The broken brain

Dieses Thema im Forum "Linksammlung und Presse" wurde erstellt von Petraea, 20. Januar 2018.

  1. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.320
    Ort:
    Thüringen
    Fasst es jemand zusammen?
     
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.610
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    102 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Ganz kurz?
    Nahrung beeinflusst die Funktionen unseres Körpers und auch des Gehirns
     
    SonjaLena und PerditaX gefällt das.
  4. miri

    miri Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    27.547

    :rofl::clap:
     
  5. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.320
    Ort:
    Thüringen

    Ich habe mich ausführlich mit Mikrobiom und psychischen Fehlfunktionen beschäftigt, da gint es klare Zusammenhänge.

    Ebenso bei Autoimmunerkrankungen.

    Frage war, was die Quintessenz der Filme ist?

    Irgendein spezielles Lebensmittel / Gruppe / Pilze / Bakterienstamm = Problem?

    Ich sehe heute Faser als problematisch an, stehe da hier mit meiner Meinung aber ziemlich allein.
     
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.222
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
  8. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    2.493
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Laxx, mir schwirrt der Kopf von allem, was ich die letzten Tage gelesen habe.
    Gib mir ein bisschen Zeit.

    Studien gegen Studien, man kann sich aussuchen, was einem plausibel erscheint.
    Am Besten gefällt mir, dass Kempner seine Patienten verprügelt hat, wenn sie sich
    nicht an die Diät hielten :rofl:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2018
    SonjaLena gefällt das.
  9. Werbung

    Werbung




     
  10. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.222
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto


    Das ist nicht so einfach...Studien gegen Studien, die einen lügen und alles gefälscht und die anderen nicht, die einen sind alles korrupte zuckerbezahlte niederträchtige Doktoren und Forscher und die anderen die tollen von Luft und Liebe lebende Anti Carb Revolutionäre...
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2018
    tiga gefällt das.
  11. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    2.493
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Der einzige Konsens den ich finde, betrifft die Schädlichkeit von Zucker,
    und das ist lange bekannt.
    Vielleicht dann noch möglichst wenig verarbeitete Lebensmittel.
    Für alles andere, plant based oder carnivor, Milchprodukte ja oder nein,
    Hülsenfrüchte ja oder nein, gesättigte Fette gut oder böse, Obst ja oder nein,
    Kokosöl zu verdammen oder nicht, Keto oder High carb,
    für alles finde ich Studien dafür und dagegen.
    Auch die Metastudien taugen nicht viel, schon die Auswahl der Originalstudien,
    die aufgenommen werden, ist eine Verfälschung.

    Also bleibt, sich das raussuchen, was einem am plausibelsten erscheint.

    Dazu kommt, dass man 2 Aspekte unterscheiden muss:
    1. Womit nehme ich leicht ab oder halte leicht mein Gewicht und
    2. was ist gesund, was erhöht die Lebenserwartung, vermindert das Krebsrisiko,
    Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Demenz und und und

    Mich interessiert zur Zeit hauptsächlich mein Gewicht, mit reicht,
    dass ich mich damit rumschlagen muss.
     
    SonjaLena und PerditaX gefällt das.
  12. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.222
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Ich sehe das nicht so "mal so mal so, machen eh alle was sie wollen".
    Ich weiß auch nicht ob ich da durchsteige, aber das Ganze ist recht komplex.
    Wenn es da z.B. in dem Video heißt: Fett verursacht Insulin-Resistenz...dann findest du 1000 Studien dazu das es so ist...
    und dann liest du Bücher oder siehst Videos usw. die dir anscheinend erzählen KH verursachen das usw.
    Und dann gibts auch einige Studien die zeigen Keto verbessert sämtliche diagnostischen Parameter usw. obwohl es 1000 Studien gibt die direkt zeigen das Fett IR verursacht.
    Ich denke die Antwort liegt in der Interpretation oder dem Kontext, nicht in Studie dafür vs Studie dagegen.

    Ultra low fat hat auch einige studientechnische Vorteile die Keto nicht vorweisen kann: bluezones, Populationsgebiete mit besonders langlebigen Menschen, Seventh day adventist Studien (besonders langlebige lowfat veganer/vegetarier), Ornish Prostata- Krebs und CAD Studien, Esselstyn CAD, zB https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25198208


    Ich denke, wahrscheinlich ist das die Hauptsache
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2018
  13. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    2.493
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Ich mache meine eigene Studie,
    zugegeben mit N=1 ist die Stichprobe ein
    bisschen klein, ich brauche deshalb auch keinen
    Signifikanztest ;)
    Meine Blutwerte sind bestens.
    Mein Blutdruck ließ sich durch die Ernährung nicht
    beeinflussen, ich nehme Medikamente.
    Allerdings habe ich WFPB noch nicht probiert.

    Hast du die Kommentare unter den Videos von Nutritionfacts
    gelesen? Da gibt es heiße Diskussionen.

    Die genetische Komponente lässt sich auch nicht
    wegdiskutieren.
     
    SonjaLena gefällt das.
  14. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    2.493
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
  15. tiga

    tiga Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Beiträge:
    7.610
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Emden
    Name:
    Jan
    Größe:
    1,85 m
    Gewicht:
    102 kg
    Zielgewicht:
    90 kg
    Diätart:
    real food - keto - if
    Hab's hinzugefügt :)
     
  16. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    2.493
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
  17. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.138
    Diätart:
    Slow Food
    das beeinflußt den Blutdruck auf jeden Fall, allerdings
    nur, wenn Du es richtig machst
    kannst Du relativ einfach testen → 4 Wochen WFPB komplett
    ohne tierische Nahrungsmittel
    WFPB bringt den Körper komplett wieder auf Normalwerte,
    sowohl vom Gewicht, als auch von den Blutwerten (wenn keine
    chronische Krankheit vorliegt)
    erzählen, lesen etc. bringt da nichts, selber probieren ist das einzig Sinnvolle
     
  18. Laxx

    Laxx Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2016
    Beiträge:
    1.222
    Geschlecht:
    männlich
    Größe:
    1,80
    Gewicht:
    84,5
    Zielgewicht:
    75
    Diätart:
    keto
    Hast du ein Blutdruckmessgerät zu Hause?
    Mal 3-5 Tage keto und 0 Salz...bei mir ist der Blutdruck bis zu "ich muss das Gewicht ablegen, sonst kipp ich gleich um" gesunken

    Was meinst du konkret? unter jedem der Videos sind hunderte Kommentare.

    naja z.B. bei den 7 Tage Adventisten, das ist einfach ein Kirchenverein mitten unter anderen Leuten..
    • On average Adventist men live 7.3 years longer and Adventist women live 4.4 years longer than other Californians.
    • Death rates from all cancers was 40% lower for Adventist men and 24% lower for Adventist women
    • Lung cancer 79% lower
    • Colorectal cancer 38% lower
    • usw
    https://en.wikipedia.org/wiki/Adventist_Health_Studies

    Veganer benutzen die gerne als Argument gegen Fleisch und gesättige Fette und Cholesterin. Aber dieser Kirchenverein hat das Motto: behandle deinen Körper wie ein Tempel: dh keine tierische Nahrung -unreiner Stuff, nicht rauchen, Sport treiben usw ist das Motto.
    behaviors promoted by the Seventh-day Adventist Church for more than 100 years (not smoking, eating a plant based diet, eating nuts several times per week, regular exercise and maintaining normal body weight)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2018
  19. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.138
    Diätart:
    Slow Food
    wenn Du WFPB Diet mal testen willst → Guidelines
     
  20. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    5.320
    Ort:
    Thüringen
    WFPB habe ich dann länger hinter mir.

    Aber Blutdruckregulation ist mit Keto schnell und effizient möglich. Da haben wir jetzt mehrere Erfahrungen.
     
  21. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    2.493
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    Zum Blutdruck:
    hab ich alles schon gemacht.
    Sowohl WFPB als auch Keto als auch salzlos,
    als auch Bewegung, als auch Gewichtsreduktion,
    Turmeric und Co.

    Natürlich habe ich ein Blutdruckmessgerät,
    vielleicht bin ich halt die Ausnahme.
     
  22. Petraea

    Petraea Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2015
    Beiträge:
    2.493
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Pfalz
    Name:
    Petra
    Größe:
    162
    Gewicht:
    55
    Zielgewicht:
    55
    Diätart:
    LC < 50g KH
    guter, ich habe WFPB schon vor langer Zeit über ein Jahr lang gemacht,
    damals zum Abnehmen, es hat mir nichts gebracht.
    Wahrscheinlich sagst du jetzt, ich hätte es falsch gemacht,
    aber ich habe alles richtig gemacht.
    Es ist wie mit allem, bei manchen funktioniert es, bei manchen nicht.
    Bei meinem jetzigen Gewicht müsste der Blutdruck längst unten sein.
    Es kommt auch auf den Zustand der Gefäße an, auch ob die Nieren
    richtig funktionieren, Stress uvam.
     
  23. guter

    guter Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.138
    Diätart:
    Slow Food
    hast Du es fleischlos und ohne Öl gemacht? → das bezweifle ich
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Regain Your Brain Linksammlung und Presse 21. Februar 2018
Ketogene Diät - Brainfog Bin neu hier und habe schon Fragen 27. Februar 2017