Triglyceride >300 ??

Dieses Thema im Forum "Atkins Diät" wurde erstellt von peter9999, 10. April 2015.

  1. peter9999

    peter9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    75
    Hy,
    Hab grad meine Blutwerte bekommen..
    Könnt Ihr mir bitte helfen bei der Interpretation, bin grad ein bischen erschrocken, also entweder mach ich was falsch, oder die Werte waren vor der Diät noch viel höher und es hat sich was verbessert...

    Ich mach seit Anfang Februar Low carb (viel Eiweiss) und dann Atkins und bin seit 3 Wo u 4 Tagen in Ketose.

    Anfang 2013 hatte ich "277+" Trigylceride, HDL 29, LDL 84 - normal für mich.

    Jetzt hab ich 319 Triglyceride, HDL 25, LDL 160 :confused:

    Laut Labor hab ich Ketonkörper im Urin :)

    Was noch auffällt am aktuellen Ergebnis: harnsäure 9,9mg/dl (Norm <7), Vitamin D- Mangel (normal bei mir), Ferritin 414ng/ml (Norm <400), Glukose 86 (laut meinem Messgerät 1h zuvor 77).

    Was mein ihr? Wenn ich meinem Arzt jetzt erzähle dass ich Atkins mache, wird er sagen, da sehen sie mal.. Kann es an der Fettleber liegen?
    Danke!

    p.s.: ich hatte "nüchtern" so interpretiert, dass ich auch kaum wasser vorher trinken soll, also war ich wohl auch ein bischen dehydriert - macht das was? urin war nicht dunkel, aber schon ein bischen mehr als kamillentee-artig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2015
  2. Toddy

    Marianne Stamm-Mitglied

    Registriert seit:
    01. März 2014
    Beiträge:
    205
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Im Norden
    Diätart:
    Keto
    Stell Dir vor, Du könntest mit einem einfachen kleinen Trick über Nacht 1 kg Bauchfett bis zum nächsten Morgen verlieren ...
    Würdest Du es versuchen? Ich wette, Du würdest es tun!

    Und jetzt ... stell Dir vor, wie Dein Bauch nach nur 7 Tagen aussehen würde ...
    Gib diesem neuen Flacher Bauch Über Nacht - Trick eine Chance und beobachte, wie Dein Bauchfett über Nacht wegschmilzt ...

    => Dieser Trick verbrennt 1 kg Bauchfett über Nacht

    (Hier klicken und Du kommst sofort zu einem YouTube Video, welches Dir den Trick in weniger als 3 Min erklärt)
  3. Michael62

    Michael62 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2014
    Beiträge:
    3.939
    Ort:
    Thüringen


    AW: Triglyceride >300 ??

    Wenn Du dem Labor und dem Arzt nicht angibst, was Du tust, dann kann er mit den Blutwerten wenig anfangen.

    Dass die Blutfette steigen, erst später sinken, ist überall beschrieben.

    Wenn Fett dein Treibstoff ist, dann muss auch Treibstoff im Blut sein.

    Harnsäure steigt auch, ist aber unproblematisch, da die Nierenfiltration anders arbeitet unter ketoner Ernährung.

    zum Sinn von Blutfettmessungen gibt es einiges zu lesen.

    Es ist ein Momentanwert. Genau wie der Blutzucker oder der Ketonwert.

    Wichtig wären vielleicht mal C-Peptid und Leptin gewesen. Daraus hättest Du mal einen Ansatz sehen können, wieweit du Resistenzen hast.
     
  4. peter9999

    peter9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    75
    AW: Triglyceride >300 ??

    danke, ich dachte gelesen zu haben, dass die triglyceride runter gehen weil die eben nicht von der nahrung ins blut übergehen sondern nur aus kohlenhydraten gewonnen werden in der leber, daher meine verunsicherung.

    c-peptid is nicht dabei, 2013 wars 8.0ng/ml, HbA1c war 5,5% yU/ml, berechnet 36.6mmol/mol, insulin nüchten 62.1 yU/ml, einen monat später 2013 wars inuslin 19,7yU/ml, C-Peptid 3.9 no/ml. Arzt meinte alles ok.
     
  5. peter9999

    peter9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    75
    leider hab ich geschlafen, als der arzt den laborauftrag geschrieben hat, also C-Peptid und Leptin sind wieder nicht dabei, aber in 3 wo mach ich noch einen und wenn ich ihn mir selber bezahle, dann aber garantiert nach 4l wasser. Dieses mal hab ich (glaubte ich) genug Wasser nach dem Aufstehen getrunken, aber im Labor musste ich 2,5h ohne Wasser warten und hatte schwachen Blutdruck, die Assistentin meinte noch: das rinnt ja kaum..

    Hier kommts:

    Triglyceride 481 mg/dl

    Cholesterin 198 mg/dl
    HDL 29 -wundert micht, ich esse extra Sardellenpaste etc, das beweg sich auch gar nicht
    LDL-Ch nicht errechenbar bla bla
    non-HDL-Chol (LDL Äquival.) 169 mg/dl
    GPT (ALAT) 25 U/I
    GGT 36 U/I
    CK Creatinkinase 115 U/I
    Kreatinin 0.9 mg/dl
    EGFR (estim. glo. filt. rate) >60 ml/min
    Vitamind 20 ng/ml und 50 - nehme seit 2 Mo Oleovit, das will einfach nicht rauf

    Michael62, bitte sag mir, der Triglyceridwert kommt vom abnehmen.... :(

    Der Test ist jetzt nach 11 Wo Ketose gemacht worden, habe in der Zeit 5,6 Kilo abgenommen.

    Ich muss sagen, ich hab eine Fettleber (nicht soo schlimm aber doch) und die is vielleicht Schuld dran. Aber ich wunder mich schon, denn ich kann jetzt seit einigen Wochen richtig lange nix oder nur sehr wenig essen (z.b. Eierspeise zum Frühstück, zu Mittag 2-3 Salamisticks und dann um 21h erst Abendessen), ich komm also zwischendurch sicher in "Hungerzustand" (ich mach das nicht furchtbar absichtlich, aber an Sporttagen passierts halt), deswegen bezweifle ich, dass die Werte von "Nahrungsüberschuss" kommen (heissts ja immer bei Triglyceriden, dass das bedeutet, dass man zuviel isst.

    Jetzt hats mir doch glatt den Apettit verhagelt..

    gut, hab gelesen, dass man erst ab 1000mg Triglyceride umfällt und bis 50 is noch "hoch" aber nicht "sehr hoch", aber wenn das so weiter geht..
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2015
  6. Bestseller

    Bestseller

  7. Muddl

    Muddl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    948
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hamburg
    Größe:
    165
    Gewicht:
    siehe Ticker
    Zielgewicht:
    vorerst 75 kg - später dann 68 kg
    Diätart:
    Atkins-Phase 2
    Hallo Peter,

    ich bin zwar kein Arzt, aber ich denke, deine Leber ist überlastet. Fettleber ist immer ungünstig. Vielleicht solltest du mal Wurst und tierisches Fett drastisch reduzieren! Führst du ein Tagebuch mit genau ermittelten Werten? Dass du absolut keinen Alkohol trinkst, davon gehe ich selbstverständlich aus. Bei Fettleber ist Alkohol pures Gift für dich!!! Und dann nimm bitte Homöopathisch Nux Vomica D 30 ein und besorge dir bei einem fachkundigen Aphotheker einen Tee zur Leber-Entgiftung (muss bitter und sollte kein Teebeutel-Sche.. sein!!) oder besorge dir Produkte von Phönix zur Leber-Entgiftung (Google mal). Nimm Vitamin D / 1000 i.E. und davon 2 täglich. Damit habe ich innerhalb von 12 Monaten meinen Vit.D Spiegel von 32 auf 75 bekommen (unter ärztlicher Kontrolle). Alle um mich rum waren ständig erkältet. Seit ich Vitamin D nehme, bleibe ich das gesamte Jahr in unserer Firma gesund- und ich bin 54 Jahre alt. Meine jungen Kolleginnen und Kollegen (uner 30 Jahe alt) surfen auf jeder Grippewelle mit...

    Ach ja.... und viel Stress macht hohe Cortisol-Werte und die machen hohe Cholesterin // Triglitzerid-Werte.. Hast du Stress und unregelmäßige Arbeitszeiten? Schilddrüsenunterfunktion macht ebenfalls hoheh Triglitzerid-Werte

    Mich wundert, dass dein Hausarzt nicht auf deine Werte reagiert...

    Gute Besserung!

    Muddl
     
  8. peter9999

    peter9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    75
    hy, danke für die tipps! ja cortisol is sicher hoch. tagebuch jein, hab wieder angefangen, ich komm auf hohe Eiweisswerte, so > 118g pro Tag, viell. trägt das bei, aber mein Blutzucker ist recht stabil. Schilddrüse müsste ok sein, welcher Wert ist das auf dem Labortest - evtl. war das beim letzten Test dabei. Alkohol trinke ich wieder, hatte 2 MO keinen getrunken, das is es also eher nicht, aber vor dem Test (Mittwochs) hab ich am Wochenende 2 Abende gebechert. Der Arzt reagiert vielleicht schon, hab den Befund ja erst heute per Post bekommen, mal sehen ob er sich rührt, beim letzten Test (und er hat die der Vorjahre auch gesehen) meinte er keine Probleme.
     
  9. chuchu8

    chuchu8 Stamm Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Beiträge:
    4.071
    Medien:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Name:
    Ginny
    Größe:
    1,66m
    Gewicht:
    ~ 61,5kg
    Zielgewicht:
    Gewicht halten
    Diätart:
    Low Carb


    Das klingt wirklich nach ziemlich viel Eiweiß und damit viel Belastung.
    Vllt mal testweise zurückschrauben?
     
  10. peter9999

    peter9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    75
    Ja, schon dabei. Heute Morgenblutzucker 80, Ketowert 1.3
     
  11. peter9999

    peter9999 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    463
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Größe:
    176
    Gewicht:
    81
    Zielgewicht:
    75
    Im Buch "Keto Clarity" sagen sie: "Most people in nutritional ketosis consume anywhere from 65 to 80 percent of their calories as fat."
    In "The Art and Science of Low Carbohydrate Living" reden sie von "percent of total energy."

    Also gehe ich davon aus, dass die % Angaben wie FDDB sie anzeigt OK sind, weil sie sich auf die Kcal und nicht die Masse der Nahrung beziehen.

    Also bei (nur) 75% Fett (von der Kalorieneinnahme) muss ich sehr aufpassen nicht zu viel Eiweiss aufzunehmen, daher gilt für mich
    1. nicht zu viel Eiweiss
    2. Genug Fett
    3. KH <20g oder eben unter der Keto-Schwelle

    "Keto Clarity" sagt zusammengefasst zur Proteinschwelle:

    - 1 - 1.5 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht ist für die Meisten zu viel.
    - 1 G/KG Körpergewicht - 10% sei eine Faustformel (das ist ein bischen mehr als 0.8g*Körpergewicht)
    - <140g pro Tag sagt ein Doc
    - wie bei den KH steigen die Blutketonwerte, wenn die Proteinzufuhr nicht zu viel ist, also probieren..
    - 75-80% Fett, 10-15% Protein (Anteil an den Kcal)

    naja, nicht wahnsinnig hilfreich, hab im Buch noch keine Angabe dazu gefunden, was es genau bedeutet, dass der Ketonwert im Blut ansteigt. Was meint ihr > 1.3 oder noch mehr?
    Im Buch steh dann "Ideally, a state of ketosis is achieved and maintained with finger-stick blood ketone monitoring and by keeping beta-hydroxybutyrate levels at 1 to 3 millimolar per liter". Das ist eine Riesenspanne!
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2015
  12. Werbung

    Werbung