Starkes Herzklopfen und Luftmangel

Dieses Thema im Forum "Atkins Diät" wurde erstellt von Noahpino, 23. April 2011.

  1. Noahpino

    Noahpino Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2011
    Beiträge:
    20
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe jetzt das gesamte Forum durchforstet, aber leider nichts wirklich Hilfreiches für mein Problem gefunden.

    Es geht um Folgendes:
    Normalerweise gehe ich alle 2-3 Tage eine Stunde joggen und komme damit auch gut zurecht von der Kraft und Puste her. Vor vier Tagen habe ich dann morgens einen Nüchternlauf gemacht, also ich bin vorm Frühstück mit nüchternen Magen eine Stunde joggen gegangen. Ich habe zwar schon gemerkt, dass ich etwas schlapper war als sonst, daher bin ich etwas lockerer gelaufen. Ansonsten gab´s keine Probleme. Eine Stunde später habe ich dann gefrühstückt (Hüttenkäse). Vor dem Laufen hatte ich einen halben Liter Mineralwasser getrunken.
    Etwa eine Stunde nach dem Frühstück habe ich auf einmal gemerkt, dass mein Herz stärker (nicht schneller) klopft als sonst. Ab und zu fühlte es sich sogar an, als ob es leicht stolpern würde. Sehr unangenehm. Das kam dann immer mal wieder am Tag vor (so ca. ein- bis zweimal in der Stunde für etwa 2-3 Sekunden). Das Problem ist, dass dieses kurzzeitige, spürbare Herzklopfen seitdem jeden Tag immer wieder auftaucht, immer nur für ein paar Sekunden. Hinzu kommt, dass ich das Gefühl habe, schlechter Luft zu bekommen, so als wäre der Atem ein wenig belegt und als wenn irgendetwas ein bisschen auf meinen Brustkorb drückt. Muss dann auch immer tief einatmen, um ausreichend Luft zu bekommen. Woran könnte das liegen??
    Wegen Verdacht auf Mineralstoffmangel (Magnesium+Kalium) habe ich mir entsprechende Nahrungsergänzungsmittel gekauft und auch eine salzige Brühe gegessen - keine Veränderung.

    Hier mal meine "Rahmendaten":

    Atkins mache ich seit ca. drei Wochen. Befinde mich jetzt in Phase 2. Hier mal der Tagesplan von dem besagten Tag:

    Morgens: -- (Joggen vor dem Frühstück)

    ZM: Hüttenkäse + Zimt (260 kcal / 4 KH)

    Mittags: 200g Mischsalat + Essig/Öl; 40g Mandeln (322 kcal / 10,6 KH)

    ZM: 2 Bratmaxe + 2 Gutfried-Wiener + Mayo (30g) (780 kcal / 2,9 KH)

    Abends: 100g Tofuchips + 75g saure Sahne (182 kcal / 4,3 KH)

    Gesamt: 1544 kcal / 21,8 KH

    Grundumsatz: 1286 kcal Gesamtumsatz: 2185 kcal


    In den Tagen nach dem "Nüchternlauf-Tag" habe ich Verschiedenes probiert, z.B. die Kalorien erhöht, die KHs erhöht, aber es bleibt seitdem unverändert, was das Herzklopfen und die Atmung angeht. Getrunken habe ich immer genug (im Schnitt 5 Liter über den Tag verteilt), Magnesium und Kalium habe ich auch ausreichend zu mir genommen. Ich trinke keinen Kaffee und an den Tagen auch keine Cola light, aber morgens immer grünen Tee, daher hatte ich den in Verdacht. Aber erstens habe ich den heute weggelassen und trotzdem waren die Probleme da und zweitens tauchten sie heute schon vor dem Frühstück auf?! Mein Puls ist optimal, meinen Blutdruck konnte ich nicht messen. Ich habe keine Lebensmittel gegessen, die vorher nicht in meinem Speiseplan waren, also eine Unverträglichkeit ist eher unwahrscheinlich.

    Zum Arzt konnte ich wegen der Feiertage noch nicht, aber wenn das bis Dienstag nicht weggeht, geh ich auf jeden Fall. Ich dachte nur, dass ihr vielleicht bis dahin noch einen Tipp habt...
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.584
    Diätart:
    Slow Food


    das sind symptome von herzflimmern, sofort zum arzt mit
    EKG abklären lassen :cool:
     
  4. Noahpino

    Noahpino Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2011
    Beiträge:
    20
    Ort:
    NRW
    War heute im Krankenhaus, weil ich heute auch noch Kreislaufprobleme bekam. Die Ärztin hat mich komplett untersucht, einen EKG gemacht und Blut abgenommen. Sie meinte, dass ich ein Musterfall an perfekten Werten wäre. Auch die Elektrolyte waren tiptop. Sie meinte, dass mein derzeitiger Prüfungsstress verantwortlich sein könnte.

    Es stimmt ja auch. Ich mache mir viel Stress zur Zeit, aber solche Symptome hatte ich noch nie?! Habt ihr nicht noch Ideen, woran es noch liegen könnte? Besonders das mit der Atmung finde ich sehr unangenehm.
     
  5. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.584
    Diätart:
    Slow Food
    wenn organische sachen abgeklärt sind, hat es nichts mit der ernährung
    zu tun

    stress kann alle symptome haben, wenn Du unter starker nervosität leidest, nimm baldrian oder lass Dir was vom arzt verschreiben für die zeit ;)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. steppenwolf

    steppenwolf Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    64
    Hallo Noahpino,

    es könnte auch psychisch sein. Wenn körperlich alles ausgeschlossen ist, würde ich auch in diese Richtung denken. Also Panikattacken. Ich hab auch welche, weiß aber, dass das nichts mit der Ernährung zu tun hat.
    Hab dann auch Herzrasen, und das Gefühl aus den Schuhen zu kippen etc... Manche kennen auch Panikas mit Erstickungsgefühlen und hyperventilieren dann. Es gibt verschiedene Ausprägungen.
    Es ist nichts lebensbedrohliches, aber man denkt es halt.
    Also körperlich alles abklären lassen und dann einen Gang zurückfahren. Und wenn es dann gar nicht besser wird, am besten zum Facharzt gehen.

    Grüße, steppenwolf
     
  8. Noahpino

    Noahpino Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2011
    Beiträge:
    20
    Ort:
    NRW
    Zunächst mal vielen vielen Dank für eure schnellen Antworten. Ich bin ja eigentlich auch sehr froh, dass die Ärztin nichts Konkretes gefunden hat. >:)

    Trotzdem kann ich mich nicht so gut mit der Erklärung, dass es eine psychische Ursache haben soll, abfinden. Ist halt so abstrakt und muss irgendwie auch immer so oft als Erklärung herhalten...

    Werde aber definitiv versuchen, meinen Körper ein bisschen zu schonen. Lasse das Joggen jetzt erstmal ruhiger angehen (was allerdings immer ein toller Ausgleich für mein stundenlanges Sitzen am Schreibtisch war), werde mehr Gemüse in meinen Tagesplan einbauen und werde versuchen, mich beim Lernen nicht zu stressen (was ich eigentlich bisher auch nicht so sehr gemacht habe).

    Find´s trotzdem alles irgendwie komisch und unbefriedigend...
     
  9. Icemoon

    Icemoon Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2011
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Berlin-Spandau


    hey ich bin angehender mediziner und wir hatten vor kurzem in der Theorie einen Sonderfall des Herzannfals (infarkt) in äußerst seltenen fällen kann es dazu kommen das anfälle mehrere Tage anhalten und sie wärend dieser Phase nicht zu finden sind...

    Ist es immer noch so das du diese Rythmus störungen hast?
    Dein Herz schein immer mal kurz auszusetzen-- ganz schlecht

    Frag bei einem Arzt nach einem langzeit EKG vorallem wenn du es nur sporadisch hast.
     
  10. Noahpino

    Noahpino Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2011
    Beiträge:
    20
    Ort:
    NRW
    Ihr macht mir hier ganz schön angst. :(

    Ich war bei meiner Hausärztin und sie hat auch noch mal einen etwas längeres normales EKG und einen Lungenfunktionstest gemacht. Außerdem hat sie mir eine Kopie der Laborwerte von meinem sonntäglichen Krankenhausaufenthalt gegeben. Ergebnis: Traumwerte. In allen Bereichen. Es gibt keinerlei Anzeichen für irgendeine Herzrhythmusstörung. Als ich sie nach einem Langzeit-EKG gefragt habe, meinte sie, dass das nicht notwendig wäre, wir aber natürlich eins machen könnten, wenn ich das gerne möchte. Spätestens da kam ich mir vor wie ein Hypochonder...

    Heute ist mir ganz eindeutig aufgefallen, dass das Herz eigentlich immer nur direkt nach einer Mahlzeit spürbar ist, besonders wenn diese eher fettig war. Dann merke ich es aber schon sehr. Es tut nicht weh, es klopft auch nicht schneller, das Stolpern habe ich mir glaube ich am Anfang nur eingebildet und stehen bleibt es auf keinen Fall. Es ist einfach nur so, dass ich es für zwei drei Sekunden bewusst spüre, was man ja sonst nicht tut. Werde ich langsam bekoppt? Die Atmungs- und die Kreislaufprobleme sind allerdings verschwunden.

    Ich danke euch für euren Rat, aber ich habe das Gefühl, je mehr ich im WWW nach Antworten suche, desto mehr gruselige Horrorstorys bekomme ich geliefert...
     
  11. Icemoon

    Icemoon Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2011
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Berlin-Spandau
    Das mit dem www ist richtig wenn du weiter Suchst findest du sicher auch noch Beiträge in foren nachdem du evetuell sonst was für Krankheiten hast...

    Hast du deiner Ärztin gesagt das dieses starke klopfgefühl nur nach fettigen Essen ensteht?!
    Was hat sie dazu gesagt?
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Noahpino

    Noahpino Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2011
    Beiträge:
    20
    Ort:
    NRW
    Nein, das habe ich nicht. Der Termin war heute morgen und dier Verbindung zum Essen habe ich heute erst im Laufe des Tages festgestellt. Allerdings habe ich heute abend Eisbergsalat mit Champignons und Gurke gegessen, also kein sonderlich fettiges Essen und anschließend hat sich das Klopfen wieder bemerkbar gemacht.

    Könnte es nicht sein, dass der Magen - wenn er mengenmäßig gut gefüllt ist - von unten irgenwie gegen das Herz drückt, oder so? (Jeder Mediziner lacht sich aufgrund solcher Hypothesen wahrscheinlich kaputt. >:))
     
  14. Asti

    Asti Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    39
    Hallo >:)

    Ich hatte auch mal so ähnliche Sympthome, die zu einer Zeit begannen, wo ich viel durcheinander gegessen hatte. Ich habe viel rumprobiert mit LC, mal mehr EW, mal mehr F, dann doch wieder KH`s.
    Erst seit ich konsequent LC mache ist es besser.
    Ich habe keine Lebensmittelunverträglichkeiten, aber diese Sympthome wie Herzklopfen Atemnot hatte ich mal eine ganze Weile.
    Meine Blutwerte, besonders Magnesium-Kalium-Natrium dürften da am Abgrund gewesen sein, aber nach dem Essen hat sich das öfters noch bemerkbar gemacht.
    Ich neige aber auch zu Angstgefühlen und Panikattacken hatte ich zu schlimmsten Zeiten auch.
    Magnesium und Kalium gehören immer noch zu meinen Standard-NEMs.
    Ich weiß immer noch nicht genau, warum ich dieses ekelige Herzklopfen hatte, laut EKG war nämlich nie irgendetwas ungewöhnlich.
    Zur Atemnot:
    Ich hatte sehr sauerstoffarmes Blut. Wenn der Körper Fett anstatt KH`s zur Energiegewinnung nimmt, braucht er dazu mehr Sauerstoff.
    Das, denke ich, war bei mir der Auslöser für Atmenot und wenn man dann noch Sport macht, kann es gut sein, dass der Körper sich beschwert.
    Eisen hilft da glaube ich.

    Liebe Grüße,
    Asti
     
  15. Noahpino

    Noahpino Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2011
    Beiträge:
    20
    Ort:
    NRW
    Oh Asti, du glaubst nicht, wie dankbar ich dir für deine Antwort bin. Komme mir jetzt nicht mehr ganz so sehr wie ein Mutant vor! >:)

    Deine Erfahrungen decken sich stark mit meinen. Ich bin ja noch relativ neu auf dem Gebiet der Atkins-Ernährungsweise und probiere doch recht viel rum, also als eingependelt würde ich meine Ernährung jedenfalls noch nicht bezeichnen. ;)

    Ich denke, ich werde mal in den nächsten Tagen schauen, wie es aussieht, wenn ich das Fett in meinem Tagesplan ein bisschen reduziere. Denn wenn es wirklich am Fett liegen würde, wäre das ja fast ein Beweis für deine Sauerstoff-Theorie. Das Problem mit solchen Ausschlussverfahren ist ja nur, dass man nicht zuviel auf einmal in ändern darf, weil man ja sonst nicht mehr weiß, was der Auslöser war.

    Also nochmal: Danke, dass du deine Erfahrung mit mir geteilt hast.>:)
     
  16. Noahpino

    Noahpino Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2011
    Beiträge:
    20
    Ort:
    NRW
    Gestern habe ich das letzte mal um 16h was gegessen. Danach hatte ich schlichtweg keinen Hunger mehr und da ich meinen Grundumsatz bereits erreicht hatte, habe ich dann auch nichts mehr gegessen. Als ich dann um 23.30h schlafen gegangen bin (also mehr als sieben Stunden nach der letzten Mahlzeit!) hatte ich auf einmal wieder ganz stark spürbares Herzklopfen. Ich konnte überhaupt nicht einschlafen, weil mich das so aufgewühlt hat. Das spricht jetzt natürlich ziemlich eindeutig gegen Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder ähnliches.

    Nun habe ich schon öfters gelesen, dass diese Herzrhythmusstörungen eine (seltene) Nebenwirkung der Ketose sein können. Meint ihr, ich soll vielleicht ganz aus der Ketose raus und dann eben eine Art gemäßigte Form der Atkins-Ernährung a.k.a. Logi machen? Würde ich eigentlich ungern, weil ich mit Phase 1-2 ansonsten gut klarkomme, aber meine Gesundheit ist mir definitiv wichtiger...
    :confused:
     
  17. fussel

    fussel Guest


    Nimmmst du KALIUM ein?
     
  18. Asti

    Asti Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    39
    @Noahpino

    Ich dachte ICH bin die Einzige, deren Körper so komische Sachen macht! ^^
    Das Herzklopfen hatte ich auch außerhalb der Mahlzeiten, ganz besonders wenn ich im Bett lag! Ich konnte dann gar nicht einschlafen, weil das so störend war. Kein schnelles Klopfen, sondern eher so angestrengt.
    Wie gesagt, es wurde besser, nachdem ich an LC gewöhnt war,
    aber Ich habe ja heute manchmal noch dieses Herzklopfen,
    wenn ich zum Beispiel längere Zeit wieder mehr KH`s gegessen habe (aber immer noch im Ketose-Modus) und dann wieder runter fahre damit, also fast No-Carb.
    Dann merke ich jedes Mal, dass der Körper erst wieder ein bisschen schalten und sich anpassen muss, obwohl ich nicht mal außer Ketose war.
    In Ketose geht`s mir gut, außer dass ich eben etwas weniger Kraft habe, aber Ausdauer beim Walken ist super!
    Also, ich denke es kommt vielleicht auch auf das Körpergewicht an,
    wie empfindlich man auf kleinste KH-Unterschiede und EW/F-Verteilung in Ketose reagiert.
    Ich bin schon immer im UG-Bereich gewesen und bin dementsprechend schlapp, wenn ich nicht genug Fett über die Nahrung zuführe, hab ich gemerkt.
    Vielleicht hilft es dir, dein Futter auch aufzufetten oder gib dir noch mehr Gewöhnungszeit.

    Weiterhin alles Gute und LG,

    Asti >:)
     
  19. Annä

    Annä Guest

    Hai - nimmst Du die Pille?
    Ich hatte vor Jahren auch solche Symptome und keiner konnte was finden. (EKG, Magenspiegelung, alles durch etc.) Wurde auch schon als Hypochonder belächelt ... Bis ich eines Tages bei meiner Frauenärztin durch Zufall auf dieses Thema kam. Wir kamen zu dem Schluss, die Pille (die ich längere Zeit eigentlich ohne Probleme vertragen hatte) mal abzusetzen und siehe da, die Symptome schwächten ab und waren nach einiger Zeit ganz verschwunden. Der Hormonhaushalt ändert sich immer wieder mal, möglicherweise liegt dort der Hase im Pfeffer bei Dir!?
     
  20. Noahpino

    Noahpino Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2011
    Beiträge:
    20
    Ort:
    NRW
    Oui, Monsieur. :jepp: Ebenso wie Magnesium. Hatte den Tipp von dir in einem anderen Thread entdeckt und das als allererstes ausgeschlossen. Fand ich auch naheliegend, da die Symptome ja zum ersten Mal nach meinem Nüchternlauf vor gut einer Woche aufgetaucht sind.

    Ja, die Pille nehme ich. Hmmm, vielleicht sollte ich das mal mit meiner Frauenärztin bequatschen. Würde vor allem auch insofern passen, dass ich seit zwei Tagen meine Regel habe und gestern war ja ein ausgeprägter "Herzklopf-Tag", also vielleicht hat das tatsächlich was mit meinen Hormomen zu tun.

    Für heute hatte ich mir ja vorgenommen, mal das Fett stark zu reduzieren und die Wirkung zu beobachten. Bisher habe ich noch überhaupt keine Probleme. Bin mal gespannt wie´s heute abend beim Einschlafen aussieht. Das ist allerdings auch so´n Problem: Seitdem ich diese Symptome habe, bin ich irgendwie total übersensibel meinem Körper gegenüber. Bei jeder kleinsten Regung meines Herzens bin ich total wachsam und lauere regelrecht darauf, dass dann was anormales passiert. Ich traue mich auch zur Zeit überhaupt nicht, joggen zu gehen, obwohl ich wahnsinnig Bock drauf hab und auch das Gefühl hab, dass meinem Körper das gut tun könnte. Aber ich denke dann: Was ist, wenn ich mitten im Wald einen Herzinfarkt bekomme? Also, ihr merkt vermutlich, dass ich mich langsam aber sicher ganz schön bekloppt mache...
     
  21. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    Vorsicht, nicht dass uns da Kalium und Kalzium durcheinander geraten.

    Kalzium und Magnesium gibt's in jedem Supermarkt, kein Problem.

    Kalium in der Apotheke, also nur nach Vorschrift einwerfen. :!:
     
  22. fussel

    fussel Guest

    Schilddrüse ok?
     
  23. Noahpino

    Noahpino Neuling

    Registriert seit:
    2. April 2011
    Beiträge:
    20
    Ort:
    NRW
    Sowohl meine Elektrolyte-Werte als auch die Werte, die auf eine Schilddrüsenunter- oder -überfunktion hätten schließen lassen, wurden im Krankenhaus überprüft und waren tiptop in Ordnung.

    Wie gesagt, medizinisch gibt es keinerlei Anzeichen. Ich habe so gute Blutwerte wie noch nie in meinem Leben. Das freut mich ja auch total, hilft mit aber in meiner jetzigen Situation leider nicht weiter...

    Edit:

    Ich kenne den Unterschied. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2011
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Starkes Schwitzen durch Ketose? Sport 2. August 2006
Seit 10 Tagen in Keto Herzklopfen stark normal? Atkins Diät 25. September 2017
Atemnot und Herzklopfen Erfahrungen 29. Juni 2010
Herzklopfen Bin neu hier und habe schon Fragen 1. Februar 2008