Stagnation?

Dieses Thema im Forum "Atkins-Diät-Gruppe" wurde erstellt von Boracay, 7. Februar 2008.

  1. Boracay

    Boracay Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Rheinland
    Guten Morgen allerseits>:)

    ich muss jetzt doch mal eine Frage loswerden:confused: : bin jetzt seit fast 3 Wochen dabei und habe in Phase eins 3 kg abgenommen. Ab der 3. Woche eigentlich im Wesentlichen die do's und don'ts aus Phase I beibehalten. Ausser, dass ich mir mal eine Weinschorle gegönnt habe.

    So, jetzt ist seit 4 Tagen nichts mehr am Gewicht zu machen. Wie kommt das? Ist das normal? Dazusagen muss ich, dass ich damit angefangen habe, morgens einen Teelöffel Leinsamen zwecks Verdauungsunterstützung zu mir zu nehmen - da tut sich nämlich momentan auch nicht richtig was (fühle mich dadurch aber nicht schlecht- denke einfach, es liegt an der Ernährungsumstellung)

    Ach ja an der Kalorienmenge kann es im Übrigen nicht liegen:

    (Beispiel)
    Morgens: 1 Spiegelei/Rührei mit Speck

    Zwischendurch: 4-5 Scheiben Lyoner, 1 Bifi, 4 Cocktailtomaten, 4 Radieschen, 2-3 dicke Scheiben Schinkenwurst

    nachmittags: Eiweißdrink (300ml mit Sojamilch 0,1g KH)

    abends: Matjes mit ein paar Zwiebeln, 1 Scheibe Schweinebraten

    Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen?:help11:

    Viele Grüße
    Tina
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. fussel

    fussel Guest



    Hallo,
    ist das alles, was du so am Tag isst? Dann freu dich schon mal auf die wunderbare Sparfunktion, die dein Koerper dabei lernt.

    Weniger als deinen Grundbedarf solltest du nicht essen, der waere grob ueberschlagen Gewicht x 20

    Taegliches auf die Waage steigen mag zwar gut fuer eine Liste sein, ist aber nur etwas fuer starke Nerven ;-)
    Gewichtsschwankungen von 1-2kg sind normal - notier dir die Werte alle 5, 7 oder 10 Tage und beobachte die Tendenz.
     
  4. Boracay

    Boracay Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Rheinland
    Das ist für mich keine Hungerkur.:shock: !

    Es kommt ganz drauf an, manchmal pfeif ich mir abends auch ein halbes Hähnchen rein - mein Hunger ist nicht so immens - höchstens mal auf was Süßes (was ich sonst nie hatte) der Hunger auf Herzhaftes hat schon nachgelassen. Klar so ein Rumpsteak mal abends ist auch was Feines, aber das muss ja nicht täglich so sein. Sonntag habe ich mir nen fetten Salat reingehauen, ich glaube da war schon fast zu viel der KHs.
    Ach ja, ich wiege übrigens 54kg, mein Grundumsatz war nie besonders hoch. Ich frage mich auch langsam, ob es zusätzlich an der Pille liegt?!
    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2008
  5. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Hallo Boracay!

    Mir gehts im Moment genau gleich. Ich vermute, bei mir hat es was mit dem Zyklus zu tun (stehe kurz vor meinen Tagen).
    Aber nerven tut es mich trotzdem gewaltig!

    Doch ich würde jetzt noch weitere 4 Tage abwarten und dann erst sehen, ob wirklich was seltsam ist. Ich denke (und das kann ich jetzt auch grade zu mir selber sagen), der Körper ist Schwankungen unterstellt, die wir einfach nicht zu erklären wissen. Oftmals geht abnehmen stufenweise; zack nimmt man ab, dann plötzlich tagelang nichts, und zack sind wieder 2 Kilos weg.

    Tja, warten wir mal ab!
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. stefanmav

    stefanmav Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    332
    Ort:
    schwabenland
    du solltest mittags auch noch was essen, denn das was du oben aufgelistet hast ist eindeutig selbst für dich zu wenig ;-)

    und mein liebster satz... versuchs ncohmit zusätzlich etwas sport... muss ja nicht gleich in nem halbmarathon endet ^^...

    greetz
     
  8. Boracay

    Boracay Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Rheinland
    Ich esse mittags grundsätzlich wenig - kann aber auch schon vorkommen, dass ich mir mal etwas mehr reinziehe - aber das erledige ich dann meistens erst zu Hause. Gerade esse ich zB etwas Mozarella und ein paar Tomaten.

    Zum Thema Sport, Stefan;)ich mache jeden Tag ein komplettes Pilates workout

    Ich denke auch, dass alles Schwankungen unterworfen ist - genau wie Jule sagt, einfach noch ein paar Tage abwarten

    Ciao
    Tina
     
  9. Muddl

    Muddl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    948
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hamburg
    Größe:
    165
    Gewicht:
    siehe Ticker
    Zielgewicht:
    vorerst 75 kg - später dann 68 kg
    Diätart:
    Atkins-Phase 2


    Hallo Boracay,

    wenn du die letzten Tage nicht auf Tiolette gehen konntest, dann könnte die Stagnation damit zusammen hängen.
    Wenn du ohnehin immmer schon wenig gegessen hast, dann ist deine tägliche Menge wohl okay. Vielleicht solltest du Zwiebeln weglassen. Atkins empfiehlt in Phase 1 nur eine halbe täglich. Auch bei Tomaten ist er sehr vorsichtig in Phase 1. (Aber 4 Coctailtomaten sind nicht wirklich viel)
    Ich denke, dass - je nachdem wieviel Kilos du noch abzunehmen hast, gemessen an deinem Nomalgewicht, dass es ohnehin immer langsamer wird. Nach meiner Erfahrung aus dem Jahr 2006 gab es immer so 2 Wochen, wo nix ging, dann wieder 600 - 800 gramm und dann nur 400 gramm die Woche. Es ist nie gleich. Aber ich kann dir sehr gut nachfühlen, WIE verrrückt einen so ein Stillstand macht.

    Liebe Grüße
    Muddl
    Bettina
     
  10. Boracay

    Boracay Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Muddl,

    vielen Dank für Deine Nachricht>:) Klar, an manchen Tagen hat man mehr Hunger, an anderen weniger - aber auf ein halbes Brötchen mit Marmelade habe ich dauernd Hunger und das obwohl ich sonst nieeeee Marmelade gegessen habe. Genauso wie Schokolade... zum Verrücktwerden:hammer: .

    Heute wirds mal wieder nen Schmankerl geben was Fleisch betrifft. Am Wochenede freu ich mich schon auf Schweinefilet mit Steinpilzen (leider natürlich ohne Nudeln) und Salat.

    Tomaten esse ich auch nicht viel und Zwiebeln bis auf die Miniaturmenge auf dem Matjes gestern :rolleyes: und in der Salatsauce, auch nicht.

    Na so ist das halt - ach ja meine Ketostix sind konstant seit 2,5 Wochen dunkel (okay manchmal auch ein bisschen heller, aber immer im unteren Bereich- ich trinke aber auch wirklich ziemlich viel Wasser und Tee)

    Es sollten noch so ca. 2-3kg runter - ist nicht viel, aber ich glaube die hängen richtig fest:schwitz:

    Ciao und allen hier noch einen schönen Tag
    Tina
     
  11. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Ich glaube, es ist halt schon schwierig, die letzten mühsamen Kilos loszuwerden.

    Bei mir macht sich das auch bei den Körperzonen bemerkbar. Die 3 Kilos habe ich alle am Oberkörper abgenommen, und leider nicht an meiner schwächsten Stelle, den Oberschenkeln. Und genau dort sitzt wohl auch das lange eingelagerte Fett, das seinen Platz nicht so schnell frei gibt ;)
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Katzentier

    Katzentier Guest

    Hallo Boracay,
    mach Dir darüber keinen Kopf! Ich stand die letzten 4 Wochen still. Ich war teilweise am verzweifeln. Aber seit exakt 4 Tagen bewegt sich der Speck wieder. Du darst nur nicht aufgeben!!!!!!!!
     
  14. Muddl

    Muddl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    948
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hamburg
    Größe:
    165
    Gewicht:
    siehe Ticker
    Zielgewicht:
    vorerst 75 kg - später dann 68 kg
    Diätart:
    Atkins-Phase 2
    Oooh Boracay,

    DAS sind genau die Nachrichten, auf die ich verzweifelt hoffe. Gimme More!!!

    Nach 4 grausamen Wochen des wartens ging es bei dir weiter? Dann ist auch bei mir nicht alles verloren. Ende dieser Woche sind auch bei mir 4 Wochen mit Stillstand um. Ich liege genau auf der 80 kilo Grenze und will endlich die 79 sehen. Hach wie guuut mir diese Worte tun!!!!!!!

    begeisterte Grüße von
    Muddl

    Bettina
     
  15. Boracay

    Boracay Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Muddl,

    ja es nervt schon echt - jeden Tag denke ich mir, Mann/Frau jetzt muss sich doch mal was tun. Für einmal in der Woche wiegen bin ich nicht der Typ, da wäre die Enttäuschung dann ja noch größer. Nenene, ich weiß dann schon lieber jeden Tag wo ich drann bin. Also die letzten beiden Kilos, um die ich kämpfe scheinen einbetoniert zu sein, keine Ahnung:???:

    Aber da ich jeden Tag auch wirklich viel Muskeltraining mache, kannes evtl. auch daran liegen - na ich werde den Fettanteil mal weiter beobachten.

    So jetzt allen anderen die auch warten, warten, warten - viel Durchhaltevermögen, hoffentlich von Erfolg gekrönt>:)

    Ciao
    Boracay (Tina)
     
  16. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Da ja auch gerade frustriert, kann ich ja wunderbar mitreden. (ich nehm nicht mehr ab, sondern auch noch zu...:cry: )

    Allerdings finde ich es überhaupt nicht tröstlich zu hören, dass bei jemandem der Stillstand nach vier Wochen aufgehört hat. Was soll denn das für eine Diät sein, bei der 4 Wochen gar nichts passiert?

    Spricht ja nicht gerade für Atkins, oder?

    Liebe Tina,
    Also an den Muskel kann es sicherlich nicht liegen, denn eine Frau kann pro Jahr zirka ein halbes Kilo an reiner Muskelmasse zunehmen. Leider.

    Wollen wir einen Frust-Club gründen? ;)

    Mensch, mit mir ist heute wirklich nicht gut Kirschen essen. Seit zwei Wochen esse ich so 1500 ckal pro Tag und mache 4 x die Woche Sport - aber nö. Tagelang passierte gar nichts (das schob ich dann auf die Mens), und jetzt, wo die Mens vorbei ist, bin ich sogar fast ein Kilo wieder schwerer.

    Ganz ehrlich - ich bezweifle langsam die Wirksamkeit von Atkins auf mich.
    (hilfe, ich hoffe ich krieg keins übergebraten! :rollauge: - aber ich musste meine irrationalen Zweiflereien einfach mal irgendwo loswerden...)
     
  17. machina

    machina Neuling

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    27
    naja, es gibt auch typen, die trotz atkins kalorien zählen müssen...

    ansonsten würde ich bei stagnation mal variation ins training bringen, intervalle z.b. sind immer gut um da was anzuheizen.
     
  18. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    @Machina

    Natürlich spielt die negative Kalorienbilanz eine Rolle beim Abnehmen - auch bei Atkins. Aber wie du siehst bin ich da mit 1500 ckal täglich eigentlich gut dabei. Ein wenig über dem Grundumsatz, aber mit negativer Bilanz.

    Und was den Sport angeht: ich mache auch nicht immer das gleiche. Aber andererseits zählt beim Abnehmen im Zusammenhang mit Sport nur die Energie, die man verbraucht. Man verbraucht beim Sport nicht weniger Energie, weil man immer das gleiche macht. Man kann höchstens im Muskelbereich keine Steigerung mehr reinbringen, wenn man den Muskel nicht auch mal anders reizt, aber aufs Abnehmen hat es keinen Einfluss.

    Ich glaub, was mich so nervt, ist eben gerade, dass ich nichts finden kann, was ich falsch mache. Und ich hoffe, die Phase führt nicht dazu, dass ich das Ganze bald abbreche...:rolleyes:
     
  19. machina

    machina Neuling

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    27

    oh doch. der körper gewöhnt sich dran und muss mit steigender trainiertheit weniger energie aufwenden für eine sache, die er gewohnt ist. nur variation bringt progression, auch beim abnehmen!
     
  20. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Da muss ich nochmals intervenieren, Machina.

    Was das Abnehmen und Sport anbelangt, zählt für den Körper wirklich nur die Negativbilanz. Auch wenn der Körper sich die Übungen gewohnt ist, muss er immer noch gleich viel Energie aufwenden, um sie machen zu können.

    Allerdings gibt es keine sportliche Steigerung mehr, wenn man den Körper nicht variabel reizt. Heisst, der Muskelaufbau und die Kondition können schlecht gesteigert werden, wenn man immer das gleiche macht. Das hat aber nichts mit der Energieumsetzung zu tun. Kannst mir das glauben, denn ich bin da fachlich ausgebildet ;)

    So. *neun-mal-klug-modus-aus* >:)
     
  21. Lycell

    Lycell Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    528
    Ort:
    Ludwigshafen

    Naja, eine gewohnte Übung beeindruckt meinen Körper in der Regel nicht mehr so arg wie eine ungewohnte. Sehe ich ja auch an der Pulsuhr - ich muß mich mehr anstrengen, wenn ich denselben höheren Puls erreichen will wie zu Zeiten der Anfängerübungen. Aber ich bin eh kein Sportspezialist :lol:

    Jedenfalls dürfte ich heute nach einer halben Stunde Fahrrad fahren weniger Kalorien verbrauchen als früher, denn inzwischen mache ich das täglich zwei Mal und bin es somit wirklich gewohnt.


    Übrigens stagniert es bei mir derzeit auch mal wieder und das, obwohl ich schon fast rein wieder Phase1 hab. Ich denke aber mal, daß diese Stagnation für den Körper wichtig ist - daß er Zeit braucht, um das Erreichte als sein persönliches Gewicht zu erkennen. Wenn ihm das gelingt (wovon ich ausgehe), ist es seine neue Obergrenze. Und dann gehts wieder weiter runter. Ist wie ein Verschnaufen beim Krackseln auf Berge.... solche Verschnaufpausen sichern den Stand. >:)

    Würde es allerdings wieder raufgehen, dann weiß ich nicht, ob ich nicht erheblich zweifeln würde an Atkins......
     
  22. Julie_B

    Julie_B Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    1.465
    Ja, das ist natürlich richtig, sagt aber nicht aus, dass du weniger Kalorien verbrennst wie vorher mit der gleichen Leistung.

    Genau WEIL man ja gleich viel verbrennt, ist es beim Sport so wichtig, sich zu steigern, weil man dann in der gleichen Zeit mehr Leistung erbringen kann und somit auch mehr abnimmt. Das ist ja auch der Grund, warum trainierte Menschen zum Abnehmen mehr aus dem Sport herausholen können als Untrainierte.

    Dass es für dich weniger anstrengend ist, kannst du als positiven Effekt betrachten, weil du eben trainierter bist. Du kannst mit weniger subjektiv gefühltem Aufwand die gleiche Leistung bringen. Daher lohnt sich ja regelmässiger Sport, denn dann empfindet man es nicht mehr als "abrackern", sondern als leicht und angenehm.
     
  23. Katzentier

    Katzentier Guest

    Stagnation

    Also, ich bin ziemlich enttäuscht über Euch.....!
    Warum regt Ihr Euch eigentlich so auf, wenn Ihr einmal eine längere Abnehmpause habt? Das ist doch vollkommen normal. Ihr müsst froh und stolz sein, wenn Ihr Euer Gewicht in dieser Pause, egal wie lange sie dauert, halten könnt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Es soll doch auch eine Ernährung auf Lebenszeit sein. Betrachtet diese Stagnationszeit doch einfach mal als Übung dafür, ob Ihr Euer Gewicht halten könnt.
    So, das musste mal gesagt sein!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Ist die Stagnation nur eine Phase? Alles über die Ketose 24. September 2014
Stagnation - Fresstag - Frust LowCarb Diät 25. März 2014
Stagnation nach 10 kg :( Frust Ecke 12. September 2013
Gewichtsstagnation Erfahrungen 12. April 2013
Gewichtsstagnation durch Wechseljahre? Erfahrungen 11. April 2013