Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

Dieses Thema im Forum "Statistik / Tagebücher - Ohne Kommentare" wurde erstellt von Sorah, 7. Januar 2015.

  1. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    Am Wochenende bekam ich eine Mail von Jason Vale (Juicemaster), dass Montag, die Community wieder mit ihrer jährlichen Detox-Kur startet.
    Diese Mail kam wie gerufen für mich, denn die letzten Monate bin ich der Zucker- und Weißmehlfalle nicht mehr entkommen.

    Zwar habe ich die Säfte und Smoothies weiterhin getrunken und auch meinen Sport beibehalten, doch hat das, wegen all dem Junk, den ich sonst noch so konsumiert habe, die Nachteile so einer Ernährungsweise nicht verhindern können.

    Die Gewichtszunahme hielt sich zwar in Grenzen, vermutlich auch wegen des Sports, doch die gesundheitlichen Zipperleins wuchsen ständig.

    Ich liste mal auf, was mich seitdem alles so begleitet:
    • Die Entzündung durch meinen Fersensporn ist auf einem neuen Höhepunkt angekommen, was den daraus resultierenden Schmerz betrifft. Sämtliche Maßnahmen, das zu lindern und die Entzündung loszuwerden, haben nichts gebracht. Zuvor hatte ich keinerlei Symptome und da will ich auch wieder hin.
    • Mein Magen rebelliert wieder mit Sodbrennen.
    • Immer häufiger fühle ich einen Schmerz in den Gelenken. Das ist unabhängig vom Sport und kann mal im Knie, Handgelenk oder Ellenbogen sein.
    • Das Hautbild hat sich verschlechtert, deutlich mehr Unreinheiten und Peelings sind jetzt auch wieder erforderlich.
    • Meine Fingernägel sind weniger fest und die Nagelhaut ist leicht rissig.
    • Meine Periode ist deutlich schwächer, unregelmäßig und ich bin fast ständig von Zwischenblutungen betroffen.
    • Meine Gedanken drehen sich immer mehr um das, was ich essen will.
    • Gelüste und Heißhunger sind wieder sehr intensiv geworden.
    • Ich fühle mich weniger fit und antriebsloser, als ich es schon erlebt habe, denn ich weiß, wie es sein kann.
    Aus dieser Art sich zu ernähren ging keinerlei gutes Gefühl hervor, außer der kurzfristigen Befriedigung, in dem Moment des Essens. Zuvor habe ich mit Freude ausschliesslich Lebensmittel gewählt, die mir gut tun und habe keinerlei Verzicht dabei empfunden.

    Also, ganz spontan den Schalter umgelegt und eine radikale Kur angefangen.
    Alles, was gemäßigt war oder zu großen Spielraum ermöglicht, hat mich nämlich bei jedem Versuch, ganz schnell scheitern lassen.


    Und da bin ich nun in meine Detox-Kur gestolpert und es fing gleich chaotisch an. Im Grunde sogar so, dass ich am liebsten wieder aufhören mochte.^^


    ABER ... Aufgeben ist jetzt keine Option!


    ICH WILL ALLE ZIPPERLEINS LOSWERDEN UND ICH BIN ÜBERZEUGT, DASS EINZIG DIE ERNÄHRUNG DER SCHLÜSSEL DAZU IST!
     
    kerstin gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb


    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Warum gleich 28 Tage? 3, 5 oder 7 hätten es doch auch schon getan?

    Ich habe mich für den langen Zeitraum entschieden, weil es mir nicht nur um ein kurzfristiges Entgiften geht.
    Die o.a. Beschwerden verschwinden nicht innerhalb von 3-7 Tagen und durch meine suchtähnliche Anfälligkeit, habe ich entschieden, die vollen 4 Wochen durchzuziehen.

    Die beeindruckenden Ergebnisse, die ich in Jason Vale's Doku über die 28-Tage Detox-Kur gesehen habe, haben mich auch dazu inspiriert, denn in diesem Film haben sich die Teilnehmer an dem Programm, von ganz anderen gesundheitlichen Beschwerden befreien können. Dagegen sind meine Beschwerden tatsächlich nur kleine Zipperleins.

    Außerdem sind 28 Tage erwiesener Maßen der Zeitraum, in dem sich neue Gewohnheiten fest etablieren und den Effekt möchte ich auch für mich nutzen.

    In diesem Zeitraum werde ich vollständig entwöhnt sein und in den vollen Genuß der 100% lebendigen Ernährung kommen, mit all den positiven Begleiterscheinungen. :D
    Nichts wird mich vom Weg abbringen, auch nicht die beiden Geburtstage, zu denen ich in dieser Zeit gehen werde.^^
     
  4. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Zum Saftprogramm gehört auch morgens und abends jeweils 30 Minuten schweißtreibende Bewegung.
    Jason Vale hat auch 5 hilfreiche Tipps- und Motivationsvideos aufgenommen, die für jede Form von Diät hilfreich sind, daher verlinke ich diese mal.

    Ebenso verlinke ich die Seite, wo ich die täglichen Videos ansehen kann.
    Vielleicht sind sie länger als 24 Stunden zugänglich, ansonsten könnt ihr die täglichen Anleitungen und Rezepte mitverfolgen.

    Super JuiceMe! Videos 2015



    Ich fasse die unterschiedlichen Rezepte zusammen, so gibt es einen noch besseren Überblick, für diejenigen, die diese Kur ggf. auch mal machen möchten.


    Jeweils täglich abwechselnd, vor dem ersten Saft, gibt es einen Ginger Shot oder Natural Electrolyts Sodium Shot.

    Ginger Shot
    ca. 3cm Stck. Ingwer
    1 Apfel

    Natural Electrolyte Sodium Shot
    1/4 mittelgroße Gurke
    1 Stange Sellerie


    Die weiteren 4 täglichen Säfte setzen sich werktags aus 2 "Thickies" (eine Art Smoothies) und aus 2 "dünnen" (Thin) Säften zusammen.
    Samtag und Sonntags gibt es statt dem 2. "Thickie", abends, einen Spezialdrink, der mit Mandelmilch und wechselnden Zutaten, zubereitet wird, ein sogenannter "Special Guest" für's Wochenende.
    Das sind ganz besondere Leckerchen, die das Wochendfeeling unterstützen.

    Die "Thickies" sind:

    Fibre Optics (gibt es an Tag 6, 10, 20 und 24)
    1 Karotte
    2 Äpfel
    1/2 Gurke
    3cm Ingwer
    ca. 3/4 Birne (der Rest wird später reingemixt)

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten wird noch Folgendes reingemixt:

    ca. 1/4 Birne (Rest von oben)
    1/4 Banane
    4 Blätter Basilikum
    1 kl. Menge Eis

    ----------

    Anti-Inflammatory Blend (gibt es an Tag 5 und19)
    1/4 Ananas
    1 Birne
    1 Limette
    ca. 3 cm Ingwer
    1/4 Gurke
    1/2 Stange Sellerie
    1 Röschen Blumenkohl

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten wird noch Folgendes reingemixt:

    1/2 reife Avocado
    1 kl. Menge Eis

    ----------

    Anti-Oxidant King (gibt es an Tag 4, 11, 18 und 25)
    1/4 Ananas
    1 Apfel
    2 gr. Hand voll Spinat (ich habe z.Zt. nur Feldsalat)
    1 kl. rote Beete

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten wird noch Folgendes reingemixt:

    1 Hand voll gemischte Beeren
    1 Banane
    1 kl. Menge Eis

    ----------

    Green Zesty Super Smoothie (gibt es an Tag 7 und 21)
    2 harte Birnen
    1/2 Limette ungeschält
    1 cm dicke Scheibe Fenchel
    1/2 Zucchini
    1 gr. Hand voll Spinat
    1 Stange Sellerie

    Alles entsaften und dann in den Mixer mit:

    1/2 Avocado
    einige Eiswürfel

    ----------

    Sweet "N" Smooth Veggie Blend (gibt es an Tag 3, 13, 17 und 27)
    2 Äpfel
    1 Hand voll Spinat (ich hatte nur Feldsalat bekommen)
    1/2 Stange Sellerie
    1/4 mittelgroße Zucchini
    1/4 mittelgroße Gurke
    1 Zitrone (geschält)
    3 cm Brokkolistamm (ggf. auch die Röschen nutzen)
    1/2 mittlere Pastinake

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten noch Folgendes reingemixt:

    1/2 reife Avocado

    ----------

    Pure Raw Energy Smoothie (gibt es an Tag 2, 12, 16 und 26)
    1 Apfel
    1/4 mittelgroße Ananas
    2 Stangen Sellerie
    1 gr. Karotte
    1 mittelgroße rote Beete
    1/4 Zitrone (ungewachst und ungeschält)

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten werden die Folgenden reingemixt:

    1/2 reife Banane
    1/2 reife Avocado
    1 TL Hanfproteinpulver
    1 kl. Hand voll Eis

    ----------

    Protein Rich Powerhouse (gibt es an Tag 1, 9, 15 und 23)
    1 Apfel
    1 gr. Hand voll Spinat
    1/4 mittelgroße Ananas
    1/4 mittelgroße Gurke
    1 geschälte Limette
    3 cm Brokkolistamm
    ca. 25 Erbsen

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten werden die Folgenden reingemixt:

    1/2 reife Avocado
    1 TL Hanfproteinpulver
    1 TL gemischte Saaten (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam, Chia usw.)
    1 kl. Hand voll Eis

    ----------

    Oxygen Elixir (gibt es an Tag 8, 14, 22 und 28 )
    1 Karotte
    2 Äpfel
    1 kl. rote Beete
    1 Stange Sellerie
    1/4 Limette (ungewachst und ungeschält )

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten wird noch Folgendes reingemixt:

    1/2 reife Avocado
    1 kl. Menge Eis

    ----------

    Die "Thins" sind:

    Mineral Medicine (gibt es an Tag 4, 8, 18 und 22)
    2 Äpfel (Golden Delicious oder Gala)
    1 Stange grünen Spargel
    1/4 Gurke
    1 Stange Sellerie
    1 mittlere Pastinake
    ca. 3 cm Brokkolistamm
    ca. 3 cm dickes Stck. Ingwer
    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und kurz mixen, anschließen über das Eis gießen und genießen.

    ----------

    Breath of Fresh Air (gibt es an Tag 1, 13,15 und 27)
    1 gr. geschälte Orange (weiße Haut möglichst erhalten)
    2 mittelgroße Karotten
    1 kl. rote Beete
    1 Hand voll frische Minze
    3 cm Ingwer
    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und nur mit dem Eis kurz in den Mixer.

    ----------

    The Diuretic One (gibt es an Tag 6,11 20 und 25)
    1 harte Birne
    1/2 Gurke
    1/2 Limette mit Schale (das gibt ein fantastisches Aroma)
    2 Stangen Spargel
    1 Stange Sellerie
    1 kl. Hand voll Spinat


    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und kurz mit dem Eis mixen.

    ----------

    Calcium Refresher (gibt es an Tag 12 und 26)
    1 Apfel
    1 Birne
    1/4 Gurke
    1 Limette geschält
    1 Hand voll frische Minze
    3 cm Brokkolistamm
    1 gr. Hand voll Spinat
    1/4 kl. Speiserübe (ich habe 2 Radieschen genommen)

    Nach dem Entsaften der obigen Zutaten, 1 kl. Hand voll Eis unter mixen.

    ----------

    Rainbow Remedy (gibt es an Tag 5 und 19)
    2 Äpfel (Golden Delicious oder Gala)
    1 mittlere Karotte
    1/4 Gurke
    1 Stange Sellerie
    1 rote Beete
    1 kl. Hand voll Rotkohl
    1 mittlere Tomate
    ca. 3 cm Ingwer

    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und kurz mixen, anschließend mit dem Eis mixen.

    ----------

    Chlorophyll Cleanser (gibt es an Tag 2, 10, 16 und 24)
    1 Apfel (Golden Delicious oder Gala)
    1 Birne
    1 Stange Sellerie
    1/4 Gurke
    1/2 Limette ungewachst und ungeschält
    1 gr. Hand voll Spinat
    3cm Brokkolistamm
    1 gr. Hand voll Grünkohl

    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und mixen oder einfach nur über das Eis gießen.


    ----------

    Digestive Aid (gibt es an Tag 3, 9, 17 und 23)
    2 Äpfel (Golden Delicious oder Gala)
    2 gr. Karotten
    1 Stange Sellerie
    ca. 3 cm dickes Stck. Fenchel
    ca. 3 cm dickes Stck. Ingwer
    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und über das Eis gießen.

    ----------

    Energy Explosion (gibt es an Tag 7, 14, 21 und 28 )
    1/4 Ananas
    1 Apfel
    2 mittlere Karotten
    1 Hand voll Grünkohl
    1 Hand voll Spinat
    ca. 3cm Brokkolistamm
    1/4 Zitrone ungewachst und ungeschält

    Alles entsaften und hinterher über einige Eiswürfel gießen.

    ----------

    Die "Special Guests" sind:

    Tahini Cocoa Beaney (gibt es an Tag 6 und 20)
    1 Banane
    1 TL Rohkakaopulver (am besten Bioqualität)
    1 TL Tahini-Paste
    1 TL Manuka Honig
    500 ml Mandelmilch (selbst zubereitet oder ungesüsste gekaufte)
    2 Eiswürfel

    Alle Zutaten werden miteinander vermixt. Je nach Geschmack kann mit den Mengen variiert werden.
    Ich habe Kakaonibs verwendet, die jedoch im Vitamix mühelos atomisiert wurden. :wink:

    ----------

    For Goodness Shake (gibt es an Tag 7 und 21)
    1 Hand voll gemischte Beeren
    1 reife Banane
    1 kl. Hand voll Spinat
    500 ml Mandelmilch

    Alles im Mixer zu einem Smoothie verarbeiten.

    ----------

    Spirulina Protein Power Shake (gibt es an Tag 13 und 27)
    1 reife Banane
    1 TL Spirulina
    500 ml Mandelmilch
    2 Eiswürfel

    ----------

    Sweet Vanilla Shake (gibt es an Tag 14 und 28 )
    1 reife mittlere Banane
    1 TL Manuka Honig
    1 ausgekratzte Vanilleschote oder 1 reines Extrakt
    500 ml Mandelmilch
    2 Eiswürfel

    Im Blender mixen und genießen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2015
  5. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 1

    Startgewicht: 66,9 kg (OK, die Periode hatte Sonntags eingesetzt und da war dann eh Höchstand)

    Säfte des Tages
    -----------------
    Ginger Shot (morgens vor dem ersten Saft)
    ca. 3cm Stck. Ingwer
    1 Apfel

    Protein Rich Powerhouse (je morgens und abends)
    1 Apfel
    1 gr. Hand voll Spinat
    1/4 mittelgroße Ananas
    1/4 mittelgroße Gurke
    1 geschälte Limette
    3 cm Brokkolistamm
    ca. 25 Erbsen

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten werden die Folgenden reingemixt:

    1/2 reife Avocado
    1 TL Hanfproteinpulver
    1 TL gemischte Saaten (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam, Chia usw.)
    1 kl. Hand voll Eis

    Schmeckt super lecker, sehr zu empfehlen!

    Breath of Fresh Air (2 x am Nachmittag)
    1 gr. geschälte Orange (weiße Haut möglichst erhalten)
    2 mittelgroße Karotten
    1 kl. rote Beete
    1 Hand voll frische Minze
    3 cm Ingwer
    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und nur mit dem Eis kurz in den Mixer.

    2 unterschiedliche Säfte, auf 4 Mahlzeiten verteilt, und ein Ginger Shot waren also geplant.
    Einen und einen halben Saft konnte ich davon trinken. (Warum nur so weinig, habe ich weiter unten beschrieben.)

    -----------------------------------------------------------------------

    Sonntags hatte ich beschlossen, an der Kur teilzunehmen und gleich Montag ging es los.
    Also, NULL Vorbereitung und gleich am nächsten Morgen um 7:00 Uhr Dienstantritt.^^
    Und dann noch die Vorgabe morgens und abends je 30 Minuten Sport machen.

    Nachdem ich zunächst beschlossen hatte, dass mein Arbeitsbeginn zu früh ist, um vorher noch zu sporteln,
    habe ich dann später, im Bett, doch noch beschlossen, meinen Wecker auf 4:45 Uhr zu setzen.
    Dann bin ich gleich raus aus den Federn und habe eine halbe Stunde Tabata gemacht.
    Hochmotiviert, fiel mir das auch sehr leicht und ich fühlte mich richtig gut dabei.

    Leider konnte ich danach keinen Saft machen und habe dann nur eine warme Zitrone mit Hanfprotein getrunken (extrem scheußlich, der Geschmack).
    Zur Arbeit konnte ich also auch nix mitnehmen. Zu dem Zeitpunkt ging es mir noch richtig gut und ich hatte keine Beeinträchtigung durch das komplette Fasten.

    Nach Dienstschluss dann erst mal einkaufen. Reiseirrigator gab es keinen in der Apotheke. *tztztz* Das Ding dann also doch bei Amazon bestellen.
    Alles Gemüse habe ich auch nicht bekommen und musste noch woanders hinfahren.
    So kam es dann, dass ich mit leichtem Druck im Kopf meinen ersten Saft erst um 17:30 Uhr zu mir nehmen konnte.
    Der schmeckte himmlisch und war wie eine Offenbarung für mich. :)

    Kurz darauf ging es los. Höllische Kopfschmerzen, das Denken schien schon weh zu tun und eine Übelkeit, die richtig heftig war.
    Plötzlich fühlte ich mich, wie ausgeknockt und war fast vollständig handlungsunfähig.
    Leider konnte ich keinen Einlauf machen, denn von dem hätte ich mir versprochen, dass die Symptome besser geworden wären.

    Nach einiger Zeit schwächte die Übelkeit etwas ab und ich machte mir den 2. Saft, weil ich eh schon viel zu wenig Energie für diesen Tag hatte.
    Dieser schmeckte ebenfalls gut, aber durch die leichte Übelkeit konnte ich ihn nicht wirklich genießen und habe den Rest an meinen Mann abgetreten.
    Ich spürte, wie die Kopfschmerzen und Übelkeit wieder zunahmen und ich mich wieder vollkommen mies fühlte.
    Oh man, wenn das so weiter gegangen wäre, wäre ich vermutlich eher gestorben, als dass ich entgiftet worden wäre.^^

    An Sport war überhaupt nicht zu denken, ich bin dann umgehend ins Bett und konnte zum Glück einschlafen.
    Geschlafen habe ich allerdings nur mit mehren Unterbrechungen und musste auch einmal zur Toilette.
    Bei diesem Toilettengang habe ich scheinbar die kompletten 1,2 kg Wasser in einem Rutsch verloren.
    Ich dachte nur, "Hört das denn gar nicht auf, ich will nur wieder in mein Bett".
    Mein Kopf dröhnte nämlich immer noch. Am nächsten Morgen bin ich mit der gleichen Rübe aufgestanden. Aber das ist eine andere Geschichte. ;-)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 2

    Säfte des Tages
    -----------------
    Natural Electrolyte Sodium Shot (morgens vor dem ersten Saft)
    1/4 mittelgroße Gurke
    1 Stange Sellerie

    Pure Raw Energy Smoothie (je morgens und abends)
    1 Apfel
    1/4 mittelgroße Ananas
    2 Stangen Sellerie
    1 gr. Karotte
    1 mittelgroße rote Beete
    1/4 Zitrone (ungewachst und ungeschält)

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten werden die Folgenden reingemixt:

    1/2 reife Banane
    1/2 reife Avocado
    1 TL Hanfproteinpulver
    1 kl. Hand voll Eis

    Ist Pink und schmeckt sehr lecker!


    Clorophyll Cleanser (2 x am Nachmittag)
    1 Apfel (Golden Delicious oder Gala)
    1 gr. harte Birne
    1/4 mittelgroße Gurke
    1/2 Limette (ungewachst und ungeschält)
    1 Stange Sellerie
    1 Hand voll Spinat
    3 cm Brokkolistamm
    1 Handvoll Grünkohl
    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und nur mit dem Eis kurz in den Mixer.

    Schmeckt sehr würzig, allerdings hatte ich auch 200 g Grünkohl drin, dennoch sehr lecker und einfach mal ganz anders.


    Jason Vale empfiehlt, wer es mag, auch Spirulina, Weizengras oder Vitalstoffe zusätzlich noch in die Säfte zu geben.
    Ebenfalls können immer auch Saaten oder eine kl. Hand voll Mandeln darunter gemischt werden.

    Zusätzlich nimmt er selbst täglich Probiotika zu sich.
    Diese habe ich mir als Tropfen gekauft und nehme sie nun 3x täglich ein.

    ---------------------------------------------------------------------

    Mit Kopfschmerzen aufgewacht. Nicht mehr so heftig und doch noch sehr beeinträchtigend.a war sie nun die Gretchen-Frage, "Sport oder keine Sport ...".
    Zunächst wollte ich kneifen, doch dann habe ich überlegt, dass ich immer noch aufhören kann, wenn's tatsächlich nicht gehen würde.
    So habe ich dann todesmutig meine Tasche gepackt und mich für mein Zirkeltraining fertig gemacht.

    Zuvor habe ich mir den Shot bereits gegönnt und ich merkte gleich, dass dieser übel riechende Drink, mit mäßigem Geschmack, einfach gut tun muss, so wie der rüber kam.
    Und so war es dann auch. Mein Kopf fühlte sich schon kurze Zeit darauf etwas klarer an und die Vorzeichen für ein erfolgreiches Training wurden besser.

    Vor Trainingsbeginn habe ich mich selbst gefragt, ob ich spinne und doch hatte ich die Hoffnung, dass es besser werden würde.
    Die Musik ging los und nachdem die ersten Climber gemacht waren, merkte ich schon, dass es wohl gehen wird. So habe ich dann zunächst mal vorsichtig gemacht und dann konnte ich alles geben.
    Ich habe richtig beoachten können, wie die Kopfschmerzen, immer weiter in den Hintergrund gingen. Nicht weg, aber nur noch als leichtes Dröhnen wahrzunehmen.

    Zuhause habe ich mir dann gleich noch einen Shot gegönnt, bevor ich den ersten Saft gemacht habe. Das Zeug wirkt Wunder.^^

    Da ich unterwegs war, habe ich mir 2 Flaschen fertigen Saft und 1 Flasche Wasser mitgenommen und konnte dann ganz planmäßig mein Elixier zu mir nehmen.

    Am späten Nachmittag fühlte ich mich etwas müde und habe ein kleines Nickerchen, von ca. 30 Min., gemacht. Die Nacht war auch sehr durchwachsen gewesen.
    Anschließend fühlte ich mich sehr erfrischt und merkte deutlich, wie meine Akkus wieder aufgeladen waren.
    Den Abendsport habe ich sausen lassen, da ich morgens bereits 1 Stunde trainiert hatte.

    Dieser Tag war kein Vergleich mehr zum Vortag und alle Anzeichen deuteten daraufhin, dass es auch bestimmt noch besser werden wird.

    ---------------------------------------------------------
    Gewicht: 65,7 kg (1,2 kg Wasser ausgepieselt^^)
    Sport: morgens 1 Stunde HIT-Zirkel
     
  8. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 3

    Säfte des Tages
    -----------------
    Ginger Shot (morgens vor dem ersten Saft)
    ca. 3cm Stck. Ingwer
    1 Apfel

    Sweet "N" Smooth Veggie Blend (je morgens und abends)
    2 Äpfel
    1 Hand voll Spinat (ich hatte nur Feldsalat bekommen)
    1/2 Stange Sellerie
    1/4 mittelgroße Zucchini
    1/4 mittelgroße Gurke
    1 Zitrone (geschält)
    3 cm Brokkolistamm (ggf. auch die Röschen nutzen)
    1/2 mittlere Pastinake

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten noch Folgendes reingemixt:

    1/2 reife Avocado

    Das ist z.Zt. mein neuer Liebling.
    Ich habe sogar den Vitamix noch ausgeschleckt. Total Legger. :D


    Digestive Aid (2 x am Nachmittag)
    2 Äpfel (Golden Delicious oder Gala)
    2 gr. Karotten
    1 Stange Sellerie
    ca. 3 cm dickes Stck. Fenchel
    ca. 3 cm dickes Stck. Ingwer
    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und über das Eis gießen.

    Schmeckt auch so gut, bisher gab es noch gar keine Niete.^^


    Gewicht habe ich vergessen zu gucken. ;-)
    Probiotika genommen und mich ansonsten genau an den Plan gehalten.
    Außer Sport, den habe ich heute gar nicht gemacht, irgendwie vergessen.^^
    Dafür war ich aber bei herrlichem Sonnenschein spazieren.

    Heute hatte ich zum ersten Mal Magenknurren. Ich denke, mein Körper gewöhnt sich an die Regelmäßigkeit.
    Hungern muss ich jedoch gar nicht. Sobald ich einen Saft hatte, habe ich danach Ruhe.

    Gestern hatte ich mal den Gedanken an Essen, als ich meinen Eltern zugesehen habe, wie sie aßen.
    War jedoch gar nicht schlimm, weil ich sofort meine Gedanken, wie toll, das jetzt wohl schmecken könnte, wieder abgeschaltet hatte.

    Mein Kopf fühlt sich gut an, nur ein leichtes Druckgefühl habe ich zeitweise.
    Selbst ein wenig Verdauung hatte ich bisher jeden Tag. :cool:

    Da heute endlich der Irrigator angekommen ist, werde ich morgen damit mal zur Tat schreiten.^^
     
  9. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb


    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 4

    Gewicht: 64,4 kg (2,5 kg sind es bisher weniger; Wasser, wenig Fett und ein paar Muskeln :()
    Sport: heute Abend 1 Stunde HIT-Zirkel


    Säfte des Tages
    -----------------
    Natural Electrolyte Sodium Shot (morgens vor dem ersten Saft)
    1/4 mittelgroße Gurke
    1 Stange Sellerie


    Anti-Oxidant King (je morgens und abends)
    1/4 Ananas
    1 Apfel
    2 gr. Hand voll Spinat (ich habe z.Zt. nur Feldsalat)
    1 kl. rote Beete

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten wird noch Folgendes reingemixt:

    1 Hand voll gemischte Beeren
    1 Banane
    1 kl. Menge Eis


    Mineral Medicine (2 x am Nachmittag)
    2 Äpfel (Golden Delicious oder Gala)
    1 Stange grünen Spargel
    1/4 Gurke
    1 Stange Sellerie
    1 mittlere Pastinake
    ca. 3 cm Brokkolistamm
    ca. 3 cm dickes Stck. Ingwer
    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und kurz mixen, anschließen über das Eis gießen und genießen.

    --------------------------------------------------------------

    Heute bin ich um 5 Uhr aufgewacht. Schmerzen im Unterkörper waren der Grund. Ein ganz fieses Gefühl ist das, so eine Mischung aus Muskelkater und Verspannung.
    Hauptsächlich sind die Muskeln im Po und in den Oberschenkeln betroffen. Ich kann gar nicht richtig sitzen, aber auch beim Stehen spannt und drückt es. Am Training kann es nicht liegen, das war ja gestern wegen Bodennebel ausgefallen :cool:.

    Habe mal fix danach gegoogelt und es scheint wohl auch eine Entgiftungsreaktion zu sein. Hängt scheinbar mit der Übersäuerung zusammen.
    Tja, jetzt kommen sie raus, die ganzen Sünden.^^ Aber zum Glück rutschen die Symptome so langsam nach unten, den mein Kopf fühlt sich heute schon wieder richtig frei an. :D

    Gestern Abend konnte ich auf meinem rechten Ohr hören, wie das Blut in meinen Venen pulsiert, das hat sich vielleicht schräg angefühlt.
    Nachdem ich mich dauf konzentriert hatte, habe ich synchron dazu auch meinen Pulsschlag ganz deutlich, innerlich wahrnehmen können.
    Anfangs dachte ich nämlich, es sei einfach nur ein Rauschen. Das scheint ebenfalls mit der Übersäuerung einen Zusammenhang zu haben.
    Unglaublich, was sich alles bemerkbar macht.

    Meine Monatsblutung ist zwar abgeschwächt, aber nach 4 Tagen immer noch aktiv, da scheint sich auch gerade einiges zu reinigen.
    Als ich seinerzeit ganz clean gegessen hatte, bekam ich zwar eine sehr starke, dafür aber nur sehr kurze Blutung und diese dann auch ganz regelmäßig.
    Jetzt vermute ich, dass das Anzeichen dafür war, dass es aufgrund der ausschliesslich hochwertigen Ernährung, weniger Reinigungsarbeit zu erledigen gab.^^

    Eben habe ich dann auch mal den Irrigator zum Einsatz gebracht. Ohje, wie könnt ihr das so lange aushalten?!^^
    Ich musste ja fast zeitgleich mit den ersten Tropfen, die reinflossen schon ganz dringend auf's Klo.
    Zum Glück hatte ich, gemäß Beata's Tipp, erst mal nur Wasser genommen, das hätte sonst gar nix gebracht.
    Habe dann 2 Durchgänge nur mit Wasser gemacht. Anfangs vielleicht ein paar Hundert Mililiter und dann vielleicht mal einen halben Liter, mehr ging erst mal nicht.
    Diesen Druck und das dabei entstehende Gefühl kann ich noch ganz schlecht aushalten. Mit Kaffee werde ich es dann beim nächsten Mal probieren.

    Ergänzung 10:10 Uhr
    Der Einlauf scheint sich positiv auf die Schmerzen in Po und Beine auszuwirken. Sie sind etwas schwächer geworden. Mit Kaffee wird die Wirkung dann vielleicht noch effektiver sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2015
  10. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 4 / Teil 2

    Da ich einen freien Tag hatte, habe ich die Zeit genutzt und mir jeden der 4 Säfte frisch zubereitet.
    Um die Muskeln zu schonen habe ich dann auch in den ersten und letzten Saft jeweils einen sehr stark gehäuften Esslöffel mit Hanfprotein getan, obwohl es im Rezept diesmal nicht vorgesehen war.

    Abends hatte ich das HIT-Zirkel-Training und war schon sehr gespannt, wie es sich wohl anfühlen würde.
    Nach einer kurzen Anlaufphase hatte ich eine ganze tolle Energie zur Verfügung und konnte keinen Nachteil zu den üblichen Trainingseinheiten feststellen.
    Die Durchblutung war stärker, das war am ganzen Körper gut zu sehen. und ich habe mich richtig toll gefühlt.

    Wir hatten gestern einen neuen Trainer, ehemalig war er beim Bund, und der hat uns ganz gut gedrillt.
    Hinterher meinte er noch, ich sei ja top fit. Das hat mich richtig gebauchpinselt und sehr gefreut.^^ >:)

    Die Schmerzen im Unterkörper hatten nach dem Einlauf doch nur kurzfristig nachgelassen und kamen dann in fast gleicher Intensität zurück.
    Beim Training hat es zum Glück nicht gestört, nur hinterher wieder beim Schuhe zubinden. ;-)

    Die Säfte waren total lecker, der Anti-Oxidant King ist der Oberknaller.
    Den hat mein Mann mir streitig machen wollen, weil er ihm auch so gut geschmeckt hat.
    Ich habe jedoch, bis auf ein halbes, kleines Glas, alles verteidigen können. ^^
     
  11. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 5

    Gewicht: 63,7 kg (0,7 kg weinger, also insgesamt 3,2 kg, diesmal waren es sogar nur Fett und Wasser, bei der Muskelmasse wurde mir sogar ein leicht höherer Wert angezeigt :))
    Sport: fiel heute aus


    Säfte des Tages
    -----------------
    Ginger Shot (morgens vor dem ersten Saft)
    ca. 3cm Stck. Ingwer
    1 Apfel


    Anti-Inflammatory Blend (je morgens und abends)
    1/4 Ananas
    1 Birne
    1 Limette
    ca. 3 cm Ingwer
    1/4 Gurke
    1/2 Stange Sellerie
    1 Röschen Blumenkohl

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten wird noch Folgendes reingemixt:

    1/2 reife Avocado
    1 kl. Menge Eis


    Rainbow Remedy (2 x am Nachmittag)
    2 Äpfel (Golden Delicious oder Gala)
    1 mittlere Karotte
    1/4 Gurke
    1 Stange Sellerie
    1 rote Beete
    1 kl. Hand voll Rotkohl
    1 mittlere Tomate
    ca. 3 cm Ingwer

    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und kurz mixen, anschließend mit dem Eis mixen.

    Die Säfte schmecken so unverschämt lecker, dass ich inzwischen ein richtiger Saftjunkie bin.
    Selbst der mit dem Rotkohl, und ich hatte richtig viel drin, war sehr lecker.


    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass die Rezepte sich jeweils auf eine Portion Saft beziehen.
    Sollen beide Portionen je Saft im Voraus vorbereitet werden, muss die doppelte Menge verwendet werden.

    ---------------------------------------------------------------------

    Heute war wieder mal um 5 Uhr die Nacht vorbei. Diesmal jedoch weil mein Hund seine Notdurft verrichten musste. Alter Hund ist echt was Feines.^^

    Ich habe mich dann nochmal hingelegt und ein bischen geruht. Dabei fiel mir auf, dass die Schmerzen im Unterkörper weg sind und ich auch sonst keinerlei Symptome habe.
    Die Nacht war sogar ganz besonders erholsam und das frühe wach werden störte mich nicht wirklich.

    Mein Dienst begann um 10 Uhr und ich musste diesmal alles vorab fertig machen.
    Nachdem ich für meine Männer die Smoothies gemacht hatte, habe ich dann alle 4 Säfte für mich vorbereitet und die Zeit wurde dann doch ziemlich knapp.

    Den ersten Saft habe ich dann während der Busfahrt getrunken, damit der Abstand bis zu meiner Pause nicht unnötig groß sein würde.
    Im Laden habe ich dann 4 Stunden gearbeitet ohne ein Anzeichen von Hunger.
    Bisher hatte ich eh nur ein einziges Mal ein Magenknurren und das, glaube ich, war am 3. Tag.

    Mein Befinden war super, ich fühlte mich sehr klar im Kopf, vollkommen ausgeglichen und mit einer besonderen inneren Ruhe.

    Leider habe ich dann heute ein dickes Minus, von über 14 €, in der Kasse gehabt. Was ich mir aufgrund meines Wohlbefindens und der Ruhe, die ich hatte, gar nicht erklären kann. Ich hoffe, es war ein Zufall und lag nicht daran, dass ich z.Zt. keine feste Nahrung zu mir nehme.
    Meine Chefin hat sehr lieb reagiert und mir gut zugeredet, dass ihr das sogar schon mit einer viel größeren Summe passiert sei.
    Ich solle mir keinen Kopf machen, so schlimm sei es nicht. Das war schon sehr angenehm für mich und ich empfinde ihre Reaktion als außerordentlich freundlich. Das hat mich schon erleichtert, doch war meine Stimmung noch eine ganze Weile getrübt.

    Morgen kann ich mir beweisen, dass es nichts mit der Saftkur zu tun hat.^^ ;-)

    Mein Mann hatte mich von der Arbeit abgeholt, weil er eh im Center trainieren war.
    Das war auch der Grund, warum ich heute den Bus genommen habe.
    Nachdem ich ihm von meinem Mißgeschick erzählt hatte, wurde es langsam besser.

    Meine Obst- und Gemüse-Vorräte waren schon ziemlich aufgebraucht und da bin ich mal nach Köln in den denn's Biomarkt gefahren.
    Das hätte ich mir sparen sollen, denn das Sortiment und der Zustand von Obst und Gemüse waren zum Teil echt übel.
    Das brauchbarste habe ich mitgenommen, doch nun muss ich morgen nochmal los. *grrrrr*

    Weil der Tag ziemlich zugepackt war, habe ich auch zuhause keinen Sport gemacht.
    Jetzt könnte ich zwar, nun ist es mir aber zu spät und ich wollte auch die Eintragung im TB noch machen.

    Ich bin soooooo froh mich für diese Kur entschieden zu haben, das kann ich euch gar nicht richtig rüber bringen.
    Erste Anzeichen, dass sich die Zipperlein auflösen, spüre ich schon ganz deutlich und darüber freue ich mich total, denn, ich habe mit meiner Vermutung genau richtig gelegen.
    Auf den morgigen Tag bin ich nun auch schon sehr gespannt. Vermutlich werde ich da mehr Zeit haben und kann dann auch endlich einen richtigen Kaffee-Einlauf machen.
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 6

    Gewicht: 63,6 kg (0,1 kg weinger, also insgesamt 3,3 kg)
    Sport: fiel heute schon wieder aus^^


    Säfte des Tages
    -----------------
    Natural Electrolyte Sodium Shot (morgens vor dem ersten Saft)
    1/4 mittelgroße Gurke
    1 Stange Sellerie


    Fibre Optics (nur morgens)
    1 Karotte
    2 Äpfel
    1/2 Gurke
    3cm Ingwer
    ca. 3/4 Birne (der Rest wird später reingemixt)

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten wird noch Folgendes reingemixt:

    ca. 1/4 Birne (Rest von oben)
    1/4 Banane
    4 Blätter Basilikum
    1 kl. Menge Eis

    Und noch ein sehr köstlicher Saft, der tatsächlich nach der Hälfte bereits Wirkung bei mir zeigte.:cool:
    Jason Vale hat nicht zuviel versprochen.^^


    The Diuretic One (2 x am Nachmittag)
    1 harte Birne
    1/2 Gurke
    1/2 Limette mit Schale (das gibt ein fantastisches Aroma)
    2 Stangen Spargel
    1 Stange Sellerie
    1 kl. Hand voll Spinat


    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und kurz mit dem Eis mixen.

    Jason Vale meint, dass dieser Saft etwas gewöhnungsbedürftig sei, doch mir hat er auf Anhieb fantastisch geschmeckt.
    Mit ihm sollen alle Giftstoffe regelrecht rausgespült werden und ich glaube, das konnte ich auch spüren, denn heute hat während der Arbeit, mein Kopf ordentlich gebrummt.



    Tahini Cocoa Beaney (nur abends)
    1 Banane
    1 TL Rohkakaopulver (am besten Bioqualität)
    1 TL Tahini-Paste
    1 TL Manuka Honig
    500 ml Mandelmilch (selbst zubereitet oder ungesüsste gekaufte)
    2 Eiswürfel

    Alle Zutaten werden miteinander vermixt. Je nach Geschmack kann mit den Mengen variiert werden.
    Ich habe Kakaonibs verwendet, die jedoch im Vitamix mühelos atomisiert wurden. ;)

    ACHTUNG: Suchtgefahr! ^^ Das schmeckt sooooo lecker.
    Ich habe hinteher noch alles mit dem Finger ausgeschleckt.

    ---------------------------------------------------------------------

    Und wieder mal waren es 5 Uhr, diesmal ein richtiges Drama mit unserem lieben Hundi.
    Er war hingefallen, kam von selbst nicht mehr hoch und hatte dann auch keine Kontrolle über seinen Schliessmuskel.
    Eine ganz besondere Art wach zu werden und in den Tag zu starten. Wir hätten uns wohl beide etwas Besseres gewünscht.

    Früh genug wach, hätte ich dann mit Ruhe alle Säfte vorbereiten können. Habe ich aber nicht (in Ruhe^^) gemacht.^^
    Mal wieder bin ich im Netz bei vielen interessanten Infos hängengeblieben und habe für mich u.a. PureRaw entdeckt.
    Da werde ich wohl am Wochenende noch eine Bestellung aufgeben.


    Im Laden war es prima, trotz des Brummschädels, der mich ziemlich geplagt hat.
    Zum Glück konnte ich heute an der Kasse wieder etwas reinholen, 1.01 € Plus. :cool: ;)
    Da war ich echt froh, dass Alles in Ordnung war und das trotz Kopfweh.
    Ein bischen habe ich mich gefühlt, wie ein Reiter, der nach einem Sturz schnell wieder in den Sattel sollte.
    Zwischenzeitlich habe ich immer gebangt, dass ich alles richtig mache und am Ende kam dann mit der Abrechnung, zum Glück, die Erlösung.

    Meist bin ich nur zeitweise an der Kasse und so hatte ich mit meinem Kollegen, bei einer gemeinsamen Arbeit, eine Menge Spaß als wir 2 ziemlich rumgeblödelt haben. :)

    Nach getaner Arbeit war ich nochmal Einkaufen und ziemlich spät gab es dann erst den 2. Nachmittagssaft.
    Mein Kopfweh wurde immer doller, denn getrunken hatte ich auch nicht so richtig viel.

    Heute habe ich meinen ersten Kaffee-Einlauf, mit 500 ml, gemacht.
    Hat ziemlich gut funktioniert. Anfangs konnte ich nur 5 Minuten halten, dann noch weitere 5 und damit war ich auch zunächst zufrieden.
    Meine Kopfschmerzen haben sich danach tatsächlich verzogen und jetzt bin ich restlos von dieser Methode überzeugt.

    Ich kann zwar nicht behaupten, es duftet nach Rosen, wenn ich zur Toilette gehe, aber immerhin riecht es jetzt nach frischem Kaffee. ;-) :cool:

    Das war wieder mal ein sehr guter Tag, trotz einiger Unannehmlichkeiten.
    Ich bin nach wie vor total begeistert und freue mich auf weiterhin positive Ergebnisse.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2015
  14. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 7

    Gewicht: 62,6 kg (1 kg weinger, lt. Waage war es sogar nur Fett, insgesamt nun 4,3 kg)
    Sport: 12 x 4 Minuten Units Tabata im Studio


    Wie miri zuletzt berichtet hat, scheint das Träumen während des Fastens intensiver wahrgenommen zu werden.
    Vorletzte Nacht hatte ich einen emotional sehr aufwühlenden Traum.
    Als ich heute um ca. 4:30 Uhr wach wurde (der Hund mal wieder^^), musste ich später schmunzeln, weil mein Traum ziemlich verrückt war.

    Ich war in ganz normalen Alltagssituationen, nur die Menschen um mich herum sahen so anders aus.
    Irgendwie fremd und doch vertraut. Bei genauerem Hinsehen, fiel mir dann auf, dass es alles Personen aus meinem Umfeld sind, die jedoch im Vergleich zu mir alle gealtert waren. Nur ich, sah noch genau so aus, wie z.Zt. (oder vielleicht sogar jünger ;-))

    Was mir das jetzt wohl sagen soll?! ^^ War auf jeden Fall interessant, wie meine Phantasie die Menschen in alt dargestellt hat.
    Meinem Mann hatte das älter werden nichts angetan, er sah richtig gut aus. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2015
  15. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 7 / Teil 2
    Säfte des Tages

    -----------------
    Ginger Shot (morgens vor dem ersten Saft)
    ca. 3cm Stck. Ingwer
    1 Apfel

    Green Zesty Super Smoothie (1 x morgens)
    2 harte Birnen
    1/2 Limette ungeschält
    1 cm dicke Scheibe Fenchel
    1/2 Zucchini
    1 gr. Hand voll Spinat
    1 Stange Sellerie

    Alles entsaften und dann in den Mixer mit:

    1/2 Avocado
    einige Eiswürfel

    Schmeckt ganz wunderbar, eine Pipeline damit, wäre auch ganz nett gewesen.^^


    Energy Explosion (2 x nachmittags)
    1/4 Ananas
    1 Apfel
    2 mittlere Karotten
    1 Hand voll Grünkohl
    1 Hand voll Spinat
    ca. 3cm Brokkolistamm
    1/4 Zitrone ungewachst und ungeschält

    Alles entsaften und hinterher über einige Eiswürfel gießen.

    Diesen Saft musste ich auch wieder mal verteidigen, weil er zuuuu lecker schmeckt.
    Beim nächsten Mal habe ich den Auftrag mehr davon zu machen, weil mein Mann und Sohn auch davon trinken möchten.

    Ich hatte gleich die doppelte Menge entsaftet und in die erste Hälfte noch Chia-Gel, Kurkuma und Hanfprotein getan.
    Diese Portion hatte ich direkt nach dem Training getrunken. Den Rest gab es dann später unverändert und ich habe mal wieder alles ausgeschleckt.^^


    Für heute Abend gibt es noch einen besonderen Wochenend-Shake, auf den freue ich mich auch schon :

    For Goodness Shake (abends)
    1 Hand voll gemischte Beeren
    1 reife Banane
    1 kl. Hand voll Spinat
    500 ml Mandelmilch

    Alles im Mixer zu einem Smoothie verarbeiten.

    ----------------------------------------------------------------------

    Der Tag war super und obwohl ich nur den Sonntag frei hatte, kam mir das Wochenende ziemlich lang vor.
    Die Säfte waren ganz besonders schmackhaft und mein Befinden verbessert sich zunehmend. :D
    Ich glaube schon fast, es geht kaum noch besser. Nach nur bereits einer Woche fühle ich mich schon wieder so, wie zu den Zeiten, als ich feste Nahrung in Anlehnung an Paleo gegessen habe.
    Mein Energieniveau ist deutlich höher und ich bin voller positiver Gefühle.

    Die diversen Zipperlein haben sich auch schon deutlich gebessert.
    Was ich anfangs vergessen hatte zu notieren, war teilweise Zahnfleischbluten und entzündetes Zahnfleisch. Mir fiel heute morgen auf, dass beides aufeinmal weg ist. :D

    Der Fuß macht sich ebenfalls, die Schmerzen sind schon weniger und ich kann besser auftreten.
    Morgens beim Aufstehen, muss ich, barfuß, kaum noch humpeln. Anfangs konnte ich mit dem rechten Fuß dann nur auf den Zehen auftreten.

    Wer mit Entzündungen zu tun hat, dem lege ich dieses Konzept wärmstens ans Herz.
    Es ist wie ein Geschenk und ich bin sehr dankbar, dass ich es für mich entdeckt habe.

    Am Abend habe ich für meine Familie gekocht.
    Putenschnitzel mit selbstgemachter Panade, Kartoffelgratin und einem Gemüseauflauf, der war so richtig fett mit Bacon, Hollandaise, gerösteten Mandeln und Käse oben drauf.
    Die beiden werden im Moment gemästet.^^ Wollten sie aber auch. ;-)
    Da ich nicht mitesse, war es mir egal und das Zubereiten hat mir auch nix ausgemacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2015
  16. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 8

    Gewicht: 62,5 kg (0,1 kg weinger, also insgesamt 4,4 kg)
    Sport: ---


    Säfte des Tages
    -----------------
    Natural Electrolyte Sodium Shot (morgens vor dem ersten Saft)
    1/4 mittelgroße Gurke
    1 Stange Sellerie


    Oxygen Elixir (morgens und abends)
    1 Karotte
    2 Äpfel
    1 kl. rote Beete
    1 Stange Sellerie
    1/4 Limette (ungewachst und ungeschält )

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten wird noch Folgendes reingemixt:

    1/2 reife Avocado
    1 kl. Menge Eis

    Dieser Saft schmeckt unglaublich zart und fruchtig, einfach herrlich!


    Mineral Medicine (2 x am Nachmittag)
    2 Äpfel (Golden Delicious oder Gala)
    1 Stange grünen Spargel
    1/4 Gurke
    1 Stange Sellerie
    1 mittlere Pastinake
    ca. 3 cm Brokkolistamm
    ca. 3 cm dickes Stck. Ingwer
    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und kurz mixen, anschließen über das Eis gießen und genießen.

    ---------------------------------------------------------------------

    Um 4:45 Uhr war die Nacht vorbei, aber diesmal war es der Wecker.^^
    Da ich um 7.00 Uhr Dienstbeginn hatte und alle Säfte vorbereiten wollte, bin ich früh aufgestanden.

    Den ersten Saft habe ich gegen 10 Uhr getrunken und da merkte ich auch, dass es Zeit dafür wurde.
    Und obwohl ich zunächst nur ca. 1/3 getrunken hatte, spürte ich sehr schnell die Wirkung und fühlte mich sofort richtig gut.

    Bei der Arbeit haben wir heute viel umgeräumt und ich war zum Glück richtig fit.
    Also sämtliche Bedenken, die Saftkur könnte sich negativ auswirken, sind nun vom Tisch.

    Jetzt bin ich allerdings ziemlich müde und freue mich später auf mein bubbelig warmes Bettchen.

    Übrigens hat sich meine Chefin und eine Kollegin bei meinem Sportstudio angemeldet.
    Ich habe die beiden wohl ziemlich animiert. :) Meine Kollegin möchte dann auch mal mit mir zum Training gehen.
    Das wird sicher lustig, sie hat keine Vorstellung davon.^^
     
  17. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 9

    Gewicht: 62,5 kg (unverändert)
    Sport: heute Abend Bootcamp mit den Mädels :D


    Säfte des Tages

    Ginger Shot (morgens vor dem ersten Saft)
    ca. 3cm Stck. Ingwer
    1 Apfel


    Protein Rich Powerhouse (je morgens und abends)
    1 Apfel
    1 gr. Hand voll Spinat
    1/4 mittelgroße Ananas
    1/4 mittelgroße Gurke
    1 geschälte Limette
    3 cm Brokkolistamm
    ca. 25 Erbsen

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten werden die Folgenden reingemixt:

    1/2 reife Avocado
    1 TL Hanfproteinpulver
    1 TL gemischte Saaten (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam, Chia usw.)
    1 kl. Hand voll Eis

    Ich hatte zusätzlich Chiagel drin und habe die Menge an Saaten und Hanfprotein erhöht.


    Digestive Aid (2 x am Nachmittag)
    2 Äpfel (Golden Delicious oder Gala)
    2 gr. Karotten
    1 Stange Sellerie
    ca. 3 cm dickes Stck. Fenchel
    ca. 3 cm dickes Stck. Ingwer
    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und über das Eis gießen.


    ---------------------------------------------------------------

    Bin gerade dabei alles Säfte vorzubereiten, denn heute Abend wird es nach dem Training spät und am Nachmittag möchte ich noch einige Dinge erledigen.

    Eben habe ich meinen 2. Kaffee-Einlauf gemacht und dieses Mal war es viel besser.
    Ich hätte ewig einhalten können und das, ohne vorher mit Wasser gespült zu haben.
    Habe dann aber gelesen, dass es nicht länger als 15 Minuten sein sollen.
    Da waren es bei mir jedoch bereits 35. Ich denke, das wird wohl einmalig nicht schaden.
     
  18. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Scheinbar hat der Kaffee-Einlauf dann doch eine pushende Wirkung auf mich.
    Kann ja nicht schaden, besonders an einem Tag mit so wenig Schlaf.^^

    Hätte mir heute Morgen jemand gesagt, dass ich beim Sport richtig Power haben würde, hätte ich es nicht geglaubt.
    Die Müdigkeit war durch den wenigen Schlaf ziemlich heftig und ich hatte schon gedacht, dass ich mein geplantes Programm an Erldigungen vielleicht nicht durchziehen kann.
    Doch zum Glück bekam ich meine 2. Luft. So habe ich dann einiges geschafft und der Tag war sehr angenehm.

    Im Studio hat mich eben der Trainer angefeuert, noch mehr Gas zu geben und ich konnte mithalten.
    Das ist so ein tolles Gefühl. :D Hat richtig Spaß gemacht.


    Jetzt löffel ich noch meinen Protein Rich Powerhouse zu Ende und dann kuschel ich mich bald ins Bettchen.
    Vielleicht gibt es noch eine Serie. Mal sehen, was auf Halde liegt.^^
     
  19. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 10

    Gewicht: 62,3 kg (-0,2 kg, insgesamt 4,6 kg, lt. Waage etwas weniger Fett und Muskeln)
    Sport: ---


    Säfte des Tages

    Natural Electrolyte Sodium Shot (morgens vor dem ersten Saft)
    1/4 mittelgroße Gurke
    1 Stange Sellerie



    Fibre Optics (morgens und abends)
    1 Karotte
    2 Äpfel
    1/2 Gurke
    3cm Ingwer
    ca. 3/4 Birne (der Rest wird später reingemixt)

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten wird noch Folgendes reingemixt:

    ca. 1/4 Birne (Rest von oben)
    1/4 Banane
    4 Blätter Basilikum
    1 kl. Menge Eis



    Chlorophyll Cleanser (2 x am Nachmittag)
    1 Apfel (Golden Delicious oder Gala)
    1 Birne
    1 Stange Sellerie
    1/4 Gurke
    1/2 Limette ungewachst und ungeschält
    1 gr. Hand voll Spinat
    3cm Brokkolistamm
    1 gr. Hand voll Grünkohl

    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und mixen oder einfach nur über das Eis gießen.


    ---------------------------------------------------------------

    Es war mit 12 h ein sehr langer Arbeitstag und wir waren noch bis 23 Uhr im Laden.
    Den ganzen Tag war ich auf den Beinen und habe mich ziemlich viel bewegt, weil wir Waren sortiert, gezählt und verpackt haben.

    Morgens hatte ich alles Säfte für den Tag vorbereitet und bin auch sehr gut damit hingekommen.
    Ich hatte ausreichend Energie um das Pensum mit bester Laune zu packen.

    Lediglich mein Schlaf kam etwas kurz, weil der Hund mich um 3 Uhr geweckt hat und ich dann nicht wieder einschlafen konnte.

    Interessanterweise geht das dennoch alles. Vermutlich hätte ich mit konventioneller Nahrung nicht diese Energiereserven gehabt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2015
  20. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 11

    Gewicht: 62,0 kg (-0,3 kg, insgesant 4,9 kg, lt. Waage: -0,3% Fett, +0,3 % Wasser, +0,5% Muskeln)
    Sport:---


    Säfte des Tages

    Ginger Shot (morgens vor dem ersten Saft)
    ca. 3cm Stck. Ingwer
    1 Apfel


    Anti-Oxidant King (je morgens und abends)
    1/4 Ananas
    1 Apfel
    2 gr. Hand voll Spinat (ich habe z.Zt. nur Feldsalat)
    1 kl. rote Beete

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten wird noch Folgendes reingemixt:

    1 Hand voll gemischte Beeren
    1 Banane
    1 kl. Menge Eis


    The Diuretic One (2 x am Nachmittag)
    1 harte Birne
    1/2 Gurke
    1/2 Limette mit Schale (das gibt ein fantastisches Aroma)
    2 Stangen Spargel
    1 Stange Sellerie
    1 kl. Hand voll Spinat


    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und kurz mit dem Eis mixen.

    Da ich das jetzt nachtrage, weiß ich nicht mehr was ich wo genau rein getan habe.
    Es war auf jeden Fall etwas Hanfprotein und Chiagel.

    --------------------------------------------------------------

    Vom Vortag und wenigem Schlaf etwas müde und doch leistungsstark.
    Diese Kur lässt sich also auch in einen Arbeitsalltag gut einbauen.

    Die Vorbereitungen aller Säfte mit dem anschliessenden Reinigen der Geräte braucht jedes Mal ca. 1,5 h.
    Mir ist es das Wert und es ist auch zeitlich begrenzt.

    Mein Wohlbefinden spricht eindeutig für die Säfte. Die Beschwerden in meinem Fuß haben zwar wieder etwas aufgemuckt, doch andere Symptome sind dafür schon deutlich besser geworden bzw. sogar verschwunden, wie z.B. das Sodbrennen.

    Meine Nägel sind auch fester und wachsen gut.
    Die rissige Nagelhaut bessert sich auch.
     
  21. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 12

    Gewicht: 61,9 kg (-0,1 kg, insgesamt 5,0 kg)
    Sport: 12 Einheiten Tabata am Life Fitness Zirkel im Studio


    Säfte des Tages

    Natural Electrolyte Sodium Shot (morgens vor dem ersten Saft)1/4 mittelgroße Gurke
    1 Stange Sellerie



    Pure Raw Energy Smoothie (je morgens und abends)
    1 Apfel
    1/4 mittelgroße Ananas
    2 Stangen Sellerie
    1 gr. Karotte
    1 mittelgroße rote Beete
    1/4 Zitrone (ungewachst und ungeschält)

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten werden die Folgenden reingemixt:

    1/2 reife Banane
    1/2 reife Avocado
    1 TL Hanfproteinpulver
    1 kl. Hand voll Eis


    Calcium Refresher (2x Nachmittags)
    1 Apfel
    1 Birne
    1/4 Gurke
    1 Limette geschält
    1 Hand voll frische Minze
    3 cm Brokkolistamm
    1 gr. Hand voll Spinat
    1/4 kl. Speiserübe (ich habe 2 Radieschen genommen)

    Nach dem Entsaften der obigen Zutaten, 1 kl. Hand voll Eis unter mixen.

    Schmeckt super lecker, davon hätte ich gerne mehr gehabt.

    ---------------------------------------------------------------

    Jetzt habe ich so ziemlich alle Säfte bereits einmal getrunken und sie schmecken wirklich alle ganz hervorragend.
    Sie müssten zwar nicht so süß für mich sein, jedoch kann ich jetzt einfach etwas mehr Zitrone nehmen oder mehr Gurke verwenden, um den Saft zu strecken.

    Heute war ich etwas lahm unterwegs, fühlte mich müde und abgeschlagen.
    Hatte mir schon überlegt, wie das mit dem Training wohl gehen soll.
    Unmittelbar nach jedem Saft bekam ich einen Energieschub, der hielt jedoch nicht so anhaltend, wie an anderen Tagen.

    Habe mich dann heute Abend einfach für's Training fertig gemacht und siehe da, es ging prima.
    Kurz darauf war ich noch eine Weile ziemlich gepusht, fühlte mich total fit und inzwischen kommt eine angenehme Schwere, doch ich fühle mich gut dabei.

    Im Reformhaus habe ich mir Spirulina, Weizengras, Chia und neue Kräutertees gekauft.
    Ich will die o.g. Supplemente den Säften zugeben, so bekomme ich noch etwas mehr Proteine und es sind zusätzliche und unterschiedliche Nährstoffquellen.

    Da die Flasche Symbioflor bald leer ist, habe ich ein wenig nach Präbiotika recherchiert und werde mir als nächstes scheinbar Dr. Wolz Darmflora plus select kaufen. Darin sind 8 verschiedene Bakterienkulturen enthalten und die Inhaltsstoffe sind auf das notwendige reduziert.

    Nun nochmal schnell in den Keller nach der Wäsche sehen und dann die Aufzeichnung vom Dschungelcamp ansehen. ^^
     
  22. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Tag 13

    Gewicht: 61,8 kg (-0,1 kg, insgesant 5,1 kg, lt. Waage: -0,4% Fett, +1,0 % Wasser, +0,9% Muskeln)
    Sport: ---


    Säfte des Tages

    Ginger Shot (morgens vor dem ersten Saft)
    ca. 3cm Stck. Ingwer
    1 Apfel


    Sweet "N" Smooth Veggie Blend (1x morgens)
    2 Äpfel
    1 Hand voll Spinat (ich hatte nur Feldsalat bekommen)
    1/2 Stange Sellerie
    1/4 mittelgroße Zucchini
    1/4 mittelgroße Gurke
    1 Zitrone (geschält)
    3 cm Brokkolistamm (ggf. auch die Röschen nutzen)
    1/2 mittlere Pastinake

    und nach dem Entsaften der obigen Zutaten noch Folgendes reingemixt:

    1/2 reife Avocado


    Breath of Fresh Air
    (2 x am Nachmittag)
    1 gr. geschälte Orange (weiße Haut möglichst erhalten)
    2 mittelgroße Karotten
    1 kl. rote Beete
    1 Hand voll frische Minze
    3 cm Ingwer
    1 kl. Hand voll Eis

    Alles entsaften und nur mit dem Eis kurz in den Mixer.


    Spirulina Protein Power Shake (1x abends)
    1 reife Banane
    1 TL Spirulina
    500 ml Mandelmilch
    2 Eiswürfel

    --------------------------------------------------------------

    Wie beim intermittierenden Fasten, reagiere ich beim Saftfasten auch mit einer Abnahme, vornehmlich am Bauch.
    Ohne Anspannung kann ich nun die seitlichen Muskeln und die großen, also den Quadpack sehen.
    Das ist so als Randeffekt, echt toll. :D

    Erstaunlicherweise hatte ich gestern 2x normale Verdauung.
    Ich denke, das ist ein gutes Zeichen, weil dann bestimmt alles gut funktioniert.

    Wie miri auch, stelle ich bei mir ebenfalls fest, dass mein Schweiss fast nicht riecht.
    Das bemerke ich besonders an den verschwitzten Sportsachen.
    Das letzte Set habe ich dann sogar nochmal zu einem weiteren Training angezogen.^^

    Da ich mich so wohl fühle, hatte ich schon die Gedanken, dass eine vegetarische oder vegane Ernährung auch was für mich wären.
    Dann sehe ich aber Coffee's Bilder und freue mich, wenn ich sowas dann auch mal wieder essen werde. ^^

    Gestern hatte ich einige Male Gedanken an Essen. Das liegt wohl am Eisprung, der scheinbar gestern, ziemlich punktgenau, stattgefunden hat.
    Nun bin ich schon gespannt, ob ich die Blutung diesmal pünktlich haben werde.
    Das war ja in den letzten Monaten so ein Durcheinander.
    Dabei fällt mir gerade auf, dass ich bisher auch noch keine Zwischenblutung hatte, das ist ja genial. :D

    2 Geburtstage mit Nichts essen, habe ich nun gut hinter mich gebracht.
    Jetzt kommt noch eine nachgeholte Weihnachtsfeier und ein 50. Geburtstag.

    Wenn ich erkläre, dass ich aus gesundheitlichen Gründen diese Kur mache, reagieren die Leute gelassener, als bei früheren Diäten, die ich gemacht hatte.
    Meine Theorie dazu ist, dass, wenn ich abstinent daneben sitze, wie ein Mahnmal auf die Anderen wirke.
    Sie fühlen sich zum Teil bestimmt unwohl. Manch einer denkt oder spricht es auch aus, dass er wohl ebenfalls ein paar Kilos abspecken könnte.
    Doch es bleibt beim Konjunktiv und das macht dann schlechte Gefühle, wenn da jemand ist, der es vor ihren Augen durchzieht.

    Vor längerer Zeit, als ich noch ganz strikt gem. Paleo und LC gegessen habe, hatte ich mal mit meiner Mutter das Gespräch über ihre Zipperlein.
    Weil ich seinerzeit kerngesund war, hatte ich ihr meine Ernährungsweise nahegelegt und mich gewundert, dass sie es für sich gar nicht annehmen wollte bzw. konnte.

    Ich dachte nur, "Es ist doch so einfach, sich besser zu fühlen und das ganz ohne Medikamente. Wieso macht sie das nicht auch?".
    Einige Monate später, war ich in der gleichen Situation, wie meine Mutter.
    Im Grunde sogar noch krasser, denn ich hatte schliesslich schon erlebt, wie gut es sich anfühlen kann und doch bekam ich selbst nicht die Kurve.
    Wochen und dann Monate habe ich den Bedarf des "besseren essen müssen" erkannt und es doch nicht umgesetzt.
    Ich habe es für mich als bewusste Entscheidung deklariert, weil mir klar war, was ich da betreibe.
    Ich wusste auch ganz genau, dass ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht bereit war, den Dingen, die ich bevorzugt gegessen hatte, den Rücken zu kehren.

    Genauso bewusst und klar, ist die jetzige Entscheidung gewesen.
    Und das ist der Punkt, wir müssen uns entscheiden.
    Wir sind keine Marionetten des Essens. Wir machen uns selbst dazu, wenn wir behaupten, wir können nicht widerstehen.

    Wer meint, er möchte so weitermachen, wie bisher, alles wunderbar, gar kein Problem.
    Nur wir selbst bestimmen, wie und womit wir uns ernähren oder unter welchen Bedingungen (Arbeitsstelle, schlechte Beziehung ...) wir uns vielleicht aufhalten.

    Mit diesem Bewusstsein kehrt dann auch die Macht zurück, ggf. etwas daran verändern.
     
  23. Sorah

    Sorah Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2012
    Beiträge:
    9.138
    Medien:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Name:
    Sonja
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    60-62 kg
    Zielgewicht:
    58-60 kg
    Diätart:
    Juices/Smoothies & S(low) Carb
    AW: Super JuiceMe! 28 Tage Detox zum besseren Wohlbefinden

    Es gab nur 2 Portionen Saft und den Spirulina Protein Drink, weil ich erst gegen 16 Uhr meinen ersten Saft hatte.

    Ich hätte vorher was trinken können, war jedoch hier mit schreiben beschäftigt. ;-)
    Und so mal eben, ist der Saft dann auch nicht gemacht.^^
    Habe mich gut dabei gefühlt und hatte keinerlei körperliche Beeinträchtigung.

    Der erste Saft war dann mit Avocado und ich habe ihn mit dem Löffel getrunken, ein Gedicht. :)

    Bei dem Spirulina Drink war ich mir unsicher, ob das mit den Algen in der Mandlmilch tatsächlich schmecken wird.
    Ich konnte den gehäuften TL Spirulina überhaupt nicht rausschmecken.
    Die sahnig empfundene Mandelmilch mit der Banane drin, war dominant und lecker genug. Die Algen haben dem Geschmack überhaupt nicht geschadet.:D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Film "Super Size Me" Linksammlung und Presse 21. Januar 2017
-12 KG! Super happy! Freu Ecke 1. Juni 2016
Kurkuma - ein hervorragendes Superfood Lebensmittel 9. Dezember 2015
Super → neue Diät Linksammlung und Presse 8. Juni 2015
Super Erfolg mit schlankr Vorstellen 6. April 2015