vernachlässigenden extrinsischen Motivation - wenn ich beispielsweise die Türen meiner Schrankwand öffne und dort meterweise die herrlichsten Kleidungsstücke in Gr. 38 hängen sehe (mein modischer Geschmack hat sich seit Jahrzehnten kaum geändert)?

    Einen schönen Tag für Dich

    Yvette
     
  16. Pudelsuppe

    Pudelsuppe Neuling

    Registriert seit:
    5. November 2017
    Beiträge:
    29
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Guten Morgen!
    Ich denke, eine intrinsische Motivation ist immer dann positiv,wenn deine inneren Beweggründe dich dazu leiten, einen dreistöckigen Kuchen zu backen und ihn allein zu verdrücken...dann war es intrinsisch motiviert, aber in seiner Auswirkung wohl kaum positiv.
    Motivationsforscher sind sich mittlerweile einig, dass eigentlich nur intrinsische Motivation was bringt. Ein Impuls von außen - wie dein Blick in den Schrank - bringt ja auch erst etwas, wenn er zur intrinsischen Motivation wird.
    Sonst würde es ja immer ausreichen.

    Aber - jenseits aller Haarspalterei: viel Erfolg und ein schönes Wochenende!
     
  17. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.538
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    :) - bring mich hier nicht auf Ideen - obwohl: so eine low-carb-mäßige, ja sogar eine ketogene Variante - wo ist denn da die Herausforderung?
    Und: egal was ich an Essen und/oder Getränken selbst fabriziere oder kaufe - ich muss es immer alleine verbrauchen :makeup:.
     
  18. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    Ich hatte gestern gerade ein Gespräch mit einer Bekannten, die seit 20 Jahren ab- und zunimmt. Sie weiß eigentlich ganz genau, was sie da macht, aber letztlich ist sie nicht erfolgreich.
    Die intrinsische (ich musste das Wort erst nachgucken) Motivation ist da, aber nicht stark genug und von außen kommt auch nicht unbedingt Motivation und Unterstützung.

    Besser, wenn man beides hat.

    Ich finde es momentan ganz angenehm, wenn ich nur für mich planen und essen muss. Habe nur Sachen gekauft, die ich mag.;)
     
    Linea und blaumeise50 gefällt das.
  19. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.538
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    Ich weiß auch ganz genau, was ich da mache, Perdita. Ob ich nun vor den Cashews stehe, den Weingummi oder dem Butterspekulatius (nur als bescheidene Beispiele): ich bin Dutzende Male vorbeigegangen, ohne das Zeugs auch nur eines Blickes zu würdigen, und dann bleib ich davor stehen und dann kommt das nette innere Selbstgespräch: 'alles KH-Bomben, und ich weiß, dass sie mir gewichtsmäßig nicht gut tun - will ich sie wirklich kaufen, essen, und mich und mein Vorhaben torpedieren?' Und manchmal ist die Antwort: 'nein, das will ich nicht', und manchmal ist sie eben 'ja', und dann wandern die Sachen in den Einkaufswagen. Aber hab ich sie erst mal gekauft, dann beginnt eben nicht der Genuss, sondern das in möglichst kurzer Zeit Vernichten.
    Alles wäre im grünen Bereich, wenn ich dann mal hier ein Stückchen Schokolade essen würde oder mal da zwei Gummibären, wie ich das bei mit Essensproblemen unbelasteten Menschen erlebe (auch bei meinem normalgewichtigen Sohn, 62kg bei 1,72, der lieber ein paar Kilo mehr wiegen würde, und den man eher daran erinnern muss, etwas zu essen). Manchmal kotzt mein Verhalten mich selbst so an, dass ich das wie Mirco mache: Sachen in der Keramik versenken und ordentlich nachspülen, bzw. wenn ich das frischgekaufte Zeug direkt im Auto niedermache, am nächsten Abfalleimer anhalten und rein mit den Resten. Das sind Attacken, bei denen jeglicher Genuss beim Verzehr des Gekauften fehlt.
     
  20. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    Es ist schwierig solche Kreisläufe zu durchbrechen.
     
  21. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.538
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    Ja, das ist nicht wie im Wahn zugreifen, sondern wohlüberlegt. Aber dann muss auch sofort die Vernichtung folgen. Als ob es das dann ungeschehen machen würde, grummel. Ich sollte mir mal nen netten, fähigen Psychodoc suchen....
     
  22. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.583
    Diätart:
    Slow Food
    Du machst eigentlich den typischen Anfängerfehler → wenn man psychisch so wie Du drauf ist,
    muß man Geld vernichten oder verschenken
    man erstellt eine Grundnahrungsmittelliste → alles andere im Kühlschrank, alles aus dem Eisschrank und alles aus den Vorratsschränken geht weg an Bedürftige → und zwar sofort!
    dann wird nur noch mit Ketoliste eingekauft und zwar mengenmäßig wenig
    das Denken im Supermarkt wird eingestellt → sobald die Denkmaschine anfängt zu laufen, denkst Du ununterbrochen das Wort NEIN und gehst sofort weiter
    wenn Du Dir die gekauften Lebensmittel ansiehst, überlegst Du, ob sie in die Keto passen, wenn nicht, sofort weg damit
    hört sich leicht an → ist es auch

    das ist eine Entscheidjung für´s Leben, weil anders wird das nichts mehr und komm mir nicht mit, die
    Lebensmittel waren so teuer und ich werfe prinzipiell nichts weg

    wenn Dir die paar Dinge wertvoller als ein restliches gesundes Leben sind, ist sowieso nicht zu helfen

    edit:fett sind korrigierte Rechtschreibfehler :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2017
    PerditaX gefällt das.
  23. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.538
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    I'm a constitutionally fat person. With a food scale.

    Na, an der food scale soll es nicht liegen.

    Und hat die gute Susan denn auch einen heißen Tipp, wie viel eine 'richtige' Portion ist und wie frau ihren Körper resp. ihr Unterbewusstsein dazu bringt, Hunger- und Sättigungssignale zu senden?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Söckchens Hausfreund - der Vitamix Statistik / Tagebücher 23. Dezember 2016