Süßstoff - die legale Sterbehilfe?

Dieses Thema im Forum "Bin neu hier und habe schon Fragen" wurde erstellt von Loni7, 31. März 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fussel

    fussel Guest

    Jetzt mach aber mal halblang!
    ICH hab in jenem Thread NICHT sinnlos am Thema vorbei rumgeschwallert, sondern MEINE EIGENEN ERFAHRUNGEN gepostet und auf Sonstiges darin geantwortet.

    Lies dein Buch und mach die Lutz-Diät, da hast du genug zu tun!
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Loni7

    Loni7 Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2009
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Im ganz hohen Norden...


    Ich habe hier Fragen beantwortet und das Thema mal so dahin gestellt. Es geht hier nicht darum, dass nur der Herr Grimm dieser Meinung ist - so naiv bin ich nicht. Es geht hier nicht um meine "Meinung". Sondern um Tatsachen. Das haben nämlich schon mehrere Leute herausgefunden... Und es gibt ja auch Leute, die ich erreicht habe. Was soll denn bitte daran schlimm sein, einen Text zu veröffentlichen, den ich nicht geschrieben habe? Darf ich etwa nicht sagen, Süßstoff sei nicht gefährlich, weil ich keine der genannten Krankheiten habe? Ich glaube du findest es unheimlich witzig zu provozieren ohne thematisch was beizutragen...
    Und das ist nicht das einzige Buch, dass ich gelesen habe bzw. lese. Ich bin also nicht blöd falls du das meinst. Bin schon im Thema drin.
    Naja, eh sinnlos, was ich schreib - willst es ja gar nicht verstehen... Oder gehts hier darum, wer am längsten im Forum ist? Der hat hier das Recht zu bestimmen, was wichtig ist und was nicht und buttert die Neuen runter? Viel Spaß dabei.
    Ich habe ein paar Leute erreicht, die über das Nachdenken was ich da reingesetzt habe und das war auch mein Ziel...
     
  4. Honeylein

    Honeylein Guest


    Dann hört alles auf mein Kommando ab sofort!:rotfl:

    Loni ich habe ja schon geschrieben dass ich genau derselben Meinung bin auch wenn Grimm in seinen Büchern vielleicht Dinge schreiben mag, die nicht immer hunderprozentig mit denen übereinstimmen die andere Studien gemacht und andere Erfahrungen ausgetauscht haben.

    außerdem haben wir das Recht heute schlauer zu sein als gestern.

    ich bin auch schon 100 enten aufgesessen, habe gelesen und gedacht dass ist die Wahrheit, jetzt hab ich sie endlich um hinterher festzustellen, es war doch nicht so.

    auch guter dem offenbar nix fremd ist, ruder hier und da mal zurück und erkennt dass mal was anders sein als scheinen kann.

    ist doch nichts bei.

    ich finde solche Beiträge wie Deine auf alle Fälle erfrischender als immer dieselben Fragen "wie kann ich in 10 Tagen 20 kg abenehmen?"

    Solange der Ton und die Netiquette beachtet werden kann man diskutieren.
    ;)
     
  5. AngiHarz

    AngiHarz Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Harz
    @loni7
    Nur mal so, ich versteh deinen Ärger schon, auch das Gefühl, dass du einfach abgebürstet wirst. Aber bitte, nimm dir das nicht so zu Herzen. Mach dir einfach deine Gedanken, warum evtl. manche so oder so reagieren. ;-) Wir haben alle unsere Themen, bei denen wir vielleicht überreagieren oder extrem empfindlich sind.

    Was die Zeit der Zugehörigkeit zum Forum angeht...hmm... denke mal das ist nicht ganz falsch...aber auch diese User haben mal als Newbies angefangen (vielleicht schon zu lang her ;-) )

    Leider hat man wirklich ab und zu das Gefühl, man sollte sich hier nur vorstellen, eventuelle Fehler eingestehen, sich belehren lassen und sonst Klappe halten. ABER: So ist das nicht gedacht und auch nicht gemeint - letztendlich, sind solche Threads wie dieser die Ausnahme, also nimm die Hinweise die du hier erhalten hast, die positiven Zuschriften und pack es auf die Haben-Seite und den hitzigen Austausch legst einfach ab unter Erfahrung (auch nicht so gute bringen einen ja weiter :-D).

    LG
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Dallas

    Dallas Motivationsvorturnerin Moderator

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    18.950
    Medien:
    9
    Ort:
    Bad Neuenahr
    Für mich ist in diesem Beitrag nichts neues, allerdings halte ich Zucker für wesentlich schädlicher als Süßstoff. Zucker zerstört problemlos die härteste Substanz des Körpers, den Zahnschmelz - was kann er dann noch anrichten? Krebs nährt sich am Zucker... Mal ganz von der Wirkung auf den Insulinspiegel usw. abgesehen.

    Wenn man Süßstoff in Maßen und nicht in Massen einsetzt ist er durchaus hilfreich. Wenn man dabei Bedenken hat kann mans natürlich auch ganz lassen, aber das bleibt jedem selbst überlassen. Hier sind alle erwachsen und müssen selber wissen was sie tun. Ich wäre dafür jedem seine Meinung zu lassen und die Einstellung anderer zu akzeptieren - das nennt man Toleranz ;)

    @ Loni7: Vielleicht ist es etwas unglücklich wenn man sich gleich am Anfang in einem Forum belehrend äußert. Du kennst die meisten User hier zuwenig um zu beurteilen was oder wieviel sie wissen und betrittst unbewußt "Minengebiet". Sich erstmal hier einzufinden wäre sinnvoller.
     
  8. Kai

    Kai Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    11.558
    Alben:
    1
    So nur ein kurzes Statement von mir:

    Gerade zum Thema Süßstoff gibt es tausend Studien die die Unbedenklichkeit bescheinigen und tausend Studien die das Zeug verteufeln.

    Einseitige Darstellung bei kontroversen Themen ist immer schlecht und wer will denn nun sagen was die Wahrheit ist.
    :mm:
     
  9. Misu

    Misu Guest



    AngiHarz, ich fühle mich gerad von dir auch angesprochen. Ist zwar nen anderer Thread, aber der ist ja vorübergehend geschlossen. Also danke ich dir hier für deine Worte!
     
  10. fussel

    fussel Guest

    Naja, da hat ne olle Kamelle ueber Suessstoffe mal wieder Angst geschuert...

    Dank eines bewusst provozierend schreibenden Journalisten (Grimm) ;-)


    PS: Ich bin kein Befuerworter von Suessstoffen, aber ich verteufele sie auch nicht. Letztlich sind wir aber keine Laborratten, sondern koennen selber entscheiden, was und wieviel wir davon ins Essen kippen.
     
  11. Misu

    Misu Guest

    Natürlich können wir das selber entscheiden und Grimm mag sehr provozierend schreiben.

    Nichts desto trotz halte ich es für sinnvoll, dass auch solche Informationen gepostet werden.

    Nicht umsonst hat Loni hinter den Titel ein Fragezeichen gesetzt.

    Ich kenn sogar Leute die diese Süßstofftabletten lutschen und meinen, dass sie damit auf dem richtigen Weg sind.

    Das KANN nicht gesund sein!
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Schwammpuppe

    Schwammpuppe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    2.104
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Dortmund
    Ich finde es schwierig, wenn man sowas postet, sich jemand mit einer anderen Meinung dazu äußert und dann gefragt wird, ob man sich auf dem Schlips getreten fühlt.

    Ich nehme Süßstoff zu mir. In meinem Kaffee, teilweise in Tees, wenn ich Cola-light zwischendurch trinke und um meine Mascaprone zu süßen. Für manche ist das schon zu viel.

    Aber bis jetzt sind 30 kg weg, damit habe ich ganz viele andere ungesunde Dinge erstmal reduziert bzw. ganz ausgeschlossen. Und ich fühle mich wohler, da nehm ich das Risiko gerne in Kauf.

    Ich finde es schwierig mit dem Finger auf eine Sache zu zeigen, nur, weil man sich nicht mehr von Zucker ernährt. Im Grunde konsumieren viele Leute Süßstoffe, trinken Alkohol, Rauchen, hauen sich Unmengen Farbstoffe, Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe rein. Keiner käme auf die Idee dort mal anzusetzen. Hier, wo sich sowieso schon mit für einen selbst gute und gesunder Ernährung beschäftigt wird, wirkt es fast schon wie einer Erklärung zur Dummheit, wenn so etwas gepostet wird.

    Es sollte sich meiner Meinung auch jeder klar machen, dass das Internet eine tolle Quelle für Informationen ist, aber genauso ein Sammelsorium an Unwahrheiten. Wer nicht selbst vom Fach ist, kann gar nicht einschätzen, was falsch oder richtig ist. Uns reicht oft eine Unterschrift eines Instituts, Wissenschaftlern oder oder, um zu glauben was wir lesen. Passt es zu unserer Meinung nehmen wir es dankend an, passt es nicht, suchen wir die gegenteilige Behauptung.

    Ich rauche und ich weiß, dass es sicher nicht gesund ist. Ich habe es bisher nicht geschafft aufzuhören. Bei mir ist es nunmal nicht so weit her mit der Disziplin. Nach Atkins zu leben fällt mir nicht schwer, weswegen ich das auch durchziehen kann. Von Disziplin bin ich nicht übergewichtig geworden. Die Kraft aufzuhören mit dem Rauchen, habe ich bisher nicht aufbringen können und zur Zeit liegt meine Konzentration eben beim Abnehmen. Für Nichtraucher vielleicht nicht nachvollziehbar und für ehemalige Raucher auch nicht, aber MIR fällt es eben NICHT leicht. Trotzdem würde es mich tierisch nerven, wenn man mir ständig Berichte vorlegt, was das bei mir anstellt, wie ungesund das ist usw. Ich fahr auch 180 auf der Autobahn, obwohl ich ein geringeres Unfallrisiko und eine größere Überlebenschance hätte würde ich nur 120 fahren.

    Und es stößt eben auf Gegenwehr, wenn man Erwachsenen die Welt erklären will, die sie schon längst verstanden haben. Wir sind alle nicht perfekt und es wirkt wie ein Versuch die Dummheit unseres Denkens zu klären. Vor allem, wenn es schon unzählige Beiträge und eigene Threads zu dem Thema gibt. Man darf Verständnis erwarten, wenn man neu ist, keine Frage, aber man darf auch wenn man schon länger da ist, voraussetzen, dass man sich gewisse Dinge durchliest, die besagen, dass man die Suche benutzen soll, nett bleiben soll etc.

    Ich werde weiter meinen Süßstoff zu mir nehmen. Wenn ich nächste Woche vom Auto überfahren werde, habe ich wenigstens eine süße Woche hinter mir und wenn ich 10 Jahre eher sterbe, weil ich Süßstoff konsumiert habe, kann mir auch keiner sagen, ob ich tatsächlich noch 10 Jahre gelebt hätte. Ich hatte noch keine Grenzerfahrung mit dem Tod und kann das nur aus meiner Sicht sagen. Aber ich habe auch keine Lust mir Gedanken zu machen, wann woran ich wie sterben kann im Alltag, dann kann ich mir gleich nen Schutzanzug anziehen und mich im sterilen Krankenzimmer bewegen. Aber dann verlier ich wahrscheinlich die Lebenslust.
     
  14. Misu

    Misu Guest

    EDIT: ich hatte versehentlich doppelt gepostet! Keine Absicht!

    @Schwammpuppe: Ich denke die Ausdruckweise über dieses Thema ist bedenklich!
    Dagegen finde ich den EInganstext von Loni gut, denn er informiert. SIcherlich nur aus einer Sicht. Eine Gegenansicht fänd ich ebenso gut.

    Ich denke nicht, dass es darum geht, dass man alle Gefahren im Leben lieber gleich sein lassen sollte, aber zu wissen welche Gefahren denn lauern finde ich schon wichtig. Ich kann mich dann selbst entscheiden, was ich sein lasse und was ich riskiere.

    Das mit dem Rauchen kenne ich übrigens auch. Ich bin auch immer noch dabei und investiere die Kraft im Moment lieber bei anderen DIngen!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. April 2009
  15. fussel

    fussel Guest

    Hat irgend jemand hier behauptet, sowas waere auch nur ansatzweise toll?
     
  16. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.591
    Diätart:
    Slow Food
  17. Schwammpuppe

    Schwammpuppe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    2.104
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Dortmund
    Es geht hier ja gar nicht mehr um den Süßstoff an sich. Warum auch, das Thema wird an anderer Stelle genug diskutiert. Es geht ja an sich darum, dass man das postet und wie danach reagiert wurde.

    Sicher sollte man gewisse Risiken kennen. Aber wird es tatsächlich jedem selbst überlasse? Ich denke nicht! Sonst würde nicht immer wieder irgendwo nach oder während einer Diskussion "na, du musst es ja selbst wissen" aufkommen. Wenn es so wäre, bräuchte man es nicht erwähnen.

    Mein Exfreund ist Diabetiker Typ 1. Er hat es bekommen als er 19 war. Alkohol hat ihn bis zur Krampfung unterzuckern lassen - also Verzicht. Sämtliche Lebensmittel mit Zucker - verboten. Er hatte solche Schwankungen, dass er im Auto bewusstlos wurde, einen Unfall hatte und danach seinen Führerschein aufgrund der Diabetes und derren Folgen los war. Der hat sich gefreut, dass es Süßstoff gibt. Dass er auch mal Kuchen essen kann, mal ein Bonbon lutschen oder ein Stück Schokolade essen. Und selbst das aufgrund der BE´s nur nach Zuckerwert. Süßstoff bringt für manche auch ein Stück Lebensqualität und das sollte man nicht dabei vergessen.

    Beim Rauchen, ja da kann man sagen, hat gar keine Vorteile. Aus Dummheit angefangen, süchtig geworden und hängen geblieben. Bringen tut mir das gar nix, außer der Suchtbefriedigung. Aber Süßstoff ist ein Ersatzmittel! Und das zu verteufeln finde ich falsch. Selbst wenn es nicht das gesündeste ist - wo wird heute keine Panikmache gemacht?

    Gestern hab ich noch im Fernseh gesehen, dass die Zeitschrfit Öko-Test festgestellt hat, dass in schwarzen BH´s ein Farbstoff und Stoffe enthalten sind, die im Verdacht stehen Krebs auszulösen. Nicht zu vergessen, den Hinweis, dass generell schwarze Kleidung nicht toll ist:shock: Für mich ist das reine Panikmache. Es beteht der Verdacht, nichts ist bestätigt, aber wir muss das auf Frauen wirken, die Krebs hatten?

    Naja, wie dem auch sei. Zucker hat mich dick und krank werden lassen. Süßstoff ist für mich eine tolle Alternative, nicht auf den süßen Geschmack verzichten zu müssen, aber sämtliche Folgeerscheinungen von Übergewicht zu reduzieren, auszuschließen und vor allem mich auch während der Abnahme wohlzufühlen. Schlank sein lässt auch ein Wohlgefühl aufkommen, aber nur wenn man nicht jeden Tag in den Kampf gegen die Gelüste ziehen muss. Danke für dieses Ersatzmittel!
     
  18. Schwammpuppe

    Schwammpuppe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    2.104
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Dortmund

    Danke guter. Was ich sehr interessant fand, war endlich mal die Bestätigung, dass Süßstoff keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel hat. Also, dass das grundsätzlich so ist, war mir bekannt. Aber es kursierte ja immer wieder, dass Süßstoff eine falsche Botschaft über die Geschmacksnerven im Gehirn sendet, dort Zucker erwartet wird und vorbeugend Insulin ausgeschüttet wird, was zum absinken des Blutzuckers führt und in Folge Hunger auslöst.

    Auch vor Atkins habe ich Süßstoff zu mir genommen. Jeden Tag Cola-light und zwar ausschließlich Cola-light. Und ich kann nicht behaupten, auch während Atkins, dass bei mir ungeahnte Hungerattacken ausgelöst wurden. Für mich auch unverständlich, dass der Körper, ein so hochsensibles und durchdachtes System, sich von Geschmack täuschen lässt, den Körper vorsorglich versorgt und ihn eventuell damit in eine Unterzuckerung befördert, wo er sonst ausschließlich auf den Blutzuckerwert "hört".
     
  19. fussel

    fussel Guest

    Es KANN eine sog. Vorsekretion auftreten, aber das ist nicht haeufig.

    Ein anderes Phaenomen - wer Schokolade liebt (gemeint ist keine Sucht), bei dem loest schon der Anblick bzw. die Erwartung ein deutliches Wohlbefinden aus. Im CT laesst sich diese erhoehte Aktivitaet sogar sichtbar machen.
    Und derjenige moechte das Zeug dann auch essen und geniesst es.

    Bei Leuten, die die sich eh nichts aus Schoki machen, bleiben die Vor- und Nachreaktionen so gut wie aus.
    Es laesst sie "kalt", auch im CT.
     
  20. Schwammpuppe

    Schwammpuppe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    2.104
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Dortmund
    Und warum verbrennt mein Körper kein Fett, wenn ich schon an Diät denke :cry:

    Nee Quatsch. Das gewisse Reaktionen kommen, finde ich auch als normal. Wir reagieren ja ständig auf irgendwas irgendwie. Aber für mich erklärte sich ein Stoffwechselvorgang nicht, der ausgelöst wird aufgrund von Geschmack. Klar ist es logisch erklärt, dass im Gehirn was ausgelöst wird. Aber angenommen ich lege mir etwas süßes in den Mund und den Speichel spucke ich kontinuierlich aus (mal angenommen es gelangt so wirklich kaum was in den Magen), dann könnte ich also Unterzuckern, bevor der Körper auf Selbsterhaltung umstellt und Zucker bildet, damit man nicht dran stirbt? Es ist immer so eine Sache, für mich fast schon sowas wie Kartenlegen, wenn davon die Rede ist. Denn auf der einen Seite wird soviel vom Unterbewusstsein gesteuert und mein Unterbewusstsein weiß ja, dass ich gerade keinen Zucker zu mir nehme, auch wenn ich nicht bewusst darüber nachdenke und in dem Fall lässt sich der Körper so täuschen, wo er an anderer Stelle gerade durch das Unterbewusstsein optimal gesteuert wird.

    Naja, jedenfalls habe ich keine Reaktion da drauf, also hau ich mir weiter meinen Süßstoff in den Kaffee.
     
  21. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    11.591
    Diätart:
    Slow Food
  22. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.923
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    Ist das Panikmache? Ich denke nicht. Wer sich nicht klar darüber ist, das Leben Risiko bedeutet, ist noch nicht erwachsen.

    Künstlich hergestellte chemische Stoffe aller Art, ob Farbe in BHs, Süßstoffe, Konservierungsmittel im Shampoo, Aroma im Pudding, Weichmacher in Babyspielzeug, Schaumbildner in Zahnpasta, Duftstoffe in Bodylotion............... stehen oft in Verdacht etwas negatives zu bewirken. Krebs auszulösen ist dabei am medienwirksamsten. Ob das nun stimmt oder nicht, ist aber nicht der Punkt auf den es mir hier ankommt. All diese Stoffe brauchen wir gar nicht unbedingt, denn oftmals gibt es harmlosere Alternativen, welche das Essen schmecken und die Lotion duften lassen. Nur die billigere chemische Variante wird bevorzugt.

    Sicher bekommt man jetzt nicht gleich von schwarzen BHs oder Aspartam Krebs, aber Hinweise auf die Möglichkeit und vor allen die Suche nach Alternativen welche daraus resultiert finde ich wichtig.

    Ich lese gerade was über das allgegenwärtige Glutamat und wie es die Blut/Hirnschranke überwindet :rolleyes: Bericht kommt, wenn ich fertig bin. :cool:
     
  23. Schwammpuppe

    Schwammpuppe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2008
    Beiträge:
    2.104
    Medien:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Dortmund
    Na von mir aus bin ich halt noch nicht erwachsen, war eh nie mein Ziel. Ich find es trotzdem total bescheuert, wir haben weißgott größere Sorgen, um die man sich kümmern könnte. Solange sowas aber in den Raum geworfen wird, sich weder bestätigt, geschweige denn etwas unternommen wird bzw. verboten wird, ist es für mich Panikmache. Bei mir löst das keine Panik aus, sondern Langeweile, aber ich bin nicht jeder.
    Aufklärung okay, aber nicht in einem 3 Minuten Beitrag. Hatte ich vorher nicht dabei geschrieben, war aber eben so einer.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Phase 1: Süßstoffe Atkins Diät 13. Juli 2015
Der beste Süßstoff? Lebensmittel 27. Januar 2015
Süßstoffe - Neuigkeiten? Linksammlung und Presse 21. September 2014
Süßstoff, aber welcher? Atkins Diät 3. September 2013
Xucker und Süßstoff für Kinder Erfahrungen 24. August 2013
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.