Tagesbedarf herausfinden und kochen lernen.

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen" wurde erstellt von DerFetteHomer, 18. Dezember 2016.

  1. DerFetteHomer

    DerFetteHomer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    149
    Oh Mann... diese Blumenkohlküchlein waren ein... Albtraum.
    Teig war zu Nass - okay das war noch mein Fehler. Aber diese Mengen am Butterschmalz die ich verwenden musste, so viel hab ich in 2 Jahren nicht gebraucht :eek:.
    Dann der Teig - Kokosnussmehl, gemahlene Mandeln, Eier. Ich will nicht wissen, wie viele Kalorien das sind.
    Schmecken tun die Küchlein ganz gut aber sie sind sehr gefräßig.

    Den Rest friere ich ein aber ein zweites mal mach ich das nicht mehr...

    Muss mal wirklich ein Ernährungstagebuch anfangen.
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.773
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH


    Ich habe jetzt die Artikel zur Problematik von Nüssen gelesen.
    Genaues weiß man nicht, und die Blogs sind ja auch von Laien
    geschrieben. Ich habe versucht, Genaueres heraus zu finden,
    finde aber nur widersprüchliche Aussage.
    Ein Hand voll Nüsse täglich, bei mir sind das 30g, ist wohl nicht verkehrt
    und Nussmehle in Ausnahmefällen auch nicht.
    Ich kaufe keine Nussmehle, ich pulverisiere die Rückstände
    von Kokosraspeln und Mandeln aus der Nussmilchproduktion.
    Da fällt mir auf: Nussmilch muss man ja dann zum Konsum hinzuzählen.
    Wie geht man damit um?

    Edit: Nüsse in Wasser einweichen soll den Phytinsäuregehalt senken
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2017
  4. DerFetteHomer

    DerFetteHomer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2011
    Beiträge:
    149
    Den Konsum von Nüssen zu beschränken fällt mir echt schwer...
    200g sind da schnell mal weg - oder mehr :blush: (aber dann auch nur 1-2 mal in der Woche)

    Naja mittlerweile schaff ich es das ganze auf 30g - 50g (hab große Hände :wasntme:) zu beschränken.

    Jeder hat ein Laster... dafür rauche ich nicht und trinke kein Alk...

    Hab ich auch so raus gelesen. Wobei dabei auch wieder Nährstoffe verloren gehen.
    Aber wie viel Nüsse schwimmen tatsächlich im Wasser?
    Hier gibts ein Rezept für 1 Liter Mandelmilch:
    https://www.paleo360.de/rezepte/mandelmilch-selber-machen/
    Hier werden 200 g Mandeln verwendet.

    Und wie ist die Kokosnuss eigentlich einzuordnen?

    Wie gesagt 30-50g ist so der Richtwert den ich jetzt mal versuche einzuhalten...

    Falls nicht schon selbst bei deiner Recherche gefunden:
    https://blog.paleosophie.de/2015/06...haedlich-ist-sie-wirklich/#id_pubmed_19774556
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2017
  5. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    1.773
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Mandelmilch und Kokosmilch mache ich immer selbst, so ähnlich wie in der Anleitung von dir, ohne Vanillepulver, Honig und Salz.
    Die Rückstände trockne ich und verwende sie als Mehl.
    Kokosnuss soll total unproblematisch sein nach allem was ich gefunden habe.
    Am Wichtigsten finde ich den Satz aus deiner verlinkten Seite unten: Kein Stress.
    Also alles entspannt sehen.
    Egal, mit welchem Lebensmittel man sich näher beschäftigt, man findet immer auch Nachteile
    und schädliche Inhaltsstoffe. Gerade habe ich z.B. gelesen, dass Spinat, Rucola, Feldsalat
    natürlicherweise Aluminiumwerte haben, die weit über den Grenzwerten liegen (Bild der Wissenshaft 1/2017).
    Gut, dass du große Hände hast ;), da kannst du gut deine Nussmenge abmessen.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Grundumsatz/Tagesbedarf Atkins Diät 7. Februar 2017
Unterschiedlicher Tagesbedarf normal? Alles über die Ketose 11. Juli 2014
Tagesbedarf??? Atkins Diät 7. Januar 2007
empfohlener Tagesbedarf Ernährungs Glossar 20. Februar 2005