SWR Feature - Aromen in unseren Lebensmitteln

Dieses Thema im Forum "Linksammlung und Presse" wurde erstellt von PerditaX, 3. Januar 2017.

  1. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.922
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    http://www.swr.de/swr2/programm/sen...934/did=18249218/nid=659934/77hnbt/index.html

    Hier kommt der Genuss!
    Aromen in unseren Lebensmitteln


    Die Produktion von Aromen ist ein unverzichtbarer Teil der Nahrungsmittelindustrie. Warum dürfen die Produzenten verheimlichen, was in ihren Aromen steckt und wollen wir Konsumenten es wirklich so genau wissen?
    ---------------------------------------------

    Ich habe gestern beim Holzstapeln dieses Feature des SWR gehört............der perfekte A-Tritt für den Jahresanfang mit mehr gesundem Essen und selber kochen, danach mag man nix fertiges mehr.

    Ein sehr informatives Feature über die industrielle Produktion von Lebensmitteln und die ganzen Zusatzstoffe. Was man teilweise erfährt ist übel und dass man vieles nicht erfährt noch viel mehr.

    MP3 kann auf der Seite des SWR runtergeladen werden.
     
    SonjaLena und Linea gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.748
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH


    Danke für den Hinweis auf diese Sendung,
    ich habe sie gerade gehört (während de Moi Harry Potter guckt).
    Die ganzen Aromen, die überall zu finden sind, machen mir schon
    lange Angst.
    Selbst kochen aus frischen Zutaten ist meiner Meinung nach auch bei wenig
    Zeit möglich, ein bisschen Grünzeugs schnibbeln, mit Fleisch oder Fisch
    in die Pfanne, das geht doch ruckzuck. Viele hier im Forum machen das so.
    Ich verstehe nicht, warum Fertigpizza und andere Fertiggerichte so einen
    Absatz finden.
    Ich mag auch immer weniger Essen im Restaurant, in den meisten
    kriegt man doch nur microgewellten Fertigkram vorgesetzt.

    Meine Freundinnen machen sich auch lustig über mich, weil ich
    ihre so tollen Tees nicht trinken mag, schmecken doch so super
    und sind alle mit Aroma.
     
    SonjaLena gefällt das.
  4. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.135
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Danke für den Link :)

    von Aromen halte ich auch nicht viel. Ich koche selber, mit frischen Zutaten ohne fertige Zusätze.
    Teilweise ist es aber Traurig, wen man Rezepte für was neues sucht (Bsp. einen Käsekuchen, den ich früher gerne gegessen habe) und mal liest was von "ein Päckchen Puddingpulver" das hat doch nichts mit Kochen oder Backen zu tun... Einen Pudding hat man sich doch genau so schnell zusammen gerührt und weiß, was drin ist.

    Bei einigen Leuten gehe ich auch nicht mehr hin, wenn die zum essen einladen. Da heißt selber Kochen Maggi Tüte auf, Zutaten rein fertig. Das nennen die ernsthaft selber kochen...
     
  5. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Was ist denn so übel an Aromen?
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. PerditaX

    PerditaX Bibliothekarin Moderator

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    14.922
    Medien:
    124
    Alben:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Norden
    Name:
    Perdita
    Größe:
    174
    Gewicht:
    78
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    Hochwertige Nahrung
    Erstens weiß niemand so genau was die in unserem Körper bzw. mit unserem Körper anstellen. Die Journalistin versucht ja in dem Feature u.a. rauszufinden, wer für diese Forschung zuständig ist und wie die Zulassung kontrolliert wird. Wenn sich dann herausstellt, dass der oberste deutsche Ernährungsforscher in den wichtigsten Gremien der Industrie sitzt........... Unabhängige wissenschaftlich Kontrolle sieht für mich anders aus.

    Der Körper kann mit natürlichen Aromen umgehen. Sie zeigen an, ob es genießbar ist und was die Lebensmittel enthalten. Bei aromatisierten Lebensmitteln klappt das nicht mehr so ohne weiteres. Will ich, dass meine Kinder keine Erdbeeren mehr mögen, weil die ja nicht wie in Erdbeerjoghurt schmecken?

    Eingelegte Gurken im Glas enthalten fast immer Aroma. Da kann dem Verbraucher prima minderwertige Ware untergeschoben werden, geschmacklose Gurken, Aroma dran fertig, erstmal dran gewöhnt, will man nix anderes.

    Prozesse in der Lebensmittelherstellung, die Zeit brauchen um den Geschmack hervorzubringen und auch das Lebensmittel erst für uns verträglich zu machen (Gurken fermentieren, Brot backen) werden mit Hilfen von Zusatzstoffen beschleunigt oder die Endergebnisse durch Aromen vorgegaukelt.
    Das Forum ist voll von User mit Essproblemen. Hat auch noch andere Gründe, aber die "Industrienahrung" ist sicher nicht ganz unbeteiligt.

    Ich habe nicht generell was gegen Aromen und Zusatzstoffe, nur sollte da mehr im Interesse der Verbraucher und nicht der Industrie gehandelt werden.

    @Petraea
    Das mit den Tees verstehe ich auch nicht. Jeder wie er mag. ;-)
     
    Mausal und Petraea gefällt das.
  8. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    902
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Im Zweifel für den Angeklagten... ;)
    Ich dampfe Ezig und dementsprechend habe ich auch 20+ Aromen, "schlimme" Kritik kenne ich schon aus Funk und Fernsehen.
    OT: Vorallem auch in ÖR Sendungen wurde in dem Zusammenhang viel Unsinn verbreitet. Dh man sollte auch nur bedingt glauben was in den Sendungen erzählt wird. Da hieß es beim WDR...vorsicht Ezigs produzieren viel Feinstaub...vorgetragen von einem Medizinprofessor.
    Der Clou: harmlose Flüssigkeitströpfchen englisch-> Kategorie "particulate matter"-> das dann wieder auf deutsch übersetzen und schon hat man gefährlichen Feinstaub und ein tolles Drama. (die "Feinstaubbelastung" beim Duschen und Wasserkochen wurde dann leider nicht in dem Beitrag angerissen)

    Das Problem: es geht nicht/ bzw es ist fast nicht möglich das nicht-vorhandensein eines Effektes zu beweisen.
    In dem man dies fordert kann man praktisch alles verbieten. Es würde ja auch keiner auf die Idee kommen: Apfel ist nicht schädlich, Banane ist nicht schädlich...aber wir brauchen Studien ob vielleicht Banane + Apfel doch giftig ist oder 20% Apfel und 80% Banane und zack hat man Mrd Kombinationsmöglichkeiten...Klar kann es Wechselwirkungen geben, aber man muss von dem ausgehen was wahrscheinlich ist.

    In dem Beitrag heißt es aber auch: wenn jetzt alle echte Erdbeeren (usw) wollten, statt sich mit dem Aroma zufrieden zu geben, dann hätten wir ein riesiges Problem.

    Meistens sind die Aromen ja auch genau die Aromen aus der Frucht, nur halt in anderen Prozessen hergestellt. Deswegen müssen sie nicht künstliche Aromen heißen, da sie chemisch identisch sind, dementsprechend ist auch keine Gefährdung zu erwarten.
    Der große Unterschied ist nur das sich zB "echtes" Apfelaroma aus (ich weiß es nicht genau) sagen wir aus 500 Aromen zusammensetzt und hergestelltes nur vielleicht aus den 30 wichtigsten.

    Das es aber bessere Verbraucheraufklärung geben sollte finde ich auch.
    Aber...wenn es gerade keine Erdbeeren gibt oder es nicht in die Makros passt...ein paar Tropfen Erdbeer/Blaubeer/Bananen-Aroma mit etwas Erythrit im griechischen Naturjoghurt schmeckt mir verdammt lecker :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2017
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Aromen von "5 Sinne" Lebensmittel 31. Juli 2012
Aromen und Sirups LowCarb Diät 16. Januar 2012
Eiweißpulver und Aromen - unzufrieden Nahrungsergänzungen & Supplemente 3. März 2010
8 Aromen + Sorbit zu verkaufen Archiv 10. September 2009
saucen, aromen, sirup... Erfahrungen 4. Oktober 2008