South Beach Phase 1

Dieses Thema im Forum "LowCarb Diät" wurde erstellt von suzi, 1. Mai 2004.

  1. Pitchi

    Pitchi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    3.219
    @ Brigitte

    Im Startpost stehen die erlaubten Nahrungsmittel (auch Anzahl Nüsse etc.)
    Bei der South Beach wird auf fettarme Produkte (Käse, Joghurt etc.) zurückgegriffen. Außerdem mehr Obst, Gemüse und Vollkornprodukte (Brot, nudeln)
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. brigitte

    brigitte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    1.078


    Danke Udo, also Maccadamia Nüsse sind leider nicht dabei, seufz!!!
    Aber Joghurt steht dort unter unerlaubten Lebensmitteln!?!?!?
    Da könnte ich mir jetzt aussuchen darf man/frau oder darf man/frau nicht???
     
  4. Pitchi

    Pitchi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    3.219
    Also im Buch meiner Mutter ist fettarmer Joghurt erlaubt. Aber nur der natur....mischt sie aber immer etwas LC Marmelade rein.
     
  5. brigitte

    brigitte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    1.078
    Aha, kann man ja auch Flüssigsüsstoff reintun.
    South Beach ist doch ähnlich der Glyx-Diät. Ehrlich gesagt finde ich diese saukompliziert. Mein Sohn, der macht aktiv Bodybuilding findet das eigentlich DIE Diät. Na, werde ich mir mal anschauen wenn der bald kommt. DANKE für die prompte Antwort. :jump2:
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Albrechtine

    Albrechtine Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    718
    Ort:
    Nds.
    Hallo!

    Die Glyx-Diät berücksichtigt ja leider auch nicht die Kohlenhydratmenge.

    Mich würde es stören, wenn ich bei der SBD z. B. die Nüsse abzählen müsste.


    Da finde ich Logi viel einfacher:

    5 am Tag, wie viele Ernährungsgesellschaften empfehlen.
    Hier der Schwerpunkt auf Gemüse, weil Obst viel Fruchtzucker liefert.

    Beim Gemüse ist alles erlaubt, nur bei folgenden sollten es nur geringe Mengen sein:
    Maniok (Cassave), Pastinaken, Mais (Zuckermais), Süßkartoffeln und Yams-Wurzeln

    Beim Obst möglichst nicht mehr als ca. 300 g.
    (Viel Fruchtzucker hat unerwünschte Nebenwirkungen = Erhöhung der Triglyzeride und ACE!)
    Bei Banane, Granatapfel, Kaki und Litschi zurückhaltend sein, sie haben eine recht hohe GL. Bei Weintrauben und Wassermelone auch vorsichtig sein.


    Bei den Milchprodukten gibt es keine Einschränkung auf fettarm.
    Die normalfetten bevorzugen, die besonders fettreichen und sahnehaltigen meiden.

    Beim Fleisch wird aber fettarm empfohlen, um mehr Platz für die guten Öle zu haben.

    Die Seefische liefern nur "in der fetten Ausführung" die guten Omega-3-Fettsäuren.

    Nüsse sind von Natur aus fett und sollten zu den bevorzugenden Lebensmitteln gehören, weil sie wie Medizin wirken.


    Vollkornprodukte, Reis, Nudeln und Kartoffeln braucht man nicht vom Speiseplan zu verbannen, aber nur in Maßen essen, weil sie trotz niedrigem GI bei größeren Mengen schnell eine hohe GL erzeugen.


    Von Zucker- und Weißmehlprodukten, gesüßten Getränken usw. isst man möglichst nie (wenn wenig).


    Kohlenhydrate sind nicht essentiell, aber Gemüse und Obst liefern viele Vitalstoffe, weshalb mindestens 600 g täglich empfohlen werden.

    Wer die nicht schafft, sollte Basensupplemente nehmen, weil sonst die Basen-Säure-Balance bei den vielen Eiweißlieferanten nicht gegeben ist.

    Dass Eiweiß so wichtig ist, war mir vorher auch nicht bekannt. 0,8 g Eiweiß pro kg Körpergewicht empfiehlt die DGE, 1 g oder zum Abnehmen, bei Sport und Stress besser noch mehr viele Autoren. So ist man mit allen essentiellen Aminosäuren versorgt.

    Essentiell = lebensnotwendig, aber nicht vom Körper selbst herstellbar.

    Viele Grüße
    Ute
     
  8. Annetta

    Annetta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1.251
    South Beach

    Hallo Brigitte!

    Hab den Zettel gefunden, wo ich mir Anfangs AD etwas über South Beach aufgeschrieben habe.

    ähnlich wie AD GI spielt eine Rolle
    eher magere Produkte wählen
    Heisshunger auf Süsses: 4 Täfeli Schoggi mind. 72% Cacao

    Gemüse: keine Randen, Karotten, Mais, Süsskartoffeln, wenig Tomaten

    Phase I kein Obst, danach nicht schon zum Frühstück. Eher Nachmittags od. Abends und auch dann nicht zuviel

    Keine Stärke: Brot, Reis etc. wenn, dann vollwertig

    Grundsätzlich ist dies eine gesunde Vollwerternährung, ohne Industriezucker
     
  9. Choice

    Choice Guest



    Also mir wäre das zu kompliziert. Bei AD muss ich nicht lange überlegen ob ich was essen darf oder nicht. Meine Meinung ;) (Doch blond!)
     
  10. Albrechtine

    Albrechtine Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    718
    Ort:
    Nds.
    Hallo!

    Ich fand Atkins noch komplizierter, weil ich erst überlegen musste, was denn überhaupt tagsüber in die 20 g KH reinpasst. Obst gestrichen, leider klar. Aber beim Gemüse auch sehr eingeschränkt. Deshalb bin ich eindeutig Logi-Fan, finde ich wirklich am unkompliziertesten.

    Viele Grüße
    Ute
     
  11. Annetta

    Annetta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1.251
    South Beach

    in der Praxis ists dann aber nicht so kompliziert. Nahm mir den gestrigen Tag mal als South Beach-Tag nach meiner Version.

    Morgens: 2 gekochte Eier (hatte einfach Lust darauf)

    Mittags: 200g Hüttenkäse (den liebe ich) und 1 Scheibe Vollkornbrot mit 2 Scheiben Schinken belegt. Als Aufstrich etwas Light-Mayo.

    dann erst wieder zum Abendessen: 1 Teller Vollkornteigwaren mit Tomatensauce, davor etwas Gurkensalat

    spät vor dem TV dann noch 50g Vollfettkäse

    ging ganz gut so, hat auch geschmeckt. Der Unterschied heute morgen ist, dass ich in den Händen mal keine Oedeme habe. Kann Zufall sein, oder weil ich eben wenig, bis keine Wurst ass, und auch weniger Käse, als üblich. Fühle mich ganz gut heute und irgendwie sogar etwas leichter.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Annetta

    Annetta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1.251
    South Beach

    Bei LOGI hab ich mir notiert:

    im Groben wie AD/South Beach und pro Tag 1-2 Obst, nicht mehr
    auf Fett wird geachtet
    mehr Gemüse ist erlaubt, auch Gemüsesuppe ohne Stärke


    kann ich mir für mich pers. auch gut vorstellen. Etwas Obst ist lecker, zuviel vertrage ich nicht gut. Wäre also ideal so 2 x Obst pro Tag.
     
  14. Pitchi

    Pitchi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    3.219
    Re: South Beach

    Vollfettkäse is aber nix für SB :wink:
     
  15. Annetta

    Annetta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1.251
    Low Carb South Beach

    ach komm, sei nicht so streng. Vorschriften sind da, um nicht eingehalten zu werden......

    Orca, ich brauche wieder mal die Peitsche, werde sonst übermütig!
     
  16. Orca

    Orca Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2005
    Beiträge:
    882
    Medien:
    3
    Ort:
    Herzogenaurach
    nana, wir sollen doch nicht mehr soviel spammen in den threads sondern lieber im plauderstübchen :)
    aber wenn ich gerufen werde, muss ich auch kommen :D
    :domina:
     
  17. Annetta

    Annetta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1.251
    South Beach

    autsch! hat weh getan, - aber ich habs ja verdient.

    und nun zum Ernst der Sache: aus Erfahrung bringt mir nun 50g Vollfett-Schlecker-Käse mehr, nämlich vollen Genuss im Unterschied zur 100g Halbfett-Variante.
    Momentan mag ich den Halbfettkäse nicht mehr, hab ihn ja 4 Mt. gegessen. Dann lieber ein kleineres Stück von der Vollfett-Variante.

    WIR SIND DOCH HIER ALLE AUCH GENUSSMENSCHEN!!! :cheers:
     
  18. Annetta

    Annetta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    1.251
    South Beach

    ...und ich lerns wohl nie! Hab vorhin mit meinem Schatz 1 Kilo Spargel geschlemmt. Ich also mal so 400g. Mit etwas Halbfettrahm, wenig Parmesan im Ofen kurz überbacken. Also eher eine schlanke Natur-Version.
    Und jetzt habe ich soooooo Bauchschmerzen. Verflixt nochmals. War das wieder mal meine Masslosigkeit? Vor AD konnte ich doch problemlos viel essen. Mein Magen ist wohl geschrumpft. Sehr jetzt aus wie im 6. Mt. und der Bauch rumpelt und gurgelt. Na ja, - wird auch vorbei gehen.
    Das nächste Mal esse ich wohl lieber nur die Hälfte davon. :? :(
     
  19. AnnaOnWeb

    AnnaOnWeb Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    bei HH
    Hallo Brigitte,
    ich versuche gerade, auf SB umzusteigen, aber eigentlich ist es so, dass ich (fast) täglich mir ein Hauptgericht aus dem SB-Kochbuch koche, aber mehr nicht...
    Alle übrigen Mahlzeiten mache ich nach Atkins weiter - SB ist mir da zu umständlich. Also: Wenig Brot, keine Nudeln, Kartoffeln, überhaupt kein Zucker, viel Gemüse, Fisch, Fleisch, Eier.
    Alles was ich esse, wähle ich nach dem KH-Gehalt aus - d.h. ich wähle den Joghurt, die Kaffeemilch, das Knäckebrot, oder mal ein Fertigprodukt (da ist ja der Inhalt aufgedruckt) so aus.
    Wieviel ich esse? Kann ich nicht sagen, ich glaube der Trick liegt darin: Bis ich satt bin - auch Fett ist nicht tabu, deshalb wird man ja auch satt.
    Was mich sehr überrascht hat: Ich esse jetzt auch mengenmässig deutlich weniger. Aber 3-4 Mahlzeiten am Tag sind es: 1x SB, Frühstück je nach Zeit: Eier mit Speck oder Knäckebrot mit Käse, abends etwas Gebratenes mit Gemüse, zwischendurch: Nüsse, Käse, Brathering, Rohkost mit Dressing.
    Im Auto habe ich z.B. immer eine Dose Macadamia-Nüsse: Ja - Fett - aber sehr gesundes. Ich käme nie mehr auf die Idee, vor einer Bäckerei anzuhalten, wenn ich Mordshunger habe. Und ich hasse es, Mengen oder Kalorien zu zählen - das habe ich schon so oft versucht. Glaub mir, 5 von den Nüssen reichen, um den Mordshunger zu beseitigen.
    Irgendwo im Forum hatte ich mal das Buch: "Die Blutgruppen-Diät" erwähnt - auch wenn es wissenschaftlich "Tinneff" ist:
    Ich fahre gut damit, denn als erwiesener Fleischesser fühle ich mich damit wohl.
    Du musst nur aufpassen, dass du nicht zuwenig isst - die Nüsse sind für zwischendurch ein guter Trick, Selleriestangen, Hartkäse, Mozzarella + Tomaten, Äpfel, Soleier, was auch immer - alles was weinig KH enthält...

    Sorry, dass ich dir so konkret nicht helfen konnte, aber ich lerne durch diese Art Diät, wieder in meinen Körper hinein zu hören, und bin inzwischen "Kuchen-resistent", hatte aber gestern Pizza aus weissem Mehl - aber nur 1 kleines Stück. Ich nehme gaaaanz langsam permanent ab...
    Viel Erfolg auch weiterhin! Ich versuch mal mehr Infos rüber zu bringen,
    bis denn
    Anna
     
  20. brigitte

    brigitte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    1.078
    Hallo Anna,
    vielen Dank. Das ist doch schon mal eine kleine Hilfe. Ich blick nämlich mit den drei Phasen South Beach nicht so ganz durch. Weil, ist ja eigentlich ähnlich der Atkins Diät ausser halt mal VollkornKnäcke oder mehr Gemüse.
    Na, ich werd mich noch mal ein bischen durchs Forum lesen. Vielleicht finde ich noch mehr. Aber Deine Aufzählung war mir viel Wert.
    HERZLICHEN DANK. :mm:
    Und weiterhin viel Erfolg. :volldoll:
     
  21. Friendlywoman

    Friendlywoman Neuling

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    21
    Re: South Beach

    HI, wieso ist Sojamilch zu vermeiden? Ich trinke Sojamilch und Sojadrinks von Alprosoja und habe weder Heisshunger noch nehme ich zu. Ich habe in den 1. 2 Wochen 6 Kilo abgenommen. Da ich eine Milchallergie habe, geht es nicht ohne Sojamilch. Danke im Voraus für eine Antwort. Ciao
     
  22. Cassiopeia

    Cassiopeia Neuling

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    15
    Hallo!
    Also ich glaube, dass Sojamilch erlaubt ist. Da sind ja kaum Kohlenhydrate drin. Bei der von Alprosoja sind es 0,1g/100ml soweit ich weiß. Es gibt aber auch gesüßte Sojamilch. Die sollte man besser nicht trinken.
    LG Cassiopeia
     
  23. Friendlywoman

    Friendlywoman Neuling

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    21
    Danke für die Info! Ich sehe es auch nicht so streng, ich habe nun 7 KG abgenommen (konstant und mit Tendenz fallend) und ich esse ab und zu etwas Zartbitter-Schokolade, Walnüsse und trinke etwas Sojamilch zwischendurch und mein Gewicht geht weiter runter. Die Sojamilch Typ Vanille, die es bei uns neuerdings im Aldi gibt hat sogar ca. 9,6g Kohlehydrate auf 100ml, aber ehrlich gesagt, ich trinke das ja auch nicht literweise. Und die ist auch gesüsst..

    Schönen Gruss noch
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
South Beach Diät - erfahrungen? LowCarb Diät 12. Juli 2013
Polaroid versucht South Beach :) Vorstellen 14. Januar 2013
South Beach klappt nicht Frust Ecke 14. September 2012
South Beach Diät Glyx Tabelle LowCarb Diät 27. Juni 2012
South Beach Diät - Wahnsinnige Probleme mit dem Grundumsatz LowCarb Diät 21. Juni 2011