Speckmäuschen sagt "Tschüss" zum Speck :)

Dieses Thema im Forum "Vorstellen" wurde erstellt von Speckmäuschen, 9. August 2017.

  1. Speckmäuschen

    Speckmäuschen Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2017
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Name:
    Raphaela
    Größe:
    166
    Gewicht:
    83,9
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Low Carb
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin weiblich, 28 Jahre alt und seit ich denken kann ein kleines Moppelchen.
    Bezüglich meines Gewichtes hab ich doch recht viel hinter mir, zig mal Weight Watchers. WW hat nur dann geklappt, wenn ich deutlich unter den Punkten blieb. Dennoch hab ich es unendliche Male versucht, jedes Mal scheiterte ich aufs Neue, da auch irgendwann die Motivation flöten geht.

    Dann habe ich im Jahr 2014/15 aufgrund von Ultra schlechten Cholesterinwerten angefangen mich vegan zu ernähren und nahezu täglich Sport gemacht. Joggen oder der heimische Crosstrainer.
    Da habe ich dann binnen eines halben Jahres gute 10 Kilo verloren.
    Ich muss aber auch gestehen, dass ich nicht aus ethischen Gründen vegan gelebt habe, so hat es sich bald wieder eingependelt, regelmäßig tierische Produkte zu mir zu nehmen.

    Dann letzten Jahres im Oktober hab ich Low Carb getestet. Free Style muss ich ja ganz ehrlich gestehen.
    Ich aß keine KH-Produkte (Nudeln, Reis,...) dafür viel Fleisch (täglich), Milchprodukte. Lediglich ohne Shakes, da ich diese überhaupt nicht vertrage (Übelkeit und DF).
    Da habe ich dann erneut 5 Kilo abgenommen und dann ja und dann..??

    So gut und schlank hab ich mich noch nie gefühlt wie zu dieser Zeit. Kein aufgeblähter Bauch, meinem Reizdarm ging es blendend. Mir ging es blendend.. Doch durch den Free Style bin ich wohl dann durcheinander gekommen.
    Ich habe erst da angefangen mich ein bisschen durchzulesen, dann war ich einfach verwirrt...
    Fett ja aber keine Milchprodukte? Ach so keine fertige Wurst.. ? Man ich war ganz schön durcheinander dabei bin ich mit meiner Schiene so gut gefahren.

    Dann noch das fehlende Süßzeug, bin halt ein Schleckermäulchen, von ungefähr kommts ja nicht gelle :D

    Jetzt möchte ich das aber wieder durchziehen. Ich esse an Milchprodukten Käse, keine Milch dafür Pflanzendrinks.
    Meine LM trage ich mit der Lifesum App ein. Dort steht zwar ich solle am Tag 100g KH essen, esse aber lediglich die Hälfte, bzw. versuche immer bei 20g-30g zu bleiben.
    Eiweiß sind es 59 g, da vertilge ich aber wesentlich mehr, locker das doppelte.
    Fett liegt bei 105g, da komme ich wahnsinnig schwer dran:(

    Meine Kcal liegen bei 1579. Das klappt meistens ganz gut. Allerdings zeigt mir die App, nachdem ich Sport gemacht habe gerne an, dass ich locker bis zu 600 kcal verbrannt habe..? Das kann ja auch nicht wahr sein oder? :think:

    Jetzt ist der Text doch recht lang geworden. Ich danke euch schon mal fürs lesen. Dann werde ich auch Zeitnah mit einem Tagebuch anfangen und hoffe dort auf Tips sollte meine Ernährung nicht ganz so pralle sein :blush:
    Doch ich denke durch die viele gesammelte Information wird es in die richtige Richtung gehen.

    Mich verwirrt es einfach, dass einige viel Milchprodukte in Form von z.B. Griechischem Joghurt essen um auf ihr Fett zu kommen, andere esse gar keine Milchprodukte. Natürlich gibt es viele verschiedene Formen der Low Carb Ernährung doch so ganz steig ich da manchmal nicht durch muss ich ehrlich sagen.

    Liebe Grüße aus dem kalten Baden-Württemberg (aktuell 15 Grad :D)
    Eure Raphaela
     
    PerditaX gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH


    Willkommen bei uns :)

    Ich wünsche dir viel erfolg :D

    So schwer ist das eigentlich alles nicht, vieles ist einfach sehr individuell, da wir ja nicht alle gleich sind. Gerade bei Jogurt ist das bei jedem anders. Einige können ihn problemlos essen, bei anderen bremsen Milchprodukte die Abnahme. Das muss jeder selber rausfinden.
    Möchtest du den einfaches LC machen oder hast du schon mal über Keto nachgedacht?
     
  4. Speckmäuschen

    Speckmäuschen Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2017
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Name:
    Raphaela
    Größe:
    166
    Gewicht:
    83,9
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Low Carb
    @Linea Vielen Dank für deine Antwort und dein liebes Willkommen heißen :)

    Dass Milchprodukte eventuell die Abnahme bremsen können hab ich auch gelesen, allerdings hat es bei mir bisher keinerlei Auswirkungen gehabt bisher. Also ich konnte super abnehmen.:nod:
    Ich denke vorerst werde ich einfaches LC machen. Mit der Keto kenn ich mich noch viel zu wenig aus. Da hab ich ehrlich gesagt zu viel Muffe (noch), so gut es sich anhört aber mit so wenig Erfahrung bzw. Nicht-Wissen trau ich mir das noch nicht zu :sweating: Bis letzter Woche war mir das ehrlich gesagt noch ein absolutes Fremdwort :lipssealed: Peinlich peinlich gell..?!

    Wenn mir aber jemand Tips oder dergleichen hierzu geben möchte bin ich natürlich dankbar dafür :)
     
  5. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Naja, Keto ist auch LC, nur das man unter 20g KH/Tag bleibt und deutlich mehr Fett zu sich nimmt. Das ist das ganze Geheimnis. Viele von uns machen Keto, weil man sich damit einfach besser fühlt, wenn die Umstellung vorbei ist. Es ist halt etwas strenger als LC (Wobei das ja auch immer Definitionssache ist, was nun LC ist). Dazu findest du hier auch ne menge Erklärungen und in den Tagebüchern der Anderen kannst du nachlesen, wie die Umstellung lief und es ihnen mit Keto so geht.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Speckmäuschen

    Speckmäuschen Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2017
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Name:
    Raphaela
    Größe:
    166
    Gewicht:
    83,9
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Low Carb
    Das ist einer meiner Sorgen.. da ich momentan schon ein Problem hab auf mein Fett zu kommen, dann sollte das in der Keto klappen. Das muss bei mir Schritt für Schritt gehen. Ich befürchte, durch das Problem mit dem Fett, schnell Hunger zu bekommen und dann kann bei mir schnell alles einreißen. Der Magen kann knurren, das stört mich eine Zeitlang nicht aber irgendwann ist Schicht im Schacht. Verstehst du was ich meine? Genau aus dem Grund ist es für mich noch zu brenzlig. Erst wenn ich weiß, wie ich richtig auf meine Werte komme kann ich den nächsten Schritt gehen. Es soll ja schließlich nicht nur kurzfristig sein :)
    Bin gerade dabei dein Tagebuch zu lesen liebe Linea :)
     
    Linea gefällt das.
  8. Chibby

    Chibby Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    1.560
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    187
    Gewicht:
    106
    Zielgewicht:
    95
    Auch von mir ein herzliches willkommen und viel Erfolg auf deinen Weg ;)

    Mit deinen Eifer und Wissensdurst wird dir die Abnahme sicher gelingen!
    Keto ist nicht so schwer und fett, auch wenn es die doppelte Kalorienmenge hat, hält erstaunlich lange satt.
    Ist vllt für einen Veganer erstmal ne Überwindung zum fettigsten Stück Fleisch zu greifen was der Metzger im Angebot hat :worried:

    Geduld und Hartnäckigkeit Zahlen sich aber bei LC/Keto aus :nod:
     
  9. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH


    Die Werte sind nicht mal das wichtigste, das kann man im Anschluss nachbessern. Das was wirklich schwer ist ist die umstellung, nicht nur die vom Essen sondern auch die vom Denken.
    Uns wurde immer eingetrichtert, das Fett böse ist, das gilt es erstmal zu überwinden. Alles andere ist danach nur noch Kosmetik.
    Das man am Anfang alles richtig machen will ist ja nur normal, aber du wirst genau so Fehler machen wie jeder andere auch. Aber überstehe erstmal die Umstellung, danach kann man an den genauen Werten schrauben. Es muss nicht von Anfang an perfekt sein.
     
  10. Speckmäuschen

    Speckmäuschen Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2017
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Name:
    Raphaela
    Größe:
    166
    Gewicht:
    83,9
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Low Carb
    Vielen Dank @Chibby :)

    Oh und nochmal danke :blush: Diesmal hoffe ich nicht sondern bin in der Tat überzeugt davon.
    An sich ist Fett ja lecker :D Da ich nicht mehr vegan lebe habe ich absolut gar kein Problem damit :wasntme: Bis auf Schwein, Lamm und Kalb steh ich dem Metzger offen gegenüber.
    Wieso ich trotzdem so schwer an mein Fett komme verstehe ich nur nicht so.. Aber ich mach immer weiter und tüftle jeden Tag ein bisschen mehr rum :)
    Geduld ist nicht meine Stärke aber das muss ich dann eben auch mal üben, hartnäckig bin ich :)

    Danke für deine Tips und den Zuspruch :)
     
  11. Speckmäuschen

    Speckmäuschen Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2017
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Name:
    Raphaela
    Größe:
    166
    Gewicht:
    83,9
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Low Carb
    Hmhm du triffst es auf den Punkt! Wenn ich (da ich bisher dachte auf die Werte akribisch zu achten wäre richtig) abends, um auf meine Fette zu kommen, n Griechischen Joghurt essen will denk ich mir dann auch gerne "Ob das jetzt so richtig ist mit dem vielen Fett?" Das Umdenken muss ich noch ein klein bisschen lernen.
    Du hast natürlich recht, Fehler gehören dazu aus denen lernen wir schließlich. Ich denke mir nur immer um abzunehmen muss es einfach passen :wondering:
    Danke dafür :) das hilft mir zusätlich bei der Umstellung.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Chibby

    Chibby Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    1.560
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    187
    Gewicht:
    106
    Zielgewicht:
    95
    Es gibt eigentlich nichts schöneres, mache die Ernährung nun auch schon seit 15 Monaten, momentan zähle ich auch nicht mehr akribisch.
    Einfach abends ein schönes steak, ist Protein zu Fett schon 1:1, mit leckerer Kräuterbutter oder normaler Butter auffetten. Schon hat man 1:1,5/2 :)

    Oder nen extra Schuss Leinenöl in den Salat.

    Das spielt sich alles mit der Zeit ein ;)
     
    wisgard und Speckmäuschen gefällt das.
  14. Speckmäuschen

    Speckmäuschen Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2017
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Name:
    Raphaela
    Größe:
    166
    Gewicht:
    83,9
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Low Carb
    Das hört sich so gut an :inlove:
    Ich hoffe es klappt mit dem auffetten :)
    Ohja, letztes Jahr hab ich mich wirklich so gut gefühlt:) das will ich wieder haben! Ich danke dir für die Tips!:)
     
  15. Kefir

    Kefir Neuling

    Registriert seit:
    1. August 2017
    Beiträge:
    28
    Geschlecht:
    weiblich
    Name:
    Susanne
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    74
    Diätart:
    Keto
    Hallo Speckmäuschen,

    das richtige Mengenverhältnis war für mich auch ziemlich schwer zu Beginn. Vielleicht hilft es dir, wenn du für einen gewissen Zeitraum Essenspläne machst. Dann bist du auf der sicheren Seite, bevor du die Nerven verlierst. ;)
    Ich habe zu Anfang 3,5% Jogurt gegessen, dann den griechischen und bin jetzt auf Sahnequark (am liebsten mit Beeren) umgestiegen. Das ist meine tägliche Süßspeise. Ich hatte letzte Woche auch einen Hänger und dachte ich muss dringend was Süßes essen. Da Aufgeben aber keine Option ist, bin ich dazu übergegangen bei Bedarf ein paar Paranusskerne zu essen. Kann man auch wunderbar unterwegs einstecken haben.

    Viel Freude mit der neuen Ernährung. :)

    Susanne
     
  16. Ramiro

    Ramiro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2017
    Beiträge:
    184
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,88
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    84
    Diätart:
    Keto
    Herzlich Willkommen Speckmäuschen,

    das Fette nun doch gut sind mussten viele von uns erst wieder lernen. Die meisten von uns sind in den "Du darfst Zeiten" aufgewachsen. Möglichst mager und fettfrei musste alles sein. Gebracht hat es bei fast keinem was, ausser die überflüssigen Pfunde.

    Ich habe festgestell, je fettiger ich esse, desto einfacher verliere ich Gewicht. Zudem habe ich kaum noch Hunger da Fett ein super Hungerkiller ist. Nur die Kohlenhydrate müssen draußen bleiben. Dann klappt's.

    Die meisten haben Probleme damit konsequent zu bleiben. Und das, obwohl sie wissen dass es dann wieder aufwärts geht mit dem Gewicht. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden ob man sein Ziel wiklich erreichen will. Wieder in seine alten Essgewohnheiten zu fallen ist der Exitus. Dann kann man sich die ganze Mühe und Zeit auch sparen.

    Inzwischen finde ich dei Ketogene Ernährung weder langweilig noch kompliziert oder nicht abwechslungsreich genug. Bin inzwischen zum Koch und Bäcker mutiert. ich bastel viele Rezepte nach oder kreiere eigene. Schon allein dass man sich wieder mit der Nahrung auseinandersetzt und nicht einfach Tiefkühlfutter in die Mikrowelle schiebt bringt schon viel.

    Wünsche dir viel Erfolg auf deinem Weg...und immer fleißig fragen wenn du hier etwas wissen möchtest. Wir haben ja alle mal angefangen. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2017
  17. Speckmäuschen

    Speckmäuschen Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2017
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Name:
    Raphaela
    Größe:
    166
    Gewicht:
    83,9
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Low Carb
    @Kefir Liebe Susanne, vielen lieben Dank für deinen Beitrag :)
    Essensplan für diese Woche habe ich gestern schon erstellt:clap: Davon bin ich ein absoluter Fan.
    Gerade für den "süßen Zahn" finde ich es gut, auf so Sachen wie fettreichen Joghurt oder Sahnequark zurückgreifen zu können. Hatte mir gestern direkt so n größeren Bottich Griechischen Joghurt geholt. Das probiere ich heute Abend zum erstem Mal :p

    Sehr schön geschrieben, aufgeben ist keine Option!
    Seh ich genauso. Wobei ich mir auch immer vor Augen führe, dass ich es nicht nur für die Figur, sondern auch für die Gesundheit machen. Ich vertrage einfach KH´s nicht, egal ob Kartoffeln, Reis oder Nudeln. Am nächsten Tag bin ich so wahnsinnig aufgebläht und mir geht es nicht gut. Dasselbe gilt für Schokolade.. doch immer wieder musste ich es probieren "ist ja so gesund" heißt es.. :shake:
     
  18. Speckmäuschen

    Speckmäuschen Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2017
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Name:
    Raphaela
    Größe:
    166
    Gewicht:
    83,9
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Low Carb
    @Ramiro auch dir erst mal lieben Dank für die Antwort:)
    Du sagst es!! "Du Darfst".. Hauptsache Fettarm! Diese Low Fat Sache hab ich hinter mir, nach knapp 3 Wochen Unwohlsein und guten 5 KG mehr auf den Rippen hab ich es dann sein lassen und ins dunkle Verlies gesperrt!! :devil:

    Gibt es denn auch im Fettbereich eine "Höchstmenge"? Ich wurstel mich so durch bin aber diesbezüglich noch nicht sehr schlau geworden.
    Hmhm da muss ich recht geben! Es soll ja keine Diät sein, viel mehr eine Ernährungsumstellung. Diese Einsicht hatte ich beim ersten Mal eben nicht.
    Wie lange ernährst du dich schon so? Hört sich wirklich toll an! Es ist einfach wesentlich besser sich mit seinem Essen auch auseinanderzusetzten. Und du backst, das find ich ja fast noch viel cooler :D

    Das mit der Keto-Ernährung werde ich dann in Angriff nehmen, wenn ich mit LC wirklich sicher bin, keine "Angst" mehr vor dem Fett habe. Interessant find ich es durchaus und die Rezepte im Internet sprechen sogar meinen Mann an :D

    Die Fragen kommen mit Sicherheit:) Hier fühle ich mich wirklich gut aufgehoben!
     
  19. Ramiro

    Ramiro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2017
    Beiträge:
    184
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,88
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    84
    Diätart:
    Keto
    Das mit der Höchstmenge bei den Fetten ist nicht so leicht zu beantworten. Wenn dein Körper in der Ketose ist benötigt er ja die Fette als Energiequelle. Ist der Körper auf Kolenhydrate eingestellt ist zu viel Fett eher kontraproduktiv. Wenn du in der Ketose bist und du dich Fettreich ernährst sagt dir dein Körper recht schnell wenn du genug hast. Dann einfach aufhören zu essen. Mehr braucht man garn nicht machen. Von Tabellen, Listen und Tagebüchern halte ich nichs. Ist mir zu aufwendig. Unsere Vorfahren haben es auch ohne geschafft. ;)

    Ich habe in meinem Leben schon so einige "Hungerkuren" durch gemacht. Aber erst die LCHF Ernährung hat bei mir den Durchbruch erzielt. Bevor ich mit der Ketogenen Ernährung angefangen anfing habe ich mich erst mal einen Monatn ohne Zucker ernährt um erst mal zu sehen ob ich das überhaupt überlebe. Nach ca. 10 Tagen war die Sucht nach dem süßen Zeug weitestgehend besiegt. Inzwischen kann ich durch den Supermarkt schlendern ohne das mich der Süßkram auch nur im Ansatz heiß macht. :rofl:

    Bin inzwischen im fünften Monat in dem ich Ketogen lebe. Ich musste mich inzwischen fast komplett neu einkleiden, da da ich so viel Kilos verloren habe. Ich habe damals auch mit WeightWatchers fast 30 kg abgespeckt (Habe mit 135+ kg gestartet). War aber lange nicht so effektiv und ich hatte immer wieder Hunger. Inzwischen versuche ich so weit es geht nur noch "saubere" unverarbeitete Lebensmittel zu konsumieren. Wie ich hier schon geschrieben habe ist das gar nocht mal teurer, da man ja im Gegenzug den Süßkram und anderen Mist weglässt. Der Körper dankt es einem.

    Das mit dem Backen kam aus der Situation heraus, weil bei den meisten Feierlichkeiten zu denen ich eingeladen war fast nur Kolenhydratreiche Koste angeboten wurde. Habe mich dann angeboten eine Salat oder Kuche beizusteuern. Natürlich Ketogen, damit ich auch was davon essen konnte. Die Ketokuchen kamen/kommen so gut an, dass die meist vor dem anderen Gebäck weggefuttert werden und ich mich ranhalten muss selbst noch was zu bekommen. :wasntme:

    Noch ein Tipp. Nimm statt grichischen Joghurt lieber Fetthaltigen Quark (40%+) oder auch mal Mascarpone. Der Jughurt hat ohne zugabe von Fett zu wenig davon. Schmeiß noch eine Hand Voll Mandeln oder eine Löffel Leinsamenöl dazu. Dann passt es wieder. Keine Angst vor Fett. Fett ist unser Freund.:inlove:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2017
  20. Speckmäuschen

    Speckmäuschen Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2017
    Beiträge:
    54
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Name:
    Raphaela
    Größe:
    166
    Gewicht:
    83,9
    Zielgewicht:
    60
    Diätart:
    Low Carb
    Dann teste ich mich da durch. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich durch die vielen verschiedenen Programme, Diäten und was es nicht alles für Sachen gibt, ein etwas geschädigtes Gefühl zum Essen entwickelt habe. Aus diesem Grund habe ich mir auch die App geholt, damit ich ne Übersicht habe.. Natürlich hast du recht, die Steinzeitmenschen habens auch ohne geschafft :D Dennoch fühle ich mich recht hilflos ohne.. Mir fehlt einfach das Gefühl für die Mengen.

    Haha Glückwunsch, du hast überlebt und wie :D So ein Zuckerentzug ist auch nicht ohne wenn man süchtig danach ist. Ich habe mir hierzu geschworen, mir keine LC Ersatzsüßigkeiten zu kaufen.. Da ich irgendwann so Lust auf Schoki hatte, hab ich mir eben so ne berühmt berüchtigte "Schokoladen"tafel gekauft.. Ich verbrachte den Abend halb weinend auf m Klo:lipssealed::D Naja man lernt nie aus!
    Xucker vertrage ich überhaupt gar nicht! Somit fällt es einfach weg.
    Allerdings habe ich mir gestern eine LC Biskuitrolle gemacht, aus Eiern und Frischkäse, gefüllt mir Quark und roten Beeren.. Das reicht mir dann auch vollkommen aus:inlove:
    Wie ein Kuchen, nur gesund.. Herrlich .

    Wow!! Respekt, ich ziehe meinen Hut vor dir! :blush: Das ist ordentlich! Da geht sogar Mann gerne shoppen oder? ;)
    Das Problem Weight Watchers und hungern kenn ich doch zu gut :envy: Habe nur abgenommen wenn ich deutlich unter meinen Punkten war, da bleib nicht viel essen über, denn zu viel Obst war auch nix.
    Teurer finde ich diese gesunde Ernährung auch überhaupt nicht! Im Gegenteil. Lediglich das Fleisch ist etwas teurer, aber da bevorzuge ich definitiv den Metzger meines Vertrauens. Ansonsten zahl ich genau so viel wie sonst auch.
    Ich koche schon seit 3-4 Jahren nur frisch. Allerdings eben falsch :rolleyes: Von daher erkenne ich keinen großen Unterschied.

    Aaah ja! Selbst ist der Mensch :D Ist doch klasse, wenn es dazu noch so super gut ankommt!!! Da muss ich mal nachbacken:wasntme: Sofern ich ein Rezept von dir finden kann.

    Klasse! Vielen vielen Dank! Für solche Tipps bin ich wirklich dankbar :) Quark hab ich sogar sehr viel im Kühlschrank, dann kann den Griechischen jemand anders vertilgen, oder ich misch ein bisschen dazu.. Mandeln kommen immer rein, ich liebe Nüsse:inlove:
    Eigentlich ein Träumchen, "endlich" Fett essen zu dürfen :D
     
  21. Ramiro

    Ramiro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2017
    Beiträge:
    184
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,88
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    84
    Diätart:
    Keto
    Welchen Xucker meinst du? Es gibt in als Xylit oder Erythrit. Xylit vertrage ich auch nicht (Blähungen etc.). Mit Erythrit habe ich keine Probleme. Den nehme ich neben Stevia auch zum Backen usw.

    Schokolade mache ich inzwischen selbst. Schokorohmasse (100%) mit Kakaobutter schmelzen, Sahne, Vanille, Erythrit und Mandeln (oder Mandelsplitter) dazu. Das ganze in kleine Silikonförmchen geben und abkühlen lassen. Kann man sich ab und zu mal gönnen...ist ja voll Keto. Wenn du in die geschmolzene Masse noch Mascarpone reinmischt und die Mandeln weg lässt, kannst du das auch als Schokocreme für Kuchen benutzen.
     
  22. Chibby

    Chibby Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2016
    Beiträge:
    1.560
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    187
    Gewicht:
    106
    Zielgewicht:
    95
    Da bringt ihr mich wieder auf meinen schokopudding, den ich fast vergessen hätte :eek:

    "Mascarpone, Sahne, backkakao und Xucker light"

    Besser als richtiger :giggle:

    Wie stehst du zu Zartbitterschokolade? Da kann ich dir die 90% von Lindt empfehlen, hat meiner Annahme nicht gestört, sogar geholfen.
     
  23. Ramiro

    Ramiro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2017
    Beiträge:
    184
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,88
    Gewicht:
    84
    Zielgewicht:
    84
    Diätart:
    Keto
    Da ist halt immer noch Zucker drin. Den meide ich komplett!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neue Studie besagt das man zum Muskelaufbau nicht mit immer schwereren Gewichten arbeiten muss. Plauderstübchen 11. Oktober 2017
Ketoz sagt Hallo :) Vorstellen 17. Mai 2017
Suche ... EUCH! :-) Ganuer gesagt Eure Erfahrungen. Erfahrungen 16. Mai 2017
Passionierter Keto-Neuling sagt Hallo Vorstellen 15. April 2017
Ketonoob sagt hi Vorstellen 25. April 2016