Sonja's Tagebuch << Ein Weg - und die verschiedenen Transportmittel >>

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher" wurde erstellt von Sorah, 11. April 2012.

  1. Chris05

    Chris05 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    408
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0 im Moment 75,6
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    LC
    Ich bin am Wochenende auch wieder in Sachen Hund unterwegs.
    Es geht um Gymnastik/Aufwärmen für Sporthunde, ich bin gespannt.
    Ich finde Minibullis super, bin aber mehr der Fan von Staffordshire Bullterrier (was die bulligen angeht), leider schwierig in einigen Bundesländern mit der Rasse.
     
    stolli gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Harli

    Harli Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    10.958
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nämberch
    Name:
    Andrea
    Größe:
    1,78 m
    Gewicht:
    89
    Diätart:
    LC & Sport
    Arrggghhhh wie süß :inlove::inlove:

    Meine Mama macht mit Timmy Mentrailing. Und ab diesen Monat wir er zum Suchhund für Tiere ausgebildet.
    Mir macht das trailen auch immer viel Spaß. Man ist draußen, bewegt sich und die Hunde finden es toll.
    In der Truppe gibt es auch ein paar die mit ihren Hunden Geländelauf machen. Das hab ich mir mit Timmy auch schon überlegt. :)
     
    stolli und Sorah gefällt das.
  4. Sorah

    Sorah Moderator Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.991
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    73 kg
    Zielgewicht:
    60-62 kg
    Diätart:
    Ketogen & OMAD

    @Harli
    Ach, das ist ja eine tolle Idee. Vielleicht wird hier auch so etwas angeboten.
    Werde ich mal gucken, aber erst muss die Maus noch wachsen. ;)

    Morgen habe ich den ersten Beratungstermin beim Hundetrainer. Echt witzig das Ganze, so ohne Hund. :)
    Und am Sonntag fahre ich vermutlich nochmal in den Harz und werde unsere Kleine besuchen.
    Was mich ein wenig erschreckt, sie ist auf den Videos häufig ziemlich frech und faucht gleich ihre Geschwister an, wenn ihr etwas nicht passt.
    Ich hoffe, das hat nix zu bedeuten. Der Trainer kann mir morgen bestimmt mehr dazu sagen. Er hat selbst 2 Mini-Bullis und ist Verhaltensberater für Hunde.

    Mein Coaching habe ich gestern abgeschlossen und das war richtig super!
    Ich habe nun auch beruflich eine super Perspektive für mich, die mich garantiert rundum glücklich machen wird. :)
    Genaueres berichte ich, wenn es konkreter wird.

    Ich bin schon geneigt, zu behaupten, meine neue Ernährungsform ist nun dauerhaft,vollwertig rein pflanzlich und möglichst unverarbeitet.^^
    Ich vermisse überhaupt nichts und das Essen ist so selbstverständlich und lecker, dass ich jetzt keinen Grund habe, etwas daran ändern zu wollen.
    Heute habe ich mich mal gewogen und es sind 2 kg weniger, die ich seit dem 08.01.18 habe. Das ist nicht viel, aber toll, angesichts der Tatsache, wie ich mich satt esse und dabei auch schlemmen kann.
    Zumal ich eine Abnahme auch nicht geplant hatte.
    Das Beste ist jedoch, dass es meinem Fuß und Rücken deutlich besser geht. Jetzt spüre ich nur noch etwas, wenn ich mit dem Daumen, fest in den Versenbereich drücke.
    Trainieren geht noch nicht, aber lange kann das auch nicht mehr dauern.
     
    SonjaLena, miri, Dany2712 und 2 anderen gefällt das.
  5. Sorah

    Sorah Moderator Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.991
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    73 kg
    Zielgewicht:
    60-62 kg
    Diätart:
    Ketogen & OMAD

    Das Meeting mit dem Trainer war toll. Insgesamt war ich 4,5 h dort, weil ich noch eine Trainerstunde, die nach mir stattgefunden hat, begleiten durfte. Das war extrem interessant, denn zu Beginn konnte ich nicht erkennen was gut oder schlecht lief, denn es sah, aus meiner Sicht, immer gut aus. ;) Die Dame, die mit ihrem Hund geübt hatte, hat mir dann erzählt, welche Katastrophe das war, bevor sie zu dem Trainer kamen. Sie hatte Hermann im Alter von 1 Jahr übernommen und war vollkommen überfordert mit diesem großen Hund. Sein ausgeprägter Jagdtrieb und die Eigenschaft alles anbellen und -springen zu wollen, müssen extrem heftig gewesen sein. Und nun nach 3 Monaten Training watschelt er schon so entspannt neben ihr her, dass es mir schwer fiel, zu verstehen, wie chaotisch er mal unterwegs war.

    An diesem Tag war ich so lange draußen, dass ich regelrecht zum Eiszapfen wurde. Durch die Aufregung und vielen Eindrücke, hatte ich keinen Appetit oder Hunger und dadurch war ich dann auch gar nicht mehr in der Lage mich aufzuwärmen. Nur während der Dauer, wenn ich einen Tee getrunken habe, wurde meine Hände kurzzeitig wärmer. Meine Füße wurden trotz Heizdecke und Strümpfe, gar nicht warm. ;)

    Nach ca. 36 Stunden fasten, kann auch länger gewesen sein, habe ich dann gestern ab Nachmittags wieder normal gegessen.

    Es gab eine super leckere, asiatisch angehauchte Blumenkohlpfanne mit ganz viel Kurkuma drin und Reis dazu.
    Die hat auch meinem Mann sehr gut geschmeckt und ihm war nicht aufgefallen, dass da Kokosmilch drin war. ;)
    Wenn er das gewusst hätte, hätte er sicher noch nicht mal probiert.^^ Er hasst nämlich Kokos, sein O-Ton. ;)
    So ist er jetzt froh, dass wir noch einen Rest haben und er will auch unbedingt davon mitessen.

    Er isst immer häufiger von dem mit, was ich mir zubereite und will dann gar kein extra Essen für sich selbst.
    So muss ich jetzt nur noch für meinen Sohn etwas anders kochen, denn er steht leider (noch) gar nicht auf Gemüse.^^

    Hier mal ein kleiner Querschnitt, was ich zuletzt zubereitet habe:

    IMG_0395.jpg IMG_0400.jpg IMG_0402.jpg
    IMG_0404.jpg IMG_0409.jpg IMG_0416.jpg

    Oben links angefangen war das Rotkohl-Möhrensalat mit Walnüssen, Zucchininudeln mit Paprikarahmsauce,
    Chicorée-Gurken-Salat mit Ananas, Haferflockenwaffeln mit Banane, Zimt, Kakao, Maca und Nussmuss,
    Rosenkohlpfanne mit buntem Gemüse und Süßkartoffel, Blumenkohlpfanne mit Reis.
     
    Dany2712 und Lolli3000 gefällt das.
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    28.040
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Das sieht alles so köstlich aus, ich kann gar nicht verstehen, wie man da nicht mitessen kann!?
     
    Sorah gefällt das.
  8. Sorah

    Sorah Moderator Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.991
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    73 kg
    Zielgewicht:
    60-62 kg
    Diätart:
    Ketogen & OMAD
    Mein Sohn kommt auch immer an und sagt, dass es so lecker riecht und auch gut aussieht.
    Doch die Vorstellung, nur Gemüse zu essen, schreckt ihn ab.

    Wenn ich ihm eine Sauce zubereite, wo ich viel Gemüse rein mixe, dann mag er die sehr gerne.
    Am liebsten jedoch zu Fleisch.^^ Das ist aber OK, er muss ja nicht so essen wie ich.
    Stückiges Gemüse ist gar nicht sein Ding. Da habe ich wohl in seiner Kindheit die falschen Weichen gesetzt.
    Kann sich aber noch ändern, denn ich war ja auch nicht immer so unterwegs. ;)
     
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    28.040
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW


    Er kann das ja alles zum Fleisch essen, langsames Untermogeln. ;)
     
    Sorah gefällt das.
  11. Sorah

    Sorah Moderator Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.991
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    73 kg
    Zielgewicht:
    60-62 kg
    Diätart:
    Ketogen & OMAD
    Morgen fahre ich wieder in den Harz und besuche Aylah.
    Dieses Mal bin ich alleine. Das wird sicher etwas langweiliger, jeweils 4 Stunden hin und wieder zurück.

    Ich bin etwas verunsichert und hoffe, dass sich nach meinem Besuch diese ungute Gefühl wieder aufgelöst haben wird.
    In der Anzeige des Züchters stand, "Die Welpen wachsen bei uns im Haus mit Familienanschluss auf."
    Grundsätzlich ist das auch nicht falsch. Nur, verstehe ich etwas anderes darunter.

    Die Kleinen sind mit der Mutter im UG untergebraucht, was woanders vermutlich Keller wäre, aber hier voll ausgebaut ist.
    Dort sind sie, wie ich vermute, den größten Teil des Tages alleine. Ich bin nicht ganz sicher, meine aber, dass auch kein Tageslicht in diesem Zimmer ist. :( Sie leben zwar nicht im Dunkeln. Ich kann aber nicht einschätzen, wie schädlich sich das ggf. auswirken könnte.

    Ich befürchte nun auch, dass sie zu wenige Reize innerhalb der Prägephase 4.-7. Woche bekommen könnten.
    Mir fehlen so die Geräusche und der alltägliche anfängliche Stress, wie Staubsauger, Mixer, Fernseher, Autos, mehrere Leute, die ein und aus gehen.
    Die Züchter haben zwar einen schönen Abenteuerspielplatz für die Welpen aufgebaut, aber dennoch scheint mir das zu wenig zu sein, damit sich das Gehirn auf eine gewisse Vielfalt hin ausrichtet. In einem Video habe ich jetzt mal Musik im Hintergrund gehört, das fand ich schon mal gut.
    Doch am liebsten wäre mir, sie würden ganz normal am Familienleben teilnehmen können.

    Nun will ich Morgen abwägen, ob sie mich überzeugen können, dass die Süßen genug erleben und ich dann bei meiner Wahl bleibe.
    Schlimmstenfalls entscheide ich mich dagegen. Das will ich aber gar nicht wirklich, weil ich mir, trotz der vielen Berichte darüber, wie wichtig dieser Zeitraum 4.-7. Woche ist, nicht vorstellen kann, dass ihr etwas fehlen kann, was ich nicht mit ihr aufarbeiten könnte. Denn schließlich ist sie ab der 8. Woche bei uns und ich achte sehr darauf, das gesamte Portfolio, das ihr hinterher das Leben einfacher machen wird, zu Gute kommen zu lassen.

    Habt ihr vielleicht Erfahrungswerte, wie kritisch das sein kann?

    Ich hatte mir mal in ganz jungen Jahren einen Bichon frisée auf dem Markt in Lüttich ganz spontan gekauft. :eek:
    Wenn ich mir das mit heutigem Wissen betrachte, hatte ich riesiges Glück und würde dies auch nicht nochmal tun.
    Doch dieser kleine Racker war ein ganz toller Hund mit super Charakter und hatte nur ein gesundheitliches Problem, das sein Fell betraf.
    Ob das jetzt Glück war, kann ich nicht einschätzen, möchte aber gerne glauben, dass es daran gelegen hat, wie wir damals mit ihm umgegangen sind.
     
    miri gefällt das.
  12. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    15.305
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    74
    Diätart:
    SlowFood
    ich habe jetzt im ersten Moment gedacht, das ist was zu essen. :D
     
    Sorah gefällt das.
  13. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    2.688
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 28.07.2018
    Zielgewicht:
    Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    BLE
    :giggle: , aber ich musste auch erst mal googeln, wie das Hündchen denn aussieht.
    Ich bin eher jemand, der ein Straßenköterchen bei Liebe auf den ersten Blick mit nach Hause genommen hat. Na ja, war ja auch einfach in meinen Reiseleiterländern, da gibt es genug arme Tiere ohne zuhause. Mittlerweile kommt bei meinem Vagabundenleben aber kein Haustier mehr infrage. Vielleicht mal später wieder, wenn ich älter und ruhiger bin, später also, viiiel später ... >:)
     
    Sorah und PerditaX gefällt das.
  14. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.811
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Geh damit mal zum Chinesen ... :devil:
     
    Sorah und PerditaX gefällt das.
  15. Sorah

    Sorah Moderator Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.991
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    73 kg
    Zielgewicht:
    60-62 kg
    Diätart:
    Ketogen & OMAD
    Wie witzig. :D
    Und nein, der Kochtopf blieb ihm erspart. ;)

    Die Krankheit, die er hatte, hatte zur Folge, dass er nur sehr dünn behaart war.
    Er war mehr Nackthund als Fellknäuel.^^ Super lieb und süß, der kleine Bijoux.

    Bei ihm fällt mir auch rückblickend Nichts auf, was seinem Wesen geschadet haben könnte.
    Mit ziemlicher Sicherheit ist er nicht annähernd so gut aufgewachsen, wie Aylah jetzt.
    Damals war das so ein Hundehändler, der ganz viele Welpen hatte.
    Da hat die Masche gezogen, dass ich aus Mitleid den Kleinen schon mitgenommen habe.
     
  16. Harli

    Harli Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    10.958
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Nämberch
    Name:
    Andrea
    Größe:
    1,78 m
    Gewicht:
    89
    Diätart:
    LC & Sport
    Die Tierärztin von Timmy meinte, dass gerade zu Beginn alle Reize total wichtig wären. Er war in den ersten 12 Wochen zwischen 20 Hunden. Was von der großen Welt hat er in den ersten 12 Wochen auch nicht gesehen.
    Meine Mutter hat ihn dann von Anfang an ganz vielen Reizen ausgesetzt. Ohne ihn zu überfordern. Er musste Bahn fahren, ging mit zum Kaffeetrinken in die Stadt, er war im Fahrradhundekorb dabei etc. Er hat das alles sehr schnell gelernt.
     
    Sorah gefällt das.
  17. Chris05

    Chris05 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    408
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0 im Moment 75,6
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    LC
    Klingt für mich nicht gut.
    Nicht nur die Reize fehlen auch Sonnenlicht ist mehr als wichtig.
    Gerade bei der Rasse ist eine perfekte Sozialisierung besonders wichtig.
    Schau mal hier, es gibt ein gutes Buch, extra für die Frühförderung bei Welpen.
     
    Sorah gefällt das.
  18. Chris05

    Chris05 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    408
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0 im Moment 75,6
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    LC
    Ich habe mir jetzt mal die Seite der Züchter angeschaut. Ich denke es gibt gerade nur einen im Harz der Welpen hat.
    Alleine von der Seite bin ich nicht angetan.
    Mir fehlen ganz viele Infos.
    Er gibt keine Infos über sich, wie kam er zum Hund, wie auf die Rasse, wie lebt er.
    Es gibt keine ordentliche Auflistung der Würfe.
    Ich möchte wissen ob er Erfahrung hat, wie viele Würfe er im Jahr hat usw.
    Es gibt keine Bilder der Welpenaufzucht oder eine Beschreibung wie sie aufgezogen werden.
    Das kann natürlich alles daran liegen, das er sich mit Webseiten nicht so auskennt.
    Ich bin da sehr kritisch.
     
  19. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.811
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Warum braucht es das alles?
    Wenn man Angst hat, dass die Tiere Genschrott sind, dann sollte man sich einfach einen Mischling holen. Danach kommt dann, was man selber daraus macht
     
  20. Chris05

    Chris05 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    408
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0 im Moment 75,6
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    LC
    Oh, Mischlinge aus "genschrott" Tieren ist dann besser!?
    Hier geht es darum das eine jahrelang auf niedrige Reizschwelle gezüchtet Rasse optimal aufgezogen wird um ein guter und wesensfester Hund zu werden.
    Die Aufzucht ohne Sonnenlicht übersteht auch ein Mischling nicht unbeschadet.
     
  21. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.811
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    101 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Ein Hund sollte möglichst viel Hund sein.
    Mischlinge haben doch eher selten die Überzüchtungsprobleme der Rassehunde.
    Das fehlen von Sonnenlicht ist sicher ungünstig, aber vermutlich würde ein Hund damit besser zurecht kommen, als der Halter. Natürlich wird es eher schwer einen Hund ordentlich aufzuziehen, wenn man nur Nachts mit ihm raus geht.
    Der Umgang mit dem Tier formt den Hund.
     
  22. Sorah

    Sorah Moderator Moderator

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.991
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    73 kg
    Zielgewicht:
    60-62 kg
    Diätart:
    Ketogen & OMAD
    Guten Morgen, ihr Lieben!
    Danke für eure Einschätzungen und Hinweise.
    Mir ging es ja ähnlich, zunächst war ich echt verunsichert.
    Doch gestern konnte ich mich vom Gegenteil überzeugen und habe nun ein richtig gutes Bauchgefühl.

    Da das Haus in einem Hang gebaut ist, hat es im Untergeschoss ebenfalls eine große Fensterfront und Glastür zum Garten, und somit auch Tageslicht bei den Welpen. Vor lauter Hundetrubel, war mir das bei meinem ersten Besuch gar nicht aufgefallen.
    Ich habe den Züchtern auch meine Bedenken bzgl. Familienanschluss und Alltagsgeräusche deutlich geäußert und sie konnten mich auch diesbezgl. überzeugen. Bei denen findet ein Großteil des Tages in dem Bereich des Hauses statt und die Welpen werden auch ganz liebevoll umsorgt.

    Ich war gestern 4 Stunden dort und habe viel mit Aylah gespielt und gekuschelt.
    Das war unheimlich schön und ich hätte sie am liebsten gleich schon mitgenommen. :)
    Die Züchter sind unglaublich nett und haben mir angeboten, dass ich auch gerne nächste Woche nochmal kommen kann, wenn ich es nicht noch die 2 verbleibenden Wochen aushalten würde. ;)
    Beide waren die ganze Zeit mit mir zusammen bei den Welpen und wir haben uns sehr gut unterhalten.
    In den Gesprächen haben sie mir von sich aus, vieles über sich und ihre Hunde erzählt. Und da ich selbst schon sehr genau recherchiert habe, war mir schon klar, dass es keine Hundevermehrer sind. Sämtliche Foreneinträge von Hundebesitzern, die mal einen Hund von ihnen bekommen haben, haben sich sehr positiv über diese Familie geäußert. Und alle hatten, lange Jahre, viel Freude mit ihren Hunden.
    Sie selbst halten auch noch Kontakte zu den Züchtern, wo sie ihren Mini Bulli her haben und auch zu einigen Leuten, die Hunde von ihnen gekauft haben.

    @Chris05
    Dass die Webseite nicht so doll aussieht und Lücken in den Infos aufweist, ist wohl anderen Gründen geschuldet.
    Sie haben im Laufe der Jahre, bewusst Nachwuchs mit ihren Hunden gehabt, doch das Ganze nie im großen Stil.
    Terrier sind ihre persönlichen Favoriten und einen besonderen Fable haben sie für vermeintliche "Kampfhunde".
    Ich würde sowas auch anders kommunizieren, aber mich stört es nicht.

    Bei meinen Recherchen nach einem geeigneten Welpen bin ich auch auf einige Vorzeigeseiten gestoßen, wo ich hinterher, nach weiterer Suche im Netz, dann auch meine Zweifel bekommen hatte. Hundekauf ist Vertrauenssache und das konnte ich jetzt für mich aufbauen und bin glücklich mit der Wahl.

    Wir freuen uns riesig auf unsere Kleine und meine Familie ist auch erleichtert, dass ich gestern so einen guten Eindruck bekommen habe und wir uns nun ungetrübt auf ihren Einzug bei uns freuen können. :)
     
  23. Chris05

    Chris05 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2017
    Beiträge:
    408
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Christina
    Größe:
    1,68
    Gewicht:
    Start 89,0 im Moment 75,6
    Zielgewicht:
    65,0
    Diätart:
    LC
    Schön, das sich die Bedenken ausräumen ließen.
    Zu meinen Züchtern bin ich auch das erste mal (vor 12 Jahren) mit einigen Bedenken gefahren, sie waren nicht meine erste Wahl aber die Hunde gefielen mir.
    Inzwischen sind wir gute Freunde und ich habe meinen dritten Hund von dort :)
     
    Sorah gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Sonja's Keto-TB ab dem 28.08.18 Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 13. September 2018
Sonja's food diary - Genuss ohne Reue, dafür mit Plan ;-) Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 23. Januar 2015
Sonja's 5:2 Projekt bzw. "Die 2-Tage-Diät" Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 30. Januar 2014
Sonja's Carb Cycling Projekt, voraussichtlich für 10-12 Wochen Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare 13. September 2013
Butterblume´s Tagebuch Statistik / Tagebücher 25. Juli 2018