strenge Ketose - komme nicht gut zurecht

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von Eleonore, 24. April 2015.

  1. Eleonore

    Eleonore Guest

    Ich bin seit fast 3 Monaten ketogen und zwar in einer sehr strengen Variante, d.h. ich esse beinahe gar keine Kohlenhydrate (als Gemüse nur Salat, nur sehr fettreiche Milchprodukte, ansonsten nur Fleisch und Fett).

    Mir geht es dabei nicht um die Gewichtabnahme. Ich bin jedoch sehr dünn geworden und habe Schwierigkeiten ein Mindestgewicht beizubehalten.

    Insgesamt habe ich nicht das Gefühl besonders gut zurecht zu kommen. Ich muss streng darauf achten im etwa 4 Stundentakt Fettmalzeiten zu mir zu nehmen. Ansonsten, oder auch wenn ich mich körperlich anstrenge bekomme ich sehr schnell ein sonderbares Gefühl in Körper und Kopf...

    Bis jetzt habe ich auch keine Veränderung bemerkt, die darauf hindeutet, dass sich der Körper dran gewöhnt. Sollte ich einfach noch mehr Geduld haben? Wenn diese Diät nicht bestimmte andere Vorteile für mich mit sich bringen würde, hätte ich längst abgebrochen.

    So wie ich es verstanden habe sind bei der radikalen Atkins-Diät doch auch 0 Kohlenhydrate vorgesehen. Leider habe ich mich da noch nicht richtig eingelesen. Kann es z.B. sinnvoll sein, den Eiweißgehalt, sprich Fleischanteil weiter zu erhöhen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. April 2015
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb


    Äh.
    Weshalb machst du denn eine derart strenge Diät, wenn du gar kein Gewicht verlieren willst?
    Nimm doch einfach wieder ein paar mehr KHs dazu.
     
  4. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.941
    Ort:
    Thüringen
    Es wäre sinnvoll, elementare Dinge zu wissen.
    Gewicht, Fett, Protein, KH, Supplementierung?Alter, Muskeln,KFA?
     
  5. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.370
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Genau, was ist der Grund für den KH-Verzicht?
    Und Grundwissen aneignen ist immer sehr hilfreich. ;)
    Hast Du ein Buch zum Thema?

    Und nein, bei Atkins ist es nur am Anfang derart streng und das auch nur in der alten/original Version.
    Mittlerweile startet man mit bis zu 20g KH pro Tag.

    Wie gesagt, meistens ist es besser den 1. vor dem 2. Schritt zu tun.
    Also erst gründlich lesen, dann Ernährung umstellen.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Eleonore

    Eleonore Guest

    Also ich wiege noch so ca. 47 kg bei 173 cm.
    Bin 22 J alt.
    Versuche noch soviel Sport wie möglich zu machen, damit wenigstens etwas Muskelmasse erhalten bleibt.
    Bin jetzt nicht ganz sicher, was Sie noch wissen wollen.
    Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich Haarausfall habe und keine Periode bekomme.
     
  8. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.370
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    Klar! Bei dem Untergewicht stellt der Körper unsnütze Dinge einfach ab. In Deinem Fall die Periode.
    Der Haarausfall deutet auch massiv auf Unterernährung hin.

    Warum ernährst Du Dich so?
    Wie sieht ein txpischer Tag aus.
    WAs isst Du und in welchen Mengen?
     
  9. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb


    Die eigentliche Frage war, weshalb du auf KHs verzichtest, wenn du doch schon mit dem Untergewicht kämpfst?
     
  10. lavendelstrauch

    lavendelstrauch Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2015
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Schweiz
    Größe:
    175cm
    Zielgewicht:
    Pendelgewicht im Normalbereich
    Diätart:
    bewegt sich in Richtung LCHF
    Wenn deine Angaben Stimmen, bist du stark Untergewichtig (BMI 15.7). Atkins ist zum Abnehmen. Ketose wird zum Appetit senken verwendet. Du solltest Zunehmen, da ist Appetit zügeln das falsche. Da würde ich dringend einen Arzt zuziehen, der deine Zunahme begleitet.

    lg lavendelstrauch
     
  11. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Abgesehen von dem ganz klar zu geringem Gewicht: Wenn du Haarausfall bekommst und deine Periode ausbleibt, sind das doch ganz eindeutige Warnzeichen für eine Unterernährung oder andere Störungen deines Körperhaushalts. Heißt: mit SOFORTIGER WIRKUNG die Ernährung umstellen, mehr Essen und ZUM ARZT gehen. Oder willst du demnächst umkippen und nicht mehr aufwachen?
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Sonny

    Sonny Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2015
    Beiträge:
    65
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Größe:
    167 cm
    Gewicht:
    58 kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Hallo Elenore,

    ich hatte auch mal leichtes Untergewicht (167 cm groß, 49 kg). Seitdem bekomme ich meine Periode auch nicht mehr, schon seit 2007 nicht mehr. Die Essstörung habe ich immer noch, allerdings hat sich mein Gewicht in den letzten Jahren zwischen 53 kg und 60 kg bewegt. Ich habe mit 55 kg momentan Normalgewicht. Meine Periode bekomme ich noch immer nicht. Da ich keine Kinder will, ist das für mich nicht schlimm, allerdings fürchte ich mich schon vor Langzeitfolgen (hatte zwischenzeitlich Östrogen/Progesteron substituiert) v.a. vor Osteoporose. Ich schließe mich meinen Vorrednern an, gehe bitte zum (Frauen-)Arzt und lass dich behandeln, denn das Ausbleiben der Periode ist sicherlich nicht die einzige Gesundheitsgefahr!!!

    Gruß Sonny
     
  14. Eleonore

    Eleonore Guest

    Es gibt einen Grund, warum ich mich so ernähre. Das ist eine längere Geschichte.
    Mir kommt es dabei v.a. auf den niedrigen Blutzuckerspiegel an.
    Gibt denn Nichts, das ich tun könnte, um besser zurecht zukommen, ohne sehr viel mehr Kohlenhydrate zu mir nehmen zu müssen?
     
  15. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Du kannst auch Lebensmittel mit KH essen, die den Blutzucker nur wenig oder langsam ansteigen lassen. Z.B. Kartoffeln und Vollkornprodukte. Falls dem ganzen eine Erkrankung zugrunde liegt (z.B. Diabetes) solltest du unbedingt Rücksprache mit einem Hausarzt deines Vertrauens halten. Denn dein Körper gibt dir ganz eindeutig Warnzeichen, dass es so nicht mehr weiter gehen darf.
     
  16. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Du könntest massenweise Fett in dich reinstopfen, aber das scheint ja nicht wirklich zu helfen.
    Es gibt hier im Forum viele längere Geschichten.
    Es macht glaube ich mehr Sinn, sie ausführlich zu schreiben, als jetzt tagelang alle ins blaue reinraten zu lassen.
     
  17. ka tze

    ka tze Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2014
    Beiträge:
    1.308
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Duisburg
    Größe:
    1,67
    Gewicht:
    58
    Zielgewicht:
    52
    Diätart:
    LC mit ketogenem Einschlag
    sie muss ja nicht drüber sprechen, wenn sie nit will... es geht uns ja auch nit wirklich was an. aber zum arzt gehen und wieder ein paar kh´s mehr essen solltest du schnellstmöglich ;)
     
  18. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.941
    Ort:
    Thüringen
    Wenn Du Blutzucker absolut niedrig halten musst, aus welchen Gründen auch immer, dann musst Du Protein in der Menge deines Normalgewichtes (ca. Körpergrösse-100cm) als Gramm zu dir nehmen und Fett in der Menge, dass Du deinen kalorischen Mindestbedarf erreichst.

    Das kannst Du am einfachsten so errechnen

    Normgewicht (175-100)= 75 kg. Kalorischer Durchschnittsverbrauch 4kCal/kJ/Std

    75 x 4 x 24 = 7200kJ = 1720kCal

    Deine 75g Eiweiss sind etwa 300 kCal, somit musst Du 1400/9 etwa 155g Fett zu Dir nehmen.

    Wenn Du -- was sich wegen des Aussehens empfiehlt - Muskeln aufbauen willst, dann musst Du Fett und Proteinmenge erhöhen, wenn Du ohne Blutzucker aufbauen willst, dann die Proteinmenge nur moderat, etwa um 30-50%, die Fettmenge deutlich.

    Die grundlegende Erkrankung solltest Du uns aber mitteilen, auch die täglichen Nahrungsmittel/Mengen.

    A chtung 100g Protein sind nicht 100g Fleisch sondern etwa 500g Fleisch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2015
  19. Dany2712

    Dany2712 Rockerin Moderator

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    8.370
    Medien:
    43
    Alben:
    2
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Größe:
    162 cm
    Gewicht:
    bei Start 2010: 70kg
    Zielgewicht:
    60kg
    Diätart:
    LowCarb
    niedriger Blutzuckerspiegel? dann richte dich doch nach dem Glyx-Index.

    Und hier ist doch genau der richtige Platz für lange Geschichten. Jeder Einzelne hier hat seine Geschichte.
    Diabetes, Magersucht, Schilddrüse, Hashimoto, Bulimie, Fibromyalgie, Adipositas usw. usw. such Dir was aus. ;)
     
  20. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    6.420
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    104 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food lc
    Wenn du stark abnimmst, isst du zu wenig.
    Wenn du ca. 1800 kcal/Tag isst, wirst du nicht abnehmen. Du machst viel Sport? Dann reichen die 1800 kcal nicht. Dann einfach mal aufstocken auf 2500-3000 kcal/Tag.
    Das geht auch ohne KH.

    Du hast nicht so viel Hunger? Egal. Da du offensichtlich eine Essstörung hast, kannst du solche Sachen wie Hungergefühl einfach mal vergessen
     
  21. Eleonore

    Eleonore Guest

    Ja, vermutlich esse ich einfach noch nicht genug Fett, obwohl mir das, was ich esse schon sehr viel vorkommt.
    Schwer zu sagen, wieviel genau ich esse, da ich nichts abwiege. 155 g (Tagesbedarf ?) hört sich sehr viel an.
    Also würdet Ihr dann sagen, dass meine Probleme hauptsächlich vom Untergewicht und nicht vom Kohlenhydratmangel / Nährstoffmangel herrühren?
    Was sollte man eigentlich zusätzlich in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zu sich nehmen?

    Ich mache das wegen einem Virus (Herpes)
     
  22. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Oookay?
    Ich kenne Herpes nur als harmloses, ärgerliches Lippenbläschen und das nur aus der Ferne.
    Und im Grunde sollte es hinhauen, wenn du genug Kalorien also mehr Fett isst.
    Aber: Manche Leute haben von Natur aus einen sehr heftigen Grundumsatz, wenn du so eine Person bist, dann kann es wirklich schwer bei dir werden.
     
  23. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    Herpes gibt es nicht nur als Lippenherpes... ;)

    Einen Nährstoffmangel solltest du eigentlich nicht bekommen, wenn du dich ausreichend, abwechslungsreich und ausgewogen ernährst. Heißt nicht nur stur Fleisch, Fisch, Eier und Käse, sondern auch Paprika, unterschiedliche Salate, Soja, etwas Obst, Spinat, ...
    Grundsätzlich können deine Probleme (Haarausfall und ausbleibende Periode) natürlich nicht nur durch das Untergewicht ausgelöst werden, sondern eben durch eine UnterERNÄHRUNG. Bedeutet dass dir eben schon wichtige Nährstoffe (KH, Proteine, Fettsäuren) und Spurenelemente (Calcium, Magnesium, Zink, ...) fehlen.
    Ich persönlich halte nichts noch Nahrungsergänzungsmitteln. Ist meist alles künstlich chemisch hergestelltes Zeugs. Also besser ausgewogen und abwechslungsreich ernähren.

    Schreib doch mal auf, was du die letzten Tage über gegessen hast und versuch die Mengen in etwa zu schätzen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
14 Tage strenge Phase 1 mit viel Fett Freu Ecke 4. Februar 2012
7 Tage strenge Phase 1 Freu Ecke 28. Januar 2012
Warum anstrengen, bald ist sie da die Wunder-Fett-Weg-Pille Linksammlung und Presse 12. April 2011
1400 g zugenommen = trotz strenger Überwachung Bin neu hier und habe schon Fragen 29. Januar 2006
Strenge Diät verringert Herz- und Diabetesrisiko Wissenschaft 18. Mai 2004