Tadaa!!

Dieses Thema im Forum "Vorstellen" wurde erstellt von *alexandra*, 20. Juni 2017.

  1. *alexandra*

    *alexandra* Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    71
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Größe:
    176
    Gewicht:
    80
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Gerson-Therapie / Keto mit ein paar wenigen Carbs
    Hello, da bin ich.

    Zielgewicht erreicht!! 85 kg abgenommen.

    Und nun gehts noch um Finetuning in meiner Ernährung, um mein optimales Energielevel zu halten.

    Ich hatte die Carbs zu sehr reduziert am Ende. Nur 1 x die Woche Brötchen/Croissant-Frühstück. Ergebnis war Haarausfall und Abgeschlagenheit. Derzeit finde ich gerade heraus wieviel Carbs für mich persönlich gut sind. Das ist ne ganz schöne Challenge! Vor allem da ich durch 2 Jobwechsel im letzten Jahr ständig sich ändernde Arbeits- und damit Pausenzeiten hatte.


    Ausserdem hab ich mich zu Leberregeneration informiert - und vor ca. einem halben Jahr begonnen mit Mariendistelkapseln. Zitronenwasser trinke ich nun wieder nach dem Joggen, und esse wieder bitter (Kurkuma) und scharf.


    Was ich noch tun kann, werde ich unter anderem hier im Forum finden. : ))

    Die letzte Blutauswertung war TOP - bis auf die Erythrozyten. Die waren um 0,2 unterhalb des Normwertes. kein Drama - aber Sauerstoff ist wichtig. Sonst läufts nicht so gut mit den Mitochondrien und überhaupt.

    Ich freu' mich sehr hier zu sein & bin neugierig was ichhier finden werde.


    Viele Grüße,

    Alexandra
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2017
    runningmaus gefällt das.
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.935
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)


    Meinen Respekt, von 165 auf 80, da bin ich fast neidisch :)
    Wie lange hast du letztendlich dafür gebraucht und was hat dich dazu veranlasst überhaupt abzunehmen ?
    Vielleicht könntest du ein kleines Tagebuch schreiben, für diejenigen die Ihren Weg noch vor sich haben und dann nachlesen können wie du es in etwa geschafft hast und wie du dich dabei teilweise gefühlt hast.
    Weil, es sind ja nicht nur super tolle Tage gewesen, denk ich mir mal.

    Ansonsten, willkommen bei uns.
     
    *alexandra* gefällt das.
  4. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Auch Glückwunsch von mir, das war sicher ein harter aber lohnender Weg :D
    Wenn ich überlege, wie sehr ich mich mit meinen 7 Kilo quäle... :think:
     
  5. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    909
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Ich habe schon öfter gehört das man wohl etwas weniger Sauerstoff in Ketose braucht, bzw Leute in Ketose oder gefastet länger die Luft anhalten können.

    Also, Sauerstoff wird überbewertet ;)

    edit: gerade mal getestet, konnte 1,5min die Luft anhalten , war vor 30min knapp ne Std lang radeln, denke da ist noch mehr drin wenn ich etwas ausgeruhter bin.
    Könnte was dran sein an der Geschichte, war zwar nicht viel, aber ist glaube ich mehr als ich sonst je geschafft habe.
    Weitere freiwillige vor, wenn man am besten irgendeinen Referenzwert im Hinterkopf hat :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2017
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.935
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Wuhuu 91 Sekunden aber das war knapp :) und tat beim tiiiiiiiief einatmen echt nicht gut.
    Das mag meine Lunge scheinbar nicht.
    Aber ich denke das ist Übungssache. Die Apnoe-Jungs im Tauchverein leben nicht ketogen und schaffen knapp ihre 4-6 Minuten.
     
  8. Laxx

    Laxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    909
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Apnoe Stichwort...let me see
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24444200
    Fasting improves static apnea performance in elite divers without enhanced risk of syncope
    "The 22% longer apnea duration after fasting with analogous end apnea SaO2 levels suggests that fasting is beneficial for static apnea performance in elite divers"
    "Many but not all elite divers fast before performing static apnea in competition."
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2017
  9. Elke78

    Elke78 Neuling

    Registriert seit:
    13. Juni 2017
    Beiträge:
    13
    Geschlecht:
    weiblich


    Respekt! ! Das war garantiert nicht einfach so viele Kilos los zu werden. Ich würde auch gerne wissen wie du es geschafft hast und in welcher Zeit. Da gehört schon sehr viel Disziplin und Selbstbeherrschung dazu. Meinen Respekt dazu hast du!!
     
    *alexandra* gefällt das.
  10. *alexandra*

    *alexandra* Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    71
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Größe:
    176
    Gewicht:
    80
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Gerson-Therapie / Keto mit ein paar wenigen Carbs
    Danke Dir Mayestic. : )

    JO - ich schau mich mal um nach der Tagebuchrubrik.

    Der Trick für mich war, zu tun was ich MAG. In allem. Essen. Job. Freunde. Liebe. Ein Quantensprung.

    Früher hab ich mich kasteit. Gehungert. Ergebnis: Jojoeffekt. Dann hab ich mir alles erlaubt. Waage weg. Statt Kalorienzählen war alles erlaubt, was ich wollte. Ergebnis: Volle Kraft voraus auf all das was ja jahrelang verboten war. Pizza. Eis. Chips. Jo. hat DAS Spaß gemacht!! : ))))) Zunächst gings von 140 auf 160kg hoch. SCHOCK! Aber - ich blieb dran - in dem Buch was ich gelesen hab, stand man soll sich einfach weiterhin vertrauen, auf die innere Stimme hören. Das war mir echt schwer. Aber - ich habs gemacht und irgendwann regulierte sich das Kampffressen von allein. Ich orientierte mich immer noch an der farbenprahct beim Essen - aber nahm nun auf einmal Tomate statt rote Chipstüte, und Paprika statt grünes Microwellenfertiggericht. Einfach weil ich es wollte. Ich hatte mir ja die Erlaubnis erteilt AUCH all das andere essen zu dürfen. Das war der Trick für mich!

    So hab ich auch mit dem Rauchen aufgehört in 2007. 2 Stangen Zigarretten gekauft - die Päckchen an alle strategisch wichtigen Stellen verteilt und mir Erlaubnis gegeben jederzeit so viel zu rauchen wie ich will. Dadurch war der Druck und der Stress und das Rigide (dürfen/verboten sein) weg. das ist anscheinend für mcih extrem wichtig, daß ich mich FREI fühle in dem was ich tue : )))))

    Jo..und dann kam ich übers Gemüse-essen zu Gemüsesaft (so kann man MEHR Vitamine udn Mineralstoffe aufnehmen) und Gemüsesaft schmeckt mir. Dennoch blieb ich oft hungrig..und begann zögerlich noch mehr Fett zu essen.

    FETT - so war mir eingetrichtert worden sei BÖSE. Gott, was sass diese Angst tief. Ich hab teils Herzrasen gehabt und Schweißausbrüche, wenn ich mir ordentlich gute Butter gegönnt hab. Nu ja - Gewöhnungssache, erst mal akzeptieren dass etwas das gut schmeckt tatsächlich auch GUT IST für mich. Mein Körper hat schon Recht. : ))) . Und dem Spaßfaktor folgen, hey, was ist angenehmer, als das? Und dann hab ich mich mit Fetten und Ölen beschäftigt und kam auf Ketogenese.

    Und nun bin ich hier. : )
     
    kaiserlich gefällt das.
  11. *alexandra*

    *alexandra* Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    71
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Größe:
    176
    Gewicht:
    80
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Gerson-Therapie / Keto mit ein paar wenigen Carbs
    Ach ja und SCHLECHTE TAGE - oh ja - die waren auch dabei. Viele. Die Kunst ist, einfach weiter zu machen. Scheiß auf "perfekt" ; )
     
    kaiserlich und Sorah gefällt das.
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. *alexandra*

    *alexandra* Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    71
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Größe:
    176
    Gewicht:
    80
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Gerson-Therapie / Keto mit ein paar wenigen Carbs

    Danke liebe Elke.

    Ich hab Sommer 2012 angefangen. Frühjahr 2016 war ich dann angekommen. Knapp 4 Jahre etwa.
    Und das mit der Disziplin und Selbstbeherrschung - das sagen mir andere oft. Für mich war es SPASS der mich beflügelt hat. Ich schwimme gerne - also hörte ich auf mich zu quälen mit Fitnesstudio und schwamm. Ich liebe dieses Gleiten. Ich mag Meditation - also fing ich an mit Qi Gong - obwohl NICHT körperlich anstrengend nahm ich rasant ab seit ich den Qi Ging Kurs begann. Erstaunlich. Es hatte alles mit WOHLGEFÜHL und Spass zu tun für mich.


    Mit Disziplin und Selbstbeherrschung hab ich mir die 160kg angefressen. Als ich losliess und nur noch machte was ich will, begann sich alles natürlich zu regulieren. Inzwischen glaube ich so ist es mit allem. Ich wollte eine Ernährung finden, bei der ich mich rundum satt und zufrieden fühle. Ich brauche Völlegefühl, das bekomme ich durch Gemüse. Ich muss meinen Magen spüren. Fühlen dass er voll ist. Und Energie. Von carbs wird mir heiß und schwindelig, mein Bauch brennt und ich bekomme Blähungen. Deutlicheste Anzeichen dass das NICHT mein Weg ist. Aber mit Viel Fett und Gemüse und Fisch gehts mir gut. : )

    Ich kann nur jede udn jeden hier ermutigen: Mach Dein eigenes Ding! Pfeiff auf Ratgeber und Ratschläge. Traue DIR und Deinem Körper. Was sich für DICH gut anfühlt, egal was andere dazu zu meckern haben, ist RICHTIG! Es is verrückt? Unkonventionell? Tut sonst keiner? ja und? Wenns Dein Herz zum hüpfen bringt isses richtig.

    Was hast Du denn alles probiert bisher udn welche Erfahrungen hast Du gemacht? Was klappt gut bei Dir?
    Hast Du ein paar Tipps für mich, wie ich meien Haare weiter regenerieren kann? Ich mach momentan mehr Säfte udn nehme Vitamine D3, B1 und B12, Calcium, Biotin.

    LG,

    Alexandra
     
    ginTonnix gefällt das.
  14. *alexandra*

    *alexandra* Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    71
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Größe:
    176
    Gewicht:
    80
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Gerson-Therapie / Keto mit ein paar wenigen Carbs
    1,66 und 67kg - also wenn ich ein Kerl wäre, ich würde Dich klar machen ; ))))
    Ganz sicher, dass Du Dich zu dick findest!??

    LG
     
  15. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.935
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Achje, dieses Problem haben wir hier öfter. Sie wollen Atkins, sie wollen nicht hungern, sie wollen aber auch kein Fett essen :)
    Aber is ja klar, Fett macht fett, trichterte man uns seit 1950 ein.

    Du sprichst mir so aus der Seele. Das war am Anfang ein riesen Problem für mich. Rein rechnerisch wusste ich das ich genug gegessen hatte aber ich hatte ja kein Sättigungsgefühl mehr und hab mich daher immer überfressen und wenn nix mehr rein ging war ich der Meinung evtl satt zu sein. Na gut 3 Stunden später war ichs nicht mehr :) und sone kleine Tüte Chips passt doch sowieso immer noch rein auch wenn man bei allem anderen evtl schon am streiken ist.

    Das seh ich etwas anders. Wenn man schon ganz unten angekommen ist traut man sich selbst nicht mehr denn man hat es ja selbst verbockt das man da unten nun hockt.
    Das gut anfühlen kam erst sehr viel später, vielleicht sogar erst in den letzten Monaten.

    Anfangs machte ich 3 Monate HCLF, viel Gemüse, meist als Suppe, immer weniger Fleisch, wenig Fett.
    Das klappte super, ich nahm in 3 Monaten die ersten 17 KG ab aber es ging mir nicht gut.
    Da kein Fleisch und kein Fett drin war war ich den ganzen Tag mit essen beschäftigt. 3-4 Portionen Suppe zu jeweils 750g und nicht wirklich satt zu bekommen.
    Das Grünzeugs gährte im Darm munter vor sich her. Mein Stuhlgang konnte mit Kühen konkurieren. Also suchte ich was neues.

    Ich bin über reißerische Videos auf Youtube hierher gekommen, fest entschlossen Anabole Diät zu machen.
    Saugeil sag ich da nur, 5 Tage keine KH und am Wochenende Schlachtplatte :) *wuhuuu tröööt*
    Naja der Zahn wurde mir dann schnell gezogen :) Man schlug mir vor Ketogen zu machen, das tat ich, mehr oder weniger diszipliniert und siehe da im ersten Jahr waren 45 KG weg, aktuell stehe ich bei minus 78 KG wiege also noch 121 KG.
    Nach Gewicht gehe ich aber aktuell nur noch begrenzt, klar find ich das toll wenn die Waage weniger anzeigt aber eigentlich so tief in mir ist nur noch der Körperfettanteil interessant.
    Auf Grund von manierlich Muskelmasse, die angeblich da ist, sich aber sehr gut verstecken kann, so das ich sie nicht sehe.....kurz gesagt nur Körperfettanteil zählt.
    Ich werde freiwillig keine Muskelmasse abbauen nur um in irgendein Idealgewicht zu kommen. Aber das dauert sowieso noch ne ganze Weile.
    Bis Ende des Jahres soll die 100 KG - Marke geknackt sein. Vielleicht schaffe ich das, vielleicht aber auch nicht weil ich mir evtl vorher schon gut genug gefalle und nicht tiefer gehn werde.

    Aktuell sehe ich das ganze aber sehr viel lockerer. Der Druck ist meistens raus auch wenn es mich total nerft wenn sich da wochenlang nix tut auf der Waage.
    Aber unterm Strich gab es seit Januar 2016 nur einen Monat mit ner Gewichtszunahme. Mittlerweile kann ich ganz gut abschätzen wie mein Körper reagiert aber manchmal irritiert er mich dennoch.
    Im Januar 2017 fing ich mit Sport an und das hat alles dann im April über den Haufen geworfen, plötzlich mit etwas schwereren Übungen klappte einfach gar nix mehr.

    Daher geht es aktuell mehr in Richtung LowCarb, die Ketose ist "nice to have" aber kein Pflichtprogramm mehr.
    Das ist jetzt quasi alles total neu für mich, ich werde Fehler machen, ich werde jammern :) aber es geht weiter runter.
    Ich finde es halt aktuell angenehmer, die letzten 30 Tage liefen wieder gut, wieder 2% Körperfett weniger.
    Eigentlich hätte ich keinen Grund zu klagen.........ähhh.....eigentlich :)

    Da bin ich überfragt. Meine erbliche Glatze oder sagen wir es sind Noch-Geheimratsecken :) jucken mich schon länger nicht mehr.
    Männer mit Glatze sollen sexy sein, ich weiß nicht ob ich es wirklich raus finden soll aber wenns passiert isses eben so.
    Aber ich meine du hättest schon mal nach Haarausfall gefragt in nem anderen Beitrag oder ?
    Ich meine das Thema gabs die Tage mal wieder bei jemandem, weiß nicht genau ob du es warst.

    Ich finde das auch nicht dick aber das eigene Selbstbild weicht ja oft enorm von der Realität ab.
    Ist bei mir nicht anders. Ich finde mich immer noch fett bekomme aber leider immer öfter zu hören wie schlank ich doch geworden bin und wie positiv meine Figur sich verändert hat.
    Alles Lügner :) das kann nicht stimmen, sagt die innere Stimme aber ich befürchte sie haben recht. :)
    Also die Lügner haben recht nicht die gelegentliche paranoide Schizophrenie :)
     
  16. *alexandra*

    *alexandra* Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    71
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Größe:
    176
    Gewicht:
    80
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Gerson-Therapie / Keto mit ein paar wenigen Carbs
    Der Trick für mich war in der Phase, als ich ganz mies unten war, irgendwoher (woher eigentlich??) die Gewissheit zu haben, dass ich gut bin, wie ich bin. Dass ich mir selbst getrost vertrauen kann. Dass es sicher ist aufzuhören, nur 1 Apfel und 2 Brötchen am tag zu essen. Ansonsten zu hungern und das LEBEN Zu nennen, nur um dann, ein paar Monate später in einem Akt der völligen Raserei mich in Berge von Pizza und Eis zu versenken.


    Nur deshalb konnte ich beginnen alles umzukrempeln. Es ging ja nicht nur um meine Ernährung. Es ging um alles. Es gab keine äußerlichen Anhaltspunkte, die mir bestätigt hätten "Yeah! Ich BIN schön." - Aber ich wusste ich BIN es. Klingt verrückt. Aber so war es. Nur deshalb konnte ich abnehmen weil ich gefühlsmässig schon hübsch war. : ))


    LOL Geil!! Hba ich auch gemacht. Fresstag am WE: mega mega mega!!! Mit Eis. Und Schokolade. Und allem und überhaupt.

    Genau!!! Sehr gut. Muskeln sind toll. Mit denen kann man tolle Dinge machen. Sex haben zum Beispiel. Oder an der Küste langlaufen und Wolken schauen und all diese schönen Sachen. Muskeln unbedint behalten!!!

    Genau diese Einstellung!!! I Love you!
    Genau deshalb hab ich mir hier angemeldet, um Menschen zu treffen, die so denken. Liebevoll mit sich selbst und entspannt.

    Für mich isses auch so. Ich mach das, was in meinem Alltag praktikabel ist, was mich lebendig sein lässt. Und das ist derzeit Low Carb.
    Daß mir nun, wo ich endlich schlank bin, die Haare ausfallen, nur weil ich gemeint hab meinen Körper trotz arger Belastungen streng in Ketose zu halten..Himmel hilf!

    Nu ja ... oder ich nehm nochmal nen Anlauf..Nur Smoothie und Kokosfett. Hö. Mal sehn. Aber jedenfalls mit Spaß und Wollen.



    Ach Du bist ein MANN? : ))
    Den Sex-Kommentar hatte ich getippt, als ich noch dachte Du bist die Forum AdministratorIN. (isn Ernährungsforum, klar sind da bei den Admins alles nur Weiber, dachte ich ) Den lass ich jetzt trotzdem stehen. :)



    Hö. Kenn ich auch. Neue Klamotten gekauft. Beute betrachten daheim vorm Spiegel und dann sich selber das Messer in den Rücken jagen und sich selber häßlich reden.

    Kranker Murks! Deshalb bin ich auch hier. Ich hab ordentlich aufgeräumt was das betrifft. Es ist aber noch nicht ganz weg. Austausch mit positiv gestimmten Menschen, die was für sich tun und das ganze entspannt angehen ist genau das was ich brauche.

    Yeah und da sind wir beim Haarthema. Meine Hare sind als ich ganz auf Carbs verzichtet habe dünner und sehr brüchig geworden. Scheiße!
    Deshalb bin ich zurück zu Carbs. Seither issses besser. Vielleicht haben mir aber auch nur ein paar Vitamine gefehlt. Ich teste mich da selber durch. Es ist möglich die Balance zu finden zwischen Gemüse/Viatminen/Carbs.

    Liebe Grüße!!

    Alexandra
     
    runningmaus gefällt das.
  17. *alexandra*

    *alexandra* Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    71
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Größe:
    176
    Gewicht:
    80
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Gerson-Therapie / Keto mit ein paar wenigen Carbs
    Äh..Tipps zum Haarthema mehr als willkommen. Tob Dich aus. Gerne auch gefährliches Halbwissen. : )
     
  18. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.935
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Ja, davon hab ich mal gelesen. Soll toll sein, naja sagen wir es anders, kann toll sein :)

    Mir war heute morgen beim duschen zumindest so, als das ich einige Körpermerkmale erkennen konnte die darauf deuten das ich ein Mann bin.

    Lass das nicht Toddy hören. Unseren Herrn und Meister.
     
  19. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.159
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Jetzt wo di IHN wieder sehen kannst :rofl:
    Sry, der musste sein :rofl::rofl:

    Haarausfall, Brüchige Haare sind meist Anzeichen eines Nährstoff mangels, Ketone an sich schädigen die Haare nicht. Was isst du den unter Keto so? Sind da genügend Vitamine und Mineralien drin? Gerade Mineralien sind für Haare und Nägel wichtig.
     
  20. Mayestic

    Mayestic Forentroll Moderator

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Beiträge:
    2.935
    Alben:
    1
    Name:
    Mirco
    Gewicht:
    31% Körperfett (19.09.17), 121 KG
    Zielgewicht:
    KFA < 15%, Gewicht egal
    Diätart:
    Sport = viele KH, kein Sport = wenig KH :)
    Ja, keine Spiegeleier mehr.
    Ich erkläre das nicht weiter :)
     
    Linea gefällt das.
  21. söckchen

    söckchen Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.580
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Yvette
    Größe:
    1.60
    Gewicht:
    89,7 am 31.10.2017
    Zielgewicht:
    Normal-/Wohlfühlgewicht
    Diätart:
    Normalkost ohne Zucker
    Ja klar doch! Sonst gab es doch bei Dir lange Zeit immer Rühreier.
    Ich erkläre das nicht weiter ;)
     
  22. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb
    Aww, das ist lieb :giggle:
    Ach, dick finde ich mich nicht mehr, seitdem es meiner Psyche besser geht, ist auch das besser geworden.
    Aber ich möchte einfach weg von dem Gewichtsbereich, der mir entschieden zu nah an "Du bist übergewichtig" auf dem Papier ist.
     
  23. *alexandra*

    *alexandra* Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    71
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Größe:
    176
    Gewicht:
    80
    Zielgewicht:
    80
    Diätart:
    Gerson-Therapie / Keto mit ein paar wenigen Carbs
    Was auf dem Papier steht ist Dir wichtig. Verstehe. : ))
    Unter dem Aspekt hast Du natürlich ne Baustelle. Ich wünsch Dir, dass Du es hinbekommst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2017
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Tadaaaa! Vorstellen 13. Juni 2014