Tagesbedarf herausfinden und kochen lernen.

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von DerFetteHomer, 18. Dezember 2016.

  1. Mausal

    Mausal Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    946
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Weißwurstäquator
    Größe:
    1,68 m
    Gewicht:
    ~ 61 kg
    Zielgewicht:
    60 - 62 kg
    Diätart:
    Gewicht halten, ca. 2000 kcal
    7 € pro Mahlzeit ist eigentlich schon eher "teuer".
    Das liegt aber schlicht und einfach daran, dass Rindfleisch nunmal 2-4 mal so viel kostet wie Schwein oder Geflügel.
    Bei Gemüse ist der Preis sehr saisonabhängig. Du kannst z.B. ne Gurke für unter 40 Cent bekommen oder aber auch für über 1 Euro.

    Für den Anfang wenn du stirkt nach Kochbuch kochts bist du natürlich fast gezwungen die Zutaten die dort stehen einzukaufen. Wenn du ein bisschen mehr Erfahrung und Übung im Kochen hast, kannst du durch den Supermarkt schlendern und z.B. Fleisch im Angebot mit Gemüse im Angebot oder Gemüse der Saison nach Geschmack kombinieren. Dann wird der Preis pro Mahlzeit auch deutlich geringer.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. DerFetteHomer

    DerFetteHomer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    149


    Ich denke ich lass die Kalorienzählerei und vertraue zunächst mal auf mein Gefühl (in der Steinzeit hatten sie schließlich auch kein Kalorienbuch).
    Ich werd mir jetzt einige Rezepte heraussuchen, kochen und die Menge einfach anpassen. Die Einmachgläser und Frischhaltedosen stehen schon bereit, falls ich schon wieder etwas zu viel koche...
    Beim ersten Gericht war das Fleisch etwas zu viel und vom gestrigen Essen ist so viel übrig, das es heute noch reicht :D .

    Die Waage zeigt übrings grünes Licht - also pro Gefühl :) .
     
  4. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.767
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Hört sich gut an.
    Ich habe nach meiner Abnahme auch zuerst auf das Gefühl vertraut,
    hat aber nicht funktioniert, bis heute nicht.
    Ich nehme schnell wieder zu und dann zähle ich wieder eine Zeit lang Kalorien.
    Ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir klappt.
     
  5. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.140
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Ist ja super, das es mit deinem Gefühl so gut klappt^^
    Glückwunsch :)
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. DerFetteHomer

    DerFetteHomer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    149
    Hab da mal was ausgeknobelt:
    Montag
    F: Frischkäse mit Obst, Beeren und Nüssen
    M: Fleischgericht
    A: Veggie-Eiergericht

    Dienstag
    F: Avocado-/ Obstmus mit Nüssen
    M: Fleischgericht
    A: Veggie-Eiergericht

    Mittwoch
    F: Rührei mit Speck
    M: Veggiegericht
    A: Salat

    Donnerstag
    F: Avocado-/ Obstmus mit Nüssen
    M: Fleischgericht
    A: Veggie-Eiergericht

    Freitag
    F: Avocado-/ Obstmus mit Nüssen
    M: Veggiegericht
    A: Eiergericht

    Samstag
    F: Frischkäse mit Obst, Beeren und Nüssen
    M: Fischgericht
    A: Eiergericht

    Sonntag
    F: Rührei mit Speck
    M: Veggiegericht
    A: Salat

    Ich hoffen ihr erkennt die Systematik dahinter :D
    Dahin werde ich jetzt langsam Umstellen...

    Ach ja:
    Zu welcher Umstellung ratet ihr mir? Soll ich erst einmal eine Mahlzeit austauschen? Oder soll ich komplette Tage austauschen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2016
  8. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.767
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Und welche Erfahrungen hast du inzwischen gemacht?
     
  9. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.140
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH


    Klingt an sich nicht schlecht^^
    Das kommt auf die Beilagen an. Ich würde so Tauschen, das du die KHs langsam rauf fährst. Also auch erst mal kleine Portionen an KH reichen Sachen.
     
  10. DerFetteHomer

    DerFetteHomer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    149
    Die ersten Gerichte sind gekocht... von der Pizza mit Thunfischboden (ich nenne sie Thuzza) war ich besonders angetan. Ich freue mich schon auf den nächsten Fisch-Tag.

    Auch ein Erfolg: Oopsies... krasse Sache. Diese Eier-Küchlein funktionieren wie Brot! Demnächst mach ich mir nen Burger. Nur eine Sauce dazu fehlt mir noch.
    Den Plan hab ich nochmal etwas verändert. Aber generell muss ich einfach so einiges Ausprobieren. So hab ich herausgefunden das mir Quark komischerweise so gar nicht mehr bekommt. Schade Apfel + Quark hat richtig gut getan. Auch lass ich die Finger von all zu süßen Früchten. So eine Banane hat mir ein all zu bekanntes Hungergefühl beschert.

    Immer noch Probleme hab ich mit der Menge an kcal... ich schwanke zwischen "ich muss das alles dokumentieren und ausrechnen" und "ach mein Körper wird schon wissen wann es zu viel ist". Neulich hab ich wieder bei den Nüssen ordentlich zugelangt - ich schätze mal das mein Körper die kcal gebraucht hat, denn auf der Waage hat sich dieser Ausrutscher nicht gezeigt...

    Also... wer hat eine Gute Idee für eine Zuckerfreie Sauce die man auf den Burger tun kann? Muss nicht mal süß sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2017
  11. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.767
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Schön dass es gut läuft bei dir.
    Wenn du bis jetzt noch nicht wieder zugenommen hast,
    musst du auch nicht dokumentieren.
    Bei mir geht es nicht ohne Kontrolle, ich nehme sofort zu.
    Ich denke, wenn der Körper von selbst wüsste, was zu viel ist,
    hätte man ja nicht vorher so viel zugenommen.
    Weiterhin viel Erfolg!
     
  12. Werbung

    Werbung




     
  13. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.140
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Da kommt es echt drauf an, was du magst...
    Einige nehmen Mayo und sind damit total Happy, andere mögen das gar nicht...
    Du kannst auch eine schöne Sauce aus Bratensaft mit Sahne ziehen und die etwas mehr andicken als normal. Ich nehme dazu johannisbrotkernmehl, das hat 0 KH und dickt super an :) Wenn du magst kannst du da auch noch Pilze oder anderes reinschneiden.
     
  14. DerFetteHomer

    DerFetteHomer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    149
    Naja der Unterschied zu Früher - Früher hatte ich ständig Hunger. Heute hab ich Hunger - esse etwas und dann bin ich satt und hab keine Gelüste mehr. So wie es sein soll.
    Ich muss mir aber auch eingestehen, dass ich den Teller tendenziell immer noch leer esse. Mir reichen 5 Streifen Speck. Würde ich mir 10 drauf legen, würde ich die auch essen...
    Gut Speck schmeckt :D bei anderen Gerichten kann ich dann doch eher auch Stopp sagen. Aber ich möchte lieber von Anfang an die richten Portionsgrößen kochen.

    Außerdem hab ich wohl immer noch Fettreserven - da meine Waage immer noch, in ganz kleinen Schritten, nach unten zeigt. Das heißt aber auch das ich aktuell noch ein Kaloriendefizit habe - also eben nicht genau richtig esse.

    Ohwe... schon wieder ein Mehl welches nur übers Internet zu beziehen ist?! Hab mir erst vor einigen Tagen Kokosnussmehl bestellt (warte immer noch) - da viele leckere Paleo-Rezepte damit gemacht werden. Für eine Fat-Head-Pizza muss ich mir noch Mandelmehl zukommen lassen.

    Ich liebäugle mit einer Sauce auf Tomatenbasis. Vielleicht so eine Art BBQ-Souce nur ohne Süß(-stoff)-Gedöns.

    EDIT:
    Viellicht lass ich das auch mit dem Mandelmehl... was ich darüber gerade lesen muss, ich nicht feierlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2017
  15. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.140
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Quark, das gibts im Supermarkt in der Bio Ecke :rofl: Kokosfett und Mandelmehl übrigens auch^^ (außer ihr habt nur einen Tante Emma Laden).

    Eine BBQ Soße ohne Zucker/ Süsstoff wird schwierig. Du kannst dir ein Rezept suchen und den Zucker durch Erythritol ersetzen. (Gibts in Reformhaus oder in großen Marktkauf Läden).
     
  16. DerFetteHomer

    DerFetteHomer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    149
    Wieso? Wegen der Konsistenz? Wie gesagt, ich brauchts nicht Süß!
     
  17. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.140
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Naja aber gerade BBQ ist Süß/Rauchig normalerweise besteht die aus Passierten tomaten, Honig, Zucker, Worcestershiresauce und Rauchsalz. Wenn du da den Zucker und den honig ganz weg lässt schmeckt es nicht mehr.

    Hier findest du ein paar Rezepte:
    http://www.chefkoch.de/rs/s0/amerikanische bbq sauce/Rezepte.html
     
  18. DerFetteHomer

    DerFetteHomer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    149
    Mandelmehl hab ich nirgends gefunden.

    Aber irgendwie ist mir auch eben die Lust an diesen "Mehlen" vergangen.
    Diese Mehle haben anscheinend sehr viele Nachteile und der Konsum wird nur eingeschränkt empfohlen (naja, gilt irgendwie für alles aber trotzdem.)
    Letztlich brauch ich keine "Nachbauten". Pizza, Brot, Pommes, Nudeln - ich vermisse es gar nicht. Da wäre es doch schön blöd - mit so einem Murks anzufangen...

    Bei der Pizza ging es mir nur darum, das man diese so schön belegen kann - eben auch ohne Fleisch. Naja ich lass es besser.

    Na und dann hab ich eben meine eigene Variante :D
     
  19. Linea

    Linea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2016
    Beiträge:
    1.140
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Delbrück
    Name:
    Steffi
    Größe:
    160
    Gewicht:
    63,2
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    Keto <20g KH
    Das Johannisbrotkernmehl ist auch kein "Mehl" im eigentlichen sinne, es ist nur zum Andicken da und besteht aus Ballaststoffen. Also für Saucen, Pudding und so, aber nicht zum Backen. Falls dich der Name verwirrt hat :)

    LC Backe ich selber auch nicht, weil es mir einfach zu Teuer ist. Was Mandelmehl kostet ist ja echt unglaublich. Und LC "Nachbildungen" von Gerichten Brauche ich nicht.
     
  20. DerFetteHomer

    DerFetteHomer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    149
    Naja so Ultra teuer ist das auch wieder nicht. Für die Fat-Head-Pizza wird 85g Mehl benötigt. Pro Pizza ergibt das 1,30 € (bei einem kg/Preis von 15,33)... dann noch 150g Käse. Mein Thuzza-Boden ist da wahrscheinlich nicht günstiger.
    Wenn man das Zeug allerdings Kilo-weise verbraucht und wirklich damit backt, dann kann das schon mal anders ausschauen, klar.


    Heut gabs Fleischküchen mit Püree... nicht aus Kartoffeln sondern aus Blumenkohl. Bin schon leicht begeistert. Hätte irgendwie nicht gedacht das das so lecker schmeckt. Wer hat den Leuten bloß gesteckt, das Püree nur aus Kartoffeln bestehen muss? Morgen gibts von Rest Kartoff... also Blumenkohlküchlein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2017
    Petraea und Linea gefällt das.
  21. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.767
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Mich interessiert, welche Nachteile die Mehle haben,
    ich verwende sie nämlich auch
     
  22. DerFetteHomer

    DerFetteHomer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    149
    Verunsichert hat mich dieser Beitrag eines Users aus dem LCHF.de Forum:
    http://lchf.de/forum/viewtopic.php?f=17&t=7026&sid=4e5dad934ca1ad1786caaf25eb601ad1&start=20#p238782

    Dann noch folgender Artikel auf Paleo360:
    https://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/kokosmehl-vs-gemahlene-mandeln/

    Aber eigentlich auch klar - denn generell wird dazu geraten, den Konsum von Nüssen einzuschränken. Sie sind gesund, enthalten aber eben diese Phytinsäure.
    https://www.paleo360.de/gesunde-ernaehrung/wie-viel-nuesse-sind-gesund/

    Natürlich kann ich jetzt nicht die Richtigkeit dieser Beiträge und Artikel Beurteilen.
    Ich denke wer hier diese Mehle mit Maß einsetzt, hat nix zu befürchten.

    Gemeint sind wohl eher die Spezialisten, die "Nachbauten" wirklich in den Alltag Integrieren und zum Beispiel massenhaft LC-Brot aus Nüssen und Samen verzehren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2017
    Linea gefällt das.
  23. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.767
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Danke für deine Antworten,
    da muss ich mich ein wenig näher mit beschäftigen.
    Ich mache auch keine Nachbauten, esse eine Hand voll Nüsse täglich.
    Die Mehle verwendet die Moi zum Brot backen, das isst er auch alleine,
    ich mische mal was ins Omelett.
    Zu Saucen:
    Mir gefallen Saucen aus pürierten Gemüsen sehr gut.
    Zwiebeln, Tomaten, Paprika, Chili mit Salz und verschiedenen Gewürzen
    in den Mixer werfen.
    Auch Babaganusch, Guacamole gefallen mir gut.
    Oder google mal mojo rojo und mojo verde.
    Oder eine Thunfischmayonnaise.
    Versuch macht kluch
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Grundumsatz/Tagesbedarf Atkins Diät 7. Februar 2017
Unterschiedlicher Tagesbedarf normal? Alles über die Ketose 11. Juli 2014
Tagesbedarf??? Atkins Diät 7. Januar 2007
empfohlener Tagesbedarf Ernährungs Glossar 20. Februar 2005